neujahrs-bucketlist für berlinmittemom ::: 7 vorsätze für 2017
bloggerie
Kommentare 11

neujahrs-bucketlist für berlinmittemom ::: 7 vorsätze für 2017

Neujahr, Vorsätze für 2017, Blog, Berlinmittemom, für meine Leser, was will ich ändern, Bucket List, Challenge, New Years Resolution, Mamablog

Es ist Januar. Es ist die Zeit der Neujahrsvorsätze, überall werden Ernährungspläne geschrieben, Aufräumaktionen geplant und die verschiedensten Challenges für's neue Jahr formuliert. Und was ist mit mir? Was sind meine Vorsätze für 2017? Will ich gesünder leben, mehr Sport machen, weniger Zucker konsumieren, Plastikmüll vermeiden und mein Bücherregal neu organisieren? Ja, natürlich will ich das! Aber darum soll es heute nicht gehen. Ich mag ja statt einer Liste mit Vorsätzen lieber die Idee von Bucket-Lists, also einer Liste mit Dingen, die ich tun und erleben möchte. Das ist meiner Persönlichkeit viel näher als eine runtergetippte, an die Wand getackerte Liste mit Verhaltensregeln bezüglich Schlaf- oder Ess- oder Arbeitsgewohnheiten. Deshalb gibt es hier heute meine blogbezogene Bucket List mit meinen Neujahrsvorsätzen für Berlinmittemom. Und dabei geht es um euch! Meine Leserinnen. Meine "Homebase". Der Grund, warum ich hier bin. Die Menschen, für die ich meine Texte schreibe. Ohne euch würde es nämlich all das hier nicht geben.

Neujahr, Vorsätze für 2017, Blog, Berlinmittemom, für meine Leser, was will ich ändern, Bucket List, Challenge, New Years Resolution, Mamablog

In meinem Neujahrs-Wochenende in Bildern habe ich euch bereits gefragt, was ihr euch von mir wünscht für's neue Jahr. Ob es Themen gibt, die euch interessieren, Fragen, die ich vielleicht beantworten oder Anregungen, die ich möglicherweise aufgreifen könnte. Einige von euch haben darauf schon kommentiert, und es erreichten mich auch schon diverse Emails mit Ideen und Wünschen an Berlinmittemom für 2017. Deshalb bin ich heute dran. Ich habe darüber nachgedacht, was ich mit Berlinmittemom im neuen Jahr anfangen möchte und habe dafür Vorsätze für 2017 formuliert, in denen es genau darum geht. Was will ich anders machen, wo will ich Schwerpunkte setzen, wo lasse ich vielleicht sogar los…?

Hier kommt also meine…

Neujahrsbucketlist für meinen Blog mit 7 Vorsätzen für 2017

1. Ihr schreibt immer so viele wunderbare Kommentare und ich l i e b e sie alle, denn sie erzählen von euch und sind oft so persönlich. Aber längst nicht immer schaffe ich es, diese Kommentare auch in der gebührenden Art und Weise zu beantworten, manchmal schaffe ich es gar nicht. Und das, obwohl ich jeden einzelnen lese und mich über jeden freue! Für 2017 nehme ich mir vor, eure Kommentare wertschätzender und zeitnah zu beantworten. Alle werde ich sicher nach wie vor nicht schaffen, aber ich möchte genügend Zeit pro Woche dafür bereitstellen, um wenigstens eure ganz persönlichen Kommentare zu beantworten.

2. Die Freitagslieblinge habe ich 2016 ins Leben gerufen und stelle jetzt schon fest, wie gut sie euch gefallen. Ich sehe es an den Klickzahlen, den Kommentaren und natürlich auch an der Beteiligung der Kolleginnen, die die Idee aufgreifen. Das freut mich sehr! Und ich nehme mir für 2017 vor, noch mehr spannende Links, Buchtipps, Rezepte und inspirierende Momente für euch zu finden und zu teilen. Vielleicht fällt mir noch ein neues Format ein, das uns allen Spaß machen könnte…? 

3. Ihr, meine Lieben, die ihr hier regelmäßig lest wisst, dass mein Blog auch ein Teil meiner Arbeit ist. Ich gehe Kooperationen mit ausgewählten Kunden ein und bin seit Mitte letzten Jahres bei der Agentur Boomblogs unter Vertrag. Dabei gebe ich mir immer Mühe, dass inhaltlich etwas Schönes, Interessantes oder Inspirierendes für euch herauskommt. Es muss nämlich nicht zu mir passen, sondern auch zu euch. Aber ich habe das bisher eher "aus dem Bauch raus" gemacht und vielleicht nicht immer gut geplant, was wann und wie auf mein Blog passt. Deshalb nehme ich mir für's neue Jahr vor, die Kooperationen besonders sorgfältig auszuwählen und mit dem restlichen Inhalt hier auf dem Blog in Balance zu bringen. Damit das hier immer Berlinmittemom bleibt – der Ort, an den ihr gerne kommt.

4. Jedes Mal, wenn ich euch frage, was euch gefällt, was ihr gern gelesen habt, was euch berührt hat oder was ihr besonders interessant fandet, bekomme ich spannende Antworten, neue Impulse und tolles Feedback, ganz gleich ob hier, bei Facebook, Twitter oder Instagram. Ich kann euch gar nicht sagen, wie wunderbar ich das finde! Und weiß nicht, warum ich euch eigentlich nicht öfter frage. Daher der nächste meiner Vorsätze für 2017: ich werde euch öfter fragen! Und ich freue mich darauf, dass ihr mir erzählen werdet, was euch bewegt, was ihr mögt, was ihr hier lesen möchtet.

5. Ich mag Berlinmittemom. Natürlich mag ich es hier, es ist ja m e i n Blog! Aber es gibt noch wahnsinnig viele andere wundervolel Blogs da draußen, nicht "nur" in der Elternbloggerszene, auch in vielen anderen Bereichen. Und immer, wenn ich mit einer lieben Kollegin zusammen arbeite, kommt etwas ganz Neues, Wundervolles dabei heraus. Ich habe euch hier schon viele Kolleginnen vorgestellt und Blogs verlinkt, aber für's neue Jahr nehme ich mehr echte Kollaborationen vor. Gemeinsame Ideen und ihre Umsetzung, Gastartikel, Interviews und Einblicke in ganz andere Möglichkeiten, zu bloggen. Zusammen mit anderen.

Neujahr, Vorsätze für 2017, Blog, Berlinmittemom, für meine Leser, was will ich ändern, Bucket List, Challenge, New Years Resolution, Mamablog

6. Mein Newsletter ist mein Stiefkind, dabei habt ihr es als Stammleserinnen und Abonenntinnen besser verdient. Der Newsletter wird also aufpoliert, neu aufgesetzt und mit neuem zusätzlichen Inhalt gefüllt. Darauf freue ich mich schon!

7. 2017 wird Berlinmittemom fünf Jahre alt – und natürlich werde ich das hier feiern. Nachdem ich mich seit Jahren weigere, einen Adventskalender mit Produkten zu befüllen, weil ich meist die Materialschlacht quer durch alle Blogs in der Vorweihnachtszeit anstrengend und überfordernd finde, wird es stattdessen ein paar ausgesuchte Geburtstagsgeschenke bei Berlinmittemom geben – von mir für euch. Näheres erzähle ich natürlich rechtzeitig hier und ich freue mich darauf, euch zur gegebenen Zeit zu beschenken.

Die klassischen guten Vorsätze für 2017 wie Ernährung umstellen, mehr Sport machen, Ordnung schaffen etc. haben natürlich dennoch ihren Sinn und ein großer Teil meiner lieben Bloggerkolleginnen hat gerade ein paar sinnvolle, schöne und interessante Neujahrschallenges am Start: 21 Tage Zuckerfrei machen Leonie von MiniMenschlein und Dani von Butterflyfish ab dem 07. Januar, dabei gibt's Rezepte, Einkaufslisten und allerhand Tipps, wie man das durchhält. Auf der Facebookseite von Minimenschlein findet ihr die Ankündigung und allerhand Details. Bei Clara von Tastesheriff wird jeden Tag gemeinsam zehn Minuten klar Schiff gemacht – #klarschiffmittastesheriff! Ein sehr realistisches Vorhaben, zehn Minuten könnte sogar ich schaffen! Bei Emmabee gibt es eine ausführlichere Ordnungschallenge und wem es dann noch nicht ordentlich genug ist, dem empfehle ich die Kategorie Organize my Life auf Relleomein. Eine wunderschöne Bucketlist gibt es bei Luziapimpinella und die liebe Frau Mutter schreibt über Quatsch, den sie 2017 nicht mehr machen will und zieht die Vorsätze für 2017 mal von der anderen Seite auf.

Neujahr, Vorsätze für 2017, Blog, Berlinmittemom, für meine Leser, was will ich ändern, Bucket List, Challenge, New Years Resolution, Mamablog

Dann kann 2017 so richtig in die Vollen gehen, oder? Bleibt mir nur noch zu sagen… D A N K E!

Dafür, dass ihr da seid. Dass ihr hier lest und kommentiert, mir Input und Feedback gebt, auf Insta einfach mal ein Herzchen da lasst oder meine Beiträge auf Facebook teilt. Ich bin darüber unendlich froh und glücklich. Dieses taufrische neue Jahr wird wundervoll werden, weil ihr ein Teil davon sein werdet, hier, auf Berlinmittemom. Ich freue mich schon wie verrückt auf all die neuen Themen, Bilder, Artikel, Ideen, Rezepte, Buchvorstellungen und sonstige Dinge, die ich hier mit euch teilen werde. Auf den Austausch mit euch! Auf eure Meinungen, Erfahrungen, Geschichten und Grüße, die ihr hier lasst. Jede*r einzelne von euch hinterlässt damit eine Spur hier auf dieser Plattform und macht sie ein Stück mehr zu dem, was sie ist. Und eins kann ich versprechen: ich werde mir auch 2017 wieder alle Mühe geben, meinen Job hier in meiner kleinen Ecke vom Internet gut zu machen. Ich selbst zu sein. Euch mitzunehmen. Mit euch zu wachsen. Und ich freue mich darauf! Achso, natürlich könnt ihr auch hier in der Kommentarfunktion weiter Wünsche und Anregungen für Themen posten, die ich mal anfassen könnte im neuen Jahr.

In diesem Sinne: auf ein schönes neues Jahr alle zusammen! Let's do this!

 

11 Kommentare

  1. Lulu sagt

    Hallo Anna, ich bin hier eher eine der stillen Mitleserinnen. Kommentieren ist nicht so meins. Blogs im Allgemeinen eigentlich auch nicht 😉 Und genau das wollte ich dir eigentlich längst mal sagen: obwohl ich kein Blog-Typ bin, bin ich hier bei dir hängen geblieben. Du hast alles, was man braucht. Humor, Tiefgang, Ratschläge, (noch) nicht zu viel Werbung ;-)… einfach die richtige Mischung. Ich mag deinen Schreibstil, deine Bilder, die Art wie du über deine Kinder sprichst… Da gibt es nicht viele, die das schaffen. Die meisten sich entweder zu oberflächlich, oder zu kitschig-sülzig, oder jeder zweite Beitrag ist Werbung. Hin und wieder lese ich noch bei Mama Mia (über dich drauf gekommen) mit und gaaanz selten auch mal bei Elfenkind, aber da ist mir die Werbung tatsächlich zu viel. Du hast in meinen Augen den Balance-Akt perfekt geschafft, sodass ich dir wirklich abnehme, was du schreibst und das ist in meinen Augen das A und O eines guten Blogs. Also weiter so! 😉

    Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wären es auch mal Beiträge zum Thema Nachhhaltigkeit, in Bezug auf den normalen Alltag in einer Familie. Aber ich weiß gar nicht, ob das überhaupt dein Thema ist…

    Jetzt hab ich doch viel mehr getippt, als ich wollte. Vielleicht sollte ich bloggen :-p Eigentlich wollte ich nur einen lieben Gruß und ein dickes Kompliment dalassen!

  2. Was für eine schöne Bucket List – meine wird ein stückweit egoistischer sein! 🙂 Danke für Deine schönen Texte und überhaupt – ich freu mich auf alles was da 2017 kommt! Liebeste Grüße nach Berlin, Ricarda

  3. Pingback: Hallo 2017 – 17 Pläne und Wünsche fürs neue Jahr! | 23QM Stil

  4. Das hört sich nach einem spannenden Blogjahr an, Anna! 

    Was ich jedoch auf der Liste völlig vermisse… mit Frau Pimpi auf der Blogst das Tanzbein schwingen. Ha! 😉

    Dicker Drücker & Danke für's Verlinken

    Nic

  5. Das klingt alles ganz wunderbar! Hier kann man sich wirklich sehr, sehr wohlfühlen… 

    Ganz liebe Grüße und toi toi toi für alle deine Pläne, 

    Claudi 

  6. Michi sagt

    Liebe Anna, ich lese nun schon fast 1 Jahr mit und heute möchte ich dir auch mal danke sagen, für diesen wundervollen Blog! Es fühlt sich inzwischen immer ein bisschen wie heimkommen an, hier zu sein. Ich finde ihn so herzenswarm, tiefgründig und liebevoll geschrieben und das hebt dich und den Blog schon von vielen anderen ab! Du fragst was uns interessieren könnte..Mein Thema sind oft die Kinder und die Erziehung oder auch Beziehung zu ihnen im Alltag.  Und wie ich alles schaffen soll, ohne dass ich am Ende jeden Tages geschafft bin. Ich habe 4 Kinder. Die große 10, die mittlere 3 und die Zwillinge 1. Wie schaffst du es? Wie hast du es geschafft, allen gerecht zu werden als sie noch kleiner waren? Sie haben ja auch größere Altersabstände. Wie hast du dich verhalten, wenn sie sich nicht so benommen haben wie du es dir vorgestellt hast? Wenn es schwierig war? Pubertät klopft auch an bei meiner großen, das hast du ja schon aufgegriffen. Total interessant! Ich weiß nicht, ob die anderen Vorschläge noch dein Thema sind, aber vielleicht kannst du ja was draus basteln! Ich freu mich jedenfalls wieder auf jeden einzelnen Artikel! 

     

  7. Michi sagt

    Liebe Anna, ich lese nun schon fast 1 Jahr mit und heute möchte ich dir auch mal danke sagen, für diesen wundervollen Blog! Es fühlt sich inzwischen immer ein bisschen wie heimkommen an, hier zu sein. Ich finde ihn so herzenswarm, tiefgründig und liebevoll geschrieben und das hebt dich und den Blog schon von vielen anderen ab! Du fragst was uns interessieren könnte..Mein Thema sind oft die Kinder und die Erziehung oder auch Beziehung zu ihnen im Alltag.  Und wie ich alles schaffen soll, ohne dass ich am Ende jeden Tages geschafft bin. Ich habe 4 Kinder. Die große 10, die mittlere 3 und die Zwillinge 1. Wie schaffst du es? Wie hast du es geschafft, allen gerecht zu werden als sie noch kleiner waren? Sie haben ja auch größere Altersabstände. Wie hast du dich verhalten, wenn sie sich nicht so benommen haben wie du es dir vorgestellt hast? Wenn es schwierig war? Pubertät klopft auch an bei meiner großen, das hast du ja schon aufgegriffen. Total interessant! Ich weiß nicht, ob die anderen Vorschläge noch dein Thema sind, aber vielleicht kannst du ja was draus basteln! Ich freu mich jedenfalls wieder auf jeden einzelnen Artikel!  Liebe Grüße Michi

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.