Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rezept

Collage, Spargeleintopf Zutaten, Spargel, fertige Mettklößchen, Kräuter, Kartoffeln

abschiedsrezept für ein lieblingsgemüse ::: feiner spargeleintopf mit fleischklößchen

Ich liebe Spargel! Das ist etwas sehr Deutsches an mir, denn wir lieben ja alle Spargel und freuen uns schon auf die Spargelzeit, probieren Rezepte aus und essen ihn dann, so oft wir können. In keinem anderen Land der Welt ist Spargel so beliebt oder wird auch nur in derselben Art und Weise als Hauptspeise angesehen. Als beliebige Gemüsebeilage, ja. Aber als die Hauptsache am ganzen Gericht? Das gibt es nur in Deutschland. Aber ich muss meine Aussage dennoch einschränken: fast alle Kinder, die ich kenne, deutsch oder nicht, können Spargel nicht ausstehen. Meine sind da keine Ausnahme. Selbst meine Gemüsemaus, das Goldkind, verschmäht die zarten Stangen. Manchmal nimmt sie den grünen, wenn ich ihn portioniere und schön in Olivenöl brate. Dann streut sie ganz viel frisch geriebenen Parmesan oder Grana Padano drüber und isst ihn mit Risotto. Aber eigentlich mögen sie ihn alle nicht. Das ging mir als Kind nicht anders. Wie kommt es dann, dass ich heutzutage so eine Spargel-Liebhaberin geworden bin? Ich glaube, dass das Rezept von heute, der Spargeleintopf mit Fleischklößchen …

pancakelove ::: pfannkuchenrezept mit äpfeln, beeren und liebe

In Berlin heißen sie Eierkuchen, noch weiter östlich nennt man sie Plinsen, in Frankreich macht man eine Kunst daraus, sie hauchdünn auszurollen und nennt sie Crêpes und in den Niederlanden haben sie kleine, kugelige Verwandte, die Poffertjes heißen. Für mich sind es Pfannkuchen – natürlich sind es Pfannkuchen, denn schließlich backt man sie in einer Pfanne! Und heute gibt's hier unser ganz persönliches Pfannkuchenrezept – mit Äpfeln, Beeren und Liebe. Wie auch immer man sie essen möchte, mit Puderzucker, warmer Butter, Schokolade oder Obst, ich kenne niemanden, der sie nicht mag. Meine Kinder lieben sie, und nachdem der Mann am Wochenende in die Trickkiste gegriffen und dieses großartiges Pfannkuchenrezept aus dem handgeschriebenen Backbuch gezaubert hat, wollten sie sie gleich wieder zum Abendessen haben. Ich dachte, das sei eine großartige Gelegenheit, ein paar Varianten auszuprobieren und gab dem Kinderwunsch nach. Und so gibt es heute auf dem Blog für euch mal wieder ein Kinderwunschessen: das Pfannkuchenrezept mit Apfelspalten, Erdbeeren und Blaubeeren, mit Zucker und Zimt und mit ganz viel Liebe! Und natürlich mit Details zur Zubereitung. …

winterwetter, suppenwetter ::: goldkinds liebste goldgelbe kürbissuppe

Eigentlich wollte ich nicht mehr übers Wetter meckern, obwohl mir jeden Tag der Hut hochgeht angesichts des Skifahrwetters draußen: blauer Himmel, eiskalter Wind, knirschender Schnee unter den Schuhen und -8°. Frühling, ich sehne mich schmerzlich nach dir! Aber so lange der Frühling nicht da ist und wir ständig alle so frieren müssen, ist und bleibt es Suppenwetter. Es gibt doch nichts besseres, als von draußen rein zu kommen, zum Beispiel vom Schlittenfahren (im März!), eiskalte Hände und Wangen zu haben und dann eine heiße Suppe zu bekommen. Ich glaube, daher rührte auch der Wunsch des Goldkinds, das sich am letzen Wochenende ihre liebste Kürbissuppe wünschte. „Mit Knusper drin, Mama!“ Gesagt, getan. Kürbisse gibt’s auf dem Biomarkt am Kollwitzplatz gefühlt immer, und so war die Beschaffung der Zutaten schnell erledigt und ich konnte, im Dienste des Goldkindwohles, loslegen. Und da ich diese Woche den Küchenpost noch schulde, kommt hier für euch das Rezept der liebsten Wintersuppe im Hause Berlinmittemom. Kürbissuppen sind kein Geheimnis. Es gibt tausend und ein gutes Rezept für Kürbissuppe, es gibt sie deftig …