Alle Artikel in: kochen & genießen

Gerösteter Rosenkohl vom Blech mit Knoblauch-Ingwerdip und Kresse

Große Gemüseliebe aus dem Ofen ::: Gerösteter Rosenkohl vom Blech

Ofengemüse ist mein Manna. Oder wie heißt das himmlische Zeugs da aus der Bibel, nach dem alle so verrückt sind? Wie auch immer, ich werfe gerade alle Gemüsesorten aufs Blech, dessen ich habhaft werde, Fenchel, Paprika, Zuchcini, Aubergine, Champignons, Möhren Süßkartoffeln, Blumenkohl… Und so kam es heute zu einem neuen Experiment: gerösteter Rosenkohl vom Blech. Ich liebe Rosenkohl, immer schon. Und ich will ihn seit gefühlt Jahren schon endlich mal anders machen, als "konventionell" – obwohl ich ihn auch in der klassischen Machart köstlich finde. Aber heute war es dann endlich soweit und ich habe ein ganzes Netz Rosenkohl mariniert und geröstet. Und ganz ehrlich, ich war hin und weg. Die Kinder übrigens auch! Deshalb hier für alle Veggie-Lover ganz kurz und knapp das Rezept. Himmlischer gerösteter Rosenkohl vom Blech (Zutaten) 1 Netz Rosenkohl (ca. 750g ungeputzt, entsprechend weniger nach dem Putzen), geputzt und halbiert 2 EL gutes Olivenöl, 1 EL flüssiger Honig, 1 TL Kurkuma, 1 TL Zat'aar, grobes Meersalz, frisch geriebener Pfeffer zu einer Marinade vermischen halbierte Rosenkohl-Röschen mit der Marinade vermengen und …

Gerösteter Blumenkohl mit Kurkuma und Hummus

vegan und köstlich ::: gerösteter blumenkohl mit hummus

Es gibt Gerichte, die sind so einfach, dass es schon fast albern ist, die Rezepte dafür aufzuschreiben. Andererseits sind sie so köstlich, dass ich sie mir merken und natürlich mit euch teilen will, also… hier kommt mein neuestes Lieblingsrezept: im Ofen gerösteter Blumenkohl mit Hummus – selbstgemachtes Hummus natürlich. Ich liebe Blumenkohl, in jeder Variante. Den Kindern mögen ihn am liebsten zu Pasta, in kleine Röschen zerteilt, blanchiert und in der Pfanne angebraten, mit gewürfeltem Schinken (roh oder gekocht) und einer sahnigen Soße mit Parmesan. Oder als "Schöne Melusine" mit Pellkartoffeln. Aber meine neueste Lieblingsvariante ist eben die frisch aus dem Ofen: gerösteter Blumenkohl mit Hummus. Ich kann es kaum glauben, aber dises vegane Leckerchen ist gerade in meiner Hitliste nach oben geschossen und hat allerhand Evergreens aus meinem Repertoire abgehängt. Und dazu ist es auch noch total unaufwendig und schnell gemacht. Der muss hier in meine Rezeptkategorie! Gerösteter Blumenkohl mit Hummus (Zutatenliste für ca. 4 Personen) 1 Blumenkohl 2 EL gutes Olivenöl 1 TL Kurkuma 1 1/2 TL Za'atar (Gewürzmischung aus Sesamsaat, Sumach, Thymian, Oregano, Majoran, Schwarzkümmel, Fenchelsaat, …

Köstlich knuspriges Low Carb Granola für die zuckerkonforme und kohlehydratreduzierte Ernährung

gesundes frühstück für mama ::: rezept für knuspriges low carb granola mit zimt

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch, und ausnahmsweise geht es dabei nicht um kindertaugliche Gerichte mit möglichst wenig Aufwand, sondern um etwas für mich. Ich habe ein Rezept für leckeres Low Carb Granola mit Zimt zusammengestellt, bei dem ich mich von einigen Ideen aus dem Netz habe inspirieren lassen. Und es ist so gut geworden, dass ich es hier gerne mit euch teilen möchte. Die Ernährung umzustellen bedeutet nämlich vor allen Dingen, Gewohnheiten zu verändern. Ich habe mit dem Frühstück angefangen und nach Alternativen zu meinem schnellen Espresso-und-Vollkorntoast-mit-Butter-im-Stehen-Frühstück gesucht. Ich brauche morgens einiges an Power, aber die gesündere Alternative zum Toast mit Butter, mein Joghurt mit Honig, Müsli und Obst, hat für meine neue Art der Ernährung zu viel Zucker und zu viele Kohlehydrate. Ein Ersatz für das Müsli musste her, er sollte aber dennoch crunchig und aromatisch sein und zu meinem Quark mit frischem Obst passen. Was lag also näher, als nach Rezepten für zuckerfreies Low Carb Granola zu suchen? Ich habe einige Rezepte gelesen und durchgespielt, schließlich habe ich mir die Zutaten für mich …

Dessert im Glas, Schichtdessert, Sonntagssüß, statt Kuchen, Cheesecake im Glas, fruchtiger Nachtisch, Nascherei, Leben mit Kindern, Familienrezept, Rezept, Berlinmittemom kocht,

dessert im glas und eine snackbox ::: quatsch mit emojikeksen

Werbung | Eigentlich ist ja die (Weihnachts-) Zeit der Süßigkeiten und Naschereien vorbei, aber manche kleine Köstlichkeit ist einfach zu schnell und leicht gemacht, wenn die richtigen Zutaten im Haus sind, und so habe ich mich über die Kooperationsanfrage von Hans Freitag sehr gefreut und aus den leckeren (und lustigen) Emoji-Keksen ein geschichtetes Dessert im Glas gemacht. Und mit dem Rest habe ich die Snackboxen der Kinder befüllt. Aber der Reihe nach. Am Wochenende war es grau und trüb und die Kinder wollten sich kaum vor die Tür bewegen. Und natürlich waren hier wie immer mehr Kinder als nur meine eigenen und wie immer waren sie irgendwann alle hungrig. Nach dem obligatorischen Obstteller war immer noch kein Abendbrotzeit und die Lust der Kinder auf Süßes noch nicht gestillt. Und weil selbst den Kindern nach Weihnachten nicht mehr nach Stollen und Schokolade ist, habe ich ein Mini-Dessert im Glas mit den Emojikeksen, einer Creme aus Kokossahne und Quark und einer Fruchtfüllung aus tiefgekühlten Sauerkirschen gemacht. Die Kinder mochten neben dem Dessert selbst auch die Deko gern: ein grinsender Emojikeks auf …

Entschleunigung, Vorweihnachtszeit, Advent, Weihnachtsessen, Mama, Santa Clara, Lidl, Deluxe Produkte, statt Festtagsbraten, Leben mit Kindern, Familienfeier,

weihnachtsessen vor weihnachten ::: entschleunigung in der adventszeit

WERBUNG | Die Vorweihnachtszeit ist in vollem Gange und wir lieben es! Ich backe Plätzchen mit den Kindern, wir gehen auf Weihnachtsmärkte, wir kaufen Geschenke ein und verpacken sie, wir schreiben Weihnachtskarten, gestalten Fotokalender und füllen Tüten und geschliffene Gläser mit Selbstgebackenem zum Verschenken. Also streng genommen… mache ich das alles. Und ich mache es gern, wirklich. Ich liebe die Adventszeit und ich bin glücklich, wenn ich all diese Dinge für (und mit) meine(n) Liebsten tue. Aber tatsächlich ist es so, dass sich die Zeit gegen Ende des Advents zu überschlagen scheint, und bis das große Familienweihnachtsessen mit Truthahn und perfektem Nachtisch und den kleinen Weihnachtsgoodies auf jedem einzelnen Teller gekommen ist, bin ich – erschöpft. Auch mit aller möglichen Unterstützung durch meinen Mann und diverser Weihnachtswichtel, bleibt doch das Meiste an mir hängen. Ich beklage mich darüber gar nicht, schließlich bin ich die Weihnachtsmaus im Haus und diejenige, die nicht genug vom Schmücken, Backen, Singen, Verpacken und der Heimlichtuerei kriegen kann. Aber es strengt mich dennoch oft an und ich versuche, mich in Entschleunigung zu …

Blätterteig, Pastete, Blätterteigpastete, Auflauf, Winterküche, kochen für Kinder, Familienküche, Familienkochbuch, kochen ist Liebe

winterschätzchen aus dem ofen ::: blätterteigpastete mit lammhack und gemüse

Im Winter wird es früh dunkel und spät wieder hell. Wir frieren, wenn wir draußen unterwegs sind und wenn wir wieder ins Haus kommen, sehnen wir uns nach wärmenden Speisen und Getränken, und wir kochen gehaltvolle Suppen, cremige Pasta und machen uns Tee aus wärmenden Kräutern oder kochen uns heiße Schokolade. Und an manchen Tagen, wo wir ein bisschen mehr Zeit haben oder wenn wir besonders gut vorbereitet sind, machen wir Aufläufe und – Pastete. Knusprige, buttrige Blätterteigpastete mit verschiedenen Füllungen, mit und ohne Fleisch, herzhaft und süß und immer frisch aus dem Ofen. Ein echtes Winterschätzchen ist unsere Blätterteigpastete mit Lammhack und Gemüse, die ich vorletztes Wochenende für die Familie zubereitet habe.Ich war wegen des Lammhacks zunächst ein bisschen skeptisch, aber geschmacklich kam das Ganze bei allen wunderbar an. Und weil die Kinder das so gerne gegessen haben (und gleich nach Wiederholung schrien), verblogge ich das Rezept heute mal für euch. Das braucht man für die Blätterteigpastete mit Lammhack und Gemüse 2 Pakete Tiefkühlblätterteig oder fertiger Teig aus der Kühlung 2 Stangen Porree ca. …

Lieblingsrisotto, Risotto, Rezept, alles aus einem Topf, vegetarisch, veggie, Essen mit Kindern, Familienrezept, Kochen mit Kindern, Leben mit Kindern, Mamablogger

alles aus einem topf ::: lieblings-risotto mit tomaten und pilzen

Wir sind viele. Wenn wir unter uns sind, sind wir schon zu fünft am Tisch, aber wir sind tatsächlich sehr oft mehr Menschen hier, vor allem am Wochenende. Da gibt es ein paar Rezepte, die ich besonders gerne mache, weil sie so unaufwendig sind: dieses Lieblings-Risotto der Familie gehört dazu. Ich liebe es, wenn sich alle an den Tisch setzen, ein großer Topf dampfend in der Mitte steht, umgeben von vielen kleinen Schüsselchen zum pimpen der einzelnen Portionen. Und alle tun sich auf, reichen sich die Schälchen an, reden, lachen, kleckern ein bisschen und machen sich ihre Portion auf dem Teller so zurecht, wie sie es gerne mögen. Das Lieblings-Risotto ist genauso ein Essen, mit dem ich viele große und kleine Menschen an den Tisch und auch satt und zufrieden kriege, ohne dass ich dafür wie eine Verrückte kochen und schnippeln müsste. Und weil wir gerade am Wochenende damit bei diversen Gastkindern wieder einen Treffer gelandet haben, teile ich das Rezept gerne mal hier. Man braucht für das Lieblings-Risotto (für 6-8 Personen) 800g Risottoreis 1 …

Herbst, Heimweh, Zwiebelkuchen, Rezept, Familienrezept, Rheinland, Herbstküche, Eismann, TK Kost, gefrostetes Gemüse, Gemüseküche

sehnsucht nach dem rhein ::: ein zwiebelkuchen-rezept mit ganz viel heimweh

Kennt ihr das? Diesen Anflug von Heimweh nach einer alten Heimat, die ihr vielleicht vor langer Zeit verlassen habt? Kennt ihr die plötzlichen Flashbacks bei einem bestimmten Duft, Geräusch, Geschmack? Mir geht es oft so, aber jetzt im Herbst lösen besonders viele Dinge dieses bittersüße Heimwehgefühl aus: der brandige Geruch von Feuer in der Luft, den die frisch angezündeten Öfen und Kamine verursachen, der Duft von feuchtem Laub und frisch aus der Schale gelösten Kastanien, das diffuse und späte Morgenlicht, meine Herbst-Playlist… Und auch ganz bestimmte Geschmäcker auf der Zunge, wie frisch geknackte, noch ganz junge Walnüsse. Oder warme, süße Hefe-Teilchen aus dem Ofen. Oder eben – Zwiebelkuchen. Aus lauter Heimweh habe ich letzte Woche dieses Gericht aus meiner rheinischen Heimat gebacken und teile heute dieses Zwiebelkuchen-Rezept hier auf dem Blog. Zwiebelkuchen ist etwas, das ich mit genau dieser Jahreszeit und mit bestimmten, immer wiederkehrenden Events aus meiner Kindheit verbinde, und ich bedaure, ähnlich wie bei den Traditionen zu Sankt Martin, dass meine Kinder das hier in Berlin nicht so erleben, wie ich es aus meiner Kindheit …