Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gastpost

Osterhasenpopos | Die Kleinschmeckerin

Süße Osterhasenpopos ::: Ein gesundes Osterrezept von der Kleinschmeckerin

Ostern steht vor der Tür und alle fangen an zu backen, zu basteln und Süßigkeiten einzukaufen. Letztes Jahr habe ich für euch die schnellen Osternester aus Hefeteig verbloggt, dieses Jahr teile ich ein gesundes Osterrezept mit euch und habe mich mit einem österlichen Gastpost von der lieben Vanessa von Die Kleinschmeckerin beschenken lassen. Vanessa schreibt auf ihrem Blog über gesundes Essen mit Kindern und sagte neulich bei einem gemeinsame (gesunden!) Frühstück zu mir, was dabei ihre Maxime ist: "Die Gerichte sollen so lecker wie möglich sein und dabei so gesund wie nötig, so dass die Kinder die Sachen auch noch gerne essen." Dabei setzt sie auf gesunde und ausgewogene Vollkost und hängt keiner bestimmten Ernährungsrichtung an. Bester Tester für ihre Rezepte ist ihr kleiner Sohn Johannes, denn er kocht und backt fleißig mit und kostet natürlich alle Gerichte selbst. Was er mag, darf auf den Blog und wird von Mama und Sohn für Kleinschmecker-tauglich befunden. Diese süßen Osterhasen-Popos, die sie heute in einem Gastpost hier mit uns teilt, sind also unser gesundes Osterrezept für dieses Jahr. Aber jetzt …

DIY Osterhasen Verpackung | Craftyneighboursclub.com

Oster DIY ::: Osterhasen-Geschenkverpackung mit dem Crafty Neighbours Club

Bald ist Ostern! Zeit für kleine Geschenke, Basteleien und natürlich auch ein paar Heimlichkeiten. Da ich weiß, dass viele Eltern und damit sicher auch viele von euch hier gerne für und mit ihren Kindern zu Ostern basteln, ich aber hier nie DIYs oder Bastelanleitungen auf dem Blog teile (weil ich ein Bastelhonk bin! Ein Vollhonk! Das wollt ihr nicht, glaubt mir!), habe ich mir heute zwei liebe Freundinnen und Kolleginnen eingeladen, die was davon verstehen. Quasi Bastel- und Handarbeitsprofis. Hier sind für euch die Ladies vom Crafty Neighbours Club mit einem Oster DIY für eine Osterhasen-Geschenkverpackung. ::::: Moin Moin aus Hamburg, ihr lieben Leserinnen von Berlinmittemom! Wir, das sind Evi und Jule vom Crafty Neighbours Club, freuen uns sehr, heute bei der wunderbaren Anna zu Gast sein zu dürfen. Auf unserem Blog geht es fast immer ums Basteln, denn wir beide, auch im echten Leben Nachbarinnen in Hamburgs schönem Norden, tüfteln gerne neue Ideen aus, die wir dann im Crafty Neighbours Club mit unseren Leserinnen teilen, natürlich immer mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zum einfach Nachmachen. Da es bei Anna …

Tag am See, Sommerliebe, Gastpost, Hauptstadtpuppi, Berlin, Bloggerfriends

sommerliebe in berlin ::: ein tag am see mit hauptstadtpuppi ines

Die vorletzte in der #sommerliebe-Reihe von Gastposts ist meine liebe Freundin Ines von Hauptstadtpuppi, eine echte Berliner Schnauze mit einem Herz so groß wie der wilde Berliner Westen, aus dem sie stammt. Dort arbeitet und lebt sie mit ihrer Familie und bereichert mein virtuelles und mein Real Life mit ihrer Freundschaft. Heute nimmt sie euch mit auf einen Tag am See… 25Grad im Schatten in Berlin dann heißt es: Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nischt wie raus nach Wannsee! (Conny Froboess) Ähhhh … FALSCH! Sicher hat der Wannsee einen Kultstatus bei den Berlinern, aber Baden bedeutet dort: Auf Tuchfühlung mit wildfremden Menschen Handtuch an Handtuch und viele Dinge die ich nicht sehen möchte (siehe Annas Blogpost: Sommerliebe und ihre Grenzen)! Nicht unser Ding! Da wir aber alle Wasserratten sind, nicht die Pusche-Becken in den öffentlichen Schwimmbädern mögen und kein Haus mit Pool haben, machen wir uns regelmäßig auf ins Umland von Berlin! Es gibt (unendlich) viele schöne, saubere und vor allem leere Badeseen in der Nähe, aber wir nehmen auch …

sommerkindheit ::: 40 italienische erinnerungen mit lou von happy serendipity

Heute habe ich mir für meine Sommerliebe-Reihe eine liebe Kollegin eingeladen, deren heimliches Fangirl ich schon war, bevor wir uns in einem Konferenzraum voller Blogger*innen im Unperfekthaus in Essen das erste Mal trafen: Lou von Happy Serendipity. Also, streng genommen trafen wir uns nicht, sondern ich saß hinter ihr und freute mich. Irgendwann später, mit Party Hangover an Tag 2 der Konferenz, trafen wir uns wirklich. Und sind uns seitdem virtuell verbunden geblieben. Ich habe ihr Mutter-Werden mitverfolgt und bejubele in ihrem Instafeed regelmäßig ihre italienischen Kocharien, die schon auf dem Bild so köstlich aussehen, dass ich mir wünschte, ich wäre Teil dieser Sippe und könnte zum Grillen vorbei fahren. Außerdem erfreuen ihre süßen Zwillingsjungs ständig mein Herz, wenn ich die Fotos von ihnen entdecke, und das Folgen ihrer Social-Media-Kanäle ist wie der Blick in das Leben einer lieben Freundin. Ich freue mich umso mehr, dass sie uns heute hier alle ein bisschen in ihr Familienleben schauen lässt, diesmal nicht in das aktuelle, sondern in das vergangene: wir reisen mit Lou durch ihre Kindheitserinnerungen an legendäre …

DIY mit Kindern, kleiner Seerosenteich, Zuckersüße Äpfel, Sommerliebe

kleiner seerosenteich ::: diy mit kindern mit tanja von zuckersüße äpfel

Wir sind zwar wieder zurück, aber die #sommerliebe-Reihe mit Gastposts befreundeter Bloggerinnen geht weiter. Heute habe ich mir Tanja von Zuckersüße Äpfel eingeladen, die ein schönes DIY mit Kindern für uns mitgebracht hat. Bühne frei für die kreative Tanja!  Hallo Ihr Lieben,  ich freue mich, die liebe Anna in diesem Sommer etwas unterstützen zu können und habe Euch eine kleine Bastelidee mitgebracht, die Kinderaugen zum Staunen bringen wird. Denn legt man die geschlossenen Seerosen auf das Wasser, öffnen sie langsam ihre Blüten und es entsteht ein bunter kleiner Seerosenteich. Und so einfach geht’s: Die Seerosenvorlage (PDF zum Download hier: Seerosen (1)) beliebig oft ausdrucken und ausschneiden. In der Mitte der Seerose einen Kreis malen (oder sich denken) und diesen Kreis fest mit Buntstiften ausmalen. Nur die Blätter dabei aussparen. Dann die Blätter in die Mitte falten, so dass die Seerose geschlossen ist. Nun die Seerosen in eine Schale mit Wasser legen, etwas warten und die Blüten öffnen sich auf wundersame Weise.     Viel Spaß beim Nachbasteln und einen tollen Sommer wünscht Euch  Eure Tanja von Zuckersüße Äpfel Danke, liebe Tanja für …

Salmorejo, Rezept, Sommerliebe, Frühstück bei Emma

kindheitserinnerungen & ein rezept ::: sommerliebe mit frühstück bei emma

Eines Tages besuchte ich eine berühmt-berüchtigte Bloggerkonferenz, da sprang plötzlich zwischen zwei Vorträgen und vielen Stuhlreihen eine wunderschöne Frau mit hüftlangen schwarzen Haaren auf mich zu und sprach mich an. Sie lese mein Blog und sie sei auch Latina hätte drei Kinder und überhaupt hätten wir ganz viel Parallelen in unseren Leben und müssten uns unbedingt kennenlernen – das war Emma von Frühstück bei Emma, und sie hatte recht. Wir mussten uns wirklich u n b e d i n g t kennenlernen, uns gegenseitig ziemlich super finden und seitdem Blog- und Real Life-verbandelte Latinafreundinnen sein. Ziemlich schön ist das, das kann ich verraten. Und deshalb freue ich mich sehr über Emmas Beitrag zur #sommerliebe – ein Brief und wunderschöne Kindheitserinnerungen, viele zauberhafte Bilder und ein köstliches Rezept. Here comes my Latinalove: Emma! Liebe Anna, Sommerliebe was für ein schönes Thema. Als Du mich wegen eines Gastbeitrages angefragt hast, habe ich sofort an Spanien denken müssen. Wenn es etwas gibt, was ich mit Sommer verbinde dann ist es Spanien. Genauer gesagt ein kleiner Ort namens Campello (bei Alicante). …

Gastbeitrag, Lisa Harmann, Stadtlandmama, Mama Blogs, Ich glaub mich tritt ein Kind, Dankbarkeit statt Sachen

überrascht, überwältigt, überglücklich ::: stadtlandmama lisa über dankbarkeit

Heute habe ich einen Überraschungsgast für euch auf dem Blog: meine liebe Kollegin Lisa von Stadtlandmama hat für meinen Adventskalender Dankbarkeit statt Sachen einen wunderbaren Text über die Entwicklung ihrer Gefühle als Mutter geschrieben. Im Januar des neuen Jahres werde ich Lisa noch mal für Berlinmittemom interviewen, über ihr Buch „Ich glaub mich tritt ein Kind“ befragen und auch ein Exemplar verlosen, aber für heute geht es um Dankbarkeit. Danke dir, liebe Lisa, dass du hier mit meinen Leser*innen und mir deine Gedanken teilst! „Überrascht. Überwältigt. Überglücklich.“ Das waren die Worte, die wir auf die Geburtsanzeige unserer Zwillingsjungen schrieben. Aber da muss doch etwas von Dankbarkeit stehen! Sagte mir eine Verwandte. Und der Gedanke war mir ganz fremd. Ich fühlte mich in dieser ersten Zeit mit meinen kleinen Kindern einfach euphorisiert, eben genauso, wie wir es dann schrieben: Überglücklich. Nicht dankbar, sondern einfach happy. Am Anfang der Schwangerschaft waren wir überrascht gewesen, wir hatten ja schließlich noch ein Wickelkind zu Hause, als sich die Zwillinge ankündigten. Die Überraschung wich einer Überwältigung – in alle Richtungen. Sorgen …