lieblingssachen

glamorous-mama-give-away ::: zauberhafte armbänder von hintz & töchter

Schon seit einiger Zeit warte ich darauf, endlich diesen Post zu machen. Denn heute stelle ich euch in meiner Reihe Lieblingsläden am Dienstag nicht nur den Online Shop einer lieben Blogger-Kollegin vor, die mich mit einem wunderbaren Päckchen überrascht hat, sondern ich habe außerdem ein zauberhaftes Give-Away für euch.

Und das kam so.

Ich berichtete ja Ende April, dass ich einen Workshop der BlogSt-Reihe in Hamburg besuchte, und wer meine Artikel regelmäßig liest, erinnert sich vielleicht an die Liste mit den Blogs der anderen Teilnehmerinnen. Ein Schmuck-Blog war gar nicht dabei? Richtig, denn die liebe Heike Ritter-Hintz, Urheberin der wunderschönen Armbänder, um die es heute hier geht, ist eine Multitaskerin vor dem Herrn und bloggt gar nicht über ihren Shop Hintz & Töchter oder ihren Schmuck, sondern über ihren Hund, Smilla. Wer kann, der kann, denn Heike macht neben dem Bloggen über ihren Hund und dem turbulenten Familienleben mit Mann und zwei Töchtern wirklich ganz besonderen Schmuck, wie ich bei einem Besuch in ihrem Shop feststellte.

Hier gibt es zu allen Themen die passenden Armbänder, und ich musste erst mal durch die einzelnen Kategorien stöbern und staunen: da sind Armbänder für Verliebte, für Pferdefreundinnen, mit Bildern und Zitaten und natürlich für Mütter und Töchter. Schade, dass ich schon verheiratet bin, denn die Kategorie „Hochzeitsgesellschaft“ hat es mir besonders angetan. Ich würde dort die Armbänder für die Trauzeugen aussuchen, ein großartiges Andenken an einen wichtigen Tag.

Als Anhängerin und ehemals Trägerin von Buddha-Armbändern fand ich die Abteilung Buddha- und Peace-Schmuck ganz wunderbar und blieb dort auch mit meinem mir über die Schulter lugenden Töchterlein hängen. Denn mein Herzensmädchen verliebte sich vom Fleck weg in ein schönes Buddha-Armband und Heike sagte mir zu, es in Kindergröße als Freundschaftsarmband für sie und ihre beste Freundin zu machen. Gesagt, gekauft. Wir freuten uns also auf Post aus der Perlenmanufaktur von Frau Hintz und warteten gespannt.

give-away-frau-hintz-und-toechter_buddha.jpg

Aber als das Päckchen ankam, war vor allem ich die Erfreute: Heike hatte mir nämlich nicht nur das Überraschungsgeschenk eines BerlinMitteMom-Armbands gemacht, das ich seitdem stolz trage, sie hat mir auch zwei weitere Mama-Armbänder mit geschickt, die ich heute hier an euch verschenken darf. Ein Give-Away nur für die Mütter, nicht für die Kinder. Freude!

frau-hintz-und-toechter-give-away-berlinmittemom-armband.jpg

Es ist ja auch wirklich der passende Moment, etwa zu verschenken, denn meine Leser*innenzahlen wachsen und wachsen, die Email-Abonennten meines Blogs werden mehr, die Facebookseite ist jetzt bei 560 Likes und auch bei Instagram und Twitter geht es tumultig zu. Sogar mein Google+ – Profil wächst allmählich! Ich möchte mich also heute gerne wie wahnsinnig bedanken dafür, dass ihr meine Leser*innen seid, mich be-plust und mir auf Twitter und Facebook folgt: es ist nämlich schön mit euch und ich liebe es, für euch zu schreiben! DANKE, dass ihr da seid!

give-away-berlinmittemom-frau-hintz-und-toechter-armbaender.jpg

Und jetzt zum Give-Away: wenn ihr eins der schönen Mom-Armbänder von Hintz & Töchter haben möchtet, kommentiert diesen Post. Schreibt mir, was ihr mir schon immer mal sagen wolltet oder winkt mir einfach virtuell zu, ich freue mich über alles. Ich ziehe aus allen Kommentaren wie immer blind und mit Hilfe meiner kleinen Glücksfeen zwei Leser*innen und gebe dann die glücklichen Beschenkten hier auf dem Blog bekannt.

Hier sind sie übrigens, die beiden Armbänder, die ich verschenke: ein ganz buntes mit dem silbernen Tag „Mom“ dran und ein etwas schlichteres mit den Buchstabenperlen und dem Schriftzug „Best Mom“. Sind sie nicht wunderschön? 1000 Dank, liebe Heike, für diese tollen Give Aways!

frau-hintz-und-toechter-give-away-best-mom-armbaender.jpg

Ich hoffe, ihr freut euch dann über die wunderschönen Mama-Armbänder so sehr wie ich mich über mein BerlinMitteMom-Armband, auf das ich schon mehrfach angesprochen wurde. Ist ja auch n Unikat, wa.

Liebe, Licht und Erbsen für euch alle!

signatur

 

 

17 Kommentare

  1. Heidi Baumstark sagt

    Ich bin immer wieder gespannt, auf den nächsten Bloggeintrag. Deine 3 Kinder haben eine wunderbare Mutter, die sie sehr liebt.
    Danke, dass Du Deinen Mama-Alltag mit uns teilst.
    Aus einer “ schon wieder Brotbox machen“ Mama bin ich zur kreativen Anfänger-Bento-Mama geworden! Im Kindergarten rufen Prinzessins Boxen akute Neidanfälle hervor und werde als Streber-Mutter bezeichnet… Aber es gibt schlimmeres!

    • Liebe Heidi,
      was für ein schöner Kommentar, das freut mich wirklich sehr. Und du hast völlig recht, ich liebe meine Kinder sehr und hoffe immer, dass sie das für immer wissen und sich daran erinnern, wenn sie (hoffentlich) selbst mal Kinder haben werden. Klingt verrückt, schließlich bin ich ja „erst“ 39, aber ich freu mich auch schon aufs Oma-Sein! 🙂 Ganz liebe Grüße und viel Freude mit deiner Prinzessin und ihrer Brotdose. 😉

  2. Als ich geboren wurde, lang ist’s her in den 70ern, gab es im Krankenhaus zur Identifikation der Neugeborenen sehr ähnliche Bändchen aus Perlen. Rosa oder Blau und mit dem Nachnamen der Mutter. Meines hat meine Mutter immer noch in ihrem Schätzkästchen… Heutzutage, bei meinen zwei Kids, gabs leider nur Plastikschildchen. Ins „Schätzkästchen“ sind die aber natürlich auch gewandert! 🙂

    • Sabine sagt

      Das ist ja lustig… Ich bin auch in den Siebzigern geboren und in einem alten Album klebt noch mein Armbändchen – aus Plastik. Bei meinen Kindern (geb. 2005 und 2009) gab es die Armbänder mit den Buchstabenperlen. Also genau andersherum als bei dir!
      LG

  3. anne* sagt

    Es ist wie immer so schön deinen Blog zu lesen! Ich denke in so vielen Dingen wie du (Rituale, Traditionen, Mutter sein) und deine Tipps sind einfach entzückend! einfach toll! danke Anna

  4. Dani sagt

    Liebste Anna!
    Es ist mal wieder ganz wunderbar Deinen Blog zu lesen! (gehört nämlich zu meiner morgendlichen Pflichtlektüre, neben der Zeitung 😉 So oft finde ich uns/ mich darin wieder! Ich hoffe Du teislt noch ganz ganz viel von Eurem/Deinem BerlinMittteMomAlltag mit uns!!! GGLG Dani
    und in den Lostopf für die Hübschen MamaArmbändchen würd ich naturally gern reinhüpfen! 🙂

  5. Über deinen Post zum Mama Meltdown bin ich hier gelandet, ein Post wie für mich gemacht zu genau der richtigen Zeit. Seit dieser Zeit schau ich immer wieder gerne hier vorbei, lese und schmunzeln werde nachdenklich und freue mich auf neue Posts.
    Danke für immer neue Anstöße und virtuelle shoppingtouren ( mein Mann sagt da nicht Danke für ;))
    Viele liebe Grüße und mach einfach weiter so
    Tina

  6. Karlotta sagt

    Seit ich deinen Blog kenne lese ich begeistert jeden Eintrag. Von den Regeln zum mehr kuscheln, deinen Bentoboxen über den Eintrag zum Muttertag…dein Blog berührt mich jedesmal. Sehr hilfreich fand ich auch deinen heutigen Mobbing-Artikel. Das eigene Kind leiden zu sehen ist immer schwer, aber die Art, wie ihr das gemeistert habt, beeindruckt mich, Ich hoffe, dass ich meine Kinder, wenn wir mal in so eine Situation kommen sollten, auch so unterstützen kann.

  7. Ach Mensch, das sind ja süße Armbänder. Ich liebe so ein Schnickeldi und möchte daher auch ins Lostöpfchen hüpfen – ansonsten Danke für den Link, da stöbere ich gleich im Anschluss mal herum. ♥

    Ich bin noch nicht so lange Mitleserin Deines Blogs, aber Dank Twitter dann doch gefunden. Ich mag Deine Art zu schreiben, die Regelmäßigkeit und auch die Offenheit, die Deine Artikel innehaben. Überhaupt hast Du eine ganz tolle Art auch brisante Themen aufzufangen. Ganz genial. Mach bloß weiter so. ♥♥♥

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    P.S. Dass es auch eine Fan-Page gibt, hätte ich mir denken können. Hmpf. Der Hinweis war jedenfalls gut. 🙂

  8. Sabrina sagt

    Liebe Anna!
    Danke für deinen Blog! Besonders deine wunderbaren Worte gestern zum Thema ‚Umgang mit Mobbing‘ haben mich -nicht nur als Mutter, sondern auch als Grundschullehrerin- sehr berührt. Viele liebe Grüße zu dir! Mach weiter so! 🙂 Sabrina

  9. Juli Wa sagt

    Liebe Anna,
    ich folge Deinem Block erst seit kurzem und ich muss zugeben, dass ich bis dahin noch nie einem Blog ‚gefolgt‘ bin :).
    Ich lese Deine Beiträge mit großer Freude und fühle mich dadurch bereichert. Auch habe ich in dieser Zeit schon 2 Rezepte von Dir für meine Kids nachgekocht und alle waren begeistert!
    Danke, weiter so!
    Juli

  10. Yve & Summer sagt

    Du bist so bunt, vielseitig, froh, verspielt, wunderschön, geheimnisvoll, einzigartig…… wie das bunte Perlenarmband mit dem Mutterherz, welches bei dir ein ganz anderes Größenverhältnis hat wie es hier angebracht ist.
    Würde man jedoch symbolisch, dein Mutterherz an diesem Armband befestigen, so würde man unter der Last der Liebe und Größe des Herzens am Boden kriechen:-)

    Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen…..schlauer Konfuzius;-)

  11. Inka sagt

    Ich freue mich seh, dass du in mein Leben getreten bist und es bereicherst – hoffentlich bleibt das noch lange so 🙂

    (mir hat es übrigens das bunte Band angetan ;)) – aber wahrscheinlich bin ich schon zu spät dran. Aber das obige wollte ich eh schon mal loswerden.

  12. Ich lese auch noch gar nicht sooo lange in deinem Blog, fange aber jetzt schon an von dir und deinen Einträge zu erzählen.. Mein Mann guckt immer blöd… Aber so ist es nun mal.. Ich bin sehr angetan von deinen tollen Einträgen, vor allem die einem so ans Herz gehen. Ihr scheint eine großartige Familie zu sein mit viel Herz am richtigen Fleck! Und du hast eine ganz wundervolle Art zu Schreiben, bitte behalte das bei!!!

    Bis zum nächsten Post 🙂

    Alles Liebe
    Stephie

  13. Sol se sagt

    Ich mag Deinen Blog sehr, Du schreibst witzig, offen und voller Liebe für Deine Kidner und das, was Du tust. Sowas ist einfach schön. Und ich liebe Deine 10 Tipps gegen Mama-Meltdown! Darüber bin ich auf Deinen Blog gekommen. Was ich mir wünsche: 10 Tipps für die Mama-Batterie-Aufladung im Alltag. Was tust Du für Dich, wenn Du Dich mal leer und ausgebrannt fühlst?
    Die Sache mit den Brotdosen allerdings muss ich immer wegklicken – es sieht zauberhaft und wunderschön aus, aber übersteigt alle meine morgendlichen Kompetenzen! 😉
    PS. Die Armbänder sind so süß und erinnern mich an die Baby-Armbänder aus den 70ies.

  14. Sandra Hübner sagt

    Hallo Berlinmittemom.auch ich profitiere immer wieder aufs neue von deinem Blog.auch wenn meine kleine Maus erst 10 Monate alt ist…….aber ich freu mich schon ihr irgendwann Bento Boxen zu füllen nach deinen tollen Vorgaben.und über das schmucke Armband würde sich jede Mama freuen.also auch ich.

  15. Melanie sagt

    Seit dem Mama-Meltdown verfolge ich deinen Blog regelmäßig und freue mich jedesmal wenn ein Facebook Eintrag von dir bei mir landet. Vielen dank für die schönen Beiträge! Und die Armbänder sind wirklich sehr toll, würde mich riesig freuen eines zu gewinnen.

Kommentare sind geschlossen.