kochen & genießen, kuchen, törtchen & desserts
Kommentare 1

Muffins, Törtchen und Waffeln ::: 10 beste Rezepte aus dem Familienbackbuch

Backen mit Kindern, Kochen mit Kindern, Familienbackbuch, Rezept, Mamablogger, Quatsch mit Soße, Leben mit Kindern, Minitörtchen, Biskuitboden, Ausstechen, Plätzchenteig, Küchenchaos

Wir lieben Kuchen, oder? Unsere zehn Lieblingskuchen zum Nachbacken aus dem Familienbackbuch habe ich euch ja hier schon vor geraumer Zeit verbloggt und benutze den Post selbst als eine Art Verzeichnis, wenn ich nach den richtigen Lieblingsrezepten zum richtigen Anlass suche.

Aber was ist mit all den anderen süßen Kleinigkeiten, die zwar k e i n Kuchen sind, aber noch genau so viel Kuchencharakter haben, dass wir sie an Geburtstagen, Namenstagen, zu Weihnachten oder einfach so backen und auf den Tisch stellen, um unsere Familien damit zu verwöhnen? Manche Rezepte sind blitzschnelle Zauberstückchen, manche brauchen ein bisschen mehr Zeit, aber alle haben es hier auf den Blog geschafft, das heißt, sie sind alle familientauglich und kommen direkt aus meinem Familienbackbuch. Heute habe ich zehn liebste Rezepte für euch zusammengestellt. Kuchenverzeichnis Nummer 2 sozusagen!

10 liebste süße Kleinigkeiten aus dem Familienbackbuch

1. Die Allrounder: Berliner, Pfannkuchen oder Krapfen

Köstliche Füllung, fluffiger Teig, Topping nach Wahl – das sind die Zutaten für Pfannkuchen, wie er in Berlin heißt. Klassisch wird er aus Hefeteig gemacht und in heißem Öl ausgebacken, und er wird mit Marmelade oder Pflaumenmus gefüllt, aber hier ist alles erlaubt, was schmeckt. Ich habe ein köstliches Pfannkuchenrezept für ein Buchprojekt aufgeschrieben und im Nachgang hier verbloggt:  Rezept für Berliner Pfannkuchen.

Berliner Pfannkuchen | Berlinmittemom.com

2. Dessert oder Kuchen: Schokotörtchen mit flüssigem Kern

Diese kleine Köstlichkeit aus dem Familienbackbuch ist unwiderstehlich und schmeckt wirklich jedem. Die Schokotörtchen im Glas haben einen flüssigen Kern und lassen sich prima sowohl als Dessert als auch einfach so zubereiten. Und weil sie so eine wundervolle Wirkung auf jeden haben, der sie probiert, eignen sie sich auch sehr gut, um Gäste zu beeindrucken. Tadaa: Schokotörtchen im Glas!

Schokotörtchen mit flüssigem Kern, Rezept, Schokoschätzchen, Schokoküchlein, Schokotörtchen im Glas

3. Süße Tradition: Omas Waffelrezept

Jeder kennt diesen süßen Geruch von frischem Waffelteig im Waffeleisen, es ist eine Kindheitserinnerung, die ich zum Beispiel mit meiner Oma verbinde, und von ihr stammt auch das Waffelrezept, das ich hier verbloggt habe. Und seien wir mal ehrlich – Waffeln gehen doch immer, oder? Hier geht’s zu Oma Lieschens Waffelrezept, dem Klassiker im Familienbackbuch.

4. Schwedische Köstlichkeit: Kanelbullar oder Zimtwecken

Es gibt etwas, dem ich absolut nicht widerstehen kann und das ist…. Zimt! Ich liebe Zimtstreusel auf Kuchen und einen Hauch Zimt auf meinem Latte Macchiato. Und ich liebe Zimtwecken, am liebsten warm und mit Hagelzucker bestreut. Mein liebstes Rezept für diese schwedischen Kanelbullar habe ich schon vor drei Jahren hier verbloggt, aber ich kann euch sagen, es ist immer noch ein Tophit in unserem Lieblingsrezepten. Hier kommen meine Zimtwecken!

Zimtwecken, Backen, Rezept, Kanelbullar

5. Novemberleckerchen zu Sankt Martin: der Weckmann oder Stutenkerl

Wenn man in der Sankt Martins-Diaspora lebt, muss man sich behelfen, um die eigenen Traditionen zu beleben und aufrecht zu erhalten. So geht es mir als rheinischem Mädchen in Berlin, wo die Martinstraditionen, sagen wir, eher spärlich ausfallen, wenn man üppige Martinsfeuer, Spielmannszüge, den Martin auf dem Pferd und eben die Weckmänner gewöhnt ist, die sich traditionell geteilt werden. Mir fehlt das Martinsfest, das kann ich nicht ändern, aber einen Weckmann, den kann ich backen. Und während meine Kinder Martinslieder singen und wir uns von der Martinslegende erzählen, schmeckt der Weckmann eben auch in Berlin. Das Rezept für den Stutenkerl aka Weckmann findet ihr seit vier Jahren auf dem Blog.

6. Statt Torte: Schwarzwälder Kirsch-Muffins

Ich backe gerne Torten zu den Geburtstagen meiner Kinder, aber manchmal sind die Umstände nicht so passend wie die Tortenwünsche, zum Beispiel, wenn der Geburtstagsleckerei irgendwohin mitgenommen werden soll. Schwarzwälder Kirsch kann man auch im Kleinformat genießen: hier kommt mein Rezept für Schwarzwälder Kirsch-Muffins!

Schwarzwälder Kirsch Muffins, Rezept, Kindergeburtstag, Backen

7. Das Experiment: Pull-apart-Muffins mit Apfel und Zimt

Ja, da ist er wieder, der Zimt. Und im Grunde sind diese Pull-apart-Muffins mit Äpfeln und Zimt vielleicht nur so etwas wie eine Variante meiner Zimtwecken, aber eigentlich haben sie ihren ganz eigenen Charakter – und das liegt nicht nur an den Äpfeln. Ich habe diese Muffins zu Ostern als Experiment gebacken und seitdem sind sie immer wieder auf dem Tisch gelandet. Auch hier gilt: warm sind sie am besten, die Pull-apart-Muffins mit Äpfeln und Zimt.

Pull Apart Muffins, Rezept, Backen, Alltagsrezepte, Leben mit Kindern

8. Backen mit Kindern: Bunte Minitörtchen zum Selbermachen

Am meisten Spaß macht mir das Backen entweder ganz alleine oder wenn die Kinder voll mitmachen können, wenn also das Rezept nicht heikel ist oder zu viele Arbeitsschritte nicht von Kindern erledigt werden können. Bei diesen bunten Minitörtchen ist das der Fall. Hier können Kinder sich austoben, selbst dekorieren, selbst bestimmen, wie ihr ganz persönliches Törtchen aussehen und schmecken soll und das Beste: sie können es gleich aufessen. Hier geht’s zum Backspaß mit Kindern, meinen bunten Minitörtchen zum Selbermachen.

Backen mit Kindern, Kochen mit Kindern, Familienbackbuch, Rezept, Mamablogger, Quatsch mit Soße, Leben mit Kindern, Minitörtchen, Biskuitboden, Ausstechen, Plätzchenteig, Küchenchaos

9. Ein Saisonliebling: Schnelle Osternester aus Hefeteig

Teil zwei aus der Serie „Backen mit Kindern“, dieses Mal mit Saisonthema: diese kleinen Nestchen aus Hefeteig lassen sich prima auch mit kleineren Kindern schon machen, sofern der Hefeteig stabil ist. Auch das Eierfärben können Kinder super selber machen. Und was sie ganz besonders gut können: die Osternester nach dem Backen aufessen!

Hier geht es ins Familienbackbuch zu den Schnellen Osternestern aus Hefeteig.

Osternester aus Hefeteig, Backen mit Kindern, Rezept, Ostern, Familienrezept

10. Mitbringsel aus dem Süden: Pateis de Nata aus Portugal

Diese kleinen Leckerchen habe ich erst diesen Sommer auf den Blog mitgebracht und zwar direkt aus unserem Portugalurlaub: Pasteis de Nata heißen die kleinen Blätterteigtörtchen mit Vanillecreme und Zimt (Ja! Here we go again! Zimt!) und ich kann nur sagen, die schmecken hier genauso gut wie im Urlaub. Und es ist gar nicht so kompliziert zu machen. Versprochen. Hier kommen die Pasteis de Nata direkt aus Lissabon!

Rezept für Pasteis de Nata | berlinmittemom.com

Damit habe ich die zehn wichtigsten Rezepte für Törtchen, Muffins, Waffeln und Kleinkram aus unserem Familienbackbuch für euch zusammengefasst. Und was sind eure liebsten süßen Kleinigkeiten aus dem Backofen? Was mögen eure Kinder am liebsten?

1 Kommentare

  1. Oh, also bei all diesen Köstlichkeiten kann ich mich gar nicht entscheiden, welches am besten klingt! Die sehen alle fantastisch aus! Wobei… der Schokokuchen mit dem flüssigen Kern, der klingt schon verboten gut! 🙂 Paradiesisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.