Alle Artikel in: dips & cremes

Artischocken Dip mit Ziegenkäse | Berlinmittemom.com

Artischocken Dip mit Ziegenkäse ::: Ein Rezept für die Grillsaison

Ok, es regnet. Es sieht nicht wirklich aus wie Sommer draußen. Aber zumindest hier wird dennoch gegrillt so oft es geht, denn es gibt für diese Familie nichts Besseres, als draußen zu essen, Draußen-Gerichte zu machen und überhaupt – alles, was geht im Freien zu machen. DAS ist Sommer, selbst wenn es regnet. Deshalb gibt es unbedingt Sommerrezepte die zur Grillsaison passen hier bei mir, und im Zuge meiner Dips&Cremes-Serie gibt es heute Artischocken-Dip mit Ziegenkäse. Der passt wunderbar als Aufstrich zu knusprigem Sauerteigbrot oder Baguette und auch als Dip zu Rohkost oder gegrilltem Gemüse. Außerdem ist er auch noch kikieinfach zu machen. Deshalb kommt hier für euch mein… Artischocken-Dip mit Ziegenkäse: Zutaten & Rezept Das braucht man: ca. 200g Artischockenherzen im Glas 1 kleine Knoblauchzehe 1/2 kleine Zwiebel 1 Päckchen Frischkäse ca. 150g Ziegenkäserolle Meersalz, Pfeffer aus der Mühle Saft einer halben Zitrone 1 TL Olivenöl Und so geht’s: 1. Die Artischocken in einem Sieb abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Alles in …

Crostini mit Tapenade | Berlinmittemom.com

Crostini mit Tapenade ::: Rezept für schwarze Olivenpaste

Ich bin im Dip-Fieber! Im Moment produziere ich tatsächlich einen Brotaufstrich nach dem anderen (danke für die Anregung, liebe Lottissima!), und so habe ich am Wochenende für einen Abend mit Freundinnen und Wein einen Klassiker zubereitet, den ich früher bei fast jeder Gelegenheit gemacht habe: Crostini mit Tapenade. Nach dem Hummus, dem Feta-Kurkuma-Dip und dem Tomatenfrischkäse  gibt es also heute hier das Rezept für schwarze Olivenpaste, der aromatischen französischen Olivencreme in meiner Lieblingsvariante. Tapenade – Zutaten und Rezept für schwarze Olivenpaste 250g schwarze Oliven, entsteint 1 kleine Knoblauchzehe 2 EL Tomatenmark 1-2 TL Kapern 1 EL Pinienkerne 4-5 EL gutes Olivenöl 1 Hand voll frischer Basilikumblätter 3 Sardellenfilets in Öl Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle und eine Prise Cayennepfeffer 1 Baguette, Ciabatta oder knuspriges Sauerteigbrot Und so geht’s 1. Knoblauch schälen und fein hacken, Sardellenfilets und Basilikumblätter ebenfalls grob zerkleinern. 2. Die Oliven mit dem Olivenöl, dem Knoblauch, den Sardellen, Kapern, Basilikum, dem Tomatenmark und den Pinienkernen in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Je nach Konsistenz noch Olivenöl hinzufügen, damit die …

Homemade Hummus | Berlinmittemom.com

Sommerdip mit Rohkost ::: Selbstgemachter Hummus

Ich liebe Hummus. Spätestens seit wir vor vier Jahren zur Hochzeit unserer Freunde mit Kindern in Israel waren und ich dort diverse Varianten kosten durfte, bin ich süchtig, und gerade in diesem Frühjahr habe ich den köstlichen Kichererbsendip für mich wieder entdeckt. Und wie isst man Hummus? Ich glaube, da gibt es keine Regel. Ich persönlich mag ihn als Dip zu Rohkost, mit gegrilltem Gemüse oder Fisch und Fleisch und auch mal nur mit Knäckebrot oder Cräckern. Selbstgemachter Hummus schmeckt übrigens wirklich unvergleichlich viel besser, als fertig gekaufter (auch wenn es in diversen Feinkostabteilungen inzwischen wirklich guten zu kaufen gibt), vor allem, wenn man gerne bestimmte Geschmacksnuancen betonen will. Ich habe diverse Rezepte ausprobiert, und auch, wenn mein Hummus-Rezept auf der Zunge nicht ganz dieselbe Wirkung hat, wie Hummus in Israel, teile ich heute mit euch meine leckerste Mischung. Selbstgemachter Hummus – Zutaten und Rezept 1 Dose Kichererbsen oder 50g getrocknete Kichererbsen (über Nacht eingeweicht, gut abgespült und 1 Stunde weich gekocht) 3 EL Tahini (Sesampaste) aus dem Glas 2 Knoblauchzehen Saft einer Zitrone ca. 1/8 L Wasser 1 TL Cumin oder …

Crostini mit Spargel und Feta-Kurkuma-Creme | Berlinmittemom.com

Frühlingsfrisch und grün ::: Crostini mit Spargel und Kurkuma-Feta-Creme

Spargel gehört zu meinen liebsten Gemüsesorten und wie jedes Jahr bin ich glücklich, wenn die Saison wieder losgeht und ich altbewährte und neue Spargelrezepte machen kann. Crostini mit Spargel gehören zwar jetzt nicht unbedingt zu den häufigsten Gerichten in der Spargelzeit, aber ich habe sie dieses Mal ein bisschen abgewandelt und meine heißgeliebte Kurkuma-Feta-Creme dazu kombiniert – das ist ein Überraschungsleckerchen geworden, das ich unbedingt mit euch teilen muss. Deshalb gibt es heute hier ein schnelles, grünes und köstliches Rezept für… Crostini mit Spargel Zutatenliste 1 Bund grüner Spargel 1 Hand voll Radieschen 1 knackiges Baguette Pininekerne frisch geriebener Grana Padano oder Parmesan wer mag: 2-3 Scheiben roh geräuchter Schinken Rapsöl zum Braten Meersalz, Pfeffer und eine Prise Zucker Für die Käsecreme: 1 Päckchen Frischkäse, natur ca. 100g Feta schwarzer Pfeffer aus der Mühle 2 TL Kurkuma 1-2 TL Olivenöl 1-2 Msp mildes Currypulver 1 kleine Knoblauchzehe 1 Prise Kreuzkümmel Ca. 2 TL frischer Zitronensaft ​ Und so geht’s: 1. Den Spargel von den holzigen Enden befreien und schräg in ca. 1cm dicke Stücke schneiden. Die …

Gerösteter Rosenkohl vom Blech mit Knoblauch-Ingwerdip und Kresse

Große Gemüseliebe aus dem Ofen ::: Gerösteter Rosenkohl vom Blech

Ofengemüse ist mein Manna. Oder wie heißt das himmlische Zeugs da aus der Bibel, nach dem alle so verrückt sind? Wie auch immer, ich werfe gerade alle Gemüsesorten aufs Blech, dessen ich habhaft werde, Fenchel, Paprika, Zuchcini, Aubergine, Champignons, Möhren Süßkartoffeln, Blumenkohl… Und so kam es heute zu einem neuen Experiment: gerösteter Rosenkohl vom Blech. Ich liebe Rosenkohl, immer schon. Und ich will ihn seit gefühlt Jahren schon endlich mal anders machen, als „konventionell“ – obwohl ich ihn auch in der klassischen Machart köstlich finde. Aber heute war es dann endlich soweit und ich habe ein ganzes Netz Rosenkohl mariniert und geröstet. Und ganz ehrlich, ich war hin und weg. Die Kinder übrigens auch! Deshalb hier für alle Veggie-Lover ganz kurz und knapp das Rezept. Himmlischer gerösteter Rosenkohl vom Blech (Zutaten) 1 Netz Rosenkohl (ca. 750g ungeputzt, entsprechend weniger nach dem Putzen), geputzt und halbiert 2 EL gutes Olivenöl, 1 EL flüssiger Honig, 1 TL Kurkuma, 1 TL Zat’aar, grobes Meersalz, frisch geriebener Pfeffer zu einer Marinade vermischen halbierte Rosenkohl-Röschen mit der Marinade vermengen und …

tomatenfrischkäse und sommerpicknick ::: abendbrot für kleine genießer

Eine meiner liebsten Bloggerkolleginnen (und übrigens auch darüber hinaus eine Frau, die ich menschlich sehr schätze und als Freundin bezeichnen würde), die wunderschöne Mama Mia, hat eine neue Reihe ins Leben gerufen, die sie seit kurzem sowohl als Kategorie auf ihrem Blog pflegt, als auch zur Teilnahme aufruft: „Kleine Genießer“ nennt sie ihre Serie von Blogposts über das Kochen für Kinder. Es geht, ähnlich wie in meiner Kategorie Hell’s Kitchen um Rezepte und das Sammeln von erprobten Gerichten, aber anders als bei mir liegt ihr Schwerpunkt ausschließlich auf den Familienmahlzeiten. Kinder sind ja gerne mal wählerisch, wenn’s ums Essen geht und ich glaube, jede Mama kennt dieses stumpfe Gestarre auf die immer gleiche Einkaufsliste, weil man ständig dasselbe kleine Spektrum wieder und wieder auf den Tisch bringt. Mir geht es jedenfalls oft so – und das, obwohl ich es liebe, für meine Familie zu kochen. Bei den Blogposts zur Reihe „Kleine Genießer“ sammelt Mia jetzt also Rezepte von allen teilnahmewilligen Mama-Blogs und Eltern-Bloggern, die ihre besten Ideen und Evergreens zu bestimmten Themen verlinken können. Und im Monat Juni …

gefüllter Kürbis, Couscous, Dip

hokkaido-liebe ::: gefüllter kürbis mit couscous und dip

Oktober ist Kürbiszeit, nicht nur wegen Halloween, sondern vor allem wegen der köstlichen Rezepte, für die man das schön bunte Gemüse verwenden kann. Da die Kürbissuppenrezepte ja allerorten Hochkonjunktur haben, teile ich heute hier mein neuestes Kürbis-Rezept, das ich letzte Woche mit einem schönen Hokkaido ausprobiert habe: gefüllter Kürbis mit lockerem Couscous und einem frischen Kräuterdip. Hier waren alle ziemlich begeistert vom Resultat, zumal das Beilagen-Couscous eine schöne Reminiszenz an unsere Israel-Woche im Sommer war und zusammen mit dem Kräuterdip dem Herbstgericht eine geradezu frühlingshafte Frische gab. Lecker! Das braucht man: – 1 Hokkaido – ca. 500g Rinderhack – 2 Eier – 50ml lauwarme Milch – 3-4 Scheiben Toastbrot – 500g Couscous – 1 gelbe und 1 rote Paprikaschote – 1/2 Salatgurke – 3-4 reife Roma- oder Strauchtomaten – je 1 Zwiebel für das Hackfleisch und für das Couscous – 1 Zitrone – 1 großer Becher griechischer Joghurt – 2 Becher saure Sahne – 2 Bund glatte Petersilie – 1 Bund Minze – 1 TL Senf – Salz, Pfeffer, Olivenöl – evtl. 2-3 EL Paniermehl …

Artischocken mit Dip, Rezept, Gemüseküche

gemüse-genuss mit frischekick ::: artischocken mit dip

Manchmal, wenn der Sommer zwar vorbei ist, ich das aber seelisch noch nicht so gut weggesteckt habe (seufz!), muss ich mir diese sonnige Jahreszeit wenigstens für eine Mahlzeit zurück holen: mit diesem Rezept für Artischocken mit Dip gelingt mir das leicht. Außerdem lieben meine Kinder erstaunlicherweise alle drei Artischocken, wenn ich sie auf diese Weise zubereite. Mit einem kleinen Pellkartöffelchen dazu stellt sich dann auch für die kleinen Kohlehydratjunkies das Gefühl ein, das sei eine echte Mahlzeit, bei der nichts fehlt. Da Artischocken ein nicht so sehr gängiges Gemüse sind und viele vor der Zubereitung zurück schrecken, teile ich heute dieses sehr einfache und wahnsinnig leckere Rezept für Artischocken mit Dip aus der (hier mal bretonisch inspirierten) Küche meiner Mutter mit euch. Das braucht man für die Artischocken mit Dip: – pro Person eine mittelgroße Artischocke – 500g Magerquark – 2-3 Becher saure Sahne oder Schmand – 2 hartgekochte Eier – 1 rote oder gelbe Paprika – 2-3 reife Eiertomaten oder 4-6 aromatische Strauchtomaten – 1/2 Gurke – ca. 4-5 nicht zu große saure Gurken …