reisen & ankommen
Kommentare 2

das erste eis des jahres ::: albrechts patisserie im kollwitz-kiez

Albrechts Patisserie, Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg, Konditorei, das erste Eis des Jahres

Es ist tatsächlich wahr, es ist Frühling geworden! Und so wenig ich dem trauen möchte, weil ich immer Angst habe, der Winter kommt doch noch mal mit aller Macht zurück so wie im letzten Jahr, so sehr beglücken mich die warmen Sonnenstrahlen, die Knospen an den Sträuchern und Bäumen, die fröhlichen Kinder und – das erste Eis des Jahres.

Eis essen kann man hier ja wirklich an jeder Ecke. So ist auch der nächste Eisladen fußläufig von uns nur fünf Minuten entfernt. Aber für ein richtig gutes Eis, für DAS Eis, lohnt es sich wirklich, ein bisschen weiter als nur fünf Minuten weit zu gehen. In unserem Fall ist das ein Besuch bei Albrechts Patisserie in der Rykestraße. Von uns ist das ein Spaziergang von fünfzehn bis zwanzig Minuten, je nach dem, woran wir so vorbeikommen (diverse Spielzeuggeschäfte, Spielplätze, Kletterbäume etc.) – und der lohnt sich!

Albrechts Patisserie, Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg, Konditorei, das erste Eis des Jahres

Ich erinnere mich sehr gut an meinen ersten, ganz und gar zufälligen Besuch dort. Es muss in einem der Sommer zwischen 2008 und 2010 gewesen sein, als meine Mutter noch so gesund bzw. fit war, dass sie mich oft und regelmäßig in Berlin besuchte, Zeit mit den Kindern verbrachte, mit mir Touren durch die Kieze unternahm und alles sehen wollte, was es hier zu sehen gibt. Bei einem solchen Spaziergang, es muss ein warmer Frühlings- oder Sommertag gewesen sein, entdeckten wir Albrechts Patisserie und die schönen kleinen Tische draußen auf der Rykestraße, wo jede Menge Menschen bei wunderbar aussehenden Kuchenstücken und schaumigen Kaffeespezialitäten in der Sonne saßen. Wir haben das dann auch gemacht und einen kinderfreien Mutter-Tochter-Moment genossen. Das ist eine meiner wunderschönen Erinnerungen an meine Mutter, verknüpft mit meinem ersten Besuch in Albrechts Patisserie.

Albrechts Patisserie, Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg, Konditorei, das erste Eis des Jahres

Albrechts Patisserie ist inzwischen eine Einrichtung im Prenzlauer Berg. Die Filiale in der Rykestraße mitten im Kollwitzplatz und gleich Tür an Tür mit einem meiner liebsten Spielzeugläden, Die Kleine Gesellschaft, ist natürlich nicht in erster Linie ein Eisladen sondern eine vorzügliche Konditorei mit schönem Ambiente und den sündhaftestesten Köstlichkeiten, die man sich vorstellen kann. Minitörtchen und Petit Fours gibt es dort, Tartelettes mit Obst und Baiser, Schokoladensünden und Sahnetüpfelchen, die ihresgleichen suchen. Die kleinen Schweinereien in Albrechts Patisserie sind allesamt von der Sorte „wenn schon, denn schon“. Wenn ihr also im Kollwitz Kiez unterwegs seid und euer Fasten brechen möchtet, seid ihr hier goldrichtig, denn wenn ihr das schon macht, könnt ihr nach dem Genuss einer Köstlichkeit aus Albrechts Patisserie wenigstens sagen: DAS hat sich gelohnt. Davon bereut ihr keinen Bissen, versprochen.

Albrechts Patisserie, Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg, Konditorei, das erste Eis des Jahres

Mit den Kindern gehe ich aber selbstverständlich wegen des selbstgemachten Eises dorthin: köstliche Sorten, cremige Konsistenz, schöner purer Geschmack. Das ist das perfekte Eis für den ersten Eisgenuss des Jahres. Danke, 2014, dass wir das dieses Jahr schon so früh machen konnten!

Und man konnte tatsächlich draußen sitzen. Ich mit meinem geliebten Latte Macchiato, die Kinder mit ihren ersten Eisportionen des Jahres (den Flutschfinger beim Kaiser’s neulich nicht mitgezählt, der gilt nicht!). Wir freuen uns auf die Eissaison und noch viele Besuche in Albrechts Patisserie. Wenn ihr in der Gegend seid, gönnt euch dort was – es ist die Sünde wert.

Und womit habt ihr in den letzten Tagen den Frühling begrüßt? Auch mit Eis? Mit einem Ausflug mit Picknick? Oder habt ihr auch schon angegrillt, hm? Genießt den Sonnentag, ihr Frühblüher und Sommersprossen!

signatur

 

2 Kommentare

  1. Ich bin unheimlich gerne bei Albrechts Patisserie. Die Törtchen sind sooo unglaublich lecker und noch dazu wunderhübsch anzusehen 🙂 Das es dort auch selbstgemachtes Eis gibt wusste ich gar nicht. Ich werde danach ausschau halten!

  2. Pingback: Wochenende in Bildern 15./16. März 2014 | Geborgen Wachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.