freitagslieblinge
Kommentare 10

Poesie, Achtsamkeit, Ruhe | 5 Freitagslieblinge am 12. Januar 2018

Pochierte Eier mit Avocado | berlinmittemom.com

Eine Woche sind wir wieder zu Hause, eine Woche habe ich mit dem Jetlag gekämpft und pünktlich für die ersten offiziellen Freitagslieblinge in diesem Jahr habe ich ihn einigermaßen im Griff. Auch wenn es mir noch einigermaßen schwer fällt, wieder in die Alltagsroutine hineinzufinden, ist es sehr schön, zu solchen Routinen wie den fünf Freitagslieblingen der Woche zurückzukehren: es sind wieder die fünf Fotos aus meiner Woche, ein Lieblingsbuch, ein Lieblingsrezept, ein Lieblingsmoment nur für mich, ein Lieblingsmoment mit den Kindern und eine Inspiration der Woche. Und genau wie im letzten Jahr wird es die Linkliste für diejenigen unter euch geben, die auf ihren eigenen Blogs ihre persönlichen Freitagslieblinge teilen möchten. Habt ihr noch Lust?

Mein Lieblingsbuch der Woche für die Freitagslieblinge hatte ich mir schon vor der Neuseelandreise gekauft, aber nicht mitgenommen, stattdessen habe ich Krimis auf meinem Kindle gelesen. Dafür habe ich mich jetzt sehr in die schönen, reduzierten Texte verliebt. Salt * von Nayyirah Waheed ist in der Originalsprache (englisch) erhältlich und enthält pure Poesie. Wer einen Hauch davon mitbekommen möchte, kann sich das Instagramprofil von Nayyirah Waheed anschauen und ein paar ihrer Texte dort lesen, in denen es um Liebe, Identität, Rasse und oft auch um Feminismus geht. Wunderbare Texte, die man mit in den Tag und das eigene Leben nehmen kann. Das habe ich diese Woche getan und werde es sicher noch öfter tun.

Freitagslieblinge: Salt. Nayyirah Waheed | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsessen der Woche habe ich mit einer kleinen Neuseelandsehnsucht zubereitet: pochierte Eier mochte ich auch vorher schon, habe sie aber in diversen Varianten in NZ gegessen, selbst aber noch nie zubereitet. Jetzt kann ich es und habe mir köstlichsten Vollkorntoast mit Avocado-Smash und pochiertem Ei gemacht. Herrlich!

Pochierte Eier mit Avocado | berlinmittemom.com

Mein Lieblingsmoment der Woche nur für mich war ein Miniaturspaziergang durch den Weinbergspark, wo ich mich mit meiner lieben Freundin Imke von Lauxinteriors zum Mittagessen im Nola’s getroffen hatte. Nachdem sie losmusste, bin ich in einer (sehr kurzen) Regenpause durch den Park spaziert und habe versucht, etwas Schönes zu sehen. Nach all dem Blau, dem Licht und der herrlichen Natur in Neuseeland, fällt mir das hier im Moment gar nicht mal so leicht. Aber ich habe etwas gefunden. Und mir fiel dazu ein Gedicht ein: „komm in den totgesagten park und schau“. Das ist zwar ein Herbstgedicht, aber irgendwie passte es dennoch. Und ich mag es, wenn ich Gedichte auswendig kann und sie mir innerlich aufsage.

Weinbergspark, Berlin | berlinmittemom.com

Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade –
Der reinen wolken unverhofftes blau
Erhellt die weiher und die bunten pfade.

Dort nimm das tiefe gelb – das weiche grau
Von birken und von buchs – der wind ist lau –
Die späten rosen welkten noch nicht ganz –
Erlese küsse sie und flicht den kranz –

Vergiss auch diese letzten astern nicht-
Den purpur um die ranken wilder reben –
Und auch was übrig blieb von grünem leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.

(Stefan George)

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern war seit Monaten mal wieder ein Automoment auf dem Weg zur Schule am Montag. Obschon es kalt und winterlich war, fast noch dunkel, hat die aufgehende Sonne uns einen herrlichen Moment geschenkt. Außerdem: zum ersten Mal seit Monaten habe ich die Kinder mal wieder gefahren und sie nicht mit dem Bus geschickt. Und zum ersten Mal seit Wochen waren wir komplett – das Neuseelandkind ist wieder in Berlin und war bei uns. Ein kleiner, inniger Alltagsmoment, den ich ganz bewusst genießen konnte.

Fernsehturm Berlin | berlinmittemom.com

Meine Inspiration der Woche habe ich bei meiner Freundin Lou von Happy Serendipity gefunden. Sie hat sich für den Januar das Thema A C H T S A M K E I T vorgenommen und hat einiges an tollen Themen auf dem Blog dazu. Wenn ihr in dem Kontext Inspiration sucht, kann ich euch nur empfehlen, ihren Blog in diesem Monat genau im Auge zu behalten: da wird es noch viel tolle Ideen und Anregungen geben in den nächsten Wochen. In dem Artikel, den ich für die Freitagslieblinge ausgesucht habe, hat Lou drei ihrer Lieblingsapps für mehr Wohlfühlmomente und die beste Yoga-App der Welt vorgestellt. Die Yoga-App habe ich mir auch gleich installiert und hoffe, ich komme da gut ins Training. Ich habe seit Jahren kein Yoga mehr gemacht und suche schon lange nach einem guten Einstieg.

Damit ist die erste Ausgabe der Freitagslieblinge für 2018 online und ich schalte gleich die Liste frei für alle, die ihre Inspirationen der Woche und die Lieblingsmomente teilen möchten. Und weil das Jahr noch so frisch ist und ich hier ja natürlich jederzeit alles anders machen kann, habe ich eine Frage an euch: mögt ihr die Freitagslieblinge so, wie sie sind oder soll ich mal über eine andere Kategorie nachdenken? Eine austauschen? Etwas hinzufügen? Was meint ihr?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und freue mich sehr auf die erste Linkliste der Freitagslieblinge meiner lieben Kolleginnen. Habt ein schönes Wochenende1

*Amazon-Partnerlink

 Loading InLinkz ...

10 Kommentare

  1. Pingback: Von frischer Luft, stillen Momenten und Reflexionen - Freitagslieblinge am 12.1.18 - Puddingklecks

  2. Pingback: 5 Freitagslieblinge – 12.01.2018 – Phinabelle

  3. Pingback: Promovieren mit Kind: Ein Blick zurück und 5 Freitagslieblinge (18) - Terrorpüppi

  4. Danke! Hier sind viele schöne Links und Inspirationen zum Weiterlesen dabei. Auch die Fotos laden zum Verweilen ein. Mag ich. Das Buch hab ich mir gleich gespeichert. ich bin immer auf der Suche nach Texten, die sich auch zum Kalligrafieren eignen.

  5. Dani sagt

    Nur ganz kurz: Unbedingt weitermachen mit den Freitagslieblingen – deine Freitagslieblinge sind für mich der Beginn meines Wochenendes (na ja, diesmal nicht ganz: Morgen muss ich arbeiten) und ein Moment des Innehaltens, weil ich dann auch über meine Freitagslieblinge nachdenke (nur so für mich ;-))

  6. Hach, Berlin, wie sehr ich dich vermisse. Auf dem Foto kann man quasi fast sehen, wo ich so ewig lang gewohnt habe und noch dachte, ich würde Berlin nie verlassen. Und nun hocke ich am anderen Ende des Landes…Und wie oft ich schon im Weinbergspark war…das war ein schöner Spaziergang in die Vergangenheit gerade 😀

  7. Bianka van der Zwaag sagt

    Für mich sind die Freitagslieblinge zu einem festen Ritual geworden und ich möchte sie nicht mehr missen. Mich spornt es an selber die Woche Revue passieren zu lassen.
    Bitte weitermachen

    Bianka

  8. Hallo?!?!?
    NATÜRLICH mögen wir die Freitagslieblinge!
    WIR LIEBEN SIE!!! 🙂
    Ich gestehe ich habe nicht immer auf Anhieb für jede Kategorie etwas, aber es ist nicht oft die Gleiche. Vielleicht könnte es aber noch weitere Kategorien geben, zur Auswahl quasi! 🙂 Einfallen würde mir spontan: Lieblingsmensch oder Lieblingsbegegnung der Woche, Fundstück der Woche oder Lieblingsfoto der Woche.

  9. Pingback: Die Freitagslieblinge am 12. Januar 2018 - ein Kaffee allein

  10. Frl.Meli sagt

    Für den Wieder-Yoga Einstieg kann ich dir auch den YouTube Kanal von MadyMorrsion empfehlen. Im Januar hat sie auch eine tolle 30 Tage Yoga Challenge.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.