wochenende in bildern
Kommentare 4

ein haus voller teenies ::: wochenende in bildern

Frühlingsspaziergang im Volkspark Friedrichshain | Berlinmittemom.com

Das Wochenende ist vorbei, es ist Zeit für’s Wochenende in Bildern – und ich bin vollkommen platt! Wir hatten nämlich gestern die Invasion der Langbeiner aka den Teeniegeburtstag im Haus. Was das bedeutet, zeige ich euch jetzt im Wochenende in Bildern.

Der Freitag endete spät und entsprechend später fing der Samstag mit einem kleineren Frühstück als gewohnt an.

Der Tag war für mich nämlich gefüllt mit Vorbereitungen auf den Teeniegeburtstag: Aufräumen, Kuchen backen, Betten beziehen, Abendessen vorbereiten (es sollte Tacos geben) und die beiden Kleinen instruieren.

Stilleben | Berlinmittemom.com

Bevor die Gäste eintrafen, mussten auch noch Hausaufgaben gemacht werden. Der Mann erledigte derweil die Samstagseinkäufe.

Wochenende in Bildern: Hausaufgaben | Berlinmittemom.comHausaufgaben | Berlinmittemom.com

Am Nachmittag trafen lauter langbeinige Vierzehnjährige hier ein, stellten ihre Schuhe in den Flur und schleiften Schlafsäcke und Kissen ins Dachgeschoss, aßen Kuchen mit dem Geburtstagsmädchen und beschenkten sie.

14. Geburtstag | Berlinmittemom.comGeburtstagsteenies | Berlinmittemom.com

Danach fuhren wir los ins Jumphouse. Dort hatten wir einen Geburtstagsjump gebucht und die Mädchen tobten sich eineinhalb Stunden lang in der Trampolinhalle aus. Danach gab es noch Pizza vor Ort, bevor wir wieder zu uns fuhren.

Jump House Berlin | Berlinmittemom.comJum House Berlin | Berlinmittemom.com

Wieder zu Hause, fanden wir das Goldkind und Klein-I bei einem Lieblingsspiel vor: mit Just Dance für die XBox tanzten sie sich in Rage und die großen Mädchen machten gleich mit.

Just Dance Party beim Teenagergeburtstag | Berlinmittemom.com

Auch nach den Tacos, für die der Mann in unserer Abwesenheit alles fertig präpariert hatte, tanzten und sangen die Teenies weiter, während das Goldkind und Klein-I sich Shrek auf dem iPad anschauten. Der Bub übernachtete währenddessen auswärts.

Taconight | Berlinmittemom.comNetflix für Kinder | Berlinmittemom.com

Der Abend war lang und die Teenies bevölkerten irgendwann die oberste Etage, wo sie alle auf einem Matratzenlager nächtigten. Ich wachte gegen drei Uhr morgens noch mal auf, weil ich sie immer noch schnattern und gackern hören konnte. Aber bei sechs Übernachtenden dauert es eben, bis alle wirklich alles gesagt haben.

Der Sonntag begann dann mit einem Frühstücksbüffet für alle. Beim Frühstücken kehrten dann die Lebensgeister in die übernächtigten Mädchen zurück, und bis alle abgeholt wurden… richtig! Tanzten sie wieder.

Frühstücksbüffet zu Hause | Berlinmittemom.com

Am Nachmittag machten wir einen ausführlichen Gang durch den nahen Park und ein fast frühlingshaft lauer Wind wehte uns um die Nase. Natürlich war Klein-I mit von der Partie.

Frühlingsspaziergang | Berlinmittemom.comFrühlingsspaziergang im Volkspark Friedrichshain | Berlinmittemom.comBlick auf den Fernsehturm | Berlinmittemom.com

Ein Zwischenstopp auf dem Spielplatz durfte natürlich nicht fehlen.

Spielplatzfreuden, Goldkind & Klein-i | Berlinmittemom.com

Das Wochenende in Bildern ist damit erledigt und wir blicken in die neue Woche. Sie beginnt mit unserem traditionellen Exilantenkarneval morgen am Rosenmontag und hält auch noch andere schöne Dinge für uns bereit – ich werde berichten!

Jetzt wünsche ich euch allen einen guten Start in die neue Woche und verlinke meinen Beitrag für’s Wochenende in Bildern bei Geborgen Wachsen in der Linkliste. Dort findet ihr wie immer noch mehr Einblicke in Familienwochenenden.

Habt einen schönen Montag!

4 Kommentare

  1. Liebe Anna,
    Ich mag deinen Blog sehr und lese häufig deine Beiträge. Und wenn ich immer lese, dass klein-i auch mit dabei ist, komme ich immer ins Grübeln, wie ich es finden würde, wenn meine Kinder (sie sind erst vier und knapp zwei) häufig in einer anderen Familie sind? Einerseits natürlich total schön, wenn sie so herzlich wie bei euch, aufgenommen würden…aber andererseits würde ich mir wünschen, dass es entweder ausgeglichen verteilt auf beide Familien ist oder die Freunde unserer Kinder bei uns sindWeißt du, was ich meine? Na ja, auf jeden Fall finde ich deine Art über Familie zu schreiben, wirklich herzerwärmend und wunderschön.
    Liebe Grüße, Anne

  2. Im Jumphouse waren wir letzte Woche auch, allerdings in Köln! Das fanden die Kinder super!

    Auf deinen Fotos sehe ich übrigens noch mehr bekanntes! Die schwarz-weißen Schalen habe ich meiner Mutter geschenkt, und beim letzten Kindergeburtstag Teeniegeburtstag gab es auch mexikanisches DIY Essen.

    LG Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.