Alle Artikel in: london calling

London mit Kindern, Notting Hill, Städtereisen, Reisen mit Kindern, Travelblogger, Mamablog, Was kann man in London mit Kindern machen

von camden zum kensington palace & nach notting hill ::: london mit kindern pt.IV

Was man in London mit Kindern unternehmen kann? So viel, dass meine Mini-Reiseserie inzwischen beim vierten Teil angelangt ist! Heute gibt es allerdings mit dem vierten auch den endgültig letzten Teil der Serie "London mit Kindern" und ich nehme euch ein letztes Mal mit durch die Straßen und Sehenswürdigkeiten von London. Die Schuhe von Sid Vicious Da es dem Herzensmädchen nur mäßig besser ging am nächsten Tag, lud meine Londoner Freundin das Kind zu sich ein, damit wir noch ein bisschen was unternehmen konnten. Also packten wir am Vormittag unsere Koffer für die Abreise am nächsten Tag und machten uns gegen Mittag zu Fuß auf den Weg zu unseren Freunden. Zum Glück war das Kind nicht zu krank, um nicht einen ihrer Wunschprogrammpunkte umzusetzen: wir besuchten den Dr. Marten’s Shop Britboots in Camden, bewunderten die signierten Stiefel von Sid Vicious, Madness und anderen Punkgrößen und kauften neue Docs für das Herzensmädchen. War sie vorher schon ein Fan dieser Boots, ist sie es seit dem Besuch in diesem Laden noch mehr. Mit neuen Dr.Marten's an den Füßen ging es dem Herzensmädchen gleich …

London mit Kindern, Ferienwohnung, Regent's Park, Reisen mit Kindern, Städtetrips, Travelblog

camden & der regent’s park ::: london mit kindern pt III

In der Nacht nach unserem Pubdinner am Picadilly Circus bei unserem Freund Bob wurde das Herzensmädchen krank. Irgendwie scheint das ihr neues Patent zu sein, denn bereits im Skiurlaub hat sie sich ja einen schönen Bronchialinfekt gegönnt, der sie die ganze Woche ans Hotelbett fesselte. Dieses Mal war es eine solide Halsentzündung, die in der Nacht aufblühte, Fieber und Schmerzen mitbrachte und sie für den nächsten Tag ans Bett fesselte. London mit Kindern heißt halt auch, dass viel Unvorhergesehenes passieren kann. In diesem Fall wurden wir alle ausgebremst. Den nächsten Morgen haben wir also erstmal langsam angefangen. Wir schliefen aus und die Kleinen kuschelten und blödelten noch ein bisschen im Bett, während der Berlinmittedad das Frühstück aus dem nahen Café für uns holte. Wir tranken unseren Kaffee, kochten Tee mit Honig für das halswehkranke Herzensmädchen und machten einen Alternativplan für den Tag. Denn was kann man in London mit Kindern unternehmen, wenn eins davon krank im Bett liegt? Spielplätze und Eichhörnchenfreunde: ein langsamer Ferientag in London mit Kindern Ich befasste mich also mit der Krankenpflege, und der …

London mit Kindern, London Eye, Berlinmittemom, Reisen mit Kindern, Reiseblogger, Mamablog, Leben mit Kindern, Familienreise

london mit kindern pt. II ::: von st. paul’s cathedral bis zum picadilly circus

Während in Berlin der Sommer angekommen ist und wir den Großteil unserer freien Tage auf dem Balkon und im Garten verbringen, verblogge ich heute den zweiten Teil unserer Osterreise: London mit Kindern stand unter anderem auf dem Programm, und den ersten Teil unserer wundervollen Londoner Tage habe ich ja bereits letzte Woche verbloggt – und euch einen zweiten Teil versprochen. Wie es mit uns in dieser großartigen Stadt weiterging, erzähle ich euch also heute. Hoch oben! St. Paul’s Cathedral mit Puddingknien An unserem zweiten Morgen in London machten wir quasi da weiter, wo wir am Tag zuvor aufgehört hatten. Die Sonne schien vom blitzblauen Himmel, es war das perfekte Wetter für eine Bustour (und ein kurzes Stück U-Bahn) zur St. Paul’s Cathedral. Nachdem wir zuerst ein paar Fotos von außen machten (dieses Mal hatte sich das Goldkind die Kamera gekrallt) und einen nahen Starbucks aufsuchen mussten, weil natürlich die Minions pünktlich vor Betreten der Kathedrale Pipi mussten, ging es an den Aufstieg in die Kuppel. Also zumindest für den Teil der Familie, der nicht unter Höhenangst leidet. Während …

London mit Kindern, Reisen mit Kindern, Travelmama, Reiseblogger, Städtereise

london mit kindern pt I ::: vom tower bis zum shakespeare’s globe

Die Osterferien liegen schon wieder einige Zeit hinter uns und wir sind natürlich schon gleich nach den freien Tagen wieder voll im Alltagstrott angekommen, aber unsere Reiseerlebnisse sind noch ganz nah. Wir haben mit den Kindern nämlich fünf wundervolle Tage in London verbracht, wahnsinnig schöne Dinge gemeinsam gemacht und die Stadt ganz neu erlebt – einige von uns um ersten Mal. Zeit, dass ich euch davon berichte, denn es war einfach nur wunderbar. London mit Kindern – eine gute Idee? Wer meinem Instastream folgt, konnte schon während unserer Reise einen Eindruck davon bekommen, was wir gemacht haben und wie es uns dabei ging, aber die Antwort auf die obige Frage lautet uneingeschränkt: JA! Unbedingt ist London mit Kindern eine gute Idee. Es war zwar nicht unsere erste Städtereise, wir haben mit den Kindern schon Jerusalem, Kopenhagen, Hamburg und Leipzig erkundet, aber da waren sie noch kleiner und wir waren grundsätzlich auf ein „anderes“ Reisen mit Kindern eingestellt. Reine Städtetouren waren einfach immer durchaus anstrengender, als eine Reise mit mehr Zeit und Platz für kindliche Bedürfnisse. Dieses Mal …