kochen & genießen
Kommentare 3

tag 9 der adventschallenge ::: christmas bakery und schoko-orangen-sterne

Schoko-Orangen-Sterne, Weihnachten in meinem Backbuch, Rezept, Plätzchen

Es ist Tag 9 und allmählich kriege ich das Gefühl, dass die Zeit sich überschlägt und Weihnachten morgen schon vor der Tür steht… aaarrgh! Ich muss doch noch so viel machen! Geschenke organisieren! Verpacken! Backen! Und dankbar sein.

Mein Tag heute war also geprägt von dem Versuch, möglichst viel zu erledigen, eine spontane Holiday-Party mit Weihnachtsdisco für mein Herzensmädchen zu realisieren und außerdem eeendlich meine Schoko-Orangen-Sterne fertig zu machen, von denen ich die erste Ladung letzte Woche mit meiner Schwester gebacken habe. Ich bin also heute unendlich dankbar für…

1. … meine erstaunliche Ruhe, mit der ich heute allerhand Zeugs jonglieren konnte und dabei noch freundlich zu meinen Kindern sein. Meistens.

2. … meine Schwester, die nach ihrem Dienst zu mir kam, um mit mir ihren freien Nachmittag zu verbacken: Schoko-Orangen-Sterne, Johannisbeer-Herzen und Sterne mit schwarzer Johannisbeerfüllung. Ich sage euch, das sind zwei große Plätzchendosen voll mit köstlicher Weihnachtsware.

3. … das Strahlen meines Herzensmädchens, als ich ihr die fertigen Einladungen in die Hand drücken konnte und sie wusste, ihre Holiday-Party wird wirklich stattfinden.

Und damit ihr auch was von meiner vorweihnachtlichen Energie abkriegt, kommt hier das Rezept für die köstlichen Schoko-Orangen-Sterne, die zu den leckersten Plätzchen in diesem Jahr gehören. Weihnachten in meinem Backbuch!

Die Schoko-Orangen-Sterne werden aus einem Knetteig mit Kakao gemacht. Die Geheimzutat ist reichlich frisch geriebene Orangenschale von 2 saftigen Bio Orangen, das ergibt mit der Schokolade eine unwiderstehliche Geschmackskombination. Die fruchtig-bittere Füllung aus Orangenmarmelade gibt dem Ganzen den Kick – und mir auch beim Probieren! Wollt ihr auch?Dankbarkeits-Adventskalender, Dankbarkeit statt Sachen, Christmas Challenge of Thankfulness, Schoko-Orangen-Sterne

Das braucht man für ca. 35 Schoko-Orangen-Sterne:

  • 250g Mehl
  • 50g Kakaopulver
  • 100g Puderzucker
  • 3-4 TL fein abgeriebene Bio-Orange
  • Salz
  • 200g Butter (kalt, in kleinen Stücken)
  • 1 Ei (mittelgroß)
  • 1 Eiweiß und 1 EL Schlagsahne zum Verkleben der oberen und unteren Plätzchen

Und für die Füllung:

  • 150g fruchtige Orangenmarmelade (z.B. von Chive)
  • 1 EL Puderzucker
  • 1-2 TL Kakaopulver

An Zubehör benötigt man zwei sternförmige Plätzchenausstecher, einen großen und einen kleinen, z.B. aus diesem hübschen Set „Winterzeit“ von Räder. Außerdem wie üblich Nudelholz, einen Spritzbeutel (es geht auch ein kleiner Gefrierbeutel, bei dem man die Spitze schräg abschneidet), eine Reibe für die Orangen und zum Ausrollen eine Silikonmatte – der Teig ist recht klebrig.

Schoko-Orangen-Sterne, Rezept, Tag 9. Adventschallenge

Schoko-Orangen-Sterne, Rezept, Weihnachten in meinem Backbuch

Und so geht’s:

1. Mehl, Puderzucker, Kakao, abgeriebene Orangenschale und 1 Prise Salz mischen, Ei und in kleine Stücke geschnittene kalte Butter zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ich persönlich mache das wieder mit der Hand, aber es geht natürlich auch mit den Knethaken des Handrührers. Den fertigen Teig zu zwei Kugeln formen, diese jeweils etwas platt drücken, in Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Nach einer Stunde die beiden Teigportionen nacheinander auf der leicht bemehlten Silikonmatte ausrollen und mit den Sternenförmchen ca. 3mm dick ausstechen. Aus der Hälfte der ausgestochenen Sterne mit dem kleineren Ausstecher ein sternförmiges Loch ausstechen.

3. Alle Varianten von ausgestochenen Sternen vorsichtig auf mit Backpapier belegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 160° (Umluft, bei Ober-/Unterhitze braucht es 180°) auf der zweiten Schiene von unten ca. 10 Minuten backen. Auf den Blechen auskühlen lassen

Schoko-Orangen-Sterne, Rezept

Schoko-Orangen-Sterne, Weihnachten in meinem Backbuch, Rezept, Plätzchen

 

4. Die Orangenmarmelade durch ein Sieb streichen und in den Spritzbeutel füllen. Schlagsahne und Eiweiß in einer kleinen Schüssel verquirlen. Die Plätzchen mit Loch mit Puderzucker  und ein wenig Kakaopulver bestäuben. Dann die geschlossenen Sternformen an den Rändern mit der Eiweiß-Sahne-Mischung bestreichen und gleich darauf die Marmelade mit dem Spritzbeutel auf die Sterne setzen. Die Puderzucker-Sterne auf die Marmeladekleckse setzen und leicht andrücken. Vorsichtig, die „gelochten“ Sterne brechen leicht.

Fertig sind die Schoko-Orangen-Sterne! Ich sage euch, die Dinger sind köstlich. Ich hebe sie zwischen Lagen aus Backpapier in meiner liebsten Plätzchendose auf, einem Erbstück von meiner Mutter, in dem sie schon in meiner Kindheit ihre einzigartigen Haselnussmakronen aufbewahrte. Im Keller aufbewahrt waren sie allerdings nie sicher vor uns Kindern, weshalb ich die Schoko-Orangen-Sterne ganz oben auf den Küchenschrank stelle, in der Hoffnung, dass meine Kinder die Finger davon lassen, bis Weihnachten da ist.

Müsst ihr auch die Weihnachtsköstlichkeiten vor den kleinen (oder großen?) Naschkatzen schützen? Und habt ihr schon die Weihnachtsbäckerei erledigt? Ich kenne ja Menschen, die sind schon am 1. Dezember mit 11 Sorten Plätzchen fertig. Mit denen bin ich allerdings keinesfalls verwandt…. !

signatur

3 Kommentare

  1. Pingback: dankbarkeit & weihnachtsplätzchen ::: husarenknöpfe mit johannisbeergele

  2. Pingback: diese woche bin ich dankbar ::: 5 freitagslieblinge am 16. dezember 2016

  3. Pingback: achtung, plätzchencontent! ::: wochenende in bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.