kochen & genießen, suppen
Kommentare 3

grün und köstlich ::: erbsen-ingwer-suppe

Low-Carb-Rezept: Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet | Berlinmittemom.com

Wir warten immer noch auf den Frühling, aber bis es soweit ist, essen wir… Grünes! Diese Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet ist echtes Powerfood und so leicht und schnell gemacht, dass sie sich wunderbar in den Familien-Wochenplan einfügt. Die Zutaten sind denkbar einfach und wer den Fisch nicht mag oder eine vegane Variante genießen möchte: die Erben-Ingwer-Suppe ist auch ohne die gebratenen Fischfilets wirklich köstlich.

Und ja, hier mögen auch die Kinder die leicht scharfe grüne Suppe, die einen mit, die anderen ohne Fisch. Das Rezept ist also quasi familiengetestet und „approved“, weshalb ich es heute hier mit euch teile.

Das braucht man für die Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet (für 5 Portionen)

  • 450g weißes Fischfilet, zum Beispiel Steinbeißer oder Kabeljau
  • 600 g TK-Erbsen
  • 1 fingergroßes Stück Ingwer
  • 1 mittelgroße weiße Zwiebel
  • 2-3 Stangen Bleichsellerie
  • 5-6 EL Olivenöl
  • 1,2 Liter heiße Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht’s

1. Zwiebel und Ingwer für die Erbsen-Ingwer-Suppe schälen, fein würfeln, Sellerie putzen, in feine Scheiben schneiden

2. Zwiebel, Ingwer und Sellerie in etwa 3 EL Olivenöl unter gelegentlichem Umrühren andünsten

3. Wenn die Zwiebel glasig sind, die Erbsen dazuschütten und mit der Gemüsebrühe aufgießen

4. 30 Min im offenem Topf sachte kochen lassen, dann die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

5. Die Fischfilets in 5 gleich große Stücke schneiden und in Mehl wälzen. Das überschüssige Mehl entfernen, die Filetstücke dürfen nur zart bemehlt sein.

6. Die Fischfilets salzen und pfeffern und in einer Pfanne je 2 Minuten von jeder Seite in Rapsöl anbraten, so dass sie bräunen.

7. Suppe in vorgewärmte Teller füllen, mit Olivenöl beträufeln und die gebratenen Fischfilets hineingeben.

Low-Carb-Rezept: Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet | Berlinmittemom.com

Fertig ist die köstliche und wirklich grasgrüne Erbsen-Ingwer-Suppe! Die Kinder essen sie gerne mit knackig aufgebackenem Baguette oder sogar Roggenknäcke, jedenfalls mit etwas, das so richtig schön knuspert, wenn man hineinbeißt. Ich lasse das Brot weg, dann ist die Suppe für mich ein perfektes Low-Carb-Rezept, das mir gut tut. Und gut für’s Immunsystem ist sie auch noch! Besser geht’s doch gar nicht.

Und was machen wir jetzt weiter, um den Frühling herbei zu zaubern? Außer Blumensamen aussäen und grüne Suppen kochen? Irgendwelche Vorschläge? Ich rufe jedenfalls zur SIcherheit mal laut „Team Frühling!“ in die Runde. Wer weiß, vielleicht hilft’s ja…

 

3 Kommentare

  1. Sonja sagt

    Hallo Anna,

    ich mag deine Familienrezepte immer sehr! Auch diese hier sieht extrem lecker aus und wird hier demnächst auf den Tisch kommen. Vielen Dank für die Inspiration.

    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.