Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rezept

Low-Carb-Rezept: Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet | Berlinmittemom.com

grün und köstlich ::: erbsen-ingwer-suppe

Wir warten immer noch auf den Frühling, aber bis es soweit ist, essen wir… Grünes! Diese Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet ist echtes Powerfood und so leicht und schnell gemacht, dass sie sich wunderbar in den Familien-Wochenplan einfügt. Die Zutaten sind denkbar einfach und wer den Fisch nicht mag oder eine vegane Variante genießen möchte: die Erben-Ingwer-Suppe ist auch ohne die gebratenen Fischfilets wirklich köstlich. Und ja, hier mögen auch die Kinder die leicht scharfe grüne Suppe, die einen mit, die anderen ohne Fisch. Das Rezept ist also quasi familiengetestet und „approved“, weshalb ich es heute hier mit euch teile. Das braucht man für die Erbsen-Ingwer-Suppe mit Fischfilet (für 5 Portionen) 450g weißes Fischfilet, zum Beispiel Steinbeißer oder Kabeljau 600 g TK-Erbsen 1 fingergroßes Stück Ingwer 1 mittelgroße weiße Zwiebel 2-3 Stangen Bleichsellerie 5-6 EL Olivenöl 1,2 Liter heiße Gemüsebrühe Salz Pfeffer Und so geht’s 1. Zwiebel und Ingwer für die Erbsen-Ingwer-Suppe schälen, fein würfeln, Sellerie putzen, in feine Scheiben schneiden 2. Zwiebel, Ingwer und Sellerie in etwa 3 EL Olivenöl unter gelegentlichem Umrühren andünsten 3. Wenn die Zwiebel glasig …

Mango Beeren Smoothie, Rezept, rote Smoothies, Smoothies für Kinder, frisches Obst, gesunde Ernährung, vegan, kochen mit Kindern, Familienleben, Familienalltag

wir lieben rote smoothies ::: mango-beeren-smoothie à la berlinmittemom

Sommerzeit ist Beerenzeit! Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren – wir können davon selten genug kriegen. Überhaupt gibt es jetzt im Sommer das leckerste Obst und wir kommen selten vom Einkauf nach Hause ohne einen Korb voll Pfirsiche, Melonen, Aprikosen und Mangos. Zusätzlich zu den Beeren versteht sich. Und da vor allem das Goldkind und ich seit einiger Zeit begeisterte Smoothie-Fans sind und mindestens jedes Wochenende unseren inzwischen liebsten Mango-Beeren-Smoothie machen, fanden wir es an der Zeit, unser Rezept für dieses köstliche Getränk mit euch zu teilen. Mango-Beeren-Smoothie: die Zutaten 1 Mango 1 säuerlicher Apfel 1 Kiwi 1 Hand voll reifer Erdbeeren je 125g Brom- und Himbeeren 1 Hand voll Granatapfelkerne der Saft von jeweils 3 Orangen und 1 Limette oder Zitrone wer möchte: 2cl Erdbeer- oder Himbeersirup. 1-2 Hand voll Eiswürfel oder Crushed Ice obendrauf (Die angegebenen Obstmengen ergeben ungefähr einen Pitcher voll mit köstlichem Smoothie!) Und so geht’s 1. Mango, Apfel und Kiwi schälen und in kleine Würfel schneiden; Granatapfelkerne auslösen und bereitstellen; Beeren verlesen und waschen 2. Orangen und Limette/Zitrone auspressen, Limetten- und Beerensirup abmessen und bereit …

Taco, Rezept, Leben mit Kindern, Elternhacks, Schnelle Küche, frisch, mexikanische Küche, TexMex, Mamablog, Kinderessen, Lieblingsessen

taco night ::: lieblingsessen zum selbermachen

It’s Taco Night! Die Kinder jubeln und ich bin entspannt. Wie kommt’s? Ich habe ja schon einiges an Artikeln mit kinder- und familientauglichen Rezepten hier veröffentlicht. Ich habe außerdem diverse Posts darüber verfasst, wie ich persönlich versuche, herausfordernde Alltagssituationen mit meinen Kindern zu bewältigen und uns kleine Alltagsfluchten zu schaffen. Und seien wir mal ehrlich, Mahlzeiten mit Kindern gut über die Bühne zu bringen, wenn nicht gerade irgend eine Ausnahmesituation die normalen Regeln im täglichen Leben außer Kraft setzt, ist genau eine solche Alltagssituation. Was ich dagegen halte? Elternhacks! Mein Fußbodenpicknick ist bei uns eine Variante für entspanntere Familienmahlzeiten, Taco Night ist die zweite. Beim Fußbodenpicknick bringt die veränderte Ess-Situation schon Entspannung rein: Tischmanieren sind raus, Füße sind aufm Tisch, gegessen wird mit den Fingern. Bei der Taco Night geht es ums Selbermachen. Wir bereiten alles vor und stellen alle Zutaten einzeln auf den Tisch. Wer sich seine Tacoshell dann wie befüllt, bleibt aber jedem selbst überlassen. Das lieben die Kinder. Sie sind eifrig bei der Sache, die Erwachsenen können sich gleichzeitig mit ihren Tacos beschäftigen, …

Pull Apart Muffins, Rezept, Zimt, Äpfel, Backen, Alltagsrezepte, Leben mit Kindern

spontanes backexperiment ::: pull-apart-muffins mit äpfeln und zimt

Auf meiner Ostertafel habe ich sie ja schon mal kurz gezeigt und auch auf meinem Instagramprofil gab's schon einen kleinen Blick auf das spontane Backexperiment vom letzten Wochenende: meine Pull-Apart-Muffins mit Äpfeln und ganz viel Zimtzucker.   Ich hatte schon einige Rezepte gelesen für Pull-Apart-Bread, sowohl für herzhafte als auch für süße Varianten, aber ein gutes deutschsprachiges Rezept für süße Pull-Apart-Muffins oder Küchlein habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Deshalb habe ich mal ein bisschen rumprobiert, meinen üblichen Hefeteig als Grundlage genommen und Äpfel und Zimt relativ frei Schnauze hinzugefügt. Kam aber gut raus und wurde von den Berlinmittekids und diversen zufällig anwesenden Kindern und Erwachsenen abgesegnet. Deshalb gibt es das Rezept auch heute hier für euch. Man braucht für ca 18 Pull-Apart-Muffins mit Äpfeln und Zimt Für den Hefeteig:  500g Weizenmehl 1 Würfel Hefe 220ml lauwarme Milch 100g Zucker 80g Butter 1 Ei 1 Prise Salz Für die Füllung: 2 1/2 mittelgroße Äpfel 120g weiche Butter 80g brauner Zucker 2 TL Zimt ein paar Spritzer Zitronensaft Für die Glasur: 1 Eigelb  Hagelzucker Und so geht's: …

Zimtwecken, Kanelbullar, Rezept, Backen

der sommer hat sich in den herbst eingemischt ::: zimtwecken und flipflops

Die Herbstferien haben angefangen und anders als sonst zu dieser Zeit erleben wir sowas wie ein Sommer-Revival oder wie das Goldkind sagte: „Mama, der Sommer hat sich in den Herbst eingemischt!“ Backlaune hatte ich dennoch am Wochenende und obwohl wir Flip Flops tragen konnten und das Rezept eher zu UGG-Boots passt, habe ich mich für Zimtwecken mit Hagelzucker entschieden. Wie jedes Mal in letzter Zeit, wenn ich Hefeteig mache, frage ich mich, wieso ich diesen Teig in den Jahren zuvor so oft und konsequent vermieden habe – es ist köstlich, fluffig und einfach und im Gegensatz zu früher stehe ich heute auf dem Standpunkt: man sollte immer ein Päckchen frische Hefe im Haus haben, damit man jederzeit loslegen kann. Was man mit diesem Teig alles anstellen kann ist phänomenal und nach meinem Pflaumenkuchen mit Streuseln, dem Stutenkerl an Sankt Martin und diversen Flamm- bzw. Zwiebelkuchen-Experimenten, waren es am Samstag die Zimtwecken, die ich mir auserkoren hatte als süßes Wochenend-Schmankerl für die Familie. Zutaten für ein Blech Zimtwecken Für den Hefeteig: 500g Mehl 1 Wuerfel Hefe 220ml lauwarme Milch …

Johannisbeer Sahne Baiser Torte, Backen, Rezept

wie ich mal einen kuchen reparierte ::: ein johannisbeer-sahne-baiser-versuch

In meinem Garten steht ein Johannisbeerstrauch. Er ist riesig, er wuchert, er biegt sich unter der Last von roten Johannisbeeren – und ich hasse ihn. Nicht nur sind Johannisbeeren meine un-liebsten Beeren, dieser Strauch ärgert mich jedes Mal, wenn ich in den (sehr kleinen) Garten schaue. Er nimmt nämlich seinen Beetnachbarn rechts und links Platz und Licht weg und versperrt mir die Aussicht auf mein Eifler Basaltkreuz, das ich aus dem Garten meiner Mutter habe und das mich immer an zu Hause erinnert. Aber nun ist das dusselige Ding von Strauch der erklärte Liebling von Mann und Kindern, denn diese vier lieben Johannisbeeren und lieben es, sie zu pflücken und damit rumzusauen. Letztes Wochenende war also Johannisbeerenpfücken auf dem Zettel, denn wie gesagt: er biegt sich unter der Last und die Dinger sind dieses Jahr früh reif. Ich schaute also nach für mich erträglichen Rezepten zur Verarbeitung von Johannisbeeren, erinnerte mich an eine Torte aus Kindertagen, in der irgendwie Sahne, Johannisbeeren und Baiser vorkamen und entschied mich schließlich für ein Rezept. Eine Johannisbeer-Sahne-Baiser-Torte sollte es werden. …

Sommer Panzanella, italienischer Brotsalat, Rezept, Lieblingsrezept

kalte küche für heiße tage ::: sommer panzanella mit kapern und sardellen

Der Sommer ist da! Und ich schwöre euch, ihr werdet hier keinen einzigen Jammerton darüber hören, es sei zu heiß. Auf keinen Fall. Von mir aus könnte es jetzt bis November so bleiben. Die Koch- und Essgewohnheiten passe ich ebenfalls mit Freuden den Temperaturen an- da ist es klar, dass es nicht unbedingt Aufläufe gibt, sondern eher sommerlich leichter und kühle Gerichte. Eins meiner neuen Lieblingsrezepte ist eine Sommer Panzanella. Das ist ein italienischer Klassiker, ein Salat mit Brot, Tomaten, Kräutern und Käse – die perfekte Beilage zu Gegrilltem und auch Solo ein Leckerchen. Die Inspiration kam aus dem Kochhelden-Buch und natürlich von Jamie Oliver. Meine Version ist nicht so aufwendig wie Jamies und nicht so runter gekürzt wie die von den Kochhelden, und ich kann berichten: die Familie mag die Sommer Panzanella à la Mama. Das braucht man für 4-5 Personen : 1 Ciabatta vom Vortag, entrindet und in grobe Würfel geschnitten 2 Knoblauchzehen, eine davon fein gehackt ca. 1,5 Kilo reife Tomaten, gerne gemischte Sorten. Ich nehme am liebsten Eiertomaten. 1 Mozzarella zwei große …

sankt martin in berlin ::: homemade stutenkerl aka weckmann

November ist Laternenzeit. Für mich, die ich im Rheinland geboren und aufgewachsen bin, hieß das in meiner Kindheit immer, dass eins meiner liebsten Feste vor der Tür stand: Sankt Martin. Das bedeutete Laternenbasteln und Runkelrüben schnitzen, Laternenlieder singen und mindestens zwei Martinsumzüge in den ersten zwei Novemberwochen: mit Spielmannszug, Sankt Martin auf dem Pferd, Weckmännern oder Zuckerbrezeln und einem riesigen Martinsfeuer. Außerdem gab es natürlich das obligatorische Martinssingen in der Nachbarschaft. Wir gingen mit unseren Laternen von Haus zu Haus und sangen Martinslieder, wenn die Türen geöffnet wurden. Dafür bekamen wir Mandarinen und Süßigkeiten, die wir in unsere Beutel sammelten und zu Hause zusammen schütteten. In meiner Heimatstadt Koblenz gibt es Martinsumzüge in jedem Stadtteil und jeder hat seine Besonderheiten und seinen eigenen Charme. Hier in Berlin ist es mühsam, überhaupt einen Umzug zu finden, der auch nur in Ansätzen an die Martinsfeste meiner Kindheit erinnert. Und weil meine Kinder, vor allem mein großes Herzensmädchen, ebenfalls einige Martinsfeste im Rheinland mitgefeiert haben, sind ihre Erwartungen entsprechend. Sankt Martin in Berlin zu feiern ist nämlich eine Herausforderung. …