bloggerie
Kommentare 8

lieblinks in der vorweihnachtszeit ::: die schönsten adventskalender ideen für kinder

die schönsten Adventskalender Ideen, Cuchickind, Linkliebe, Pantone, Häuschen

Ich bin ja eine bekennende Nichtbastlerin. Aber in der Vorweihnachtszeit mache sogar ich Ausnahmen, zumindest schaue ich mir dann sehr gerne mal all die tollen Ideen der lieben Kolleginnen auf Blogs und in Magazinen an und bewundere sie aus vollster Brust. Und ganz manchmal überkommt es mich und ich bastele sogar selbst etwas. Schöne Adventskalender Ideen zum Selbermachen, für Kinder und für andere liebe Menschenn, lassen mich nie kalt, und da jetzt genau die Zeit dafür ist, habe ich mal die allerschönsten Einfälle und tollen Inspirationen für euch hier gesammelt. Ist ja nicht so unwahrscheinlich, dass ihr bessere und leidenschaftlichere Bastlerinnen seid als ich. Und dann freut ihr euch vielleicht über ein paar schöne Ideen? Ja?

1. Los geht's mit den Adventskalender Ideen mit diesem wunderschönen Pantone-Adventskalender meiner Kollegin Steffi von Cuchickind.

Adventskalender-Pantone-Häuschen-3die schönsten Adventskalender Ideen, Cuchickind, Linkliebe, Pantone, Häuschen

Steffis Idee ist vom letzten Jahr, aber damit nicht minder zauberhaft: sie hat eine Vorlage für kleine Weihnachtshäuschen in den Pantonefarben entworfen und sogar einen Link zum Download eingebunden. Wer also minimal bastelbegabter ist als ich und es gerne bunt hat in der Vorweihnachtszeit, den wird dieser Adventskalender bezaubern. Ich finde ihn ganz wunderschön und wirklich mal was anderes. Hier findet ihr den Link zum Download. Viel Spaß beim Pantone-Häuschen-Basteln!

2. Ebenfalls ganz und gar hingerissen bin ich von Claudias Adventszirkus, einem Zieh-Kalender für Kinder. Claudia schreibt das wunderschöne Blog Was für mich und berichtet dort nicht nur aus dem (Stadtrand)Leben mit ihren drei Kindern, sondern zeigt viele ihrer wunderschönen DIY-Ideen rund um den Alltag mit Kindern, begeistert mich immer wieder mit ihrer Leidenschaft für schöne Dinge und inspiriert mich mit ihrer Art, ihren Träumen, Ideen, Wünschen und Zielen nachzugehen. Also grundsätzlich mal eine dicke Leseempfehlung! Aber zurück zu ihrem Adventszirkus. Der gehört für mich definitiv zu den schönsten Adventskalender-Ideen für Kinder, die ich in letzter Zeit so gesehen habe.

adventszirkus_ziehkalender1adventszirkus_ziehkalender2
Die Beschreibung von Claudi liest sich, als sei die Herstellung ganz einfach zu handhaben und selbst für mich als Bastelhonk sieht die Umsetzung der Idee realistisch aus. Ich find's n Knaller!

3. Der dritte Adventskalender in meiner Sammlung von schönen Adventskalender-Ideen ist eine Umsetzung der wunderbaren Joanna von Liebesbotschaft und er ist für Teenies! Da ich ja nicht nur Teeniemama bin, sondern auch noch ein Teenie-Patenmädchen traditionell mit einem Adventskalender beschenke, war ich begeistert, diesen Kalender zu finden.

adventskalender_teenie-liebesbotschaft3

Also für alle, die ihre nicht mehr ganz so kleinen Kinder in der Adventszeit mit 24 Kleinigkeiten überraschen wollen: Joanna hat's wunderschön gelöst. Und ich bin sicher, da freuen sich auch Teenies. Oder vielleicht die beste Freundin? Eine Lieblingsschwester? Mir würden ne Menge Leute einfallen…!

adventskalender_teenies-liebesbotschaft2

4. Nicht fehlen bei den schönsten Adventskalender-Ideen darf ja auch was Selbstgenähtes. Auch so was, dessen ich ziemlich unfähig bin. Dafür können andere begabte Menschen das umso besser, so zum Beispiel Jaqueline von nadelfein&kringelbunt.

adventswichtel_nadelfein

Dieser süße Wichtel erfreut sicherlich jedes Kinderherz und kann entweder mit 23 Kumpels als Kalender dienen oder jeden Tag eine andere kleine Überraschung in seiner Bauchtasche verstecken. Eine ganz süße Idee für die nadelfertigen unter den Müttern. Also für alle außer mich.

5. Eins meiner liebsten Insta-Accounts ist ja das von Pfefferminzgruen. Zum wunderbaren Account gibt es aber auch noch ein ebenso schönes Blog und dort habe ich, nicht sehr überraschend für mich, einen zauberhaften Adventskalender gefunden, den Christin für ihr Kind aus Geschenkboxen gebastelt und mit wunderschönem Geschenkpapier beklebt hat. Eine tolle Idee und ein ganz tolles Ergebnis. Über einen solchen Adventskalender freuen sich große und kleine Kinder.

adventskalender_pfefferminzgruen2Adventskalender Ideen für Kinder, DIY, selber machen, Basteln

7. Und als letztes stelle ich euch eine Adventskalenderidee vor, die ganz ohne Bastelei oder kreative Ideen auskommt, sondern schlicht vom Gedanken der Nächstenliebe lebt. Meine liebe Kollegin Andrea von Munichs Working Mom hat sich mit ihren Kindern darüber unterhalten, ob sie einen Adventskalender bekommen und wie der aussehen könnte. Und ihre wunderbaren Kinder sind gemeinsam mit ihr zu dem Schluss gekommen, dass sie alles haben und eigentlich gar nichts mehr brauchen. Jetzt bekommen sie im Wechsel jeden zweiten Tag eine Kleinigkeit und am nächsten Tag einen Euro, der in eine Sparbüchse wandert. Am Ende der Adventszeit wird der Inhalt der Spardose gemeinsam für Blogger für Flüchtlinge gespendet. Das ist die genaueste und wunderbarste Auffassung von Weihnachten, vom Teilen und der Idee von Mitmenschlichkeit. Danke, liebe Andrea. Ihr seid eine Inspiration!

Adventskalender Ideen, Spenden, Blogger für Flüchtlinge

Bei uns gibt es wie immer denselben Adventskalender: an unserem riesigen Adventskranz mit den roten Schleifen und roten Kerzen als einziger Deko, der von der Decke hängt, werden 3 x 24 Päckchen hängen: 24 rote für das Herzensmädchen, 24 grüne für den Lieblingsbub und 24 goldene für das Goldkind. Jeden Tag darf jedes Kind ein Päckchen in seiner Farbe abschneiden, und jeden Tag  gibt es eine Klitzekleinigkeit oder eine Süßigkeit bis zum 24. Dezember. So hat es meine Mutter schon für meine Geschwister und mich gemacht und so mache ich es für meine Kinder seit ich sie habe. Jetzt muss ich "nur" noch dafür einkaufen gehen…

Seid ihr auch schon in der Adventsvorbereitung? Bastelt oder näht oder kauft ihr schöne Kalender? Oder haltet ihr das wie meine liebe Jette von ME Supermom, die sich den ganzen Adventskalenderstress knickt?

signatur

8 Kommentare

  1. lilli sagt

    Oh wie schön. Tolle Ideen sind dabei. Vielen dank für die mühe.

    Bei uns gab es einen Tannenbaum aus einer platte Holz ausgesägt und mit Stoff bezogen. Daran waren 24 haken befestigt an die 24 Stoff Beutel (selbst genäht von Mama) gehängt wurden. Ich fand das suchen nach der richtigen zahl immer toll und hab mich natürlich auch immer über das Stück Schokolade oder die badebrausetablette sehr gefreut.

    Eine schöne Basteln Zeit an alle!

  2. Halleluja, ganz lieben Dank für diesen schönen Text! Ich freu mich riesig und werd ein bisschen rot danke!

    Alles Liebe, Claudi 

  3. Ich habe das „Glück“ zwei kleinere Kinder zu haben, die das alles noch nicht so ganz mitschneiden. Die „Große“ wird 5 und hat Ende Nov Geburtstag – und das ist schon verdammt nahe an Weihnachten dran. Die Vorstellung, dass sie erst Geburtstag hat (Geschenke!), dann einen Adventskalender hat (Geschenke – jeden Tag!) und dann Weihnachten kommt (Geschenke!!!) – der Gedanke läßt mich nach wie vor schaudern. Bei uns gibts Laternelaufen bei Laune, auch „alleine“ in der ersten Dunkelheit, gerne mehrmals, später Lichter und Weihnachtslieder (CD und selbstgekräht) – und alles andere kann/muss/soll weiter warten …
    bin ich deswegen eine Rabenmutter?
    ich sage mir, noch vermissen sie da nix – und die Geschenke behalten vielleicht ein bisschen mehr ihren Wert … …
    unabhängig davon: danke für den schönen Artikel!
    LG Lena 🙂

  4. Pingback: Weekly me #46 | Heldenhaushalt

  5. Super schöne Ideen !!! Mein Favorit ist die Adventskalender-Leiter von Pfefferminzgruen. Die Boxen sind herzallerliebst. Mal schauen, ob ich das irgendwie „nachgebastelt“ bekomme 🙂

  6. Wir waren auch zu dritt zu Hause, und bei uns gab es irgendwann nur noch Kalender mit *insgesamt* 24 Päckchen. So war jedes Kind alle 3 Tage dran.
    Heute bekommen meine noch kleinen Kinder jedes einen eigenen Kalender, der Lieblingsitaliener auch, aber außerdem schicken wir drei Kinder unseren Eltern einen Kalender: Jeder von uns macht 8 Päckchen mit je 2 Teilen darin, als ein Päckchen für jeden 3. Tag, und so können unsere Eltern im Advent jeden Tag was öffnen, reihum von einem von uns dreien.
    (Optisch haben wir da bisher oft die Farben verabredet, aber letztlich macht jedes Kind seinen Stil und bei unseren Eltern liegen dann alle 24 Päckchen, die aus 3 Himmelsrichtungen kamen, zusammen in einem großen Korb.)

  7. Pingback: adventskalender für teenager ::: inspiration, ideen, impulse

  8. Pingback: adventskalender-showdown unter müttern ::: bastelst du noch oder kokst du schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.