Alle Artikel in: Wochenende in Bildern

Leben mit Kindern, Wochenende in Bildern, WIB, Familienblog, Mamablog, Familienalltag

driving home for christmas ::: wochenende in bildern

Dieses Wochenende waren wir verreist, ein bisschen. Das Wochenende in Bildern hat also wenig Berlin-Content. Wir sind nämlich in meine alte Heimat gefahren, um am Samstag den ganzen Tag mit meinen Geschwistern und ihren Familien, meinem Vater und meiner Stiefmutter und den Lieblingspaten meiner Schwester den Tag zu verbringen. Da wir Weihnachten nicht alle werden zusammen sein können, haben wir dieses Wochenende gewählt, um einen (vor)weihnachtlichen Tag miteinander zu verbringen, das traditionelle Familien-Weihnachtsmenü zu kochen und zu essen und einfach die gemeinsame Zeit so innig zu genießen, wie es nur geht. Und was soll ich euch sagen –  es war herrlich. Ich bin ja nicht nur verbrieftermaßen eine Weihnachtsmaus und liebe diese Zeit, in der es von Weihnachtsmusik, selbstgebackenen Plätzchen, Kaminfeuern und Besinnlichkeit nur so kracht, sondern ich bin auch noch ein ausgesprochener Familienmensch. Mit nichts bin ich glücklicher, als mit meiner Sippe um mich herum, also war das genau mein Wochenende. Für's Wochenende in Bildern fange ich aber wie immer am Freitag Abend an… In der Schule gab es Freitag Nachmittag eine Kunstausstellung der Schüler*innen, …

Wochenende in Bildern, Familienalltag, Leben mit Kindern, Fotos, wie Familien leben, Adventswochenende, erster Advent, Vorweihnachtszeit, Berlin, Einblicke, Mamablog

mein weihnachtsmojo und der erste advent::: wochenende in bildern

Es ist der erste Advent! Mein Weihnachtsmojo springt volle Kanne an und so ist auch einiges an adventlicher Action und vorweihnachtlichem Schmückrausch in diesem Wochenende in Bildern. Ehrlich gesagt ist die Adventszeit und das vorweihnachtliche Getümmel sowie natürlich Weihnachten selbst das Einzige, was ich am Winter so richtig mag. Wenn Weihnachten vorbei ist und ich alles abgeschmückt und die Bude wieder leergefegt habe, möchte ich eigentlich sofort Frühling haben und fülle das Haus mit Hyazinthen und anderen Frühblühern. Aber soweit ist es noch nicht. Jetzt steht die Adventszeit ins Haus und ich freue mich sehr darüber. Am Freitag Abend ging es los mit einer recht spontanen Matratzenlagerübernachtung in unserem Schlafzimmer. Die Kinder hatten sich nämlich am frühen Abend auf diverse Freundeshäuser verteilt und trudelten nicht allzu gut gelaunt und müde von der Woche erst nach acht hier wieder ein. Es bestand ganz offensichtlich ein dringendes Bedürfnis nach familiärer Zusammenrottung, das auch nach dem gemeinsamen Konsum von einem alten Disney-Film (Robin Hood) und diversen Knabbereien (selbstgemachtes Popcorn und Pringles) noch nicht gestillt war. Also musste noch …

Wochenende in Bildern, Familienalltag, Leben mit Kindern, Mamablog

teeschwestern, rührei und hauskonzert ::: wochenende in bildern

Das erste Novemberwochenende ist da und zugleich das letzte Wochenende, das so verhältnismäßig ruhig verlaufen ist, denn der November ist bei uns voller (schöner) Termine, viele davon am Wochenende. Für unser Wochenende in Bildern bedeutet das heute viel Familien- und Drinnenfotos, weniger Action und Aktivitäten. Das wird an den nächsten Wochenenden mit Sicherheit anders, aber das zeige ich euch dann, wenn es soweit ist. Diesen Samstag fingen wir mit einem gemütlichen Frühstück zu siebt an, denn Märry von Kalinchens und ihr #herrraufuss hatten ja zwei Nächte bei uns verbracht, damit wir erstens mal wieder Zeit miteinander hätten und zweitens, damit Märry mit mir am Freitag zur Babywelt gehen konnte, wo wir ganz viele liebe Bloggerkolleginnen und Freundinnen trafen und bei einem schlauen Vortrag meiner lieben Claretti von Tastesheriff sehr viel über Bildsprache lernten. Unser Wochenende in Bildern fängt aber erst nach dem Abschied von Märry an, denn da sammelten sich hier die kleinen Mädchen, das Goldkind, Klein-I und Elfenkindberlins Laéna und spielten das Badezimmer in Trümmer. Warum sie ausgerechnet im Bad spielen mussten, bleibt ihr …

Das Wochenende ist vorbei und wir waren so viel draußen! Endlich ist der goldene Herbst da, auf den ich schon so lange warte und für das Wochenede in Bildern bedeutet das einiges an schönen Bildern, denn wir waren ganz viel draußen. Meine Schwesterfamilie ist immer noch da und der Samstag fing mit großer Cousinliebe an. Das Neffchen kam nämlich zum Lieblingsbub ins Bett gekrochen und hat ihn wach geküsst. Ein Herzschmelzmoment für mich und für's Wochenende in Bildern. Zum Frühstück gab es dann erst mal ein Obstmandala. Das Neffchen hat mit Freuden die Trauben oben runter geschnappt und sich auch sonst an der Vielfalt gefreut. Nach dem Frühstück verschwand der Mann mit den Kindern im JumpHouse Berlin zum Abschluss der Ferien, während meine Schwester mit Mann und Neffchen Freunde besuchen und auf den Markt ging. Ich fuhr zu einer Freundin aufs Land. Abgesehen davon, wie schön die Landschaft glühte in der spätherbstlichen Nachmittagssonne, war es unverhofft schön, mal alleine zu sein in all dem Familientrubel, der hier gerade herrscht. Für's Wochenende in Bildern habe ich allerdings nur ein Foto gemacht. Als wir alle wieder zu Hause eingetrudelt waren und zusammen Risotto gegessen hatten, ging das Neffchen ins Bett und der Rest der Familie spielte mehrere Runden Stadt-Land-Fluss. Wir hatten ziemlich viel Spaß, aber niemand wusste einen Fluss mit Q...! Für den nächsten Morgen hatten meine Schwester und ich uns ein salvadorianisches Frühstück vorgenommen, so wie es unsere Abuelita früher immer für uns gemacht hat. Dazu gehören Avocados, spezielle Rühreier mit scharfer Soße, flache Maistortillas und vor allem Frijoles: schwarze Bohnen, die eingeweicht, stundenlange geköchelt, dann püriert und zum Schluss in der Pfanne ausgebacken werden. Man isst sie mit saurer Sahne und stirbt vor lauter Köstlichkeit und dann isst man zu viel und dann kann man leider nie, nie wieder irgend was essen. Hachja. Besonders attraktiv sind die Frijoles allerdings nicht, aber ins Wochenende mit Bildern kommen sie dennoch. Nach dem Frühstück packten wir ein Picknick ein und fuhren mit der ganzen MIschpoke in den Zoo. Zur Mittagszeit (ja, die Wirkung der Frijoles lässt dann doch irgendwann nach) suchten wir uns einen Picknicktisch und aßen zusammen - im Freien! Nach gefühlt wochenlangem Regen eine unglaubliche Wohltat.

let’s go outside ::: wochenende in bildern

Das Wochenende ist vorbei und wir waren so viel draußen! Endlich ist der goldene Herbst da, auf den ich schon so lange warte und für das Wochenede in Bildern bedeutet das einiges an schönen Bildern, denn wir waren ganz viel draußen. Meine Schwesterfamilie ist immer noch da und der Samstag fing mit großer Cousinliebe an. Das Neffchen kam nämlich zum Lieblingsbub ins Bett gekrochen und hat ihn wach geküsst. Ein Herzschmelzmoment für mich und für's Wochenende in Bildern. Zum Frühstück gab es dann erst mal ein Obstmandala. Das Neffchen hat mit Freuden die Trauben oben runter geschnappt und sich auch sonst an der Vielfalt gefreut. Nach dem Frühstück verschwand der Mann mit den Kindern im JumpHouse Berlin zum Abschluss der Ferien, während meine Schwester mit Mann und Neffchen Freunde besuchen und auf den Markt ging. Ich fuhr zu einer Freundin aufs Land. Abgesehen davon, wie schön die Landschaft glühte in der spätherbstlichen Nachmittagssonne, war es unverhofft schön, mal alleine zu sein in all dem Familientrubel, der hier gerade herrscht. Für's Wochenende in Bildern habe ich allerdings …

Wochenende in Bildern, wib. Familienalltag, Herbst, Spaziergang, Leben im Park, Volkspark Friedrichshain, Berlin, Leben mit Kindern, Mamablog, Familienleben

ohne teenie, mit neffchen ::: wochenende in bildern

Die erste Woche der Herbstferien sind vorbei, und ich frage mich, wieso das so schnell ging. Das letzte Wochenende in Bildern war für mich noch vom Durchatmen und Loslassen geprägt, wie es immer am Anfang der Ferien ist. Und jetzt sind wir schon mittendrin. Nachdem es die ganze Woche geregnet hat und wir solche zweifelhaften Unternehmungen wie den Besuch des JumpHouse Berlin angingen, ist seit zwei Tagen das Wetter wieder ein bisschen besser und wir konnten endlich wieder mehr raus. Ein Spaziergang mit meinen Mädchen am Freitag machte den Auftakt, aber am Samstag früh musste ich das Herzensmädchen schon zum Flieger bringen und verabschieden, denn sie verbringt das verlängerte Wochenende in Bonn bei ihrem Patenonkel und seiner Familie und flog erstmalig alleine. Abenteuer! Die Kleinen und ich machten es uns derweil gemütlich am Samstag und erwarteten die Ankunft meiner Schwester nebst Mann und Sohn, dem zauberhaftesten Neffchen auf dem Erdenrund. Und so vergingen Samstag und Sonntag mit gemeinsamen Mahlzeiten, Spaziergängen, Bücherschauen und Spielrunden. Und Freundin Klein-I war natürlich auch wieder mit von der Partie… Für's Wochenende …

Wochenende in Bildern, Familienzeit, Leben mit Kindern, Familienalltag, Familie

einfach zu hause sein ::: wochenende in bildern

Dieses Wochenende in Bildern ist… ruhig. Und das ist wundervoll! Irgendwie habe ich das Gefühl, die letzten Wochen haben mich auf links gedreht, im Schleudergang durchgewirbelt und dann auftitschen lassen, so viel Action hatten wir. Kein Wunder, dass ich schon zwei aufeinanderfolgende Wochenende in Bildern-Posts habe ausfallen lassen und dass mein Rücken genau in dem Moment gestreikt hat, als Entspannung angesagt war. Umso schöner und erholsamer, dass dieses Wochenende verhältnismäßig arm an Action war und dafür umso mehr Kaminfeuer-Content, gefüllte Teetassen, gute Bücher, Zeit mit den Liebsten und gutes Essen beinhaltete. Ich kann quasi hinfühlen, wie sich der Rücken entspannt. Na gut, ein paar unserer liebsten Freunde hatten wir spontan Freitag über Nacht bei uns, unsere kleine Familie aus Jerusalem nämlich, die mitten im Berliner Herbst gelandet sind und für eine Portion Spaghetti Bolo, einen Abend voller Gespräche und Rotwein und eine ausführliche Kuscheleinheit mit allen Kindern zu uns kamen. Der Samstag fing dann mit großem Frühstück für alle und dem Abschied von den Jerusalemern an. Dann kam die liebe Kati von Personaltraining Pankow und …

Wochenende in Bildern, Berlinmittemom, Selfie, Zeit u zweit

zeit zu zweit ::: wochenende in bildern

Für das Linkup bei Geborgen Wachsen bin ich viel zu spät dran, und es ist auch überhaupt nicht mehr Wochenende – dennoch gibt es hier das Wochenende in Bildern heute, am Dienstag Abend. Denn ich fühle mich wie an einem Sonntag Abend – nur ohne Tatort und ohne Wäschefalten! Der Mann und ich waren nämlich von Sonntag bis heute weg. So richtig weg, ohne Kinder weg, ohne Internet weg, mitunter sogar ohne Telefonnetz weg, also ganz und gar – weg. Herrlich war das! Obwohl ich mir einen Hexenschuss drauf geschafft habe und einen der beiden Tage zwischen Sauna, manueller Therapie und warmem Bewegungsbad hin und her gingkroch, wie n fußlahmer Regenwurm. Es war dennoch eine wunderbare Miniaturauszeit für den Berlinmittedad und mich, wie wir sie allzu selten haben. Aber Wochenende bleibt Wochenende, deshalb fange ich am Samstag an: Kaffetassenselbstie mit Lieblingstasse in der Küche. Dort warteten Zitronenkuchenvorbereitungen und Frühstückspräliminarien auf mich. Dank Snapchatfilter ein Moment für's Wochenende in Bildern. Nach dem Frühstück machten die Kinder Hausaufgaben und räumten in den Zimmern rum. Beides mehr oder weniger erfolgreich. …

Wochenende in Bildern, Brunch, Familienzeit, Alltag, Wochenende, Geburtstagsbrunch, Miniblogst, Blogfabrik, Speaker

miniblogst, geburtstagsbrunch und wenige fotos ::: wochenende in bildern

Je voller das Wochenende, desto weniger Fotos für's Wochenende in Bildern. So ist es jedenfalls diesen Sonntag bei mir, denn ich habe wirklich nur ein paar Mini-Eindrücke von meinem knackvollen Wochenende für den Blog heute. Die ganze Woche war schon so voll, dazu passte der pralle Terminkalender fürs Wochenende. Am Samstag machte ich mich früh auf den Weg nach Kreuzberg in die Blogfabrik, wo zum ersten Mal die Miniblogst stattfand, ein neues Format der Blogst-Macherinnen Clara von Tastesheriff und Ricarda von 23qmStil. Und ich war Speakerin! Ich bin nicht zum ersten Mal im Namen der Blogst-Crew mit einem schönen Thema auf der "Speaker-Bühne", aber ich freue mich jedes Mal von Herzen und habe auch dieses Mal wieder aufgeregt und glücklich meinen Vortrag vor allerhand wissbegieriger Bloggerinnen gehalten. Es ging um Storytelling für Blogger und ums Geschichtenerzählen. Eigentlich wäre ein Foto davon perfekt fürs Wochenende in Bildern, aber irgendwie… hab ich keins. Ihr müsst euch das also einfach vorstellen. Es gab natürlich im Laufe des Tages noch weitere interessante und inspirierende Vorträge, zum Beispiel von der …