Wochenende in Bildern
Kommentare 2

let’s go outside ::: wochenende in bildern

Das Wochenende ist vorbei und wir waren so viel draußen! Endlich ist der goldene Herbst da, auf den ich schon so lange warte und für das Wochenede in Bildern bedeutet das einiges an schönen Bildern, denn wir waren ganz viel draußen. Meine Schwesterfamilie ist immer noch da und der Samstag fing mit großer Cousinliebe an. Das Neffchen kam nämlich zum Lieblingsbub ins Bett gekrochen und hat ihn wach geküsst. Ein Herzschmelzmoment für mich und für's Wochenende in Bildern. Zum Frühstück gab es dann erst mal ein Obstmandala. Das Neffchen hat mit Freuden die Trauben oben runter geschnappt und sich auch sonst an der Vielfalt gefreut. Nach dem Frühstück verschwand der Mann mit den Kindern im JumpHouse Berlin zum Abschluss der Ferien, während meine Schwester mit Mann und Neffchen Freunde besuchen und auf den Markt ging. Ich fuhr zu einer Freundin aufs Land. Abgesehen davon, wie schön die Landschaft glühte in der spätherbstlichen Nachmittagssonne, war es unverhofft schön, mal alleine zu sein in all dem Familientrubel, der hier gerade herrscht. Für's Wochenende in Bildern habe ich allerdings nur ein Foto gemacht. Als wir alle wieder zu Hause eingetrudelt waren und zusammen Risotto gegessen hatten, ging das Neffchen ins Bett und der Rest der Familie spielte mehrere Runden Stadt-Land-Fluss. Wir hatten ziemlich viel Spaß, aber niemand wusste einen Fluss mit Q...! Für den nächsten Morgen hatten meine Schwester und ich uns ein salvadorianisches Frühstück vorgenommen, so wie es unsere Abuelita früher immer für uns gemacht hat. Dazu gehören Avocados, spezielle Rühreier mit scharfer Soße, flache Maistortillas und vor allem Frijoles: schwarze Bohnen, die eingeweicht, stundenlange geköchelt, dann püriert und zum Schluss in der Pfanne ausgebacken werden. Man isst sie mit saurer Sahne und stirbt vor lauter Köstlichkeit und dann isst man zu viel und dann kann man leider nie, nie wieder irgend was essen. Hachja. Besonders attraktiv sind die Frijoles allerdings nicht, aber ins Wochenende mit Bildern kommen sie dennoch. Nach dem Frühstück packten wir ein Picknick ein und fuhren mit der ganzen MIschpoke in den Zoo. Zur Mittagszeit (ja, die Wirkung der Frijoles lässt dann doch irgendwann nach) suchten wir uns einen Picknicktisch und aßen zusammen - im Freien! Nach gefühlt wochenlangem Regen eine unglaubliche Wohltat.

Das Wochenende ist vorbei und wir waren so viel draußen! Endlich ist der goldene Herbst da, auf den ich schon so lange warte und für das Wochenede in Bildern bedeutet das einiges an schönen Bildern, denn wir waren ganz viel draußen.

Meine Schwesterfamilie ist immer noch da und der Samstag fing mit großer Cousinliebe an. Das Neffchen kam nämlich zum Lieblingsbub ins Bett gekrochen und hat ihn wach geküsst. Ein Herzschmelzmoment für mich und für's Wochenende in Bildern.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Zum Frühstück gab es dann erst mal ein Obstmandala. Das Neffchen hat mit Freuden die Trauben oben runter geschnappt und sich auch sonst an der Vielfalt gefreut.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Nach dem Frühstück verschwand der Mann mit den Kindern im JumpHouse Berlin zum Abschluss der Ferien, während meine Schwester mit Mann und Neffchen Freunde besuchen und auf den Markt ging. Ich fuhr zu einer Freundin aufs Land. Abgesehen davon, wie schön die Landschaft glühte in der spätherbstlichen Nachmittagssonne, war es unverhofft schön, mal alleine zu sein in all dem Familientrubel, der hier gerade herrscht. Für's Wochenende in Bildern habe ich allerdings nur ein Foto gemacht.

img_1664

Als wir alle wieder zu Hause eingetrudelt waren und zusammen Risotto gegessen hatten, ging das Neffchen ins Bett und der Rest der Familie spielte mehrere Runden Stadt-Land-Fluss. Wir hatten ziemlich viel Spaß, aber niemand wusste einen Fluss mit Q…!

img_1666

Für den nächsten Morgen hatten meine Schwester und ich uns ein salvadorianisches Frühstück vorgenommen, so wie es unsere Abuelita früher immer für uns gemacht hat. Dazu gehören Avocados, spezielle Rühreier mit scharfer Soße, flache Maistortillas und vor allem Frijoles: schwarze Bohnen, die eingeweicht, stundenlange geköchelt, dann püriert und zum Schluss in der Pfanne ausgebacken werden. Man isst sie mit saurer Sahne und stirbt vor lauter Köstlichkeit und dann isst man zu viel und dann kann man leider nie, nie wieder irgend was essen. Hachja. Besonders attraktiv sind die Frijoles allerdings nicht, aber ins Wochenende mit Bildern kommen sie dennoch.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Nach dem Frühstück packten wir ein Picknick ein und fuhren mit der ganzen MIschpoke in den Zoo.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit KindernWochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Zur Mittagszeit (ja, die Wirkung der Frijoles lässt dann doch irgendwann nach) suchten wir uns einen Picknicktisch und aßen zusammen – im Freien! Nach gefühlt wochenlangem Regen eine unglaubliche Wohltat.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Das Wetter war so herrlich, auch ohne die aufregenden Tiere wäre es ein toller Spaziergang gewesen. Nicht zu vergessen der große Spielplatz, der für meine Kinder immer ein beliebter Ort ist. Ein schöner Schnappschuss für's Wochenende in Bildern.

Das Wochenende ist vorbei und wir waren so viel draußen! Endlich ist der goldene Herbst da, auf den ich schon so lange warte und für das Wochenede in Bildern bedeutet das einiges an schönen Bildern, denn wir waren ganz viel draußen.  Meine Schwesterfamilie ist immer noch da und der Samstag fing mit großer Cousinliebe an. Das Neffchen kam nämlich zum Lieblingsbub ins Bett gekrochen und hat ihn wach geküsst. Ein Herzschmelzmoment für mich und für's Wochenende in Bildern.    Zum Frühstück gab es dann erst mal ein Obstmandala. Das Neffchen hat mit Freuden die Trauben oben runter geschnappt und sich auch sonst an der Vielfalt gefreut.    Nach dem Frühstück verschwand der Mann mit den Kindern im JumpHouse Berlin zum Abschluss der Ferien, während meine Schwester mit Mann und Neffchen Freunde besuchen und auf den Markt ging. Ich fuhr zu einer Freundin aufs Land. Abgesehen davon, wie schön die Landschaft glühte in der spätherbstlichen Nachmittagssonne, war es unverhofft schön, mal alleine zu sein in all dem Familientrubel, der hier gerade herrscht. Für's Wochenende in Bildern habe ich allerdings nur ein Foto gemacht.   Als wir alle wieder zu Hause eingetrudelt waren und zusammen Risotto gegessen hatten, ging das Neffchen ins Bett und der Rest der Familie spielte mehrere Runden Stadt-Land-Fluss. Wir hatten ziemlich viel Spaß, aber niemand wusste einen Fluss mit Q...!    Für den nächsten Morgen hatten meine Schwester und ich uns ein salvadorianisches Frühstück vorgenommen, so wie es unsere Abuelita früher immer für uns gemacht hat. Dazu gehören Avocados, spezielle Rühreier mit scharfer Soße, flache Maistortillas und vor allem Frijoles: schwarze Bohnen, die eingeweicht, stundenlange geköchelt, dann püriert und zum Schluss in der Pfanne ausgebacken werden. Man isst sie mit saurer Sahne und stirbt vor lauter Köstlichkeit und dann isst man zu viel und dann kann man leider nie, nie wieder irgend was essen. Hachja. Besonders attraktiv sind die Frijoles allerdings nicht, aber ins Wochenende mit Bildern kommen sie dennoch.    Nach dem Frühstück packten wir ein Picknick ein und fuhren mit der ganzen MIschpoke in den Zoo.    Zur Mittagszeit (ja, die Wirkung der Frijoles lässt dann doch irgendwann nach) suchten wir uns einen Picknicktisch und aßen zusammen - im Freien! Nach gefühlt wochenlangem Regen eine unglaubliche Wohltat.

Mit dem Plan navigierte uns das kleine Mädchen dann wieder zurück zum Tor und wir fuhren nach Hause.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Zu Hause widmeten wir uns den ersten Halloweenvorbereitungen und machten uns ans Kürbisschnitzen.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit KindernWochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Am Abend leuchteten dann fünf Kürbisse vor der Haustür und alle Kürbisschnitzerinnen und -schnitzer waren stolz und froh.

Wochenende in Bildern, wib, Cousins, Neffchen, Familie, Familienalltag, Leben mit Kindern

Das war dann auch schon wieder unser Wochenende in Bildern, das letzte für diesen Oktober. Morgen feiern wir Halloween, darauf freuen wir uns schon. Und jetzt hänge ich mitten ind er Nacht meinen Beitrag bei Geborgen Wachsen in die Liste zu all den anderen Familienwochenenden dort. Kommt gut in die neue Woche!

signatur

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.