Monate: August 2015

Tag am See, Sommerliebe, Gastpost, Hauptstadtpuppi, Berlin, Bloggerfriends

sommerliebe in berlin ::: ein tag am see mit hauptstadtpuppi ines

Die vorletzte in der #sommerliebe-Reihe von Gastposts ist meine liebe Freundin Ines von Hauptstadtpuppi, eine echte Berliner Schnauze mit einem Herz so groß wie der wilde Berliner Westen, aus dem sie stammt. Dort arbeitet und lebt sie mit ihrer Familie und bereichert mein virtuelles und mein Real Life mit ihrer Freundschaft. Heute nimmt sie euch mit auf einen Tag am See… 25Grad im Schatten in Berlin dann heißt es: Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nischt wie raus nach Wannsee! (Conny Froboess) Ähhhh … FALSCH! Sicher hat der Wannsee einen Kultstatus bei den Berlinern, aber Baden bedeutet dort: Auf Tuchfühlung mit wildfremden Menschen Handtuch an Handtuch und viele Dinge die ich nicht sehen möchte (siehe Annas Blogpost: Sommerliebe und ihre Grenzen)! Nicht unser Ding! Da wir aber alle Wasserratten sind, nicht die Pusche-Becken in den öffentlichen Schwimmbädern mögen und kein Haus mit Pool haben, machen wir uns regelmäßig auf ins Umland von Berlin! Es gibt (unendlich) viele schöne, saubere und vor allem leere Badeseen in der Nähe, aber wir nehmen auch …

Einschulung, Schultüte, Schulkind 2015, was kommt in die Schultüte, Befüllung, Mama Blog

schulkind 2015 ::: allerhand rund um meine letzte einschulung

Das Goldkind ist so weit. Also sie ist d e f i n i t i v soweit. Sie freut sich auf ihre Einschulung, ist aber nicht besonders aufgeregt. Vielleicht kommt das noch, sind ja noch zweieinhalb Wochen bis dahin. Aber ich bin aufgeregt. Oder vielleicht auch nicht richtig aufgeregt, eher so – bewegt. Alle Mütter kennen das Gefühl, das mit jedem Kind irgendwie schlimmer wird: man wird sentimental beim geringsten Anlass. Ich für meinen Teil war schon immer leicht zu rühren, aber seit ich Kinder habe, wird es Jahr für Jahr schlimmer. Jetzt, wo mir die wirklich wirklich letzte Einschulung eines meiner Kinder bevorsteht, merke ich den Kloß im Hals schon beim Gedanken an die Feier und bin froh, dass ich immer diejenige bin, die die Fotos macht bei irgendwelchen familiären oder sonstigen Events: da kann ich mich gut hinter der Kamera verstecken und muss mich auf meine wasserfeste Mascara verlassen. Und zum Glück gibt es vor der Einschulung auch noch jede Menge zu tun für mich, so dass ich nicht ans Grübeln komme …

Darss 2015, Sommerurlaub, Ostsee, Familienurlaub, Bilderbuch, Fotoalbum

mein ostsee-bilderbuch ::: familienurlaub auf dem darss 2015

Die Sommerferien dauern an, aber unsere Zeit an der Ostsee ist für dieses Jahr vorbei. Mit #darss 2015 habe ich in den letzten drei Wochen meine Instagrambilder getaggt, so dass ein sehr schöner Stream entstanden ist. Natürlich kann ich nicht all die Bilder auch hier zeigen, aber ein paar Eindrücke unserer entspannten Familienferien wollte ich doch auch hier teilen – mit euch. Es war zauberhaft. Unser Darss hat uns auch 2015 wieder mit allem becirct, was er zu bieten hat. Wir hatten Sonne, wir hatten herrlichen Wind und wir hatten auch Regen, aber was wir vor allem hatten war… Zeit. Für uns alle bedeuten Ferien auf dem Darss nämlich immer, dass der Urlaub in dem Augenblick beginnt, wo wir aus dem Auto steigen. Es ist, als würde alles von uns abfallen, all der Staub aus der großen Stadt, die Hitze der Straßen, die Geräusche der Straßenbahnen und Autos, die Stimmen der Menschen, die Martinshörner, das Lachen, die Musik und das Weinen – der vielstimmige Gesang der Hauptstadt. Stattdessen umarmt uns die Ostseeluft, das Wellenrauschen am Strand und dieses …

sommerkindheit ::: 40 italienische erinnerungen mit lou von happy serendipity

Heute habe ich mir für meine Sommerliebe-Reihe eine liebe Kollegin eingeladen, deren heimliches Fangirl ich schon war, bevor wir uns in einem Konferenzraum voller Blogger*innen im Unperfekthaus in Essen das erste Mal trafen: Lou von Happy Serendipity. Also, streng genommen trafen wir uns nicht, sondern ich saß hinter ihr und freute mich. Irgendwann später, mit Party Hangover an Tag 2 der Konferenz, trafen wir uns wirklich. Und sind uns seitdem virtuell verbunden geblieben. Ich habe ihr Mutter-Werden mitverfolgt und bejubele in ihrem Instafeed regelmäßig ihre italienischen Kocharien, die schon auf dem Bild so köstlich aussehen, dass ich mir wünschte, ich wäre Teil dieser Sippe und könnte zum Grillen vorbei fahren. Außerdem erfreuen ihre süßen Zwillingsjungs ständig mein Herz, wenn ich die Fotos von ihnen entdecke, und das Folgen ihrer Social-Media-Kanäle ist wie der Blick in das Leben einer lieben Freundin. Ich freue mich umso mehr, dass sie uns heute hier alle ein bisschen in ihr Familienleben schauen lässt, diesmal nicht in das aktuelle, sondern in das vergangene: wir reisen mit Lou durch ihre Kindheitserinnerungen an legendäre …

DIY mit Kindern, kleiner Seerosenteich, Zuckersüße Äpfel, Sommerliebe

kleiner seerosenteich ::: diy mit kindern mit tanja von zuckersüße äpfel

Wir sind zwar wieder zurück, aber die #sommerliebe-Reihe mit Gastposts befreundeter Bloggerinnen geht weiter. Heute habe ich mir Tanja von Zuckersüße Äpfel eingeladen, die ein schönes DIY mit Kindern für uns mitgebracht hat. Bühne frei für die kreative Tanja!  Hallo Ihr Lieben,  ich freue mich, die liebe Anna in diesem Sommer etwas unterstützen zu können und habe Euch eine kleine Bastelidee mitgebracht, die Kinderaugen zum Staunen bringen wird. Denn legt man die geschlossenen Seerosen auf das Wasser, öffnen sie langsam ihre Blüten und es entsteht ein bunter kleiner Seerosenteich. Und so einfach geht’s: Die Seerosenvorlage (PDF zum Download hier: Seerosen (1)) beliebig oft ausdrucken und ausschneiden. In der Mitte der Seerose einen Kreis malen (oder sich denken) und diesen Kreis fest mit Buntstiften ausmalen. Nur die Blätter dabei aussparen. Dann die Blätter in die Mitte falten, so dass die Seerose geschlossen ist. Nun die Seerosen in eine Schale mit Wasser legen, etwas warten und die Blüten öffnen sich auf wundersame Weise.     Viel Spaß beim Nachbasteln und einen tollen Sommer wünscht Euch  Eure Tanja von Zuckersüße Äpfel Danke, liebe Tanja für …

12 von 12, Booklove, Telespargel, Rooftoppin, Berlin

zurück in der heißen stadt::: 12 von 12 im august

Wir sind zurück in der großen heißen Stadt, die Ostsee geistert noch durch unsere Träume und macht uns Sehnsucht. Und weil heute 12 von 12 ist, zeige ich hier mal unsere Gegenmittel gegen akute Darss-Sehnsucht. Zum Glück ist Sommer! Das erste 12 von 12 -Bild zeigt, wie der Tag heute bei uns begonnen hat: mit einem Obstmandala zum Abschiedsfrühstück mit den Jerusalemer Freunden, die ein paar Tage bei uns gewohnt haben und heute weiterziehen auf ihrer Berlintour durch die alte Heimat. Auch im Topfgarten kann man sehen, dass wir zurück sind: alle Gartenschuhe wieder da. Nach dem Gießen und Verabschieden machen wir uns auf den Weg nach Treptow und lassen uns bei meiner Freundin Cora-Zauberhand behandeln, die Shiatsu-Therapeutin ist. Ein, zwei Mal im Jahr gönne ich uns das allen, und es ist jedes Mal etwas ganz Besonderes. Schon im Wartebereich fahren wir runter und freuen uns darauf, von Cora gerade gerückt und angeschaut zu werden. Nach der Behandlung liegen die Kinder ganz entspannt noch ein bisschen rum, während ich mich von Cora noch ausrichten lasse. Bei …

Salmorejo, Rezept, Sommerliebe, Frühstück bei Emma

kindheitserinnerungen & ein rezept ::: sommerliebe mit frühstück bei emma

Eines Tages besuchte ich eine berühmt-berüchtigte Bloggerkonferenz, da sprang plötzlich zwischen zwei Vorträgen und vielen Stuhlreihen eine wunderschöne Frau mit hüftlangen schwarzen Haaren auf mich zu und sprach mich an. Sie lese mein Blog und sie sei auch Latina hätte drei Kinder und überhaupt hätten wir ganz viel Parallelen in unseren Leben und müssten uns unbedingt kennenlernen – das war Emma von Frühstück bei Emma, und sie hatte recht. Wir mussten uns wirklich u n b e d i n g t kennenlernen, uns gegenseitig ziemlich super finden und seitdem Blog- und Real Life-verbandelte Latinafreundinnen sein. Ziemlich schön ist das, das kann ich verraten. Und deshalb freue ich mich sehr über Emmas Beitrag zur #sommerliebe – ein Brief und wunderschöne Kindheitserinnerungen, viele zauberhafte Bilder und ein köstliches Rezept. Here comes my Latinalove: Emma! Liebe Anna, Sommerliebe was für ein schönes Thema. Als Du mich wegen eines Gastbeitrages angefragt hast, habe ich sofort an Spanien denken müssen. Wenn es etwas gibt, was ich mit Sommer verbinde dann ist es Spanien. Genauer gesagt ein kleiner Ort namens Campello (bei Alicante). …

vorbild_hauptstadtpuppi

meine mama ist mein vorbild, weil… ::: mütter & töchter in 140 zeichen

"Mama, ich finde, du hast die schönsten Haare auf der Welt und du siehst so hübsch aus in deinem Lieblingskleid. Ich möchte mal so aussehen wie du, wenn ich groß bin!" Sagt mein kleines Mädchen. "Mama, du hast das richtig gut gemacht mit deiner Arbeit. Das ist schlau. Und wichtig auch. Das find ich gut." Spricht der Lieblingsbub. "Ich habe der müden Frau vor dem Supermarkt einen Kaffee und ein Brötchen gekauft von meinem Restgeld, Mama. War das ok? Du gibst auch immer allen was, das habe ich von dir gelernt." Sagt mein langbeiniges Teenie-Mädchen. Meine Mama ist mein Vorbild? So würden meine Kinder es sicher eher nicht ausdrücken, dennoch bin ich natürlich irgendwie ein Vorbild für sie, das ist ganz klar. Meistens ist es mir bewusst und ich versuche, danach zu handeln. Ganz oft denke ich auch nicht daran und kriege den Spiegel vorgehalten, wenn eins meiner Kinder aufgreift und nachmacht, was ich vorlebe. Ich bin ihre Orientierung, ihr Bezugspunkt und ihr Leuchtturm, im Guten wie im Schlechten.   Um Vorbilder ging es hier in den letzten Wochen öfter, …