bilder & geschichten, das wilde leben
Kommentare 4

rührungstränen, dankbarkeit und ganz viel clanliebe ::: eine landhochzeit

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft

Hochzeiten sind etwas Wunderbares! Alle sind glücklich, aufgeregt und voller Vorfreude, alle kommen mit guten Wünschen, den Herzen voller Liebe und in ihren schönsten Kleidern. So war es auch bei der Landhochzeit meiner kleinen Schwester, bei der wir am Wochenende waren. Und weil ich wegen meines Blogumbaus beim Wochenende in Bildern diesmal nicht dabei war, zeige ich euch einfach die Bilder von der schönsten Landhochzeit heute.

Der Ort war wie perfekt dafür: ein Dorf mitten auf dem platten Land, eine kleine uralte Kirche und keine 200 Meter weit weg Hof, Garten und Scheune, wo gefeiert wurde. Meine Schwester hatte mir schon davon vorgeschwärmt, und schon als ich morgens zum ersten Mal das Kirchelchen betrat, war ich vollkommen hingerissen. Ein großer Wunsch der Braut war nämlich, dass ich für sie in der Kirche während der Trauung und der Taufe vom Neffchen singen sollte. Ja, eigentlich kann ich das, ich habe nämlich tatsächlich eine ausgebildete Stimme. Aber vor Ort durchgehen wollte ich es doch, also traf ich mich, begleitet von Mann und Kindern ein paar Stunden vor der Trauung mit dem Organisten in der verzauberten kleinen Kirche. Wunderschön war schon alles vorbereitet und meine Vorfreude auf die Trauung und die Taufe stieg.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, GroßfamilieLandhochzeit, Kirche, OrgelLandhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, Großfamilie

Dann, am frühen Nachmittag, war es so weit. Die Blumenkinder aka meine Minions, das Herzensmädchen und die Mini-Cousinen (die kleinen Mädchen in von Rebecca von Elfenkindberlin genähten passenden Kleidchen) formierten sich und es ging in die Kirche, wo die Minions dann noch die Gäste an der Tür mit den Liedbüchlein versorgten.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, GroßfamilieLandhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe

Ich kann gar nicht sagen, wann ich angefangen habe, vor Rührung zu heulen, aber ein erster Höhepunkt war erreicht, als meine kleine wunderschöne Schwester als Braut von unserem Papa in die Kirche geführt wurde. Ein Blick zu meiner Schwägerin zeigte mir, dass es ihr genauso ging und auch mein Mann neben mir kriegte feuchte Augen, während ich über die Kirchenbank hinweg mit meiner Stiefmutter Händchen hielt, bei der ebenfalls die Rührung hohe Wellen schlug. Ein absoluter Herzmoment.

Und so ging es weiter mit Trauung, Ansprache, Taufe und vielen gefühlvollen Momente, die wir als Großfamilie mit allen Freunden der kleinen Festfamilie gemeinsam erleben durften.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, GroßfamilieLandhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe

Standesgemäß und wie es sich für eine Landhochzeit gehört, wurden die Newlyweds mit der Pferdekutsche abtransportiert. Goldkind und Lieblingsbub trugen Schleppe.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft

Und dann ging die Landhochzeit erst richtig los. In einem wunderschönen Garten unter alten Bäumen wurde angestoßen, gelacht, Hochzeitstorte genascht, fotografiert, geküsst und sich in den Armen gelegen – es war einfach ein wunderbares Großfamilienfest am perfekten Ort.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, FreundschaftLandhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaftlandhochzeit_blumenkind3Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, Großfamilie

Später ging es dann in die Scheune, wo gegessen und liebevolle Reden voll mit den schönsten Wünschen für die kleine Familie gehalten wurden. Es hörte einfach nicht auf, zauberhaft zu sein…

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, FreundschaftLandhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe

Heiraten hat sich ja doch sehr verändert, seit der Mann und ich das 2002 mal gemacht haben. Damals, in Zeiten vor Pinterest&Instagrammachte man das irgendwie einfach. Eine meiner lieben Freundinnen kümmerte sich um die Deko zur Feier (Sonnenblumen in vielen verschieden großen Vasen, weiße Wachslichter in weißen Papiertüten, Hussen auf Bierbänken und Tischen, fertig), die Kirche wurde von meiner Mama mit Kerzen und Blumen geschmückt, das Kuchenbüffett, organisiert von meiner Schwiegermutter, bestand aus vielen mitgebrachten Köstlichkeiten als Geschenk der Gäste und mein Schwager pustete herzförmige rote Ballons auf, die nach der Kirche alle Gäste in den Händen hielten. Keine Hochzeitstorte, keine Hochzeitsfarben oder speziellen -blumen, kein Sweettable und auch keine Fächer, Seifenblasen und sonstige kleine Aufmerksamkeiten für unsere Gäste, nur eine Riesenparty mit allen Freunden und der Familie.

Landhochzeit, Familienfest, Berlinmittekids, Hochzeit, Liebe, Dankbarkeit, Clanliebe, Freundschaft, Braut, Hochzeitskleid, kleine Schwester, Familienliebe, Familie, Großfamilie

Die Landhochzeit meiner Schwester war ganz anders. Dort hatten ihre Schwiegereltern alles wunderbar und perfekt vorbereitet, von den Räumlichkeiten, dem wunderschönen Garten und der festlichen Scheune bis hin zu den liebevollen Details auf der Toilette: Flipflops für müde Gästefüße, Autan, Deo, Blasenpflaster und Aspirin lagen bereit, der Spiegel war mit der Botschaft "Ihr seht toll aus!" geschmückt und für alle lagen Fächer zur Abkühlung bereit.

Dennoch haben beide Feste, so verschieden sie auch waren, das Wichtigste gemeinsam: als Brautpaar durften wir erfahren, wie sehr wir in unseren Familien aufgehoben und geliebt werden, sowohl der Herkunftsfamilie als auch der neuen Schwiegerfamilie. Wir durften erleben, wie unsere Freunde, Geschwister, die Eltern und die ganze große Sippe sich mit und für uns freuten und mit liebevollen Überraschungen unsere Herzen zum Hüpfen brachten. Und wenn ich ehrlich bin: ich weiß nicht mehr, was es auf unserer Hochzeit zu essen gab, aber an dieses Gefühl erinnere ich mich ganz genau. Ein wunderschönes Gefühl von Geliebtwerden, An- und Aufgenommensein und das ungläubige Staunen darüber, wie viele Menschen sich mit uns freuten. Das war wie ein vielstimmiger Segen über unserer frischen Ehe. Es war großartig, mitzuerleben, dass es am Wochenende für meine Schwester und ihren Mann auf ihrer Landhochzeit genau so war. Und dieses wunderschöne Gefühl strahlt ab auf alle Gäste.

Noch jetzt sind alle Beteiligten völlig geflasht von diesem wunderschönen Erlebnis und die guten Wünsche für die kleine Familie hören nicht auf. Auch die Dankbarkeit geht Hand in Hand, Dankbarkeit, dabei gewesen zu sein, diese Liebe zwischen den beiden zu spüren und sie selbst mit noch mehr Liebe einzuhüllen. Und Dankbarkeit dafür, dass wir alle zusammensein und diesen Moment erleben konnten, gesund und fröhlich. Das kostbarste Geschenk.

Ich wünsche meiner süßen kleinen Schwester, ihrem Mann und dem Neffchen das Liebste auf der Welt: möge immer ein heller Stern über euch stehen und euch mit seinem Glanz den gemeinsamen Weg leuchten. Ich liebe euch!

Was war das Schönste auf euren Hochzeiten? Oder steht die noch bevor?

signatur

4 Kommentare

  1. Claudia sagt

    Wir haben heimlich geheiratet, die Kollegen im gemeinsamen Büro wussten nicht mal das wir zusammen sind, geschweige denn das ich bereits schwanger war. 

    Nach dem Standesamt und einem Essen mit unseren besten Freunden sind wir samt Torte ins Büro und sagten auf die entgeisterte Frage warum wir in Kleid und Anzug an unserem freien Tag in Büro kommen: "Wir wollten euch was von unserem Hochzeitskuchen vorbeibringen."

    Die Gesichter vom Chef und den Kollegen waren GÖTTLICH!!! 

    Leider haben wir nicht so tolle und intakte Familien, daher lieber die kleine heimliche Hochzeit. 

    Ein Jahr später haben wir aber mit Freunden und Familie gefeiert und bis zum Morgengrauen getanzt. Das War auch herrlich und wunderschön aber eben nur ein tolles Fest, nicht vergleichbar mit eurer Feier. 

     

     

  2. Hab schon bei Insta geschrieben, dass ich dein Logo toll finde und die Braut und alles drum herum zauberhaft.

    Wir haben 2003 ganz kurzfristig Ende Dezember standesamtlich geheiratet, mit baby auf dem Arm beim "ja", da sie so gefremdelt hat zu der Zeit. Und die große Party haben wir dann im September danach in die Toskana verlegt. Wir haben ein großes Haus gemietet und der Rest war sehr spontan und improvisiert. Das Catering hat mein Bruder telefonisch bestellt und einen Musiker auch. War dann zwar zwar kein Gitarrist, sondern ein Alleinunterhalter . Herrlich war's! 

    LG , yvette

  3. Sarah sagt

    Das sieht traumhaft schön aus. Und hört sich ja nach der gelungenen Hochzeit an. 

    Wir haben Standesamtlich in einem Wasserschloss heheiratet, danach Kaffee und Kuchen in unserem Wohnzimmer und am

    abend eine Riesen Party mit Freunden, Familie und Nachbarn in einem

    zelt in unserem Minigarten. Dazu laute Musik und einen Pommes-Currywurst-wagen als Catering. Es war toll. Anders aber unvergesslich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.