Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kinderbücher

Caspar und der Meister des Vergessens, Buchrezension, Kinderbuch, Lesetipp, Stefanie Taschinski, Hörbuch, Lesen macht glücklich, Leben mit Kindern, Lesen mit Kindern, Verlosung, Buchpaket, Funklerwald, Gewinnspiel, Lesealter, Buchempfehlung, Oetinger Verlag

caspar und der meister des vergessens ::: lieblingsbuch, hörvergnügen und interview

Werbung | Es ist wieder Zeit für einen schönen Buchtipp in unserer Reihe #booklove. Heute möchten die Berlinmittekids und ich euch nicht nur das brandneue Buch von Stefanie Taschinski, "Caspar und der Meister des Vergessens" ans Herz legen, wir haben auch noch ein Interview mit dem Sprecher Simon Jäger für euch, der das gerade erschienene Buch als Hörbuch eingelesen hat und uns ein bisschen hinter die Kulissen hat schauen lassen. Außerdem könnt ihr hier heute einen Stapel Weihnachtsgeschenke für eure kleinen und größeren Leseratten gewinnen, wir verlosen nämlich 3 Buchpakete, jeweils bestehend aus 1x Funklerwald und 1x Caspar und der Meister des Vergessens, beide erschienen im Oetinger Verlag, sowie 3x das Caspar-Hörbuch. Aber dazu später! Wir sind ja ein Haus voller Leseratten. Das Goldkind fängt zwar gerade erst an, sich längere Texte und ganze Bücher für sich zu erobern, aber hier lesen alle leidenschaftlich gerne. Und vor dem selber Lesen steht hier das Vorlesen, oder vielleicht steht das auch beides nebeneinander, denn alle meine Kinder lassen sich noch immer gerne vorlesen und lieben es, mit mir eingekuschelt irgendwo …

unsere lieblingebücher aus goldkinds bücherregal ::: 5 buchtipps für kinder

Das Wochenende in Bildern habe ich verpasst, aber den versprochenen Post mit den erprobten 5 Buchtipps für Kinder, handverlesen vom Goldkind, den kann ich euch heute präsentieren. Nachdem die Buchtipps für Teenager so gut angekommen sind, mache ich mit den Tipps für (etwa) Siebenjährige weiter. Mädchen, in dem Fall, denn das Goldkind hat in gewisser Weise einen sehr typischen Mädchengeschmack. Und für die folgenden Lesetipps hat meine jüngste Leseratte ihre aktuellen fünf Lieblingsbücher rausgeholt. 1. Im Moment liest sie den ersten Band der Reihe Der magische Blumenladen von Gina Mayer, Ein Geheimnis kommt selten allein – der erste unserer 5 Buchtipps für Kinder. Und sie ist begeistert. Es ist das erste Buch, das sie selbständig und ganz alleine liest und sie liegt gerne mit dem Buch im Anschlag irgendwo in meiner Nähe herum, während ich arbeite und jubelt vor sich hin, wenn ein weiteres Kapitel erledigt wurde. In der Geschichte geht es um die 9jährige Violet, die sich am liebsten im Blumenladen ihrer Tante Abigail aufhält. Für sie ist das der schönste Ort der Welt, und jetzt, in den …

Book Love, Annas Himmel, Buchempfehlung, Kinderbuch, Tipp, Bilderbuch, Kinderbuch über den Tod, Sterben, Verlust der Mutter

book love ::: annas himmel

Ich liebe Buchhandlungen. Sie gehören seit meiner frühesten Kindheit zu meinen erklärten Lieblingsorten. Ich liebe es, dort gezielt nach bestimmten Titeln zu suchen und sie zu finden, ich liebe es, mich von kompetenten und belesenen Menschen dort beraten zu lassen. Und am meisten liebe ich es, ohne danach gesucht zu haben, Bücherschätze zu finden. Das passiert mir nicht so häufig, aber ab und zu doch. Und dann ist es umso schöner. Als ich "Annas Himmel" von Stian Hole erstmalig in den Händen hielt, war ich überwältigt von der Schönheit der Bilder und zugleich von dem schweren Thema. Anna, die Protagonistin der bildreichen kleinen Geschichte, hat ihre Mutter verloren. Und während sie und ihr Vater sich auf den letzten Abschied, die Beerdigung der Mutter, vorbereiten, spinnt sie sich aus, wie es wohl ist, dort, wo ihre Mama jetzt vielleicht ist.  Das großformatige Bilderbuch aus dem Hanserverlag rührt an ein großes Tabuthema in unserer Gesellschaft: Sterben, Tod, Verlust, Trauer und alles, was damit verbunden ist. Es ist seltsam, dass der Tod so wenig Raum in unserer Kultur hat, ist er doch …

Weihnachtsbücher für Kinder, Die Nacht vor Weihnachten,

tag 19 ::: meine liebsten weihnachtsbücher für kinder

Ich hab da ja so’n Ding mit Kinderbüchern. Bücher allgemein, aber Kinderbücher im Besonderen. Wer hier schon länger mitliest, weiß das. Zu Weihnachten ist es noch mal etwas Besonderes. So wie wir es auch mit bestimmten Spielsachen machen, die nur zu Weihnachten aus dem Keller geholt und für einige kurze Wochen aufgebaut werden (z.B. der Kaufladen und das Puppenhaus), gibt es auch unsere liebsten Weihnachtsbücher für Kinder, die ich nur in der Adventszeit heraushole und sie in Reichweite der Kinder aufstelle. Dann wird darin gelesen, die Bilder angeschaut und natürlich auch vorgelesen. Ich bin heute dankbar für diese Weihnachtstraditionen, die ich schon aus meiner Herkunftsfamilie habe und jetzt mit meinen Kindern pflege: dankbar für Weihnachts- und Geburtstagsbräuche und dankbar für die vielen schönen Erinnerungen, die ich dadurch so klar mit diesen Festen verbinde. Und die Weihnachtsbücher gehören in diese Reihe von Familientraditionen. Jedes Jahr füge ich unserer Sammlung ein, manchmal auch zwei Bücher hinzu, und heute zeige ich euch meine liebsten Weihnachtsbücher für Kinder in der Reihe book love. 1. Nussknacker und Mäusekönig (E.T.A. Hoffmann/Lisbeth …

Prinzessin Pfiffigunde, Babette Cole, Book Love, Lesehöhle, Kinderbuchtipp

book love ::: prinzessin pfiffigunde

Ich hab’s ja mit starken Mädchen in Kinderbüchern. In Büchern überhaupt! Aber seit ich Töchter habe, die allerhand Geschichten in sich aufsaugen, freue ich mich umso mehr, wenn ich Kinderbücher finde, in denen Mädchen die aktiven, starken, durchsetzungsfähigen Hauptfiguren sind. Genau so eine ist Prinzessin Pfiffigunde, das heutige Buch für die Lesehöhle. Prinzessin Pfiffigunde führt ein fröhliches Leben. Angetan mit einer Latzhose und umgeben von ihren geliebten Drachen, Riesenschnecken und sonstigen „Kuscheltieren“, fährt sie Motorrad, fährt wild Rollschuh, wühlt im Garten und guckt Fernsehen. Aber weil sie so reich und hübsch ist, wollen alle Prinzen sie heiraten. Auch ihre Eltern sind der Ansicht, es sei Zeit für sie, sich zu vermählen und ignorieren, dass Pfiffigunde lieber ledig bleiben möchte.   Also kommt es, wie es im Märchen oft geschieht: die Freier müssen Prüfungen bestehen, um sich als würdig zu erweisen. Aber weder Prinz Drückeberg, noch Prinz Schwindelhöh, noch Prinz Muffensausen können bei dem speziellen Spaßprogramm von Pfiffigunde mithalten. Doch dann kommt Prinz Prahlschnalle – und besteht alle Prüfungen mit links. Zum Glück fällt Prinzessin Pfiffigunde …

adventskalender nr.1 und jede menge vorweihnachtsstimmung

Der Sonntag ist vorbei und war gefüllt mit prä-adventlichen Tätigkeiten, den Arbeiten für ein Schulprojekt vom Herzensmädchen, der ersten Xmas-Musik, einem Spaziergang durch den Kiez mit dem Goldkind und einem ausführlichen Familien-Dinner. Mit Sonntagsbraten! Außerdem habe ich den ersten von vier Adventskalendern fertiggestellt, den für mein Bonner Patenkind. Der ist richtig schön geworden und passt dennoch perfekt in den Karton zum Verschicken. Ich bin gespannt, wie sie ihn findet! Hier kommen die Bilder zum Tag. Happy Sunday! Anna Luz de León on Google+

lesehöhlenfutter

Nachdem ich gestern die Idee zur virtuellen Lesehöhle geboren habe, bin ich nun im Kopf dauernd damit beschäftigt, was denn alles auf diese Liste gehört. Und da ich sicher bin, ihr alle habt Lieblingsbücher aus Kindertagen und Lieblingsbücher zum Vorlesen undsoweiter, bitte ich euch um eure Top 4: 1. das Lieblingsbilderbuch 2. das Lieblings-Vorlesebuch 3. das Lieblings-Selberlesebuch 4. das Lieblings-Jugendbuch. Wer’s noch weiß. Das können die Bücher sein, die ihr selbst als Kind am liebsten hattet oder die, die ihr mit euren Kindern erst entdeckt habt. Ich fange gleich mal an. Und zwar mit den Lieblingen aus meiner Kindheit. 1. Grimms Märchen illustriert von Svend Otto S. Diese Bilder haben mich geprägt. Eine wunderschöne Auswahl von Klassikern zauberhaft illustriert. Keiner malt Prinzessinnen wie Svend Otto S. Und zu meiner großen Freude ist es immer noch lieferbar! 2. Die Katzenburg von Wilhelm Matthießen. DAS Vorlesebuch meiner Kindheit. Von Matthießen wurde auch „Das alte Haus“ und „Die Grüne Schule“ vorgelesen und einiges mehr, aber die Katzenburg  war das beste. Märchenhaft aber nicht moralinsauer, ein bisschen altmodisch aber nicht …

Fußballgeschichten vom Franz, Christine Nöstlinger, Kinderbuch, Erstlesereihe, Oetinger, Sonne, Mond und Sterne,

book love

Ich lese meinen Kindern jeden Abend vor. Soweit die Theorie. Nein, wirklich: unsere drei Kinder bekommen jeden Abend vorgelesen, aber ich möchte an dieser Stelle nicht verschweigen, dass das nicht allein durch mich stattfindet, sondern dass der Vater der Kinder (der wunderbarste Vater!) dazu fast immer seinen Teil beiträgt. Alleine drei Kindern hintereinander vorzulesen, grenzt nämlich an Selbstverleugnung. Erst recht, wenn der Stimmungsstatus sich in der Regel um diese Uhrzeit zwischen Wahnsinn, Verzweiflung und völliger Erschöpfung gleichmäßig aufteilt. Und ich spreche nicht nur von der Stimmung der Kinder! Wie dem auch sei, bei uns wird vorgelesen. Schon immer. Und alle drei Kinder sind sehr buch-affin. Oder sagt man schon bibliophil? Sie stapeln alle drei gerne Bücher an ihren Betten, auf dem Boden und den Nachttischchen oder auf den Wandborden über ihren Betten. Wenn wir irgendwo hin gehen, eingeladen sind, einen Ausflug machen oder etwa verreisen, dann führen alle drei Kinder ihre überlebenswichtigen Bücher immer mit sich. Und das sind nicht wenige. Die Bibliothek schwankt dabei altersgemäß zwischen Miffy, Ducktale-Comics, Grüffelo, dem Kleinen Drachen Kokosnuss, Harry …