berlin, berlin!, lieblingssachen
Schreibe einen Kommentar

lillahopp ::: buntes & gutes aus skandinavien in berlin

Der zweite Post in der neue Blogreihe Shop-till-you-drop-Tuesday, und wieder habe ich mir einen echten Berliner Laden ausgesucht, der einen Online-Shop hat – für alle Nicht-Berliner*innen unter euch – : Lillahopp!

Der Laden liegt nicht in meinem üblichen Shoppingradar im Prenzlauer Berg, Friedrichshain oder Berlin-Mitte, sondern im schönen Treptow. Eigentlich gibt es für mich immer nur drei Gründe, nach Treptow zu fahren: einen Spaziergang im Treptower Park mit Blick auf’s Wasser, einen Besuch in „meinem“ Geburtshaus oder einen Gartenshoppinganfall beim Pflanzen-Holländer. Mit Lillahopp habe ich nun einen weiteren Grund, mal wieder einen Ausflug in diesen Bezirk der Stadt zu machen.

Startseite des süßen Onlineshops von LILLAHOPP

Startseite des süßen Onlineshops von LILLAHOPP

Im Gegensatz zu Mia Mohnstreusel von letzter Woche kenne ich nämlich meinen heutigen Ladenliebling Lillahopp bisher nur online. Das wird sich aber ganz sicher bald ändern, denn nicht nur läuft mir hier schon beim Surfen im übertragenen Sinn das Wasser im Mund zusammen, ich bekomme auch durch die schönen Fotos große Lust, dort herum zu stöbern, die bunten Sachen genau in Augenschein zu nehmen und auszubreiten und die Lillahopp-Lounge sowie die Spielecke auszutesten.

Die Auswahl bei Lillahopp ist klein und fein, und die wunderschönen Kinderkollektionen der Labels bestehen allesamt aus schadstoffarmen Textilien oder Ökobaumwolle. Die Inhaberin von Lillahopp, die in Berlin lebende Schwedin Ylva Elebro, schreibt auf der Seite, dass sie auf der Suche nach qualitativ hochwertiger und dennoch bezahlbarer Kinderkleidung für ihre Tochter war. Als sie bei den skandinavischen Labels fündig wurde, war ihr Onlineshop geboren: Lillahopp, der kleine Hüpfer.

Buten Strümpfe und Söckchen gibt’s auch bei Lillahopp.

Die skandinavischen Marken, die Ylva Elebro auf ihrer schönen Seite anbietet, überschneiden sich zum Teil mit dem Angebot von Mia Mohnstreusel: auch hier gibt es zum Beispiel Smalfolk, aber noch einiges mehr, wie zum Beispiel Organics for Kids, die zuckersüße Babysachen machen oder Katvig mit den strahlenden Ringelmustern und den bewährten Outdoor-Sachen.

Mein Lieblingslabel bei Lillahopp ist aber Maxomorra. Ich liebe die zauberhaften Schnitte für die Kleinmädchenkleider und die außergewöhnlichen Prints. Zuletzt shoppte ich fürs Goldkind dort diese entzückende Tunika mit Herzen. Und seit ich jetzt aktuell wieder bei Lillahopp gestöbert habe, liebäugele ich mit dieser Maxomorra-Jacke für den Lieblingsbub.

Einziger Wehrmutstropfen für mich bei Lillahopp: die angebotenen Größen gehen nur bis 146 – zu klein fürs Herzensmädchen!

Aber da habe ich ja noch ein paar andere Quellen für schöne Klamöttchen… die gebe ich euch bei einem künftigen Post in dieser Blogreihe preis.

Happy Shopping-Tuesday!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.