kochen & genießen
Kommentare 2

backexperimente & nerven ::: biskuitrolle mit himbeer-sahne-füllung

Mias süße Kleinigkeiten, Biskuitrolle mit Himbeeren und Sahne, Backen, Biskuit, Backunfall, Backbuch, Bloggerfreunde, Buchtipp, Empfehlung

Ich liebe Beeren. Und Biskuit. Und Sahne. Und die Kombi in einer fluffigen Biskuitrolle mit Himbeer-Sahne-Füllung… oh, my! Da könnte ich mich reinlegen. Nun können ja andere Menschen verbrieftermaßen viel VIEL besser backen als ich. So gut, dass sie darüber sogar Bücher schreiben. Schöne, wunderbare, unterhaltsame und großartig fotografierte Bücher mit erprobten Rezepten, gefüllt mit lauter kleinen süßen Köstlichkeiten. Ein solches mir-läuft-das-Wasser-im-Mund-zusammen-Machwerk hat kürzlich meine liebe Bloggerfreundin Mia, die Küchenchaotin, veröffentlicht und mir geschenkt. Es heißt "Mias süße Kleinigkeiten" und ist bei Thorbecke erschienen. Ich habe mich mehrfach darüber gefreut: einmal vor allem für sie, weil ihr so ein tolles Buch gelungen ist. Hip, hip hurra, meine Liebe! Es ist wun-der-schön geworden! Dann über die Überraschungspost mit dem Buch darin: für mich! Tausend Dank dafür noch mal, liebe Mia.

Mias süße Kleinigkeiten, Biskuitrolle mit Himbeeren und Sahne, Backen, Biskuit, Backunfall, Backbuch, Bloggerfreunde, Buchtipp, Empfehlung

Und beim Durchblättern habe ich mich noch mal gefreut: über die vielen tollen Rezepte, vor allem über das Rezept für die Biskuitrolle mit Himbeer-Sahne-Mascarpone-Sauerei-Füllung. Endlich mal ein guter und umsetzbarer Tipp, wie ich den Biskuit nicht schreddere, wenn ich ihn eigentlich rollen will, dachte ich. Endlich mal ein Rezept für Biskuitrolle, das sogar ich hinkriege, obwohl ich mich nie, NIE traue, meine Biskuitböden zu rollen. Aber wenn Mia sagt, so geht das, dann mache ich das eben mal genauso. Wird schon klappen, dachte ich. Und machte mich ans Werk.

Ihr ahnt es schon: der Drecksbiskuit ist mir trotz haarkleiner Befolgung von Mias Anweisungen NATÜRLICH SCHON BEIM ERSTEN ANFASSEN ZERBROCHEN! Zum Glück für mich in ziemlich perfekt gleich große Stücke, so dass ich gut improvieisern konnte.

Mein ultimativer Biskuitrollentipp hat deshalb auch nichts mit ausgerollten feuchten Handtüchern zu tun, die minuziös mit Zucker bestreut werden oder so. Nein, er lautet einfach: wenn dir der Scheiß-Biskuitboden beim Rollen zerbricht, mach Torte draus! Aber ihr macht das sicherlich besser als ich, deshalb gibt's hier heute das Rezept. Nebst Biskuitrollentipps. Ich nehme übrigens gerne weitere Tipps an und werde es wieder versuchen. So schnell kriegt mich keine Biskuitrolle der Welt klein! Pah.

Mias süße Kleinigkeiten, Biskuitrolle mit Himbeeren und Sahne, Backen, Biskuit, Backunfall, Backbuch, Bloggerfreunde, Buchtipp, Empfehlung

Das braucht man für die Biskuitrolle mit Himbeer-Sahne-Mascarpone-Füllung

Für den Boden:

  • 3 Eiweiß
  • 125g Zucker + 2 EL Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75g Mehl
  • 50g Stärke
  • 1 Prise Backpulver

Für die Füllung:

  • 150g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125g Zucker
  • 400g Mascarpone
  • 300g aufgetaute TK-Himbeeren (nicht abgetropft)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht's:

1. Den Ofen auf 175° vorheizen. Das Eiweiß steif schlagen und ungefähr die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen.

2. In einer zweiten Schüssel das Eigelb mit dem Vanillezucker und dem restlichen Zucker (bis auf die 2 EL) schaumig schlagen. Die Eigelbmasse vorsichtig unter das Eiweiß heben.

3. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und in die Schüssel sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben, bis alles gut vermengt ist.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf streichen Den Biskuitteig im vorgeheizten Backhofen 15-20 Minuten lang backen, bis er gerade anfängt, eine goldene Farbe zu bekommen.

5. In der Zwischenzeit ein Küchenhandtuch leicht befeuchten und mit den restlichen 2 EL Zucker bestreuen. Den noch heißen BIskuit aus dem Ofen direkt auf das HAndtuch stürzen. Das Backpapier mit kaltem Wasser anfeuchten und abziehen. Nun den Biskuit zusammen mit dem Handtuch vorsichtig der Länge nach aufrollen und vollständig auskühlen lassen.

6. Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Zucker aufschlagen. Sobald sie etwas fester wird, löffelweise den Mascarpone hinein geben. Dann ungefähr die Hälfte der Himbeeren und etwas von der Flüssigkeit, die beim AUftauen stehen bleibt, unter die Masse geben und gründlich verrühren. Zum Schluss die restlichen Himbeeren sehr vorsichtig unter die Masse heben und alles auf den abgerollten Biskuit geben.

7. Den Biskuit mit Füllung erneut aufrollen, die überstehenden Enden abschneiden und die Rolle mit reichlich Puderzucker bestäuben. Bis zum Servieren kaltstellen.

Mias süße Kleinigkeiten, Biskuitrolle mit Himbeeren und Sahne, Backen, Biskuit, Backunfall, Backbuch, Bloggerfreunde, Buchtipp, Empfehlung

Mias süße Kleinigkeiten, Biskuitrolle mit Himbeeren und Sahne, Backen, Biskuit, Backunfall, Backbuch, Bloggerfreunde, Buchtipp, Empfehlung

Wie bereits berichtet kam es bei mir zu Schritt 7 gar nicht erst, weil mir bei Schritt 5 schon der ganze schöne Boden in Stücke brach. Aber nun, wie bereits berichtet kann mich das nicht aufhalten und ich habe eine sehr schöne kleine und feine Biskuitschichttorte gemacht und alles mit der übrigen Sahne-Mascarpone-Masse eingestrichen und mit frischen Himbeeren garniert. Schmeckte gar köstlich und sah auch nicht scheußlich aus, finde ich. Wenngleich optisch sehr weit weg vom Original.

Wer von euch also besser Biskuitaufrollefähigkeiten besitzt als ich, versuche sich gern an diesem wunderbaren Rezept aus einem wunderbaren Buch, das ich euch von Herzen empfehle. Und wenn jemand noch einen Bisuittrick für mich weiß: immer her damit! Ich übe weiter.

signatur

 

 

2 Kommentare

  1. Lucylein sagt

    Ich habe letzten Samstag die erste eigene Biskuitrolle meines Lebens gebacken…
    Der angeblich ultimative Tipp für unzerbrechliche Böden: KEIN BACKPULVER VERWENDEN!
    Es hat funktioniert und nun hoffe ich, dass sich dieses Wunder an der Erstkommunion meines Sohnes wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.