bilder & geschichten, bloggerie
Kommentare 6

12 von 12 im august ::: sommerferien in der alten heimat

12 von 12

Ein bisschen bin ich ja noch „weg“, auch wenn mein Darßer Sommerpost schon mal ein bisschen after-Urlaubsstimmung hier verbreitet hat. Aber ich bin noch weg und genieße mit den Kindern eine Woche Familienzeit in der alten Heimat. Da ich aber vor lauter Ferien die 12 von 12 im Juli schon verpasst habe, musste ich die 12 von 12 im August unbedingt mitnehmen. Hier kommen also meine Bilder aus dem Westerwald und dem Rheinland, wo ich mich mit den Berlinmittekids gerade herumtreibe.

Der Morgen begann mit meinem Lieblingsfrühstück: Joghurt mit Nüssen und Beeren.

12 von 12 im August

Die Kinder können auf ihrem Lieblingsplatz bei Opa die schöne Aussicht manchmal schon beim Frühstück kaum fassen: Weitblick in den Westerwald.

12 von 12

Meine Heimatstadt Koblenz: in einer meiner Lieblingskirchen mache ich immer eine Kerze an, wenn ich dort bin.

12 von 12 im august

Blumen für den Besuch am Grab meiner Mutter mit den Kindern: Freilandrosen in allen Farben, Sommerduft und Lieblichkeit.

12 von 12 im august

Der Lieblingsbub legt Blütenblätter und die ersten Haselnüsse aufs Grabkreuz. „Damit die Oma merkt, dass bald der Herbst kommt und es dann leckere Nüsse gibt!“

12 von 12 im august

12 von 12 im august

Bei den liebsten Freunden malt das Goldkind schöne Bilder…

12 von 12 im august

… der Lieblingsbub liest wie verrückt…

12 von 12 im august

… und das Herzensmädchen hört Musik und tanzt in der Küche.

12 von 12 im august

Selbe Stadt, andere Rheinseite. Ich liebe diese Stadt und all die Orte, mit denen ich so viele Erinnerungen verbinde.

12 von 12

Besuch beim süßesten Nichtenkind mit dem schelmischsten Grinsen auf der Welt. Es ist LIEBE!

12 von 12 im august

Und abends sitzen wir wieder auf unserem Lieblingsplatz im Westerwald und bestaunen einen der schönsten vorherbstlichen Sonnenuntergänge. Dankbarkeit und Frieden.

12 von 12 im august

Das war’s schon wieder mit den 12 von 12 im August und ich bin auch wirklich noch nicht wieder zurück. Ich bleibe noch ein bisschen in der Nähe meiner Heimatstadt, genieße den Rhein, die Familie und ein bisschen Zeit auf alten Pfaden. Und ihr? Schon zurück aus der Sommerfrische oder noch an fernen Ufern?

signatur

6 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    auch ich habe aus meinem Urlaub direkt gestern geschrieben und genieße hier noch ein paar Tage, zwar ist es nicht die alte Heimat, aber mit Familie. Dir eine schöne Zeit.
    LG Volle Lotte

  2. Oh, wie schön es doch hier ist! 🙂

    Da hast du in Ehrenbreitstein mehr oder weniger direkt vor Michas Büro gestanden. 😉 Das nächste Mal fotografierst du unser Haus (auch sehr lohnenswert für die 12 von 12) und kommst dann auf einen Kaffee rein (die Aussicht lohnt sich auch).

    Alles Liebe!

  3. Oh, das sind so wundervolle Bilder von einem tollen Tag. Ganz große Liebe ♥
    Und Deine Kinder… Holla die Waldfree sind sie hübsch – aber das weißt Du ja eh 😉
    Eine tolle Zeit wünsche ich Euch noch!

    Liebe Grüße zur Wochenmitte,
    die Alltagsheldin

  4. Alex sagt

    Ich fahre nächste Woche auch zu meinen Eltern in den WW, ein besuch in Koblenz darf da natürlich auch nicht fehlen. Habt ihr euch bei der Liebfrauenkirche auch ein Eis geholt? Ich liebe das Joghurette-Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.