bloggerie
Kommentare 7

bloglaunch, baby! mein neues blogprojekt lunchboxdiary ist online!

Lunchboxdiary, Bloglaunch, neues Blogbaby, Bentobox

Leute, ich bin heute sowas von aufgeregt und froh, ich könnte platzen! Es gibt nämlich eine schöne Neuigkeit im Hause Berlinmittemom: Nachwuchs. Nein, es ist kein viertes Kind und es ist auch kein Haustier aber ich habe mein Blog sozusagen mit einem anderen "gepaart" und herausgekommen ist… ein neues Blogbaby! Mit einer meiner Lieblingskolleginnen, meiner Freundin Rebecca von Elfenkind Berlin, habe ich nämlich gerade blitzneu und frisch aus dem Ei geschlüpft unser gemeinsames "Baby" live geschaltet und bin gerade total froh, dass ich euch die schönen Neuigkeiten hier verkünden kann:

Lunchboxdiary.com ist online, Mütter und Blogbaby sind wohl auf, wir sind stolz und glücklich!

Lunchboxdiary, Bloglaunch, neues Blogbaby, Bentobox

Wie kam es zum neuen Blogbaby?

Die besten Ideen kommen unerwartet. Und wie bei allen Ideen, die zu etwas führen sollen, kommt es dann vor allem darauf an, das umzusetzen, was man sich ausgedacht hat. Im Fall von Lunchboxdiary entstand die Idee bei einem unserer ausgedehnten Kaffeedates im Nola's am Weinberg, wo ich mich mit Rebecca traf, um sie zu ihrem Buchprojekt "Mama näht und ich helf mit" zu interviewen. Wir waren dann irgendwann fertig mit dem Interview und hatten diverse frische Minztees, Latte Macchiatos, Rühreier und Orangensäfte konsumiert, da saßen wir immer noch und ratschten. Und irgendwie kam die Sprache auf unser beider Brotdosenspleen, den jede von uns vor allem auf ihrem jeweiligen Instagramprofil auslebt.

Mein Bentospleen ist ja meinen langjährigen Leser*innen schon ein Begriff, aber auch Rebecca ist seit der Einschulung ihrer Tochter letzten Sommer vom Lunchboxfieber gepackt worden. Und unsere Instagramfollower kommentierten fleißig, fragten nach und zeigten sich begeistert, so dass wir beide schon den Gedanken gehabt hatten, das Ganze auf einen Extrablog auszulagern. Beim gefühlt zehnten Minztee war dann die Idee zum konkreten Plan geworden: wir machen das zusammen! Wir bauen uns einen gemeinsamen Ort im Netz, wo wir unsere Stullen shapen, das Obst auf bunte Spießchen fädeln und unserem Spleen frönen können. Wir werden Rezepte teilen, schöne Fotos zeigen und unsere jeweils individuellen Lieblingsthemen beim Boxenpacken beackern. Und wir nennen es: Lunchboxdiary. Gesagt, getan. Und nu sind wir online!

Worum geht's bei Lunchboxdiary?

Wer auf die Seite klickt, wird in der "about"-Section unter "What's it all about?" ein bisschen was dazu finden, was auf unserem neuen Blog zu lesen und zu sehen sein wird. Rebecca und ich haben ganz verschiedene Schwerpunkte, wenn es um die tägliche Brotdose geht, aber auch ebenso viele Überschneidungen: einigermaßen gesund soll es für unsere Kinder sein, ausgewogen und abwechslungsreich, nicht langweilig und dafür lieber ein bisschen verspielt und bunt – und immer mit Liebe gemacht. Wir zeigen auf Lunchboxdiary unsere täglichen Bentointerpretationen, teilen unsere Ideen über Befüllungen und Möglichkeiten, zeigen Zubehör, testen Boxen und andere Brotverpackungen und archivieren für unsere Leser*innen die kleinen und großen Rezepte rund um die individuelle Brotdosenbefüllungen.

Morgenroutine mit Kindern, Benzo Zen, Zenübung am Morgen

Für wen ist Lunchboxdiary?

Wir schreiben Lunchboxdiary für alle Bentointeressierten, alle Brotdosenpacker*innen, alle, die Zeit und Freude daran haben, die tägliche Snackbox für ihre Kinder ein bisschen anders zu gestalten.

Außerdem wird es feste Kategorien geben, die sich mit den Besonderheiten unserer Kinder befassen. Viele Eltern müssen beim Packen der Brotdose für Schule und Kita beachten, dass ihre Kinder beispielsweise allergisch sind oder andere Essensvorlieben haben, denen Rechnung getragen werden soll. Wir schreiben also auch über gluten- oder laktosefreie Boxen und die Box für die kleine Vegetarierin wird genauso verbloggt wie die Box für den Gemüsehasser. Unsere Kinder haben alle ihre Eigenheiten, was ihre Ernährung angeht – ihre tägliche Brotdose spiegelt das wieder. Und Lunchboxdiary wird das auch.

Apropos Kinder…

Unsere Kinder sind unser Herz und unsere Seele, das ist vielleicht einer der wichtigsten Aspekte, der Rebecca und mich verbindet. Die Sorgfalt, mit der wir unsere Kinder aufziehen, uns um sie sorgen und kümmern und die Achtsamkeit, die uns im Zusammenleben mit ihnen wichtig ist, zeigt sich auch in den Bentoboxen, die wir für sie packen. Auch das ist ein Kernstück von Lunchboxdiary: wir machen das Essen für unsere liebsten kleinen Menschen und für ihren langen Schul- oder Kitatag und das tun wir beide mit derselben Liebe und Sorgfalt, die unsere Leser*innen hier und auf Elfenkindberlin auch bei anderen Themen rund um unsere Kinder kennen. Lunchboxdiary wird unsere Spielwiese sein, aber wir werden dort auch über die Dinge schreiben, die uns bewegen, wenn es um die Ernährung unserer Kinder geht.

Lunchboxdiary, Lunchboxdiarykids, Shooting, Berlinmittekids, Elfenkindberlin, Shooting

Lunchboxdiary, Bloglaunch, Lunchboxdiarykids, Shooting

Unsere insgesamt vier Kinder sind übrigens schon seit Wochen Geheimnisträger*innen und mit von der Partie bei Lunchboxdiary. Über das lustige Shooting, das wir mit ihnen gemacht haben, werde ich dann drübern auch bei Gelegenheit berichten.

Feedback erwünscht!

Unser Blogbaby hat gerade erst das Licht der Welt erblickt und ist erst ganz wenig befüllt mit ein paar Testposts und Rezepten. Noch ist sehr viel Raum für Wünsche, Fragen und konstruktive Kritik. Rebecca und ich freuen uns sehr, über Feedback, Fragen, Anregungen und Kommentare drüben oder hier. Und auch bei Instagram, Pinterest, Facebook und Twitter könnt ihr uns in Zukunft verfolgen, mit uns kommunizieren und mit uns aus der Brotdose plaudern.

Hach, ist das alles aufregend! Jetzt bin ich wirklich gespannt, wie ihr unser neues Baby findet. Kommt ihr gucken?

signatur

 

 

 

7 Kommentare

  1. YEAH! Das finde ich ein wirklich tolles Projekt und ich folge euch jetzt sofort überall, denn auch hier ist die Bentoliebe ungebrochen und ich stehe jeden Morgen wieder in der Küche und befülle vier Bentodosen (mehr oder weniger) gesund, lecker und hübsch für meine Kinder! Applaus für Lunchboxdiary!

    Alles Liebe,
    Kristin

    P. S. Der Facebooklink funktioniert bei mir nicht, liegt das an mir oder ist da was schief gelaufen?

  2. Stephie Richter sagt

    Konfetti und Applaus und alles Liebe zum Geburtstag obendrauf! Ich finde, da hattet ihr einen tolle Idee und ich freue mich besonders über Anregungen für Gemüsehasser

  3. Sarah sagt

    Wie! Welch Überraschung! Super Idee. Ich wünsche viel Erfolg mit dem neuen baby. Was mich echt brennend interessiert: was macht Ihr eigentlich mit den Resten wenn Ihr Hasen und Herzen ausstecht?

  4. Lottissima sagt

    „Rebecca und ich haben ganz verschiedene Schwerpunkte, wenn es um die tägliche Brotdose geht“. Da musste ich echt lachen bei dem Satz. Ein Blog, der darum geht, was ihr euren Kindern in die Brotdose packt?!
    Ich lese lieber hier beim Original weiter und freue mich über weitere Artikel auf Berlinmittemom, schaue hier sehr gerne vorbei.

  5. Pingback: Endlich… | Little Bee

  6. Stefanie sagt

    Super Idee! Habs gleich abonniert! Bis mein Zwerg eine Pause braucht, dauert zwar noch,aber da sind ja auch tolle Sachen für Große drin. Den Tomatenfrischkäse werd ich gleich machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.