das wilde leben, kochen & genießen
Kommentare 9

weihnachten in meinem backbuch ::: marzipan-mürbeteig-plätzchen

Marzipan Mürbeteig Plätzchen, Stempelkekse, Rezept

Adventszeit ist Plätzchenzeit, und nachdem ich heute mit ein paar meiner Twitterfreundinnen über die Klassiker aus unseren Backbüchern gechattet habe und ihnen von meinen Neuzugang im Repertoire, den knusprig-butterigen Marzipan-Mürbeteig-Plätzchen als Stempelkekse berichtete, habe ich kurzentschlossen mit den Kindern heute nachmittag gleich eine weitere Ladung gebacken. Die erste Fuhre vom Wochenende ist nämlich schon beim Lebkuchenhäuschen verzieren so gut wie aufgefressenaufgegessen worden, so lecker wie die sind. Zum Stempeln nehme ich meine Weihnachtsstempel aus Silikon mit Holzgriffen, einmal mit dem Audruck „Happy X-mas“ und einmal mit Schnurrbart und dem Schriftzug Ho-Ho-Ho. Ich mag die Stempeloptik und das Rezept gelingt tatsächlich mühelos – die perfekten Plätzchen, um mit Kindern zu backen. Stempeln macht nämlich genauso viel Spaß wie Ausstechen!

IMG_0308.JPG

Ich teile also heute hier mal wieder ein Stückchen „Weihnachten in meinem Backbuch“ mit euch – und das Rezept für die weihnachtlichen Stempelkekse!

Das braucht man für 15 große oder 20 kleine Marzipan-Mürbeteig Plätzchen:

  • 250g Mehl
  • 150g Butter
  • 100g Marzipan
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt

Und so geht’s:

1. Die Zutaten in einer großen Schüssel mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten (geht natürlich auch mit der Küchenmaschine), den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen – mehr Kühlzeit schadet dem Teig nicht!

2. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf der bemehlten Arbeitsplatte etwa 1 cm dick ausrollen. Der Teig darf nicht zu dünn ausgerollt werden, sonst lassen sich die Plätzchen nicht mehr stempeln.Die Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 160° Umluft vorheizen. Dann mit einer Espressotasse oder einem kleinen Glas die Marzipan-Mürbeteig-Plätzchen ausstechen und sie auf die Backbleche legen. Jetzt können die Stempel zum Einsatz kommen. Falls sie sich schlecht vom Teig lösen lassen, die Silikonfläche leicht bemehlen, dann ist das Stempel n ein Kinderspiel.

3. Die Marzipan-Mürbeteig Plätzchen auf Sicht für 10 – 12 Minuten backen. Ich persönlich mag sie lieber hell bis goldgelb und nicht zu dunkel, aber das kann ja jeder so machen, wie er es am liebsten mag. Die Plätzchen ach der Backzeit zum Auskühlen auf ein Kuchenrost legen und später zwischen Lagen aus Backpapier in Keksdosen aufheben.

Bei uns macht es sich definitiv gut, die Dinger ein bisschen zu verstecken, sonst knabbern die Weihnachtsmäuse sie in Nullkommanix weg. Aber sie sind natürlich auch in Nullkommanix nachgebacken, ne. Kann ich versprechen. Und wie ich die Dinge hier überblicke, war das heute noch nicht der letzte Durchgang für die Marzipan-Mürbeteig Plätzchen im Hause Berlinmittemom.

marzipanmuerbeteig_plaetzchen_stempelkekse.JPG

Und während wir heute gebacken haben, hatte ich Gelegenheit, über meine Dankbarkeits-Challenge nachzudenken und über drei Dinge, für die ich heute dankbar bin. Denn wir sind an Tag 3 im „Dankbarkeit statt Sachen“-Adventskalender und hier kommt meine Liste für den dritten Dezember:

1. Ich bin beeindruckt und dankbar dafür, wie viele von euch sich schon an der Dankbarkeitschallenge beteiligen und dafür, dass einige Blogger-Kolleginnen meine Idee aufgreifen und ebenfalls täglich über drei Dinge, für die sie dankbar sind, auf ihren Blogs schreiben, so zum Beispiel Elfenhimmel, Mamas Mäuse und Eins plus Zwei – ich freue mich sehr darüber, ihr Lieben! Spread the word!

2. Ich bin dankbar für das Feuer, das der Berlinmittedad heute Abend im Kamin gemacht und um das wir uns zusammen gerottet haben. Eins meiner liebsten Rituale im Winter: meine Liebsten um ein Licht oder ein Feuer versammeln.

3. Ich bin dankbar für meinen Impuls, heute Abend meinen inneren Schweinehund zu überwinden und wenigstens für 15 Minuten auf den Crosstrainer zu steigen: das hat mir gut getan. Mir fehlen nämlich meine Powerwalkingrunden im Park mit meiner lieben Freundin Imke von Lauxinteriors – und so hab ich mich wenigstens bewegt, wenn ich schon auf das Geratsche mit Immi verzichten muss. Und für die leckeren Marzipan-Mürbeteig Plätzchen bin ich natürlich auch irgendwie dankbar!

Und wie war euer dritter Dezember? Gab’s Plätzchen?

signatur

 

 

9 Kommentare

  1. Guten morgen Anna 🙂

    Die Plätzchen sehen super lecker aus und kommen auf die „vielleicht backen“ Liste.
    Allerdings hast Du ausversehen 2x Eins plus Zwei verlinkt und somit kommt man über den Link leider nicht auf Mamas Mäuse´s Blog.

    Ich bin am 3. Dezmber dankbar für http://wp.me/p3KmCf-1uN

    Alles Liebe
    Lena (Elfenhimmel)

  2. Rosaswelt sagt

    Ich bin dankbar für meine Arbeit. Mit 15 hab ich meinen Eltern erklärt, ich wolle Journalistin werden und ich weiß heute:Es ist genau mein Ding.Zudem habe ich eine Stelle, die mich fordert, mich immer wieder neues entdecken lässt und sich als 1/2 Stelle und durch hin-und-wieder Wochenendarbeit mit den Kindern vereinbaren lässt.
    In dem Zusammenhang bin ich meinem Mann dankbar, dass es für ihn nie überhaupt nur eine Frage war, dass ich weiter arbeite, sondern dass er auch seine Stunden reduziert hat, um sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern.
    Und zu guter letzt für heute bin ich meinem Chef dankbar, dass er Verständnis für meine Situation hat. Selbst Vater weiß er, was Fieber und Co bedeuten. Und wenn man nach einem freien Tag fragt, kommen schon mal Antworten wie: Oh, müssen sie zur Weihnachtsfeier der Kita? Ich einen Tag später…

    Liebe Grüße aus dem Rheinland nach Berlin!

  3. hmmmm.. lecker… ich bin gerade auch im Backwahn..allerdings ohne nennenswerte Erfolge… aber die Plätzchen hab ich jetzt…leider übe ich am Geburtstagskuchen für den Kleenen hier der voll anspruchsvoll ist: Zitat: mama der muss nicht nur gut aussehen, der muss AUCH MAL schmecken..und nicht so trocken..ne!! … die Brut…alles Verräter… ein Riesen Knutscha.. emma

  4. Pingback: Verabredung mit dem Christkind 2.0 - Weihnachtseinkäufe im Netz - Mama notes

  5. Pingback: Weekly.49 | Mondgras.de

  6. Pingback: Weekending | Stitch and Purl

  7. Pingback: Marzipan Mürbeteig Plätzchen, Rezept, Stempelkekse … » webindex24.ch - News aus dem Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.