bloggerie
Kommentare 4

autumn wishlist

Dann also hier meine Wunschliste, meine I’d-like-to’s für den Herbst:

1. meine Gitarre wachküssen.

2. über Nacht, noch lieber über zwei, mit meinem Mann wegfahren. Ohne Kinder.

3. ein Fotobuch für die Große machen: ihre ersten drei Lebensjahre.

4. ein Fotobuch für den Bub machen: seine ersten drei Lebensjahre.

5. und natürlich für die Kleinste auch.

6. meine Herzensfreundinnen zum Dinner einladen und bekochen.

7. mit meiner Schwester einen Tag ganz und gar zu zweit verbringen, ja: verschwenderisch verplempern!

8. einen Spaziergang mit Kindern und Mann durch den Lieblingspark machen, mit Picknickdecke, Tee in der Thermoskanne und ganz viel Blätterrascheln

9. ein Feuer in der Feuerschale draußen machen, Nüsse sammeln und am Feuer knacken.

10. ein rauschendes Fest zum 10. Hochzeitstag feiern.

I’ll keep you updated!

4 Kommentare

    • Ja, ich gebe zu, dass ist auch bei mir nicht das erste Mal, dass ich diese Idee habe. Und das frühe Leben der Großen ist auch sehr gut dokumentiert. Aber bei den beiden Kleinen gibts vor allem ein Geburts- und ein Taufalbum. Und sie sehen sie sich so gerne an und fragen immer nach mehr… Ich dachte, ich fange in drei-Jahres-Schritten an, dann ist es nicht so viel auf einmal und alle drei bekommen das „Gleiche“. Mal sehen wie weit ich komme. Zu Weihnachten sollen sie es bekommen und im Moment hab ich nicht mal access zu meiner Aperture-Library…. Aber gut, ich wollte es mir eben wünschen, dass ich es täte…! Janz schön viel Konjunktiv, wa?

  1. Pingback: mothers & daughters « berlinmittemom

  2. Hi,

    der Post ist schon alt und ich bin jetzt erst darauf gestoßen.

    Jedes Jahr kurz vor Weihnachten verfalle ich in Panik, da das Fotobuch vom vergangenen Jahr noch nicht fertig ist. Darin sind nach Monaten eingeteilt, nur Fotos von den Kids. Unglaublich, wie sich die Knirpse in einem Jahr optisch verändern. Ich blättere immer ganz erstaunt von der ersten Seite auf die letzte Seite.
    DAS Fotobuch ist das Highlight an Heiligabend. Omas und Opa sind jedes Jahr aufs Neue zu Tränen gerührt. 

    Auch die Jungs blättern immer wieder gern darin und erinnern sich zurück.

    Ich bestell für uns als Eltern und jeweils für die Jungs auch ein Exemplar mit. Dann haben sie später eine schöne Erinnerung an ihre Kindheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.