berlinmittekids
Kommentare 4

10 dinge, die ich an dir liebe ::: geburtstagsupdate für den lieblingsbub

Erziehung, was Erziehung bedeutet, Kindermund, Mamablogger, wieso Erziehung, Regeln, Orientierung, Elternsein, Leben mit Kindern, erziehen, Geborgenheit, Konsequenzen, Strenge, darf ich mit meinem Kind Schimpfen

Mein geliebter Sohn,

gestern war dein Geburtstag und obwohl es mir unglaublich erscheint, ist es wahr: du bist jetzt zehn Jahre alt und ich kann dich bei aller Liebe nicht mehr meinen Babyboy nennen, Abgesehen davon, dass du das schon seit Jahren nicht mehr so passend findest, ist es jetzt irgendwie offiziell. Was ich aber kann, ist ein Geburtstagsupdate für dich zu schreiben, wie ich es seit Jahren tue: 10 Dinge, die ich an dir liebe. Es sind natürlich mehr als nur zehn, aber diese Liste, diese Art Geburtstagsbrief ist eine Art Ritual geworden, das ich liebe und zehn Dinge aufzuschreiben, ist ein Teil davon. Hier kommt also mein Update für dich, mein Post-Geburtsagssohn…

… 10 Dinge, die ich an dir liebe

1. Dein Morgengesicht

Wenn ich dich zur Schule wecke, liegst du eingerollt in deine Decke, wie ein Baby. Und das ist das Erstaunliche: mit deinen zehn Jahren, mit deinen ausgeprägten Zügen, sehe ich immer noch das Baby in deinem kleinen Schlafgesicht. Und zugleich bist da du, ganz du, und du schlägst die Augen auf und sprichst mit mir, ganz der Mensch, der du heute bist. Wie kann das sein? Wie kann all das zugleich in deinem Gesicht sein? Jeden Morgen aufs Neue rührt mich das und ich liebe diesen Moment, kurz bevor du aufwachst und wieder ganz im Jetzt bist.

2. Deine Streitlust

Versteh mich nicht falsch: du bist furchtbar anstrengend, wenn du streiten willst. Ich bin wirklich oft am Limit mit meiner Geduld und meiner Gelassenheit, wenn du dich so aufbaust und dein Mütchen an mir kühlen willst, aber ich bin immer wieder hingerissen von deiner Furchtlosigkeit, mit der du mich oder deinen Papa konfrontierst. Du scheust dich nicht vor einer lauten Auseinandersetzung mit uns, selbst wenn du bebst vor seelischer Anstrengung – du lässt uns nicht vom Haken. Und du argumentierst so gut! Du hältst uns oft den Spiegel vor und es ist dir nicht zu viel, dich laut und heftig zu äußern und dich an uns zu reiben. Du bist mutig und ich bewundere deine Bereitschaft, w i r k l i c h zu streiten.

3. Deine Selbständigkeit

Manchmal rutscht mir das Herz in die Hose, bei allem, was du alleine tun willst, aber glaub mir, ich bin immerzu so stolz auf dich und deine neuen Wege fort von mir. Du verlangst nach Selbständigkeit und ich meine, du verlangst sie wirklich: du sagst mir genau, was du deiner Meinung nach alles alleine kannst und auch willst und du erwartest von mir, dass ich dich diese Dinge tun lasse. Alleine mit dem Rad quer durch den Park zu deinem Kumpel fahren, alleine zum Rewe radeln und dort die heißersehnten Sammelkarten holen oder tauschen, alleine vom Markt nach Hause rollern, weil du keine Lust mehr hast, mit uns rumzubummeln, nach der Schule mit deiner Freundin mit der Bahn zu ihr nach Hause fahren und von dort zu uns, obwohl du die Strecke noch nicht alleine gefahren bist… "Ich kann das, Mama", sagst du bestimmt. Und du hast recht.

Hamburg mit Kindern, Citadines, Apart'hotel, Appartment, Michel, Städtereise, Urlaub mit Kind, Familienreise, Wochenendtrip, Leben mit Kindern, Reisetipps, Hamburg, was tun mit Kindern in Hamburg, Städtereisen mit Kindern

4. Deine Liebesfähigkeit

Du bist erst zehn, aber du bist randvoll mit Liebe. Größer als der Zorn, den du oft empfindest oder die Enttäuschung über irgend etwas oder die Wut über eine Ungerechtigkeit ist die Liebe, die du nicht nur empfindest, sondern auch zeigst. Ich kenne keinen größeren Umarmer, als dich. Keinen, der so offen zeigt, wen er fest in seinem kleinen großen Herzen hat, keinen, dem es nicht peinlich ist, eine seiner Schwestern zu Boden zu knutschen, auch wenn andere zuschauen oder sich der lange vermissten Lieblingsnanny jubelnd in die Arme zu werfen. Ich wünsche mir so sehr, dass du das behältst und dass du nie, niemals aufhörst, diese Liebe so zu zeigen, wie du sie fühlst.

5. Deine Schokoaugen

Ich erinnere mich an deine erste Nacht auf Erden. Ich glaube, wir haben uns stundenlang nur in die Augen geschaut und ich war hingerissen von diesem tiefen, schokofarbenen Blick. Bis heute sind deine Schokoaugen genau dieselben und ich kann mich noch immer darin verlieren. So viel von dir liegt in diesen Augen, so viel von dem, was du bist, zeigst du mit deinem Schokoblick. Ich weiß, ich schrieb schon in einer anderen "10 Dinge die ich an dir liebe"-Post darüber, aber ich kann mich nicht sattsehen. Deine schöne Seele schaut mich an, wenn ich in deine Schokoaugen sehe und ich bin dankbar für jeden Blick, der mir geschenkt wird.

freitagslieblinge, Lieblingsmomente, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, Freitagsbloggen, Linkup

6. Deine Schwatztuten-Schnute

Das hast du von mir! Ich erinnere mich daran, wie alle mich in meiner Kindheit "Frau Schwatzeviel" nannten, nach einer Geschichte über eine Frau, die sogar im Schlaf noch schwätzte. Und du bist genauso! Ich kann kaum fassen, dass von allen meinen Kindern ausgerechnet du, mein Sohn, der so radebrechend zu sprechen begann und die lustigsten Wörter erfand in seiner eigenen Sprache, heutzutage der bist, der sprudelnd-quatschend nie ein Ende zu finden scheint. Immer hast du noch eine Geschichte, die du erzählen möchtest, ein Erlebnis, das du teilen, eine Weisheit, die du verkünden musst, und all das in einem Affenzahn. Ich liebe es, mein kleiner Herr Schwatzeviel. Ich verstehe es so gut und ich liebe es!

7. Deine Zähigkeit

Schon immer warst du zäh. Unter Heulen und Zähneklappern hast du die Dinge noch mal und noch mal und noch mal versucht, wenn sie dir nicht gleich gelingen wollten und so bist du noch heute. Inzwischen meistens ohne Heulen und Zähneklappern, aber mit derselben Entschlossenheit. Wie kann ein kleiner Mensch nur so ein krasses Durchhaltevermögen haben? Aber du hast es. Und egal, um was es sich dreht, du gibst nicht auf. Ich bewundere diese Eigenschaft an dir und bin immer wieder glücklich und stolz mit dir, wenn du ein neues Ziel erreichst, das du dir selbst gesetzt und das du mit deinem kleinen eisernen Willen erreicht hast.

8. Deine Bewegungslust

Alle meine Kinder genießen Bewegung wie alle Kinder, speziell in diesem jungen Alter. Das Goldkind tanzt sich die Seele raus und das Herzensmädchen hat das Laufen für sich entdeckt. Aber du, mein Sohn, bist das bewegungsglücklichste Kind, das ich kenne. Deine Energie scheint unerschöpflich zu sein und du kannst nicht genug kriegen von körperlicher Betätigung. Du spielst Fußball, fährst Skateboard oder radelst und frequentierst ebenso häufig das Waveboard wie den Basketball oder lockst mich zum Tischtennisspielen in den Park. Die Freude, die du dabei empfindest, ist so pur und schön, dass du mich regelmäßig mitreißt. Du bist von uns allen in der Familie derjenige, der in der Bewegung, der Verausgabung und der Spiellust dabei das größte Glück empfindet und ich sehe, dass das eine wunderschöne Gabe ist. Ich hoffe, du behältst sie dir bei.

Erziehung, was Erziehung bedeutet, Kindermund, Mamablogger, wieso Erziehung, Regeln, Orientierung, Elternsein, Leben mit Kindern, erziehen, Geborgenheit, Konsequenzen, Strenge, darf ich mit meinem Kind Schimpfen

9. Dein großes Herz

Du fühlst so viele Dinge so intensiv mit, dass du mitunter fast leidest. Die Ängste anderer lassen dich schaudern, ihre Traurigkeit macht dich traurig und ihr Glück lässt dein Herz höher schlagen. Du hast nämlich ein unfassbar großes Herz für alle kleinen und großen Lebewesen, Menschen wie Tiere, die dich umgeben. Deine Empathiefähigkeit rührt mich immer wieder und auch wenn dich dein Herz manchmal schmerzt, weil du dich wieder so sehr in andere hineinversetzt hast, ich hoffe, dort wird für immer ganz viel Platz sein für andere. Es ist nämlich ein wunderschöner Ort, dieses Herz.

10. Ich liebe, dass ausgerechnet du mein Sohn bist.

Mein geliebter Bub, du bist seit zehn Jahren auf dieser Welt und ich möchte keinen Tag davon missen. Nicht die, in denen ich deine Hand hielt, weil du ängstlich warst oder krank oder einfach meine Nähe brauchtest. Nicht die, in denen du mir Sorgen gemacht hast, weil es dir nicht gut ging, in der Kita oder in der Schule oder im Miteinander mit anderen Kindern. Nicht die, in denen du viel geweint hast, weil du in einer Umbruchphase warst und nicht wusstest, wie du dich anders ausdrücken solltest. Nicht den Tag, als ich zu dir ins Krankenhaus eilte, weil du in eine Scherbe gesprungen warst und eine zickzackförmigen Schnitt in der Fußsohle genäht bekommen soltest. Nicht den, als ich dich im Aufwachraum nach deiner Augen-OP bewachte und du vollkommen verstört und unglücklich zu dir kamst und weintest. Und nicht einen der wundervollen Tage, an denen du mit deinem Lachen, deinem Werden, deinem Wachsen und deinem Du-Sein mein Leben heller, schöner, vollkommener gemacht hast.

10 Dinge, die ich an dir liebe? Nein, es sind viele viele mehr. Liebster Sohn, für immer mein Lieblingsjunge auf der ganzen Welt, seit zehn Jahren bin ich deine Mama und mehr als all die Dinge, die dich so besonders machen, liebe ich an dir, dass du dir mich ausgesucht hast, um genau das zu sein – deine Mama. Ich wünsche dir, dass du immer der sein wirst, der du sein möchtest und der dir bestimmt ist, zu sein.

Happy birthday, mein Schatz.

Deine Mama

4 Kommentare

  1. tini sagt

    Einfach nur traumhaft schön… Obwohl ich deinen Sohn nicht kenne, merkt man schon beim Lesen, wie besonders er ist…und vor allem, wie es die Beziehung zwischen Euch ist. Bewahrt Euch das IMMER. Es ist ein so schönes Gefühl, wenn man weiß und vor allem spürt, dass man ein Leben lang mit den Seelen der Kinder verbunden ist. Dem Ex-Geburtstagskind für das kommende Lebensjahr ganz viel Gesundheit, viele unbeschreiblich schöne Momente und weiterhin so viel Begeisterung für die Dinge, die das Leben so wunderwoll machen.

  2. Romy Uhlig sagt

    So schön, ich möchte weinen vor Rührung. Ich hoffe deine Kinder freuen sich auch so sehr an deinen Worten für sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.