bloggerie
Kommentare 13

blogparade „gemeinsam für starke mädchen“ – wer, wie, wo und warum?

gemeinsam für starke mädchen, starke mütter, starke töchter

Gestern habe ich meinen ersten Artikel zur Blogparade „Gemeinsam für starke Mädchen“ veröffentlicht, die im Zusammenhang mit der seit 2010 etablierten Aktion „Mehr Mut zum Ich“ von Dove&Rossmann steht.

“Mehr Mut zum Ich“ ist ein gemeinsames Projekt von Dove und Rossmann, dessen Ziel es ist Mädchen zu helfen, selbstbewusst und voller Lebensfreude – auch im Umgang mit dem eigenen Körper – aufzuwachsen und Mütter in ihrer Rolle als Vorbild zu stärken.

In diesem Jahr ist außerdem eine große Spendenaktion Teil des Projektes: vom 21. Oktober bis 9. November 2013 spenden Dove und Rossmann gemeinsam für jedes bei Rossmann verkaufte Dove Produkt 10 Cent an BodyTalk. Die Präventionsworkshops von BodyTalk werden von Experten vom Frankfurter Zentrum für Essstörungen an Schulen durchgeführt zielen darauf, Mädchen ein positives Körpergefühl zu vermitteln und ihr Selbstwertgefühl zu fördern.

Mein Artikel hat Wellen geschlagen, ist oft geteilt und retweetet worden und hat insgesamt hier für Zahlenchaos gesorgt. Ich muss sagen, dass ich von dieser Wucht überrascht bin, denn ich dachte zwar schon, dass die Thematik ansich viel Wucht hat, dass sie aber bei euch (Müttern) auf so viel Resonanz trifft, habe ich nicht kommen sehen. Ich freue mich und habe auch schon erste Beiträge auf anderen Blogs entdeckt, die sich auf meinen von gestern beziehen.

 gemeinsam für starke mädchen, starke mütter, starke töchter

 

Für alle, die ihn nicht gelesen haben in aller Kürze: der Artikel beschäftigt sich mit einem neuen Studienergebnis, das besagt, dass 6 von 10 Mädchen in Deutschland während ihrer Teenagerzeit ihre Hobbys aufgeben und mit ihren Lieblingsbeschäftigungen aufhören, weil sie sich nicht wohl fühlen in ihrer Haut.

Auslöser sind oftmals auf den ersten Blick Oberflächlichkeiten: es geht um Bemerkungen über die (in Veränderung begriffene) Figur oder die Etiketten, die Kids sich gerne gegenseitig verpassen. Dahinter steckt aber natürlich viel mehr, als nur die Frage nach „zu große“, „zu dick“, „zu dünn“ etc. Die äußere Hülle ist aber nun mal das Sichtbarste, was wir Menschen so mit uns rumschleppen und bietet wahrscheinlich immer genug Angriffsfläche. Ein Mädchen im Teenageralter ist noch dabei, eine erwachsene Version ihrer selbst zu werden und kann den echten oder eingebildeten Angriffen wenig bis gar nichts entgegensetzen. Da verschwindet sie lieber aus den Zusammenhängen, in denen sie sich angreifbar fühlt: im Badeanzug bei Schwimmtraining oder in Shorts auf dem Fußballplatz.

Warum?

Und hier kommen wir Mütter ins Spiel. Es ist nämlich so, dass die Mädchen, deren Mütter sie unterstützen und ihnen vorleben, wie man durch Schwierigkeiten hindurch geht und dennoch nichts von sich aufgibt, es eher schaffen, für sich und die Dinge, die sie lieben, am Ball zu bleiben. Die Mütter können ihre Töchter stärken, indem sie mit ihnen sprechen, über Konstruktionen von Schönheit und mediale Dauerbeschallung durch gephotoshopte Size-Zero-Frauen. Über Ängste in der Zeit des Umbruchs und die Freude an der Veränderung. Darüber, wie man seine Meinung sagt, auch wenn sie abweicht und wie man sich behauptet, auch wenn man sich gerade schwach fühlt. Über den eigenen Körper, der jetzt ein Frauenkörper und kein Kinderkörper mehr ist, was sich da verändert und wieso das etwas Schönes ist. Über die Freundinnen und Freunde, die sich ebenfalls verändern und darüber, dass manche Dinge plötzlich schwieriger zu sein scheinen, als noch vor kurzem.

Mütter können ihre Töchter stark machen, indem sie verstehen, dass sie wichtig sind und wichtig bleiben, auch wenn die Teenie-Töchter sich mehr und mehr einer neuen Welt zuwenden. Wir sind Vorbilder im Guten wie im Schlechten, wir sind entscheidend dafür, was in den Köpfen unserer Kinder unter den Labels „schön“, „echt“, „stark“ und „selbstbewusst“ abgelegt wird.

Das soll das Thema der Blogparade sein: gemeinsam für starke Mädchen!

Wer?

Alle bloggenden Mütter sind herzlich eingeladen, sich an der Blogparade zum Thema „Gemeinsam für starke Mädchen“ zu beteiligen. Ganz gleich, worüber ihr sonst schreibt: dieses Thema geht alle Mütter an. Wie ihr die Thematik aufgreift, bleibt dabei völlig euch überlassen. Ihr könnt eine Geschichte aus eurer eigenen Teenagerzeit erzählen, von euren (Teenager-)Töchtern berichten oder einfach eure Gedanken dazu aufschreiben. Habt ihr kleine Kinder und macht euch über die Thematik Gedanken? Gibt es ein Hobby, das euch durch euer Leben begleitet und das ihr als Konstante betrachtet, die euch durch schwere Zeiten getragen hat? Oder fällt euch ganz etwas anderes dazu ein? Schreibt es auf und verlinkt euch unter meinem Blogbeitrag von gestern. Dann seid ihr dabei.

Wie, wo und wann?

Ob ihr einen Brief schreibt, Fotos macht, Erinnerungen notiert ist ganz gleich. Die Beiträge sollten bis einschließlich 03. November auf euren Blogs veröffentlicht werden und zu mir zurück linken, dann sind sie Teil der Blogparade. Alle teilnehmenden Blogs nehmen an der mit der Blogparade zusammenhängenden Verlosung teil – es gibt nämlich auch etwas zu gewinnen. Schickt mir die Links zu euren Blogposts bitte unbedingt zu, damit ich keinen verpasse!

Es gibt außerdem ein Badge zur Aktion, das ihr gerne mitnehmen und auf euren Blogs und euren Beiträgen zur Blogparade einbinden könnt.

Mehr Mut zum Ich, Gemeinsam für starke Mädchen

Unter allen teilnehmenden Blogs werden 4×2 Plätze zur Teilnahme eines einmalig stattfinden Mütter-Workshops verlost, der von Dove & Rossmann initiiert wurde und am 10. Januar 2014 stattfindet. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Die Verlosung findet in der Woche vom 04. November hier auf Berlinmittemom statt. Pro Gewinnerblog gibt es zwei Plätze, einen für die Bloggerin selbst und einen für eine Leserin. Die Bloggerinnen, die einen Platz gewinnen, können also einen weiteren Platz an eine ihrer Leserinnen verlosen und diese mit zum Workshop nehmen. Wer nicht am Workshop teilnehmen kann oder will und dennoch bei der Blogparade dabei sein möchte, kann selbstverständlich auch beide Plätze an Leserinnen weitergeben. Anreise per Bahn und Verpflegung für den Workshoptag sind natürlich inklusive.

Der Mütter-Workshop richtet sich an Mütter, die im geschützten Rahmen gemeinsam mit anderen Müttern mehr darüber lernen möchten, wie sie ihre Töchter stärken können.

Denn nicht nur für Mädchen ist die Teenagerzeit turbulent, auch Mütter haben viele Fragen: Wie kann ich meine Tochter am besten unterstützen? Wie kommuniziere ich mein eigenes Körpergefühl?  Bin ich ein gutes Vorbild? Damit Mütter sich zu diesen Themen austauschen und von Experten Rat holen können, wurde dieser Workshop speziell für Mütter entwickelt. Ich werde ebenfalls an dem Workshop teilnehmen und freue mich darauf, einige von euch da kennenlernen zu dürfen.

Auf dieser Infoseite findet ihr noch mal alle Details zur Blogparade, der Studie und den Film dazu.

So, ihr Lieben. Ich hoffe, ich finde viele Unterstützerinnen in dieser Sache und freue mich auf eure Blogbeiträge, eure Sichtweisen und eure Gedanken.

signatur

 

13 Kommentare

  1. Pingback: book love ::: teenage memories mit christine nöstlinger & gretchen sackmeier

  2. Pingback: Starke Mama, starkes Mädchen! | Clumsy Mama bloggt jetzt

  3. Pingback: Starke, selbstbewusste Mädchen erziehen oder “Ich bin eine süsse Frau” | fraumutter

  4. Pingback: Kommerzallergie, weiche! Oder? › Impulse

    • Guck mal unter dem Post „Mehr Mut zum Ich ::: Eine Mutter, zwei Töchter, eine Aktion“. Da findest du die anderen Blogparade-Beiträge schon schön aufgelistet. Und da ist auch der blaue Frosch für inlinkz, das kennst du vielleicht von 12 von 12? Da draufklicken und deine url eintragen, dann erscheinst du da auch. Das kannst nur du selbst machen. 🙂 Danke für deinen Beitrag, ich freue mich!

  5. Pingback: LiebLinks #8 - quer durch's WWW | Alltagsschrott

  6. Pingback: Von starken und schwachen Mädchen |

  7. Pingback: Zwischenmeldung | Perlenwelt

  8. Pingback: ende der blogparade und anfang der verlosung ::: zum mütter-workshop mit...

  9. Pingback: Starke Mama, starkes Mädchen! : Mama notes

  10. Pingback: Mehr Mut zum Ich | Super Mom Blog | Mama Blog von einer Mutter die noch Frau ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.