bloggerie
Kommentare 5

12 von 12 im märz

12 von 12, 12v12, draußen nur kännchen, Fernsehturm, Berlinskies

Es ist der Zwölfte im März und obwohl ich gestern deshalb in meine Twitter-Timeline eine Erinnerung abgesetzt habe, hätte ich es beinahe verpasst. Ich bin nämlich heute morgen mit einer widerlichen Migräne aufgewacht, wie ich sie schon länger nicht hatte. Da half nur mein Medikament und ein starker Espresso. Und der Rest des Tages verlief dann eher ruhig.

Trotz Migräne gab's zwei Bentoboxen für die zwei Schulkinder, die dann mit dem Bus in die Schule fuhren. Das Goldkind habe ich zu Hause behalten, weil ich mit dem Kopf und den Tabletten nicht Auto fahren wollte.

Bentobox, Snackbox, Berlinmittebento, Lunchboxdiary

Ich habe mich dann noch mal hingelegt und den Kopf ausgeschaltet. Das Goldkind habe ich mit Kika für ein Stündchen abgestellt. Da saß sie dann neben mir im Bett und schaute fern. Au weia.

Dann haben wir unsere Galerie von mit Kinderzeichnungen erneuert und ein paar ihrer aktuelleren Zeichnungen an meinem Bett aufgehängt.

12v12, 12 von 12, Artkive, Kinderzeichnung,

Nach der Schule hatte ich den Kindern einen Besuch an einem unserer Lieblingsorte versprochen und jubelnd stürmten sie die Buchbox, unsere Kiezbuchhandlung. "Wir stöbern", riefen sie mir noch zu, dann verschwanden sie in der Kinderbuchabteilung.

12 von 12, 12v12, draußen nur kännchen, Buchbox, Buchhandlung, Kiezbuchhandlung, Prenzlauer Berg

Der Lieblingsbub liest dem Goldkind ein paar Passagen aus einem Buch über die Pubertät vor. Äähh… nja.

12 von 12, 12v12, draußen nur kännchen, Buchbox, Buchhandlung, Kiezbuchhandlung, Prenzlauer Berg, Kinder, Berlinmittekids

Unsere Ausbeute. Jedes Kind hat was gefunden. Und ich habe Geschenke für das Nichtenkind gekauft. Büchersuchtis, wir.

Kinderbücher, Ausbeute, 12v12, 12 von 12

Die Mädchen kleben Sticker in Goldkinds Stickerheft. Die Beinhaltung nenne ich Harlekinyoga.

12v12, 12 von 12, Leseyoga, Berlinmittekids,

Der Lieblingsbub hat sich meinen Miniaturkalender unter den Nagel gerissen und schreibt was über seinen "blöden Tag" auf.

12v12, 12 von 12,

Last-minute Einkäufe mit Blick auf den abendlichen Fernsehturm. Mit Beleuchtung. Große Telespargelliebe.

12 von 12, 12v12, draußen nur kännchen, Fernsehturm, Berlinskies

Und dann kam mein Schwesterchen zum Abendessen und wir hatten ein paar Leckerchen vom Türken.

image1

Und das 12. Bild muss heute leider ausfallen, weil meine WordPress-App JETZT auf allen Geräten versagt. Wäre auch unspektakulär gewesen, aber gut. Wenn ihr dann bei Draußen nur Kännchen vorbeiklickt, findet ihr jede Menge kompletter 12 von 12, mit den vorgeschriebenen 12 Bildern. Komplett also.

Ich geh jetz im Bett. Und hoffe, ich schlafe den Rest der Migräne endgültig weg. Habt's schön und genießt den Frühling überall!

signatur

 

5 Kommentare

  1. Pingback: 12 von 12 im März - Geliebte Ordnung

  2. Gute Besserung, liebe Anna!
    Danke für die Twitter-Erinnerung, ich habe es tatsächlich zum allerersten Mal geschafft, bei den 12von12 teilzunehmen. Ist mir sonst immer erst am Monatsdrölften eingefallen. Nun ja…
    Wir sind übrigens auch totale Büchersuchtis und können an keinem Laden „unbeschadet“ vorbeigehen. Papa steht da nicht so drauf, den schicken wir in der Zeit immer ins Elektrofachgeschäft ^^ Ganz liebe Grüße
    Vivi von hexhex

  3. Danke für den schönen Einblick in deinen Tag. Hoffe, der Kopf ist heute besser.
    Und ja, wir sind auch Büchersüchtige.

    Liebe Grüße
    stephi

  4. kiko2014 sagt

    Es macht mir mal wieder Angst! 😉 Mein Mittlerer hat genauso die Laschen an den Schuhe immer zu weit überhängen und auch er schreibt neuerdings seine Tage in einen meiner ausrangierten Kalender! 🙂
    Meine Mädels glucken ständig über Mädelsstickern und hatten gestern genau die gleichen Frisuren wie Deine!
    Und Bücher, ….. ach lassen wir das, das wird echt unheimlich wie sich das alles ähnelt!

    Ganz liebe Grüße aus Dresden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.