bloggerie
Kommentare 3

kleiner seerosenteich ::: diy mit kindern mit tanja von zuckersüße äpfel

DIY mit Kindern, kleiner Seerosenteich, Zuckersüße Äpfel, Sommerliebe

Wir sind zwar wieder zurück, aber die #sommerliebe-Reihe mit Gastposts befreundeter Bloggerinnen geht weiter. Heute habe ich mir Tanja von Zuckersüße Äpfel eingeladen, die ein schönes DIY mit Kindern für uns mitgebracht hat. Bühne frei für die kreative Tanja!

sommerliebe_tanja-zuckersuesseaepfel

appelicon+mini Hallo Ihr Lieben, 

ich freue mich, die liebe Anna in diesem Sommer etwas unterstützen zu können und habe Euch eine kleine Bastelidee mitgebracht, die Kinderaugen zum Staunen bringen wird. Denn legt man die geschlossenen Seerosen auf das Wasser, öffnen sie langsam ihre Blüten und es entsteht ein bunter kleiner Seerosenteich.

Bild 9

Und so einfach geht’s:

Die Seerosenvorlage (PDF zum Download hier: Seerosen (1)) beliebig oft ausdrucken und ausschneiden. In der Mitte der Seerose einen Kreis malen (oder sich denken) und diesen Kreis fest mit Buntstiften ausmalen. Nur die Blätter dabei aussparen. Dann die Blätter in die Mitte falten, so dass die Seerose geschlossen ist. Nun die Seerosen in eine Schale mit Wasser legen, etwas warten und die Blüten öffnen sich auf wundersame Weise.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5 Bild 7 Bild 8  

Viel Spaß beim Nachbasteln und einen tollen Sommer wünscht Euch 

Eure Tanja von Zuckersüße Äpfel

Danke, liebe Tanja für diesen schönen Gastpost. Wenn euch Tanjas DIY für Kinder auch so gut gefallen hat, besucht sie doch mal auf ihrem Blog. Gerade läuft da auch eine sehr schöne Verlosung von hochwertigem Holzspielzeug. Und am Wochenende geht's weiter mit der #sommerliebe, dieses Mal mit Lou von Happy Serendipity.

signatur

3 Kommentare

  1. Die liebe ich, die Kinder sind immer wieder fasziniert! Ich hab die aber immer ganz mit Wachsmalern (dann weicht das Papier nicht so schnell durch) angemalt/anmalen lassen und dann erst ausgeschnitten, als kleinen Tipp. Dann landet auch kein Wachsmaler auf dem Tisch ;).

  2. Pingback: Weekly me #33 | Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.