about

Berlinmittemom, Anna Luz de León, about, who is, Portrait, Selbstbeschreibung

Hallo und willkommen bei Berlinmittemom! Ich bin Anna Luz, das Herz und der Kopf hinter diesem Mamablog, das ich seit über vier Jahren mit Liebe und Sorgfalt befülle. Berlinmittemom ist mein Netzort und meine Blogpersönlichkeit.

Hier schreibe ich über das Leben mit Kindern, meinen Kindern, den drei wilden und wunderbaren Berlinmittekids. Sie sind es, die im Zentrum meines Alltags stehen, die mich antreiben, für die mein Herz schlägt und mit denen ich alles, was wir tun, aus voller Seele tue.

Berlinmittemom ist der Ort, an dem ich die Geschichten aus unserem Leben mit euch teile. Ich schreibe über mein Muttersein und über meine Vorstellung davon, wie Kinder meiner Meinung nach groß werden sollten, zeige euch, wie wir unseren Alltag mit Freude und Liebe füllen, erzähle von unseren Reisen und unseren Lieblingsorten in Berlin, stelle euch die Bücher vor, die wir gerne gelesen haben und schreibe unsere liebsten Rezepte für euch auf.

Unser Leben ist bunt und vielfältig, deshalb haben hier auch so viele verschiedene Aspekte Platz. Ihr werdet hier Lifestylethemen, fröhliche Kindermode und Alltagsanekdoten ebenso finden wie Texte über Trauer, Tod und Verlust oder die  Auseinandersetzung mit Mutter- und Frauenrollen in unserer Gesellschaft.

Ich freue mich über euren Besuch und hoffe, ihr begleitet mich ein Stück hier bei Berlinmittemom.

Facebook: https://www.facebook.com/berlinmittemom
Twitter: https://twitter.com/berlinmittemom
Instagram: http://instagram.com/berlinmittemom
Pinterest: http://pinterest.com/berlinmittemom/

Kontakt: berlinmittemom {at} googlemail {dot} com

6 Kommentare

  1. Pingback: “Hallo, ich bin neu hier!” (#rp14) | Kaiserinnenreich

  2. Liebe Anna, wunderbarer Blog. So geschrieben, dass man gerne liest, sehr inspirierend und mit Herz! Das hatte ich gesucht…. Danke dafür!

  3. Kerstin sagt

    Hallo Anna, meine Tochter heißt auch Anna. Sie geht in die 5. Klasse Gym. Leider hat sie auch unschöne Grundschuljahre erlebt. Zwillinge davon gehen nun in ihre Klasse. Sie stehen beim Mittag auf, wenn sie an den Tisch dazu kommt oder eine der beiden wirft ihr einen bösen Blick zu, der dann schon mitteilt, sie soll verschwinden. Somit sitzt sie dann nicht bei ihren neu gefundenen Mädels. Im Sport gegen beide demonstrativ von ihr weg. In Biologie machen sie "äh, nicht die… "weil die Sitzordnung von der Lehrerin geändert wurde und sie nun vor ihnen sitzt. In Geo wird sie angerempelt und angeschrien, sie solle doch mal aufpassen usw. Sind Kleinigkeiten, aber für meine Tochter schlimm. Sie hat Angst, dass die beiden wieder alle aufhetzen und sie weiterhin ausgegrenzt wird. Hast du einen oder zwei Tipps für mich? Die KL weiß Bescheid, dass es ihr nicht gut ging in der GS. Und auch, dass diese Zwillinge auch dabei waren. Wir wollen 5 bis 7 Mädels aus ihrer jetzigen Klasse mit denen sie sich gut versteht, zu einer Grillparty einladen. Und ihren 10. Kindergeburtstag möchte sie auch noch nachfeiern. Sollte sie mit den Kindern über den Zusammenhalt sprechen, ohne von den Zwillingen zu sprechen oder sollte sie diese erwähnen, wie fies diese waren und wie sie derzeit rumstänkern.

    • Liebe Kerstin, ach, wie ich das kenne! Eure Idee mit der Grillparty und der Nachfeier finde ich super. Aber ich kann nur davon abraten, die anderen Kinder alle so einzuweihen. Die meisten Kids in dem Alter schrecken vor sowas zurück und fühlen sich evtl unter Druck gesetzt. Das hätte dann für dein Kind genau den gegenteiligen Effekt. Sie kann nur versuchen, gute Freundschaften zu knüpfen und sich nicht abschrecken oder vertreiben zu lassen. Darin könnt ihr sie doch unterstützen. Kennst du meinen Artikel über Mobbing? Vielleicht helfen eich ein paar Ideen daraus: http://berlinmittemom.com/2013/06/03/mobbing-angst-und-ohnmacht-10-ideen-mein-kind-zu-starken/
      Ansonsten würde ich an deiner Stelle eng an ihr dran bleiben, viel Präsenz zeigen in der Schule und auch mit der Lehrerin im Kontakt und im Austausch bleiben. Ich drück euch die Daumen! Alles Liebe, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.