Alle Artikel mit dem Schlagwort: Backen

Berliner Pfannkuchen | Berlinmittemom.com

pinipas pfannkuchenbäckerei ::: rezept für berliner pfannkuchen & giveaway

Es gibt Dinge aus meiner rheinischen Heimat, die vermisse ich in Berlin besonders und heute ist so ein Tag, an dem die Sehnsucht nach „ze Huss“ besonders groß ist: heute ist nämlich Karnevalsdienstag. Und während im Rheinland alles feiert, kölsche Lieder singt und sich beim Straßenkarneval amüsiert, sitze ich in Berlin und sehne mich nach allem, was zum Karnevalfeiern für mich dazu gehört! Eine Karnevalszutat bekomme ich allerdings auch hier in Berlin: nämlich die Berliner Pfannkuchen. Letztes Jahr hatte ich die große Freude, ein Pfannkuchenrezept auszuprobieren, zu fotografieren und das Ergebnis für ein wunderschönes Buchprojekt beizusteuern, und so wurde mein Rezept Teil von Pinipas Pfannkuchenbäckerei. Schön zwei Mal habe ich hier über Pinipas wunderbare Reisen berichtet, jetzt gibt es das Backbuch (mit meinen Pfannkuchen darin!) zum zweiten Band über Pinipas Suche nach dem besten Pfannkuchenrezept in Europa. Und ich darf heute nicht nur mein Rezept hier mit euch teilen, sondern verlose auch zwei Exemplare des Backbuches an euch verschenken! Aber zunächst zum Rezept: ich gebe zu, ich habe zwei Anläufe gebraucht, bis die Pfannkuchen so hübsch aussahen, …

Herbst, Heimweh, Zwiebelkuchen, Rezept, Familienrezept, Rheinland, Herbstküche, Eismann, TK Kost, gefrostetes Gemüse, Gemüseküche

sehnsucht nach dem rhein ::: ein zwiebelkuchen-rezept mit ganz viel heimweh

Kennt ihr das? Diesen Anflug von Heimweh nach einer alten Heimat, die ihr vielleicht vor langer Zeit verlassen habt? Kennt ihr die plötzlichen Flashbacks bei einem bestimmten Duft, Geräusch, Geschmack? Mir geht es oft so, aber jetzt im Herbst lösen besonders viele Dinge dieses bittersüße Heimwehgefühl aus: der brandige Geruch von Feuer in der Luft, den die frisch angezündeten Öfen und Kamine verursachen, der Duft von feuchtem Laub und frisch aus der Schale gelösten Kastanien, das diffuse und späte Morgenlicht, meine Herbst-Playlist… Und auch ganz bestimmte Geschmäcker auf der Zunge, wie frisch geknackte, noch ganz junge Walnüsse. Oder warme, süße Hefe-Teilchen aus dem Ofen. Oder eben – Zwiebelkuchen. Aus lauter Heimweh habe ich letzte Woche dieses Gericht aus meiner rheinischen Heimat gebacken und teile heute dieses Zwiebelkuchen-Rezept hier auf dem Blog. Zwiebelkuchen ist etwas, das ich mit genau dieser Jahreszeit und mit bestimmten, immer wiederkehrenden Events aus meiner Kindheit verbinde, und ich bedaure, ähnlich wie bei den Traditionen zu Sankt Martin, dass meine Kinder das hier in Berlin nicht so erleben, wie ich es aus meiner Kindheit …

Beerentarte mit Marzipan, Sommer, Saisonal, Rezept, aus meinem Backbuch, backen, selber backen, unkomplizierte, Familienrezepte, Essen mit Kindern, Leben mit Kindern, Familie

bunt & lecker ::: sommerliche beerentarte mit marzipan und pfirsichspalten

Letzte Woche hatte ich wieder Backsucht. Oder einen Backanfall, wie man auch immer das nennen will, aber ich fantasierte schon die ganze Woche von einer bunten Beerentarte und suchte nach einem geeigneten Rezept. Ich wollte unbedingt am Wochenende eine Beerentarte backen und hatte quasi eins meiner bunten Obstmandalas, wie ich sie auf Instagram öfter zeige im Kopf. Quasi in gebackener Form. Ich fand in einer alten Zeitschrift ein Rezept für Beerentarte mit Marzipan und war – skeptisch. Außer dem Berlinmittedad und seinem Faible für Marzipankartoffeln, schätzt das hier sonst keiner so recht und laut Rezept sollten sogar 400g Marzipan in die Tarte, außerdem ein bisschen Rumaroma. Das erschien mir zu viel und Rumaroma kann ich nicht leiden, also modifizierte ich das Rezept ein bisschen und war gespannt, wie die Tarte am Ende herauskommen würde. Was soll ich sagen? Mein Experiment ist geglückt, die Beerentarte war köstlich, der Marzipangeschmack ganz fein und die Durchführung auch noch pipileicht. Die perfekte Voraussetzung für diese Beerentarte mit Marzipan, um als Rezept für euch hier auf dem Blog zu landen, denn als Menschen mit …

Zitronenkuchen, Rezept, einfach, Familienrezept, locker, Biskuit, backen mit Kindern, aus meinem Backbuch, hell's kitchen, Mamablog, Foodblog

kindertauglich & köstlich ::: der leckerste zitronenkuchen der welt

Wer im Sonntagspost leckere Kuchenrezepte ankündigt, muss Wort halten. Und weil ich heute in einem extremen "Low Energy"-Zustand bin, verblogge ich den leckersten Zitronenkuchen der Welt mal kurz und schmerzlos und ohne viel Blabla. Das passt außerdem super zu diesem familientauglichen Kuchenrezept, das ist nämlich ebenso schnell gemacht und dabei so unkompliziert. Kein Blabla! Das braucht man für den lockeren Zitronenkuchen (für eine Runde Springform mit 26cm Durchmesser) 4 Eier 130 Gramm Zucker 80 Gramm zerlassene Butter 120 Gramm Weizenmehl Typ 405 1 Päckchen Backpulver Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone 1 Prise Salz Und so geht's 1. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und mit einer Reibe die Schale fein abreiben. Vorsicht, nicht das weiße unter der gelben Schale mit reiben, das macht das Aroma bitter. Die abgeriebene Zitronenschale beiseite stellen und die Zitrone auspressen. Eine runde Springform mit 26cm Durchmesser gut einfetten, dann einen Bogen Backpapier zuschneiden und den Boden der Springform damit belegen. Backofen auf 180° Umluft vorheizen. 2. Die Eier aufschlagen und trennen, dann die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. 3. …

Backen mit Kindern, Kochen mit Kindern, Familienbackbuch, Rezept, Mamablogger, Quatsch mit Soße, Leben mit Kindern, Minitörtchen, Biskuitboden, Ausstechen, Plätzchenteig, Küchenchaos

backen mit kindern ::: bunte mini-törtchen zum selbermachen

Meine Kinder lieben Quatsch mit Soße. Also als Redewendung, wenn jemand Unsinn spricht oder rumblödelt und Quatsch macht, aber auch als Essen. Bei uns heißt nämlich alles, was kein richtiges, ernsthaftes Gericht ist, ordentlich mit Rezept und so: Quatsch mit Soße. Das kann alles sein, vom Resteessen oder dem Fantasie-Nudelsalat bis zu etwas Gebackenem. Unser neuester Liebling sind bunte Mini-Törtchen zum Selbermachen – beim Backen mit Kindern quasi das sommerliche Gegenstück zur Plätzchensaison im Winter. Denn bei nichts entwickeln die Kinder in der Küche so viel Eifer, wie wenn sie ganz viel selbst machen, sich selbst ausdenken, selbst gestalten, sprich: kreativ werden können. Backen mit Kindern: eine leckere Schweinerei! Wie beim Plätzchenbacken können sie sich also bei unseren Quatsch-mit-Soße-Törtchen im Miniformat austoben und quasi jedes Stück anders gestalten. In der Küche gibt das natürlich ein kreatives Chaos mit ganz viel bunten Streuseln, Schokoklecksen und Sahneschmadder. Herrlich! Ich finde ja, kochen und backen mit Kindern m u s s irgendwie so sein: ein bisschen chaotisch, alles frei Schnauze, klebrig und bunt. Unsere Mini-Törtchen zum Selbermachen erfüllen alle Kriterien! Garantiert. …

Rhabarberkuchen mit Streuseln, Rezept, Backen, Leben mit Kindern, Familienküche

der berlinmittedad backt ::: rhabarberkuchen mit streuseln

Es war einmal ein Wochenende, da kam der Berlinmittedad nach Hause, im Arm ein riesiges Bündel Rhabarber und sprach: "Ich leide an einem Rhabarberanfall und möchte Rhabarberkuchen mit Streuseln backen. Weißt du ein Rezept?" Dieses Ansinnen und der zitierte Rhabarberanfall trafen jetzt hier auf mich, zwei Deadlines auf dem Zettel, kein Bock auf backen und kein Rezept zur Hand, weil bekennende Rhabarbeskeptikerin. Also zumindest in der eigenen Verarbeitung. Ich winkte ihm also freundlich, setzte meine Noise-Reduction-Kopfhörer auf und überließ ihn seinem Schicksal. Keine zwei Stunden später roch das Haus nach frisch Gebackenem und lockte alle Kinder und sonstige Anwesende an den Tisch – und da stand er: der runde, taufrische und buttrig duftende Rhabarberkuchen mit Streuseln. Und er wurde noch warm von der Familie und diversen Nachbarskindern ratzeputz weggenascht, bevor er auch nur Zeit hatte, ganz auszukühlen. Eine Köstlichkeit, die sogar mich als Rhabarberskeptikerin vollkommen überzeugt hat. Und weil's so lecker war, teile ich das Rezept heute hier mit euch. Ist ja Rhabarberaison, hab ich mir sagen lassen. Das braucht man für den Rhabarberkuchen mit …

Osternester aus Hefeteig, Familienrezept, Backen mit Kindern, Ostern, Osterrezepte, Osterbräuche

schnelle osternester aus hefeteig ::: backen mit kindern

In meine Wochenende in Bildern habe ich ja schon die süßen Osternester aus Hefeteig gezeigt, die meine Freundin hier mit den Kindern gebacken hat, und es kamen so viele Nachfragen nach dem Rezept, dass ich das schnell noch für euch verbloggen möchte. Sie waren köstlich und fluffig und es hat den Kindern einen Riesenspaß gemacht, den Teig zu kneten, zu flechten und zu kleinen Nestern zu formen. Zusammen mit den bunten Eiern gibt es außerdem noch einen schönen österlichen Blickfang für die Ostertafel. Wer also noch ein einfaches Rezept für den Osterbrunch sucht, das man prima mit Kindern vorbereiten kann, der ist mit diesen süßen Osternestern aus Hefeteig bestens beraten. Das braucht man für ca. 8 Osternester aus Hefeteig 500g Weizenmehl 100g Puderzucker 1 Würfel frische Hefe 1 Prise Salz 3 Eigelb 60g zerlassene Butter 250ml lauwarme Milch (nicht zu warm) abgeriebene Schale 1/2 ZItrone 2 Päckchen Vanillezucker 1 verquirltes Ei zum Bepinseln Hagelzucker zum Bestreuen 8 hartgekochte, gefärbte Eier Und so geht's 1. Für die Osternester aus Hefeteig die Eier trennen und alle Zutaten abwiegen. Dann Mehl, …

Pull Apart Muffins, Rezept, Zimt, Äpfel, Backen, Alltagsrezepte, Leben mit Kindern

spontanes backexperiment ::: pull-apart-muffins mit äpfeln und zimt

Auf meiner Ostertafel habe ich sie ja schon mal kurz gezeigt und auch auf meinem Instagramprofil gab's schon einen kleinen Blick auf das spontane Backexperiment vom letzten Wochenende: meine Pull-Apart-Muffins mit Äpfeln und ganz viel Zimtzucker.   Ich hatte schon einige Rezepte gelesen für Pull-Apart-Bread, sowohl für herzhafte als auch für süße Varianten, aber ein gutes deutschsprachiges Rezept für süße Pull-Apart-Muffins oder Küchlein habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Deshalb habe ich mal ein bisschen rumprobiert, meinen üblichen Hefeteig als Grundlage genommen und Äpfel und Zimt relativ frei Schnauze hinzugefügt. Kam aber gut raus und wurde von den Berlinmittekids und diversen zufällig anwesenden Kindern und Erwachsenen abgesegnet. Deshalb gibt es das Rezept auch heute hier für euch. Man braucht für ca 18 Pull-Apart-Muffins mit Äpfeln und Zimt Für den Hefeteig:  500g Weizenmehl 1 Würfel Hefe 220ml lauwarme Milch 100g Zucker 80g Butter 1 Ei 1 Prise Salz Für die Füllung: 2 1/2 mittelgroße Äpfel 120g weiche Butter 80g brauner Zucker 2 TL Zimt ein paar Spritzer Zitronensaft Für die Glasur: 1 Eigelb  Hagelzucker Und so geht's: …