Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adventskalender

Adventskalender, Adventskranz, basteln, Bastelmuddi, Mommywars, bastelgate, Twitter, bashing, selbstgebastelt, Adventstradition, Adventspäckchen

adventskalender-showdown unter müttern ::: bastelst du noch oder kokst du schon?

Wer hätte gedacht, dass ich noch ein zweites Mal in dieser Saison über Adventskalender schreiben würde? Wie ein Adventskalender für Teenies aussehen könnte, dazu habe ich ja bereits gebloggt und auch in den letzten Jahren habe ich immer mal wieder Kalenderinspiration verbloggt, die sowohl selbstgebastelte, als auch vorbefüllte oder wieder auffüllbare Adventskalender Ideen zeigten. Jetzt zeigt sich, dass es scheinbar Redebedarf gibt, wenn es um die Adventskalender für Kinder, ihre Ausführungen, Erscheinungsformen und, für mich ganz neu, ihre Außenwirkung geht. Bleibt ihr an der Stelle auch hängen und denkt: "Whattt? Außenwirkung? Wasdalos?" Keine Bange, das ist keine überraschende Reaktion, das geht vielen so. Mir auch. Aber tatsächlich wird gerade auf Twitter und auf diversen Facebookseiten diskutiert, wer die bessere Mutter ist: die, die alles selber macht, bastelt und befüllt oder die, die sich den Stress nicht gibt und ihrem Kind den Schokoladenkalender im Supermarkt kauft. Und man kann es glauben oder nicht: darüber wird sogar richtig gestritten. Es wird über Konsumterror diskutiert, über Plastikmüll, der in der Adventszeit aus den selbstgemachten Säckchen quillt und die Kinder überfüttert …

Adventskalender für Teenager, Adventskalender, DIY, Adventskalenderfüllung, Liebesbotschaft, Blogger, zum Selbermachen, Kreativkalender, Basteln, Teenies, Vorweihnachtszeit

adventskalender für teenager ::: inspiration, ideen, impulse

Die Vorweihnachtszeit ist nah und das heißt für mich: Adventskalender! Adventskalender für Kinder! Adventskalender für den Liebsten! Adventskalender für Freundinnen! Adventskalender für Teenager! Adventskalender für alle! Gerade gestern fiel es mir nämlich auf Twitter auf, als ich überall in meiner Timeline die Dino-Arrangements für den aktuellen #dinovember sah: wenn dieser Spuk dann vorbei ist, ist Dezember! Mein Weihnachtsmojo springt eigentlich sofort an, wenn ich daran denke, denn die Vorweihnachtszeit und natürlich Weihnachten selbst sind das Einzige, was für mich diese Jahreszeit auch nur halbwegs erträglich macht. Adventszeit, Plätzchen backen, Kaminfeuer und Teestündchen mit den Kindern gehören für mich genauso dazu, wie die alljährlichen Adventskalender, die ich für meine Kinder (und ein Patenkind) mache. Bei mir ist das jedes Jahr gleich, denn meine Familie und ich stehen auf Traditionen, wenn es um Weihnachten geht, das heißt, hier hängen jedes Jahr pro Kind 24 Päckchen an einem großen Adventskranz, der an roten Schleifen von der Decke hängt. Aber ich verfolge immer begeistert die kreativen Adventsbasteleien anderer Bloggerkolleginnen und bin hingerissen. Letztes Jahr habe ich in einem Artikel über …

die schönsten Adventskalender Ideen, Cuchickind, Linkliebe, Pantone, Häuschen

lieblinks in der vorweihnachtszeit ::: die schönsten adventskalender ideen für kinder

Ich bin ja eine bekennende Nichtbastlerin. Aber in der Vorweihnachtszeit mache sogar ich Ausnahmen, zumindest schaue ich mir dann sehr gerne mal all die tollen Ideen der lieben Kolleginnen auf Blogs und in Magazinen an und bewundere sie aus vollster Brust. Und ganz manchmal überkommt es mich und ich bastele sogar selbst etwas. Schöne Adventskalender Ideen zum Selbermachen, für Kinder und für andere liebe Menschenn, lassen mich nie kalt, und da jetzt genau die Zeit dafür ist, habe ich mal die allerschönsten Einfälle und tollen Inspirationen für euch hier gesammelt. Ist ja nicht so unwahrscheinlich, dass ihr bessere und leidenschaftlichere Bastlerinnen seid als ich. Und dann freut ihr euch vielleicht über ein paar schöne Ideen? Ja? 1. Los geht's mit den Adventskalender Ideen mit diesem wunderschönen Pantone-Adventskalender meiner Kollegin Steffi von Cuchickind. Steffis Idee ist vom letzten Jahr, aber damit nicht minder zauberhaft: sie hat eine Vorlage für kleine Weihnachtshäuschen in den Pantonefarben entworfen und sogar einen Link zum Download eingebunden. Wer also minimal bastelbegabter ist als ich und es gerne bunt hat in der Vorweihnachtszeit, …

Husarenknöpfe, Rezept, Weihnachten in meinem Backbuch. Weihnachtsplätzchen

dankbarkeit & weihnachtsplätzchen ::: husarenknöpfe mit johannisbeergele

Ich bin richtig gut dieses Jahr, ich habe nämlich schon fünf von sieben traditionellen Berlinmittemom’schen Sorten Weihnachtsplätzchen gebacken, zum großen Teil mit meiner Schwester und einen kleinen Teil auch mit singenden, klingenden, zankenden, naschenden und schreckliches Chaos veranstaltenden Kindern. Im letzten Jahr habe ich aus meinem Repertoire Weihnachten in meinem Backbuch meine Schokosterne mit Orangenmarmelade und die feinen Mandelherzen verbloggt, dieses Jahr waren schon die Marzipan-Mürbeteigplätzchen dran und heute verrate ich euch mein Rezept für Husarenknöpfe. Weihnachtsplätzchen gehören in meine Weihnachtsrituale wie Bambi unter die Nordmanntanne, und das Rezept für die Husarenknöpfe ist so einfach wie lecker. Ich hab’s ja nicht so mit komplizierten Schäumchen, kleinteiligen Dekorationsvorgängen und langem Atem, wenn es ums Plätzchenbacken geht. Deshalb gibt’s bei Weihnachten in meinem Backbuch auch vornehmlich einfache Rezepte, die jede*r leicht und unkompliziert nachmachen kann. Außerdem ist es speziell bei den Husarenknöpfen gut, dass sie so simpel zu machen sind – die werden nämlich hier so schnell weggeatmet, dass ich oft mindestens einmal nachbacken muss. Das braucht man für ein Rezept Husarenknöpfe mit Johannisbeergelee 200g Butter 100g …

Berlinmittemom, Berliner Elternblogger Stammtisch, Weihnachtsfeier, Dankbarkeit statt Sachen

blitzdankbarkeit tag 9 & 10 ::: freiheit, freundinnen und frank

Ich bin unter Wasser, meine Lieben, deshalb gibt es heute nur einen Mini-Mini-Artikel mit zwei mal Blitz-Dankbarkeit statt Sachen für gestern und heute. Ich bin nämlich geplagt von Terminen (von denen ich die eine Hälfte vergesse und die andere durcheinander schmeiße), Kindern mit Mathe-Angst (das werde ich dann noch mal gesondert verbloggen), erkälteten Kindern, Kopfschmerzen und Wetter. Dem gegenüber stehen aber viele kleine Dankbarkeitsmomente in den letzten zwei Tagen. Und die teile ich wie gewohnt mit euch, komme was wolle. Gestern war ich dankbar für…. 1. … eine pünktliche Babysitterin, die mir ermöglicht hat, zu unserem Bloggerinnen-Weihnachtsessen zu gehen. Herrliche Freiheit! 2. … eine Miniaturzeichnung vom Goldkind, auf der wir beide, sie und ich, Königinnen sind, eine von uns mit LSD-Augen. „Da bin ich ein Glubschi, Mama!“ 3. … einen köstlichen Burger namens Frank und eine fröhliche Runde im Goldapfel, wo wir unser Weihnachtsessen abgehalten haben und wo ich mich wunderbar mit ein paar meiner liebsten Kolleginnen unterhalten konnte. Schön war’s mit der Supermom, Rebecca von Elfenkind Berlin, Imke von Lauxinteriors, der Hauptstadtpuppi Ines, Jessika von …

Adventskalender, Mama Blogs, Momblogger, Hauptstadtmutti, Frau Mutter, Supermom Berlin, Lucie Marshall, Stadtlandmama, Berliner Momblogger,

die liebsten kolleginnen ::: mama blogs im advent

Heute muss ich euch unbedingt mal ein paar meiner liebsten Kolleginnen vorstellen, denn ich bin ja nun mitnichten die Einzige, die sich dem täglichen adventskalendern widmet. Aber da es dieses Jahr in diesem Internetz vor Adventsverlosungen nur so wimmelt, habe ich mich mal den Mama Blogs im Advent gewidmet und euch die Rosinen rausgepickt. Ich möchte euch also heute ein paar meiner liebsten Mama-Blogs–Adventskalender vorstellen – falls ihr mal Lust auf was anderes habt, als Dankbarkeit statt Sachen. Mama Blogs mit schönen Verlosungen im Advent Und weil auch ich, trotz meiner selbstverordneten Produktabstinenz, gerne Wunschlisten schreibe, Ideen für schöne Geschenke sammele und überhaupt gerne schöne Sächelchen sehe, lege ich euch die Adventskalender der folgenden Kolleginnen aus dem Sektor Mama Blogs ans Herz. Die liebe Lucie Marshall hat eine schöne Idee gehabt und als einer der größten deutschsprachigen Mama Blogs das einzig Konsequente gemacht: ihr Adventskalender richtet sich nämlich ausschließlich an Mamas. Wenn das nix is! Hinter den Türchen verbergen sich lauter Luxusdinge für Mamas: es gab schon eine Daunenjacke, Parfüm, Kosmetik und Schmuck und ich bin sicher, …

Minions, Despicable me, Zipups, Familienkino, Geschwister

übers teilen ::: warum nicht immer alles gleich sein muss

Das Leben ist ungerecht. Kinder wissen das sehr gut. Meine jedenfalls stimmen regelmäßig bei passender und unpassender Gelegenheit das vielstimmige Geschrei an, es sei alles „sooo unfair!“ und immer bekämen die Geschwister mehr, dürften mehr, hätten das schönere Tischset/Sitzplatz/blabla und würden sowieso immer bevorteilt. Wir kennen das. Und obwohl ich mir wirklich immer Mühe gebe, sehr SEHR gerecht zu sein zu meinen Kindern, bin ich sicher, dass mir das nicht immer gelingt. Weil es nämlich unmöglich ist, immer alle Streitereien zu verfolgen und ein Auge auf jede Situation zu haben, in der die Kinder über vermeintliche Ungerechtigkeiten streiten. Und weil ich das auch gar nicht möchte. Ich liebe sie gleich, ich möchte gleich viel Gutes, Schönes und Wunderbares für jedes von ihnen, ich gebe mir Mühe, ihre Bedürfnisse im Auge zu haben und so gut ich kann fair zu sein – und alles, was ansonsten ihrer Meinung nach ungerecht ist und unfair, damit müssen sie klar kommen. Ich bin aber außerdem der Ansicht, dass nicht immer alles gleich sein muss. Jedes meiner Kinder ist einzigartig, …

12 von 12, Dankbarkeit statt Sachen, Lieblingsbub

über menschen, mäuse, jungs und mädchen ::: dankbarkeit statt sachen tag 4

Meine Adventschallenge „Dankbarkeit statt Sachen“ ist heute ganz leicht für mich, denn eigentlich richtet sich meine Dankbarkeit heute in erster Linie auf eine ganz besondere Situation und ein Geschenk, das einer meiner liebsten Herzmenschen mir gemacht hat: ich durfte an einem Stück Wunder teilhaben. Ich werde nämlich wieder Tante und war heute bei dem ersten 3D-Schall dabei. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mich berührt hat, da dieses kleine Menschlein auf dem Bildschirm zu sehen… Ein Wunder, ein perfektes kleines Wesen, noch so winzig und doch vollkommen, ausgestattet mit allem, was es zum Leben braucht. Auf wenigen zarten Zentimetern. Das mag sich für manche komisch anhören, aber das ist für mich immer wieder wie eine Art Beweis, dass es einen Gott gibt, ein höheres Wesen, einen Plan, irgend etwas, denn ich bin mir so sicher, dass das keine Laune des menschlichen Entwicklungsprozesses ist. Es ist ein Wunder, es ist alles so fein gemacht und ausgedacht, das halte ich für Schöpfung und nicht für ein evolutionäres Zufallsprodukt. Aber das nur am Rande. Mein*e ungeborene*r Nichte/Neffe ist …