lieblingssachen
Kommentare 2

kullerland ::: alles fürs kinderzimmer & jede menge tolle kindertaschen

Am heutigen Shop-till-you-drop-Tuesday nehme ich euch mit ins Kullerland, einen feinen und gar nicht so kleinen Onlineshop mit wunderbar ausgewählten Produkten für Kinder.

Das Kullerland, meinen Lieblingsladen der Woche, kenne und besuche ich schon seit Jahren. Gefunden habe ich es, als ich in der Schwangerschaft mit dem Lieblingsbub nach einer Room Seven Wickeltasche suchte. In meinen Lieblingsladen hier in Berlin gab es die zwar, aber hauptsächlich mit Mädchen-Motiven und ich freute mich ja auf einen Sohn. Also fing ich an im Netz zu suchen und fand: das Kullerland.

Kullerland – die unerschöpfliche Bettwäsche-Abteilung. Riesenseufzer!

Room Seven gehört tatsächlich immer noch zu den stark vertretenen Marken im Kullerland, und zwar in allen Kategorien: bei Stoffen, Bettwäsche, Deko-Kissen und Decken, jede Menge wunderbarer (Wickel-)Taschen und Kinderrucksäcke (hier her stammen auch die beiden Kita-Rucksäcke von Lieblingsbub und Goldkind!), sowie natürlich Klamotten. Gekauft habe ich damals die Wickeltasche nicht, sie war mir dann doch zu teuer. Dafür habe ich mich beim Einrichten des Lieblingsbub-Zimmers hinreißen lassen und erfreue mich heute noch an den schönen Kissen auf seinem Bett. Und der Tagesdecke. Und dem Wäschesack. Und… Äh, ja.

Neben Room Seven sind hier aber auch zum Beispiel so tolle Labels vertreten wie Inch Blue mit den Lederkrabbelpuschen für Babys, byGraziela mit den unverwechselbaren 70er-Jahre-Prints und Pink Lining, einem britischen Label für Wickeltaschen, Kinderrucksäcke und Accessoires. Und es gibt natürlich auch die großen und sehr bekannten Marken wie Oilily.

Ich könnte stundenlang stöbern auf der Seite von Kullerland, gerade bei den bunten Stoffen (Westphalenstoffe! Die Stoffe meiner Kindheit!), Decken und der Bettwäsche – für Jungs wie Mädchen ist die Auswahl bezaubernd.
Sehr zu empfehlen außerdem: der Besuch des Room Seven Outlets! Die Prozente sind gigantisch und die Auswahl riesig – es lohnt sich sehr, man findet mit Sicherheit ganz wunderbare Teilchen.

Seit Oktober 2012 gibt es Kullerland übrigens auch als Offline-Laden – leider nicht in meiner Nähe. Aber vielleicht in eurer? In welchem Fall auch immer: genießt euren Besuch im Kullerland. Ich werde da auch gleich noch mal hin surfen und ein bisschen durchs Outlet… hach. Ich glaube, die Kinder brauchen dringend eine Kinderzimmer-Umgestaltung!

Kullerland gibt’s übrigens auch als Blog

2 Kommentare

  1. Liebe Anna,
    wir sind ganz begeistert über Deinen lieben Bericht über unser Kullerlä(n)dchen! Womit haben wir das verdient 🙂
    Ich hab mich ein bisserl bei Dir umgesehen, ist nett hier und die Texte sehr schön geschrieben – ansprechend!
    Ganz liebe Grüße lass ich hier,
    Alexandra vom KULLERLAND

    • Liebe Alexandra, man kann doch mal gerne laut loben, was man wirklich, wirklich gut findet, oder? Und dafür ist ein Blog doch bestens geeignet. 🙂 Danke auch für die Blumen und hoffentlich bis bald, hier oder im Kullerland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.