Alle Artikel mit dem Schlagwort: Auszeiten

Auszeiten, Herbst, Heimweh, Zwiebelkuchen, Rezept, Familienrezept, Rheinland, Herbstküche, Eismann, TK Kost, gefrostetes Gemüse, Gemüseküche

verlier dich nicht! ::: 10 tipps für auszeiten im mama-alltag

Mittwoch Mittag, letzte Novemberwoche. Meine To Do-Liste ist so lang, dass ich das Ende nicht mal mehr sehen kann und ich bin mitunter so unter Druck, dass meine paradoxe Reaktion darauf ist, alles erst recht zu verschleppen, zu spät aufzustehen, zu spät ins Bett zu gehen, alle möglichen Dinge last-minute zu machen, Termine der Kinder zu verwechseln und zu vergessen und zwischendurch panisch nach Luft zu schnappen. Und ich bin nicht allein. Denn wenn ich mit meinen Freundinnen spreche, höre ich überall ähnliche Geschichten. Und nein, das liegt nicht daran, dass das alles Frauen wären, die ihre Zeit mit selbstgebastelten Adventskalendern verplempern, statt die wirklich wichtigen Dinge zu machen. Aber es sind alles Mütter. Frauen, die immer, jeden Tag versuchen, in allen Bereichen alles richtig zu machen – oder wenigstens so gut wie möglich. Frauen, die im Spannungsfeld von Vereinbarkeit leben, zwischen Jobs und Kindern, Familienarbeit und Freelancewahnsinn, Selbständigkeit und Familienbett. Denn wir sind immer DA. An allen Fronten volle Pulle dabei. Zu Hause, in der Schule, der Kita, im Job, bei Terminen, hier noch …

Wochenende in Bildern, Berlinmittemom, Selfie, Zeit u zweit

zeit zu zweit ::: wochenende in bildern

Für das Linkup bei Geborgen Wachsen bin ich viel zu spät dran, und es ist auch überhaupt nicht mehr Wochenende – dennoch gibt es hier das Wochenende in Bildern heute, am Dienstag Abend. Denn ich fühle mich wie an einem Sonntag Abend – nur ohne Tatort und ohne Wäschefalten! Der Mann und ich waren nämlich von Sonntag bis heute weg. So richtig weg, ohne Kinder weg, ohne Internet weg, mitunter sogar ohne Telefonnetz weg, also ganz und gar – weg. Herrlich war das! Obwohl ich mir einen Hexenschuss drauf geschafft habe und einen der beiden Tage zwischen Sauna, manueller Therapie und warmem Bewegungsbad hin und her gingkroch, wie n fußlahmer Regenwurm. Es war dennoch eine wunderbare Miniaturauszeit für den Berlinmittedad und mich, wie wir sie allzu selten haben. Aber Wochenende bleibt Wochenende, deshalb fange ich am Samstag an: Kaffetassenselbstie mit Lieblingstasse in der Küche. Dort warteten Zitronenkuchenvorbereitungen und Frühstückspräliminarien auf mich. Dank Snapchatfilter ein Moment für's Wochenende in Bildern. Nach dem Frühstück machten die Kinder Hausaufgaben und räumten in den Zimmern rum. Beides mehr oder weniger erfolgreich. …

Sehnsucht nach Stille, Ruhe im Alltag, fünf Tipps, leben mit Kindern, Alltag mit Kindern, Mamaalltag, Stilleübung, Selfcoaching

sehnsucht nach stille ::: 5 ideen für mehr ruhe im alltag mit kindern

Ich liebe mein Leben, so wie es ist. Und ich liebe meine Familie, mit all ihrer Energie, der Lautstärke und unser turbulentes Alltagsleben. Aber sehr oft während all unserer routinierten Abläufe fehlt mir die Ruhe im Alltag. Ich meine nicht so sehr die bewusst herbei geführten Pausen und Auszeiten, die ich mir während des Alltags schaffe, nur um mal durchzuatmen. Nein, ich meine die pure Stille. Wie sehr mir diese Stille fehlt, merke ich im täglichen Leben vor allem in den Momenten, in denen sie plötzlich einsetzt und es um mich herum ruhig wird. Wenn beispielsweise die Kinder morgens das Haus verlassen haben und die Tür ins Schloss fällt und ich einfach nur da stehe, ohne mich zu rühren. Dann ist die Stille da und umfängt mich. Und ich lasse sie, wie sie ist, ich bewege mich nicht, um sie nicht zu stören und atme tief ein und aus, während sie mich einhüllt, wie eine kühle, wohltuende Morgenwolke. In solchen Momenten wird mir wieder klar, dass S T I L L E nicht nur das Fehlen von Geräuschen …

Hotel zur Bleiche, Zeit zu zweit, Resort & Spa

hotel zur bleiche resort & spa ::: zwei tage zeit zu zweit im spreewald

Am Wochenende hatte ich auf einer wunderbaren Geburtstagsparty hoch über den Dächern von Berlin ein Gespräch übers Älterwerden. Darüber, dass man darüber nicht so spricht, dass es sich blöd anfühlen würde, zu altern und dass man das jedes Jahr weniger gerne feiern würde. Ich kann das nicht verstehen, denn ich freue mich mit jedem Jahr, dass ich noch da bin, um meinen Geburtstag zu erleben, dass ich meine Liebsten um mich habe und dass ich das Glück habe, mit ihnen feiern zu können. Letztes Jahr hatten der Mann und ich dann unserer vierzigsten Geburtstage und unsere Eltern haben sich ein besonderes Geschenk für uns ausgedacht: sie schenkten uns gemeinsam zwei kinderfreie Tage in einer unserer Lieblingsoasen nahe Berlin, dem Hotel zur Bleiche im Spreewald.  Also kochte ich am Sonntagabend einen riesige Portion Coq au Vin, begrüßte die vier eifrigen Babysitter bei uns und packte Koffer, denn am Montag ging es nach dem Frühstück für den Liebsten und mich ab ins Wellness-Paradies, zum Saunen, Schwimmen, Ausspannen, einfach nur zusammen sein, durch den Spreewald schippern und Massagen …

Gut Klostermühle, Madlitzer See, Wochenende, Hotel und Spa, Wellness

auszeit für mama ::: entschleunigung in der waldeinsamkeit

Woran merkt ihr, wenn ihr so richtig entspannt seid? Bei mir ist die Antwort ganz klar: wenn ich einfach so einschlafen kann, ohne mich herum zu wälzen oder noch fünf mal aufzustehen. Im Alltag ist das oft nicht der Fall, es sei denn ich schlafe am hellichten Tag vor Erschöpfung ein, obwohl ich eigentlich gerade mit den Kindern spielen wollte, aber das zählt nicht zu Entspannung, sondern fällt viel eher in die Sparte Ohnmacht. An diesem Wochenende konnte ich prima schlafen, denn ich bin mit einer lieben Freundin von ganz früher „abgehauen“, raus aus der Stadt, rein in den Wald und in die Blitz-Auszeit für Mama. Es war herrlich! Wir waren mitten in der Natur, die Nacht war eine stockfinstere Nacht, wie ich sie in Berlin oder überhaupt in irgend einer Stadt nicht kenne, wir hatten keine Kinder dabei und wir waren meistenteils ohne Netz. Der letzte Punkt hat mir mitunter Schwierigkeiten gemacht, das gebe ich zu, aber unterm Strich war dieses einfach mal WEG-SEIN ein großartiges Gefühl. Eichendorff, der alte Waldromantiker, fiel mir dazu …

5 Mini Auszeiten für Mama, Berlinmittekids

wenn der alltag zuschlägt ::: 5 mini-auszeiten für mama

Mitmütter da draußen, wir wissen es alle: ein Tag mit Kindern kann lang sein! Welche Mama wünscht sich nicht manchmal um 17h, sie könne einfach vorspulen, damit die Kinder schon im Bett wären oder  es gäbe eine Pausetaste, damit sich mal ein Augenblick der Ruhe einstellen könnte? Hier teile ich mit euch meine 5 Mini-Auszeiten, die mich durch den irrsten Tag bringen können. Es kann ja leider nicht immer gleich ein Tag im Spa sein… 1. Kaffee! Ohne Kaffee kann ich keinen Tag beginnen, sei es ein Werk-, Feier- oder Ferientag. Damit der Morgenkaffee zur Mini-Auszeit wird, genieße ich ihn in völliger Abgeschiedenheit – und wenn ich damit ins Bad gehen muss! Tatsächlich ist mein erster Durchatmer des Tages der Milchkaffee in meinem Lieblingsbecher in totaler Stille, gleich nachdem die Kinder in den Schulbus gestiegen sind und ich die Haustür hinter ihnen geschlossen habe. Uff! Ich trinke diesen köstlichen Kaffee und tue genau so lange – nichts.   2. Eine Aussicht. Es ist tatsächlich so: wenn ich zwischen all dem Alltagstrubel mal meine Augen ausruhen kann, hilft …