bilder & geschichten, bloggerie
Kommentare 5

ferien zu hause ::: 5 freitagslieblinge am 26. august 2016

Freitagslieblinge, Achtsamkeit, Inspiration der Woche, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, den Moment genießen, Leben mit Kindern, Mamablog

Fast eine Woche sind wir nun wieder zu Hause und haben… Ferien! Das läuft natürlich nicht den ganzen Tag gut, das wäre eine fette Lüge, aber meine 5 Freitagslieblinge beschäftigen sich ja mit den schönen Dingen der vergangenen Woche, deshalb richte ich meinen Blick an dieser Stelle nicht auf die Kreisch-Brüll-Anfälle diverser Familienmitglieder (mich eingeschlossen) in den letzten Tagen, sondern auf die schönen Momente.

Mein Lieblingsbuch der Woche ist definitiv mein aktuelles Leseprojekt: das aktuelle Buch von Jeanette Winterson, "Der weite Raum der Zeit". Ich liebe die Bücher von Jeanette Winterson schon lange und mochte besonders das Powerbook und Orangen sind nicht die einzige Frucht, deshalb habe ich mich über die Neuerscheinung besonders gefreut, als ich sie in meiner liebsten Kiezbuchhandlung, der Buchbox in der Greifswalder Straße am Anfang der Ferien entdeckte. Flugs erstand ich das gute Stück für einen der Buchboxgutscheine, die ich zum Geburtstag bekommen hatte und erfreue mich jetzt an der poetischen Sprache und der wunderbaren Idee für diesen Roman. Jeanette Winterson hat ihre moderne Interpretation von Shakespeares "Das Wintermärchen" aufgeschrieben und überträgt die Geschichte von Liebe, Eifersucht, Freundschaft und Verrat (und noch so viel mehr!) in die heutige Zeit. Obwohl ich das Wintermärchen von Shakespeare gut kenne und damit natürlich auch die Originalfiguren in den Charakteren von Jeanette Winterson gut wiedererkennen kann, sind die Figuren dennoch völlig neu und leben autonom in ihren eigenen, ganz individuellen Geschichten. Ich bin wirklich – verliebt! Und damit ist "Der weite Raum der Zeit" ein klarer Fall für die Freitagslieblinge!

Freitagslieblinge, Achtsamkeit, Inspiration der Woche, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, den Moment genießen, Leben mit Kindern, Mamablog

Mein Lieblingsessen der Woche waren ganz klar die Fächerkartoffeln. Sie waren einfach, köstlich, kamen bei allen Kindern (den eigenen und den geliehenen) wunderbar und sind total unaufwendig. Wir lieben Sie! Das Rezept habe ich ja bereits hier verbloggt. Mit den Fächerkartoffeln wandert ein neues Rezept für die Freitagslieblinge in mein Familienkochbuch und wird sicher noch in vielen Varianten ausprobiert.

Freitagslieblinge, Achtsamkeit, Inspiration der Woche, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, den Moment genießen, Leben mit Kindern, Mamablog

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern entstand eigentlich gegen meinen Willen. Die Kinder haben auf dem Dach geplanscht und ich wollte arbeiten. Außerdem hatte ich eine kleinere Migräneattacke gerade so überstanden und fand, mein Kopf brauchte jetzt alles, aber keine pralle Sonne und Kindergequieke beim Baden. Ich hatte es aber versprochen und versprochen ist ja versprochen und wird nicht gebrochen, also schmetterte ich mir meinen Badenazug über und folgte den Kinder maulend aufs Dach. Aber es war… ganz wunderbar! Und wurde so zu einem Augenblick für die Freitagslieblinge. Die Kinder haben geplanscht (und ich ein bisschen mit), die Sonne war wunderbar, aber nicht mehr brennend, mein Kopf war brav und zwei Stunden vergingen mit lustigen Wasserspielen, Bücherlesen und Kuscheln, ins Handtuch gewickelt, wie im Fluge. So sollen Ferien sein, oder?

Freitagslieblinge, Achtsamkeit, Inspiration der Woche, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, den Moment genießen, Leben mit Kindern, Mamablog

Mein Lieblingsmoment nur für mich war mal wieder ein Gartenmoment. Ich habe die Pracht meiner Rosen und Hortensien genossen und mich an ihnen von Herzen gefreut, ein paar für die Vase abgeschnitten und darüber gestaunt, dass sie so üppig blühen, dass die Lücken gar nicht auffallen. Das hat mich an den Garten meiner Mutter erinnert, viel schöner und bunter als meiner, ihr Lieblingsort zum Glücklichsein und auch meiner, mein Leben lang. Ein schöner, stiller Moment für die Freitagslieblinge.

Freitagslieblinge, Achtsamkeit, Inspiration der Woche, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Rezept, den Moment genießen, Leben mit Kindern, Mamablog

Die Inspiration der Woche ist nicht so sehr eine Inspiration, vielleicht eher so eine Mischung aus Mahnung und Erkenntnis. In diesem Film geht es um Vater und Sohn in Aleppo. Der Vater hat trotz des tobenden Krieges ein Gartencenter weiter betrieben und damit eine Oase der Schönheit und der Hoffnung geschaffen, inmitten der Zerstörung. Der Sohn, 13 Jahre alt, ist an seiner Seite. Er hat die Schule aufgegeben, um seinem Vater zu helfen, der zutiefst davon überzeugt ist, dass Pflanzen und Menschen diesen Krieg überdauern können. Ich sah den Clip bis zu dieser Stelle und nickte und dachte: "Menschen brauchen Schönheit und Poesie, diese Liebe zum Leben, das Kultivieren von Leben, um der Zerstörung etwas entgegen zu setzen. Nur so kann man so etwas überleben." Und dann kommt der Schnitt: sechs Wochen nach den Aufnahmen hat eine Bombe den Garten zerstört und den Vater getötet. Übrig bleibt ein einsamer, orientierungsloser Junge, der durch die Trümmer von Aleppo irrt. Ich kann den Schmerz in dem Kindergesicht kaum ertragen – oder die Gewissheit, dass dieser Junge nur einer von tausenden ist, dessen Leben dieser sinnlose Krieg zerstört hat. Es bricht mir das Herz, immer aufs Neue.

Und das Video stelle ich deshalb als einen der Freitagslieblinge hier ein, damit ich vor lauter Achtsamkeit mit meinen schönen kleinen Momenten in diesem verhältnismäßig heilen Leben nie, nie vergesse, dass wir die Ausnahme sind auf der Welt. Wir sind einige der Wenigen, die ohne Krieg leben. Wir leben in einem der wenigen Länder mit einem funktionierenden sozialen Netz, mit gesetzlichen Regelungen für Krankheitsfall und Berufsunfähigkeit, mit einem Bildungssystem, das zumindest formal niemanden ausschließt, mit Meinungs-, Presse- und Religionsfreiheit und mit dem Luxus, nicht jede Minute um das Leben unserer Kinder und unser eigenes bangen zu müssen. Ja, natürlich könnte alles noch viel besser sein bei uns. Aber ich für meinen Teil möchte niemals vergessen, nicht mal für einen Augenblick, dass wir im Paradies leben, verglichen mit der Mehrzahl der Menschen auf diesem Planeten. Ich kann in einen Garten gehen und Blumen abschneiden und ich weiß, dass ich dabei nicht von einer Bombe zerfetzt werde. Ich will dankbar, demütig und mir dessen bewusst bleiben und ich will teilen, was ich habe, so gut ich es kann, jeden Tag.

Damit bin ich auch schon durch mit meinen Freitagslieblingen und füge hier wie immer den Link zur Liste ein, in den die lieben Kolleginnen sich dann mit ihren 5 Freitagslieblingen eintragen können. Wenn ihr also Lust auf noch mehr Inspiration, Rezepte, Buchtipps und besondere Momente habt, klickt euch doch mal durch.

Habt einen herrliches Wochenende, der Sommer soll euch noch mal küssen!

signatur

5 Kommentare

  1. Pingback: 5 Bilder für 5 Tage - meine Freitagslieblinge - Tagaustagein

  2. Pingback: Freitagslieblinge – #freitags5 vom 26. August 2016 – Kind | Küche | Chaos

  3. Pingback: #freitags5 – Sommer, Sonne, Strand und mehr… äh Meer | motherbirthblog

  4. Pingback: 5 Freitagslieblinge am 26. August 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.