Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berlinmittekids

Lieblingsbub, alles nur eine Phase, Entwicklungsphasen, Erziehung, Entwicklung, Persönlichkeit, Kindlicher Charakter, leben mit Kindern, Tipps

alles nur eine phase? ::: über das vertrauen ins eigene kind

Im Zusammenleben mit Kindern ist  das oft DER tröstende Satz: "Es ist alles nur eine Phase!" Aber irgendwann kommt mal der Punkt in jedem Mutterleben, an dem wir genau diesen Glaubenssatz in Frage stellen. Nach meiner persönlichen Erfahrung kommt der Punkt auch mehrfach. Und bei jedem weitern Kind ist es etwas anderes, das den Zweifel an der Wahrheit dieses Satzes hochspült. Am Dramatischsten habe ich das wohl mit dem Lieblingsbub erlebt… Der Lieblingsbub war noch nicht ganz zwei Jahre alt, da schien es, als wäre er plötzlich wie verwandelt. Mein sonniges Baby, das so unkompliziert schlief und wuchs, lachte und krabbelte, stillte und aß, war auf einmal vollkommen verändert. Hatte ich in den letzten zwei Jahren gedacht, ich hätte das jetzt raus mit diesem Muttersein und sein sich mühleloses Einfügen in unsere Familie sei zum Teil auch mein Verdienst, belehrte er mich jetzt eines Besseren.  Er weinte viel. Es schien mir, als würde er jede Gelegenheit ergreifen, nur um zu weinen. Und alles wurde potentiell zum Problem. Saß er auf dem falschen Schoß: jammern und klagen. War …

Berlinmittemom, Lieblingsbub, Newborn, Geburtstagsbrief an meinen Sohn

unsere herzen verknüpft für immer ::: geburtstagsbrief an meinen sohn

Es ist 0:00 Uhr, der 15. Mai hat gerade begonnen und es ist dein achter Geburtstag. Du liegst oben im Bett und schläfst, ein bisschen Fieber hattest du noch, als ich dich und deine kleine Schwester mit Funklerwald in den Schlaf gelesen habe, aber du warst ok. Den ganzen Tag hast du dich ausgeruht und warst immer in meiner Nähe: lesend hinter mir auf dem Bett, während ich mit deiner großen Schwester ihre Klamotten sortiert habe, Hörspiel hörend auf dem Sofa, während ich den Teig für deinen Geburtstagskuchen zusammen rührte, Lego bauend auf dem Teppich neben mir, während ich Spargel schälte. Und wir haben geredet, den ganzen Tag, immer wieder ein bisschen, weil du oft ganz müde warst und schlapp von deinem Infekt und so vor dich hin gedöst hast. Aber ich habe dir erzählt, wie es war, als du vor acht Jahren geboren wurdest, als du in mein Leben kamst, mein kleiner, großer Sohn. Und du wolltest es wieder und wieder hören, wie jedes Jahr. Es ist dein achter Geburtstag, so viele Jahre habe ich …

Bisgaard, Winterstiefel, Winterkinder, Berlinmittekids, Kindermode, Kids Fashion, today in microfashion, Kinderschuhe

neue stiefel & draußenspiele ::: berlinmittekids lieblingsoutfits, winter edition

Vor Weihnachten haben wir auf Schnee gewartet. Wir konnten es kaum erwarten, dass es endlich kalt würde und wir uns in die Wintervergnügungen stürzen könnten, die diese Jahreszeit für uns bereith hält. Stattdessen gab es kurz vor Weihnachten wilden Wind, kalte Luft und graue Wolkenmassen – ohne eine einzige Schneeflocke. Aber meine Kinder lassen sich ja, wie es nun mal so Kinderart ist, nicht vom Wetter schrecken, und so waren wir in Regen und Sturm auf dem Weihnachtsmarkt und auch warm eingepackt zu diversen Draußenspielen im Park und auf Seeräuberschiffen. Da ich mal wieder meine schöne Kamera am Start hatte, sind dabei ein paar Bilder rausgekommen, die ich endlich bearbeitet habe und euch zeigen will. Wir waren nämlich in der glücklichen Lage, die ganze Draußenspielerei mit perfekt warm und schön eingepackten Füßen durchzuführen: die Minions aka Goldkind und Lieblingsbub trugen nigelnagelneue Bisgaard-Stiefel aus dem schönen Onlineshop House of Kids. Damit spielt es sich auch bei Minusgraden herrlich im Freien.   (Lieblingsbub: Jacke, Mütze und Schal von Gap, Hose H&M, Stiefel Bisgaard. Goldkind: Jeans, Schal und …

12 von 12, 12v12, 12 photos of the day, Flechtfrisur, Berlinmittekid

12 von 12 im dezember

In Berlin weht heute am 12. Dezember und pünktlich für 12 von 12 ein heftiger Wind, der mich aber nicht davon abgehalten hat, unterwegs zu sein und natürlich Fotos zu machen, endlich mal wieder, für die 12 Fotos am 12. eines Monats. Nachdem ich die Aktion die letzten beiden Male verpasst habe, hat mich Alu von Große Köpfe per Tweet heute früh daran erinnert, so dass ich gleich einsteigen konnte. Meine Dankbarkeitsliste geht darum auch gleich damit los. Ich bin heute dankbar für… 1. … die liebe Alu, die für mich mitgedacht und mich an die 12 von 12 erinnert hat. Danke dir für dein Aufmerksamsein und den Erinnerungstweet! Dank dir bin ich heute wieder dabei. 2. … einen Bummelvormittag mit der liebsten Freundin und ihrer lieben Mama. Spontan entschieden uns zu treffen und noch ein paar Weihnachtserledigungen zusammen zu machen, haben wir uns heute früh erst mal zum Kaffee bei mir getroffen und schon mal ein paar Husarenknöpfe genascht. Und dann hatten wir ein paar echt schöne Stunden, obwohl die Mall, in der wir waren, …

12 von 12, Dankbarkeit statt Sachen, Lieblingsbub

über menschen, mäuse, jungs und mädchen ::: dankbarkeit statt sachen tag 4

Meine Adventschallenge „Dankbarkeit statt Sachen“ ist heute ganz leicht für mich, denn eigentlich richtet sich meine Dankbarkeit heute in erster Linie auf eine ganz besondere Situation und ein Geschenk, das einer meiner liebsten Herzmenschen mir gemacht hat: ich durfte an einem Stück Wunder teilhaben. Ich werde nämlich wieder Tante und war heute bei dem ersten 3D-Schall dabei. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mich berührt hat, da dieses kleine Menschlein auf dem Bildschirm zu sehen… Ein Wunder, ein perfektes kleines Wesen, noch so winzig und doch vollkommen, ausgestattet mit allem, was es zum Leben braucht. Auf wenigen zarten Zentimetern. Das mag sich für manche komisch anhören, aber das ist für mich immer wieder wie eine Art Beweis, dass es einen Gott gibt, ein höheres Wesen, einen Plan, irgend etwas, denn ich bin mir so sicher, dass das keine Laune des menschlichen Entwicklungsprozesses ist. Es ist ein Wunder, es ist alles so fein gemacht und ausgedacht, das halte ich für Schöpfung und nicht für ein evolutionäres Zufallsprodukt. Aber das nur am Rande. Mein*e ungeborene*r Nichte/Neffe ist …

Ferienkinder, Ferien mit Kindern

freiheit, um im augenblick zu sein ::: was meine ferienkinder alles dürfen

Unsere Sommerferien sind in zwei Tagen zu Ende und auch meine Blog-Ferien schleichen sich aus, denn ab nächster Woche will ich auch hier wieder voll einsteigen. Da muss ich mich schon mal eingrooven! Als ich also heute beim Faulenzerfrühstück mit meinen eigenen und zwei geliehenen Ferienkindern unsere Sommerferien so Revue passieren ließ, erinnerte ich mich daran, was ich als Kind an der Ferienzeit am meisten liebte. Was sind die Dinge, an die ich mich am eindrucksvollsten erinnere? Was waren die größten Genüsse? Und hat es nicht alles mit diesem irren Freiheitsgefühl zu tun, das wir als Erwachsene kaum noch spüren? Ich schreibe euch heute mal eine Schöne-Feriendinge-Liste mit all dem, was meine Ferienkinder in den letzten sechs Wochen so durften. Wie ich sie aus den Routinen ausbrechen ließ und mich daran erfreuen konnte, sie so glücklich zu sehen. Völlig versunken im Augenblick, ganz bei sich und ganz und gar – frei. 1. Eins der schönsten Dinge in den Ferien ist das Faulenzen! Keine Termine haben, keine Aufgaben, die erledigt werden müssen (oder jedenfalls nichts Anspruchsvolleres, …

6 sommer-tipps für die besten berliner tage des jahres

Es ist irre heiß in Berlin, und entgegen dem allgemeinen Ächzen und Stöhnen möchte ich dazu folgendes sagen: ich LIEBE es! Berlin ist eine wunderbare Stadt, aus vielerlei Gründen, und ich habe noch niemals bereut, hier her gezogen zu sein. Aber im Winter macht die Stadt es einem manchmal sehr schwer, sie aus vollster Brust zu lieben. Dafür sind die Sommer hier unschlagbar schön, und wer wie ich aus dem Rheinland stammt und es gewöhnt ist, dass an heißen Tagen die Luft im Rheintal quasi steht und eine Glocke von Hitze über den Städten hängt, der kann den ständigen leichten Wind im Berliner Sommer nur begrüßen. Der perfekte Sommertag in Berlin hat strahlend blauen Himmel, ein paar Schäfchenwolken ab und zu und eine leichte Brise, die einem auch die heißesten Tage versüßt. Und genau so ein Tag war heute. Es ist der erste Ferientag. Die Berlinmittekids hingen zwanglos in der Gegend herum und zwei Gastkinder hatte ich auch noch zum Spielen hier. Wenn ich nicht schon im Kofferpack-Modus gewesen wäre, hätte ich die Bande ein …

pancakelove ::: pfannkuchenrezept mit äpfeln, beeren und liebe

In Berlin heißen sie Eierkuchen, noch weiter östlich nennt man sie Plinsen, in Frankreich macht man eine Kunst daraus, sie hauchdünn auszurollen und nennt sie Crêpes und in den Niederlanden haben sie kleine, kugelige Verwandte, die Poffertjes heißen. Für mich sind es Pfannkuchen – natürlich sind es Pfannkuchen, denn schließlich backt man sie in einer Pfanne! Und heute gibt’s hier unser ganz persönliches Pfannkuchenrezept – mit Äpfeln, Beeren und Liebe. Wie auch immer man sie essen möchte, mit Puderzucker, warmer Butter, Schokolade oder Obst, ich kenne niemanden, der sie nicht mag. Meine Kinder lieben sie, und nachdem der Mann am Wochenende in die Trickkiste gegriffen und dieses großartiges Pfannkuchenrezept aus dem handgeschriebenen Backbuch gezaubert hat, wollten sie sie gleich wieder zum Abendessen haben. Ich dachte, das sei eine großartige Gelegenheit, ein paar Varianten auszuprobieren und gab dem Kinderwunsch nach. Und so gibt es heute auf dem Blog für euch mal wieder ein Kinderwunschessen: das Pfannkuchenrezept mit Apfelspalten, Erdbeeren und Blaubeeren, mit Zucker und Zimt und mit ganz viel Liebe! Und natürlich mit Details zur Zubereitung. …