kochen & genießen
Kommentare 1

Frühlingsfrisch und grün ::: Crostini mit Spargel und Kurkuma-Feta-Creme

Crostini mit Spargel und Feta-Kurkuma-Creme | Berlinmittemom.com

Spargel gehört zu meinen liebsten Gemüsesorten und wie jedes Jahr bin ich glücklich, wenn die Saison wieder losgeht und ich altbewährte und neue Spargelrezepte machen kann. Crostini mit Spargel gehören zwar jetzt nicht unbedingt zu den häufigsten Gerichten in der Spargelzeit, aber ich habe sie dieses Mal ein bisschen abgewandelt und meine heißgeliebte Kurkuma-Feta-Creme dazu kombiniert – das ist ein Überraschungsleckerchen geworden, das ich unbedingt mit euch teilen muss.

Spargel-Crostini mit Radieschen und Kurkuma | Berlinmittemom.com

Deshalb gibt es heute hier ein schnelles, grünes und köstliches Rezept für…

Crostini mit Spargel

Zutatenliste

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Hand voll Radieschen
  • 1 knackiges Baguette
  • Pininekerne
  • frisch geriebener Grana Padano oder Parmesan
  • wer mag: 2-3 Scheiben roh geräuchter Schinken
  • Rapsöl zum Braten
  • Meersalz, Pfeffer und eine Prise Zucker

Für die Käsecreme:

  • 1 Päckchen Frischkäse, natur
  • ca. 100g Feta
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Kurkuma
  • 1-2 TL Olivenöl
  • 1-2 Msp mildes Currypulver
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Ca. 2 TL frischer Zitronensaft

Crostini mit Spargel und Feta-Kurkuma-Creme | Berlinmittemom.com

Und so geht's:

1. Den Spargel von den holzigen Enden befreien und schräg in ca. 1cm dicke Stücke schneiden. Die Radieschen putzen und in feine Würfel hacken.

2. Für die Käsecreme den Feta in Würfel schneiden und mit der Gabel zerdrücken. Dann die Fetakrümel in einer Schüssel mit dem Frischkäse, dem Öl und den Gewürzen vermischen und die kleine Knoblauchzehe dazu drücken. Alles mit der Gabel gründlich vermischen und mit dem Zitronensaft abschmecken.

3. In einer großen Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Spargelstücke dazu geben, mit Salz und Zucker bestreuen und darin bei mittlerer Hitze braten. Sie sollten leicht bräunen, aber noch Biss haben. Wer mag kann den rohen Schinken in Würfel schneiden und gegen Ende der Garzeit kurz mitbraten, für die vegetarische Variante den Schinken einfach weglassen. Nach ca. 10-12 Minuten den Spargel mit ein bisschen Zitronensaft beträufeln und mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

4. Das Baguette in nicht zu dicke Scheiben schneiden und die Scheiben flach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, dann jede Scheibe mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen bei 160° ca. 6-8 Minuten backen, dann das Blech aus dem Ofen nehmen. Für die Crostini mit Spargel sollten die Baguettescheiben schön knusprig sein.

5. Die Crostini auf ein Brett legen und jeweils mit der Feta-Kurkuma-Creme bestreichen und mit den Radieschenwürfeln bestreuen. Jetzt werden auf jedes Crostini zwei bis drei Stückchen Spargel gesetzt, je nach Größe der Brotscheiben und der Spargelstücke. Zuletzt alle Crostini mit Pinienkernen belegen und mit dem geriebenen Grana Padano bestreuen – fertig.

Crostini mit grünem Spargel und Kurkuma-Feta-Creme

Die Crostini mit Spargel machen sich super als Fingerfood zu einem Glas Crémant oder Prosecco oder als Vorspeise. Bei uns wird gerade am Wochenende auch gerne mal so ein ganzes Blech statt Abendessen weggesnackt.

Die Feta-Kurkuma-Creme kann man übrigens prima auch einfach auf Brot essen oder Rohkost hinein dippen oder sie auf Cräcker streichen oder Selleriestangen damit bestreichen oder geröstetes Gemüse dazu essen oder oder oder…. Diese Creme findet hier vielfältige Verwendung und machte sich eigentlich nur zufällig eben auch ganz prima zu den Crostini mit Spargel. Manchmal werden Experimente eben besonders gut!

Was sind eure liebsten Spargelrezepte? Lieber klassisch oder gerne mal was Neues?

1 Kommentare

  1. Sigrid sagt

    Lecker! Wir lieben grünen Spargel gegrillt, darauf ein Dressing aus gegrillten Cocktailtomaten mit Balsamico und Olivenöl, zum Schuß Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer und grob geriebenen Parmesan drüberstreuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.