Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bentolunch

Kids Bento, Berlin Bento, Berlinmittemom's Bento, #dontmesswithmamasbento

ich spiel gern mit dem essen ::: snackboxliebe & bentoshop-verlosung

Die Freund*innen&Fans meiner Facebookseite wissen es, meine Instagram- und Twitter-Follower wissen es, und auch hier habe ich es schon angedeutet: ich liebe es, mit dem Essen meiner Kinder zu spielen. Im Klartext heißt das, dass ich das Essen nicht nur gerne nett anrichte, sondern dass ich, seit ich Bento-inspirierte Snackboxen entdeckt habe, die Brotdosen meiner Kinder gerne pimpe: ich benutze Sandwichcutter, um ihren Pausenbroten beispielsweise die Formen von Dinos, Herzen oder Kronen zu verpassen, ich steche Wurst, Käse und Gurken gerne mit Plätzchenausstechern aus und shape sie zu Sternen, kleinen Hasen oder Pferdchen. Ich walze Toastbrot mit dem Nudelholz platt, um es dann in Sushi-Optik zu kleinen Häppchen aufzurollen. Pumpernickel-Taler treffen sich bei mir mit Crackern, Gurkenscheiben und Minibulettchen zur Vereinigung als Mini“burger“ und schließlich stapele ich Obst- und Gemüsestücke zu kleinen Kebabs und spieße sie mit überzuckert niedlichen Foodpicks auf. Zwei simple Bentos. Links Goldkinds Raupe-Nimmersatt-Box mit Babybel, Fruchtspießen, Brot und Geflügelwiener. Rechts Herzensmädchens Tchibo-Box mit Fruchtspießen, Brot, Minimöhren, Müsliriegel, Babybel, Gurkenfischchen und Geflügelwiener. Die Behältnisse, in denen ich den Berlinmittemomkids das alles in …

Kids Bento, Berlin Bento, Berlinmittemom's Bento, #dontmesswithmamasbento

bento-fever ::: pausenbrot gone wild

Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Pausenbrot meiner Kinder. Nicht nur morgens beim Zubereiten, sondern auch nachmittags bzw. abends, wenn ich selbiges wieder treffe: ungegessen, ungeliebt, angematscht und oll. Und so sehr der Vater der Kinder und ich uns immer bemühen, es lecker und appetitlich zu belegen, es nützt alles nix. Äpfel, Karotten, Nüsse, Müsliriegel, Trauben, Joghurt… alles wird gegessen, nur die Stulle kommt retour. Auf der Suche nach Inspiration fand ich in Pinterest ein Board über Bento, die japanische Lunchbox – und war hingerissen. Und seit ich bei weiteren Recherchen auf die Formbrot-Werkstatt von Mama Miez gestoßen bin, ist bei uns alles anders. Ich bin vom Bento-Fieber gepackt. Und das bedeutet für die Snackboxen meiner Kinder: Dino-Brote, herz- und sternförmige Minisandwiches, bunte Spießchen mit Käse, Trauben, Tomaten und Minibuletten, Wurstpferdchen und Käsemiffys oder kleine Gurkenfische. Dank meiner vortrefflich geeigneten Linzer Ausstechformen und einem kleinen Bento-Zubehör-Kaufrausch in den entsprechenden Shops, bin ich jetzt bestens ausgestattet und hochmotiviert. Und der Effekt? Die Boxen kommen leer zurück, die Kinder sind happy mit ihren Snacks und der Mann …