der berlinmittedad backt ::: rhabarberkuchen mit streuseln
kochen & genießen
Kommentare 5

der berlinmittedad backt ::: rhabarberkuchen mit streuseln

Rhabarberkuchen mit Streuseln, Rezept, Backen, Leben mit Kindern, Familienküche

Es war einmal ein Wochenende, da kam der Berlinmittedad nach Hause, im Arm ein riesiges Bündel Rhabarber und sprach: "Ich leide an einem Rhabarberanfall und möchte Rhabarberkuchen mit Streuseln backen. Weißt du ein Rezept?" Dieses Ansinnen und der zitierte Rhabarberanfall trafen jetzt hier auf mich, zwei Deadlines auf dem Zettel, kein Bock auf backen und kein Rezept zur Hand, weil bekennende Rhabarbeskeptikerin. Also zumindest in der eigenen Verarbeitung. Ich winkte ihm also freundlich, setzte meine Noise-Reduction-Kopfhörer auf und überließ ihn seinem Schicksal.

Keine zwei Stunden später roch das Haus nach frisch Gebackenem und lockte alle Kinder und sonstige Anwesende an den Tisch – und da stand er: der runde, taufrische und buttrig duftende Rhabarberkuchen mit Streuseln. Und er wurde noch warm von der Familie und diversen Nachbarskindern ratzeputz weggenascht, bevor er auch nur Zeit hatte, ganz auszukühlen. Eine Köstlichkeit, die sogar mich als Rhabarberskeptikerin vollkommen überzeugt hat. Und weil's so lecker war, teile ich das Rezept heute hier mit euch. Ist ja Rhabarberaison, hab ich mir sagen lassen.

Rhabarberkuchen mit Streuseln, Rezept, Backen, Leben mit Kindern, Familienkücheimage3

Das braucht man für den Rhabarberkuchen mit Streuseln

Für den Teig

  • 250g Mehl
  • 80g Zucker
  • 125 Butter
  • 1 Ei
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Für den Rhabarberbelag

  • 1kg Rhabarber, geschält, gewaschen und in Stücke geschnitten
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 25g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse (mir persönlich schmeckt es mit Haselnüssen einen Tick besser)
  • 50g Marzipan

Für die Streusel

  • 200g Mehl
  • 125g Butter
  • 100g Zucker
  • Salz, Zimt

 

Und so geht's

1. Aus Mehl, Zucker, Butter, dem Vanillemark aus der frischen Schote, Salz und Ei mit kühlen Händen einen Mürbeteig kneten, zu einer glatten Kugel rollen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten durchkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Scheiben von ca 1,5cm Dicke schneiden. Eine Springform (Durchmesser ca. 26cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben. 

3. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und in der Form ausrollen. Dabei einen Teil vom Teig abtrennen und zu einer langen Wurst formen. Die Wurst wird auf den ausgerollten Teigboden am Rand der Springform aufgelegt und angedrückt, so dass ein kleiner Teigrand entsteht. Den Backofen auf 190° (Umluft) vorheizen.

4. Für die Streusel die Butter im Topf vorsichtig schmelzen (nicht bräunen!) und mit Mehl, Zucker, einer Prise Salz und Zimt vermischen.

5. Jetzt ist die Füllung dran: dafür die 3 ganzen Eier zusammen mit 150g Zucker schaumig rühren. 25g Mehl und 50g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse) darunter rühren. Das weiche Marzipan ebenfalls unterrühren. Als letztes den vorbereiteten Rhabarber zugeben und alles gut miteinander vermengen, so dass sich eine einheitliche Masse bildet. Die Masse dann auf dem in der Springform vorbereiteten Teig gleichmäßig verteilen.

6. Aus dem vorbereiteten Streuselteig mit den Händen grobe Streusel formen und auf der Rhabarbermischung verteilen. Jetzt kann der Kuchen auf der mittleren Schiene in den Backofen.

Die Backzeit beträgt etwa 40-45 Minuten. Wenn die Streusel zwischenzeitlich zu dunkel werden, kann man den Kuchen mit Alufolie vorsichtig abdecken, damit sie nicht verbrennen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

mai_wib1Rhabarberkuchen mit Streuseln, Rezept, Backen, Leben mit Kindern, Familienküche

Bei uns ist das der aktuelle Lieblingskuchen und wurde jetzt schon mehrere Wochenenden hintereinander gebacken. Er schmeckt köstlich, wenn er noch leicht warm ist und noch unwiderstehlicher mit einem Klecks Schlagsahne.

Mehr Lieblingskuchen findet ihr übrigens in diesem Blogpost, in dem ich 10 Lieblingskuchen zum Nachbacken aus dem Familienbackbuch zusammengestellt habe.

Dieser Rhabarberkuchen mit Streuseln hat doch übrigens tatsächlich dafür gesorgt, dass ich meine Vorurteile gegenüber Rhabarber ad acta gelegt habe – und jetzt habe ich Lust auf noch mehr Rhabarberrezepte! Was sind eure liebsten Rezepte mit Rhabarber? Kuchen? Süßspeisen? Säfte? Liköre? Limonaden? Ich bin gespannt und hoffe auf Inspiration!

signatur

 

 

5 Kommentare

  1. Julia sagt

    Bei und gibt es seit ein paar Wochen jedes Wochenende Rhabarberkuchen, weil ich ihn liebe. Früher war ich allerdings auch Rhabarberskeptikerin.

    Gerne mit Baiserhaube oder mit Pudding unter dem Rhabarber und weißer Schoki in den Streuseln. Beides absolut göttlich.

    Ansonsten friere ich immer Rhabarber ein, um ihn dann mit Erdbeeren zu Marmelade zu verarbeiten. Das ist bei uns die Standardmarmelade für das ganze Jahr.

  2. VeraES sagt

    Rhabarbergrütze!!!

    R. in kleine Stückchen schneiden und dann in Apfelsaft weichkochen. Ein Päckchen Vanillepuddingpulver in etwas Wasser anrühren, dazugeben aufkochenlassen. Fertig! und leeeeecker!

    Je nach Flüssigkeitsmenge wird´s fester oder flüssiger. Ich nehme immer ca 500ml Apfelsaft und 3-4 Stangen Rhabarber.

  3. Ein Rezept habe ich nicht (bin ähnlich skeptisch wie du …), aber ich finde es toll, dass der BMD backt – schönen Gruß an ihn! Mein weltbester Ehemann ist ein großartiger Koch, aber ums Backen macht er einen riesigen Bogen – da bin ich tatsächlich besser. 😉

  4. Rhabarberchutney mit Senfkörnern zu allem möglichen (Chutney halt 😉 ). Aber keine Ahnung mehr wie das geht, ist ewig her, dass ich das gemacht habe. 😮

  5. Pingback: regentage, familienzeit, aquarium ::: wochenende in bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.