das wilde leben
Kommentare 5

Magische Momente mit der kleinen Tochter ::: Ausflug zum Zauberer von Oz

Vorfreude auf dem gelben Ziegelweg | berlinmittemom.com

Werbung | Mit drei Kindern ist immer was los. Man kommt oft kaum zu sich selbst und das fehlt mir immer wieder. Aber was mir genauso zu schaffen macht: ich komme kaum zu exklusiver Zeit mit einem meiner Kinder. Bei der Großen geht es noch einigermaßen, da wir oft abends noch quatschen, wenn die Minions schon im Bett sind. Aber gerade bei meiner Jüngsten ist es oft schwierig, ausschließlich Momente nur mit ihr zu finden und Raum dafür zu schaffen. Doch manchmal… kommt einem der Zufall zur Hilfe…

Kennt ihr die Geschichte von Dorothy und ihrem Hund Toto? Wie sie in das Reich von Oz geraten, den Hexen des Westens und des Ostens begegnet, mit ihren Freunden, dem Löwen, der Vogelscheuche und dem Blechmann Abenteuer besteht, bis sie schließlich das Geheimnis um den Zauberer von Oz lüftet und Glinda, die gute Hexe des Südens trifft, die ihr den Weg zurück nach Hause zeigt? Das Kinderbuch wurde 1900 von Lyman Frank Baum geschrieben und wurde noch bekannter durch die Verfilmung von 1939 mit der jungen Judy Garland als Dorothy, aus dem auch der berühmte Song „Somewhere over the rainbow“ stammt. Ich erinnere mich aus meiner eigenen Kindheit vor allem an den Film und dieses Lied, das mich regelrecht verzaubert hat. Auch meine Kinder kennen die Geschichte, jedes begeisterte sich für eine andere Figur aus der Geschichte, der Bub für den feigen Löwen, das Herzensmädchen für Dorothy und das Goldkind für Glinda. Aber alle lieben die Geschichte, vor allem das Goldkind und ich haben viel im Zauberer von Oz gelesen, als sie noch klein war.

Umso schöner war die Gelegenheit, einmal tatsächlich gemeinsam in die magische Welt um den Zauberer von Oz eintauchen zu können, nur wir zwei. Denn der TV-Sender Boomerang bringt die Geschichten von Dorothy, ihren Freunden im Reiche des Zauberers Oz als Zeichentrickserie und macht sie so auch in kleineren Portionen erlebbar. Zum Launch der Serie waren das Goldkind und ich mit einigen lieben Kolleginnen und deren Töchtern hier in Berlin zu einem magischen Nachmittag eingeladen, der von uns aus am liebsten nie hätte enden sollen. Es war nämlich die perfekte Zauberer von Oz-Party für kleine Fans der Geschichte, die uns für einige Stunden ganz und gar in diese Welt eintauchen ließ. Und abgesehen davon hatten wir beide einen exklusiven Mama-Tochter-Nachmittag, etwas, das so gut wie nie vorkommt und das wir sehr genießen konnten.

Da wir im Berliner Nachmittagsverkehr feststeckten, kamen wir leider ein bisschen zu spät und hatten ein paar tolle Aktivitäten verpasst: es wurden Muffins verziert, Zauberschuhe gestaltet und zauberkräftige Seifenblasenketten verteilt, um die böse Hexe des Westens bekämpfen zu können. Aber der gelbe Ziegelweg wartete auf uns und wir folgten der Spur in das verzauberte Reich von Oz…

Dorothy und der Zauberer von Oz | berlinmittemom.comVorfreude auf dem gelben Ziegelweg | berlinmittemom.com

Obwohl wir zu spät waren, wartete der echte Blechmann auf mein Goldkind und sie durfte noch ein paar Muffins verzieren. Und die anderen Charaktere aus der Zauberwelt von Oz waren auch vor Ort – was für eine großartige Überraschung!

Muffins dekorieren mit dem Blechmann | berlinmittemom.com

Und dann gab es endlich, endlich das ersehnte Wiedersehen mit Herzensfreundin Laéna. Diese beiden… Da geht mir das Herz auf, jedes Mal, wenn ich sie zusammen sehe. Da teile ich dann auch gerne meine Mama-Exklusivzeit.

Herzensfreundinnen | berlinmittemom.com

Das Goldkind durfte dann mit Laéna extra noch ein paar Schuhe gestalten. Wer die Geschichte vom Zauberer von Oz kennt weiß, dass die Zauberschuhe der Schlüssel für die Heldin Dorothy sind, um wieder nach Hause zurück zu kehren. Umso wichtiger also, dass auch unsere kleinen Mädchen für ihre Reise nach Oz ein paar verzauberte Schuhe dabei hatten. Mit Leim und Glitzerpuder waren die Schuhe dann ganz schnell keine gewöhnlichen Sneakers mehr, sondern echte magische Dorothy-Schuhe. Und wo die Mädchen schon dabei waren, haben sie die Stofftaschen für die Schuhe gleich mit beglitzert…!

DIY für die Sneakers von OZ | berlinmittemom.comDIY mit Kindern: Stofftaschen verzieren | berlinmittemom.com

Gestärkt wurde sich dann an einem echten Zauberer von Oz-Büffet: von köstlichen kleinen Hexenbesen aus Grissini und Käse, über Zauberlimonade bis hin zu entzückenden Cakepops mit den Charakteren aus der Geschichte war es ein wunderbar abwechslungsreiches und zauberhaftes Büffet, an dem sich die kleinen und größeren Damen stärken konnten.

Zauberer von Oz Büffet | berlinmittemom.comZauberer von Oz Büffet | berlinmittemom.com

Und dann waren wir Mamas auch schon abgemeldet, denn im Anschluss konnten die kleinen Dorothys sich zwei Folgen der neuen Serie „Dorothy und der Zauberer von Oz“ anschauen, während wir Großen uns ans Büffet ranpirschten. Ein bisschen ungestört quatschen mit den lieben Kolleginnen war auch drin und auch das konnte ich sehr genießen.

Der Nachmittag endete dann noch mit ausgelassenen Seifenblasenspielen im Garten der großartigen Location, wo wir zu Gast waren.

Lieblingsfreundinnen | berlinmittemom.com

Und während die kleinen Mädchen sich ein bisschen austobten und ihr Zusammensein auskosteten, freute ich mich vor mich hin und war dankbar für die schönen Stunden, die ich mit meiner kleinsten Tochter verbringen konnte. Nur mit ihr. Auch wenn wir nicht die ganze Zeit ausschließlich miteinander beschäftigt waren, war es ein gemeinsames Erlebnis, das innerhalb der Familie nur wir beide teilen. Ein besonderes und exklusives Gefühl, selbst wenn es eigentlich nur ein Augenblick war – er gehört nur uns beiden.

Und die schöne Nebenwirkung: wir haben zu Hause das Buch vom Zauberer von Oz* wieder hervorgeholt und lesen jetzt gemeinsam darin. Das ist, als würden wir die gemeinsam erlebten Stunden in der magischen Welt von Oz noch ein bisschen verlängern.

Mit dabei waren übrigens die lieben Kolleginnen von Elfenkindberlin, Supermom Berlin, Johnnys Papablog, Kleinstyle, Berlin Freckles, Hallo Bloggi und Herz und Liebe.

Danke für diesen verzauberten Nachmittag, Boomerang-TV!

Fotos: © Sebastian Reuter/Getty Images for Turner Broadcasting Deutschland; Warner Bros. Entertainment Inc. THE WIZARD OF OZ und privat.

*Amazon-Partnerlink

5 Kommentare

  1. Natascha sagt

    Liebe Anna, weißt Du vielleicht, warum da keine Jungs dabei waren? Waren ausschließlich Mädchen eingeladen? Oder wirkt das auf den Fotos nur so? Ganz liebe Grüße, Natascha

    • Liebe Natascha, es waren Bloggerinnen mit Kindern im passenden Alter eingeladen und das waren alles Töchter. Allein Jette von MESupermom hat drei! ☺️ Und ein Junge war doch da: der kleine Sohn von Rebecca von Elfenkindberlin. Liebe Grüße!

      • Natascha sagt

        Ach so, dann war das Zufall. 🙂 sehr gut. Danke für Deine Antwort und liebe Grüße

  2. Sylvia sagt

    Hallo,
    Alexander Wolkow, ein russischer Schriftsteller, hat die Geschichte von Oz aufgegriffen und daraus eine sechsteilige Buchserie gezaubert, die wunderbar illustriert war. Meines Wissens werden die Bücher auch wieder verlegt. Ich habe die Bücher im Grundschulalter geliebt. Teil 1: Der Zauberer der Smaragdenstadt. Vielleicht schaut ihr mal rein…
    LG Sylvia

  3. Oh ja, diese Geschichte hat schon mich als Kind verzaubert und auch meine Jungs sind total begeistert. Somewhere over the Rainbow muss ich ihnen immer wieder auf dem Klavier vorspielen und singen. 🙂

    Danke für die Einblicke in das Event. Sieht wirklich nach einer Menge Spaß aus.

    Liebe Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.