Heute ist der 12. UND es ist ein Freitag. Da ist wohl für mich jetzt genau der passende Moment, um kundzutun, dass ich die 12 von 12 bis auf weiteres aussetze. Nicht nur, weil heute Freitag ist und ich die Freitagslieblinge vorziehe, sondern weil ich es schöner finde, meine Wochenenden in Bildern zu verbloggen und freitags mit fünf Bildern aus meiner Woche Inspirationen mit euch zu teilen, als einen Tag lang 12 Bilder zu sammeln. Die regelmäßigen Einblicke in den Alltag machen mir einfach mehr Spaß und ich schaue sie mir auch bei anderen lieber an, als 12 Nahaufnahmen an einem Tag im Monat. Und jetzt ist Zeit für meine fünf Freitagslieblinge, wieder bzw. immer noch vom Darß.

Mein Lieblingsbuch der Woche ist diesmal das Vorlesebuch, an dem ich gerade mit dem Goldkind lese: Die kleine Dame auf Salafari von Stefanie Taschinski. Nachdem wir uns schon vor längerer Zeit in Die kleine Dame verliebt haben, mein Töchterchen und ich, und nachdem wir den ersten Band und auch die Geschichte von der Kleinen Dame und dem Roten Prinzen gelesen haben, war es klar, dass wir uns die Geschichte von der Sommer-Salafari aussuchen und für den Strandkorb reservieren. Dort sitzen wir dann, wenn das Goldkind eiskalt und bibbernd aus der Ostsee steigt, eingewickelt in ein warmes Handtuch, die nassen Klamotten zum Trocknen auf den Strandkorb gelegt und vertiefen uns in die Geschichte. Die kleine Dame geht mit der Familie von Lilli auf Salafari, in einem Pferdewagen in Schweden, und die Geschichte entfaltet sich so zauberhaft, wie es schöner nicht sein könnte für eine Sommerferiengeschichte. Die Figuren sind so liebevoll entwickelt und dabei nicht albern oder zu klischeehaft, die Sprache ist poetisch und wunderschön, dass wir uns schon auf jedes neue Kapitel freuen. Absolute Buchliebe, zum Selberlesen und zum Vorlesen!

Lieblingsbuch, Kleine Dame, Salafari, Stefanie Taschinski, Lesetipp, Vorlesen, Erstleser, Geschichte, Buchtipp, Kinderbuch

Das Lieblingsessen der Woche war unser traditionelles Lasagne-und-Salat-Essen, das wir immer einmal in den Darßferien mit unseren Freunden vom Reitstall machen: alle Kinder gehen mit ihren Lehrerinnen abends auf einen zweistündigen Wiesenritt. Um 20h sind sie zurück am Stall, versorgen die Pferde und kommen alle zum Essen zu uns. Denn in der Zwischenzeit habe ich große Auflaufformen voll mit Lasagne gemacht und dazu diesen köstlichen Salat. Das Rezept für meine Lasagne mit Parmesan findet ihr hier und der Salat ist eine Mischung aus Paprika, Gurke, Tomate, Radieschen, roter Zwiebel und Feta mit einem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer, einer Prise getrocknetem Thymian und Rosmarin, zerdrücktem Knoblauch und einem Hauch frisch geriebenen Ingwer. Alles klein schnippeln, mit dem Dressing anmachen, fertig. Köstlich war's und ein wunderschöner Abend mit den Reiterfreunden.

Salat, Salatrezept, Lasagne, Clean Eating, Reisen mit Kindern, Lieblingsrezept, Lieblingssalat, Food, Foodpic

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern ist wieder schwer auszumachen diese Woche. Sie sind so glücklich und entspannt (außer wenn sie streiten…), dass es eine Freude ist, ihnen zuzuschauen in ihrem Ferienleben. Aber mein Lieblingsmoment war dennoch heute morgen auf dem Reitplatz: meine drei glücklichen Kinder auf ihren Lieblingspferden mit einer der Lieblingslehrerinnen und absolut in ihrem Element. Das Glück der Erde und so. Und das Mamaglück beim Beobachten.

Freitagsfünf, Lieblingsbuch, Lieblingsessen, Reitplatz, Ostsee, Darß, Das Glück der Erde, Reisen mit Kindern

Mein Lieblingsmoment für mich war der ausgedehnte Spaziergang durch Ahrenshoop gestern. Eigentlich wollten wir vor dem Regen in Prerow fliehen und waren gar nicht sicher, dass das in Ahrenshoop nicht genauso düster aussehen würde. Aber wir wurden mit ein paar Stunden stürmischem aber sonnigem Wetter belohnt und sind mit dem ganzen Clan durch Ahrenshoop spaziert. So viele Orte wieder zu sehen, wo wir schon mit einem, mit zwei, mit drei Kindern wunderschöne Urlaube verbracht haben, war wirklich etwas Besonderes.

freitgsfünf_ahrenshoop

Meine Inspiration der Woche ist ausnahmsweise kein Blogartikel, sondern mein aktueller Ohrwurm. Keine Ahnung, wieso mich der Song mit so viel Verspätung gerade so erfreut, aber wahrscheinlich erinnert er mich nur an die Musik aus jüngeren Jahren, mit der ich so viel verbinde. Ich liebe den Track jedenfalls im Moment sehr, höre ihn rauf und runter und fühl mich ein bisschen spätpubertär dabei. Aber macht nix, ich hab schließlich auch Ferien.

 

Und damit wünsch ich euch jetzt allen ein wundervolles Wochenende und öffne den Linkup bis morgen Abend um 18h für die inspirierenden Freitagslieblinge meiner lieben Kolleginnen.

Genießt die freie Zeit, wo immer ihr seid!

signatur

 

8 Kommentare

  1. Meine Nichte geht auch total gerne reiten. Immer wenn ich die Familie besuche, muss ich auf den Hof, weil ich es liebe ihr dabei zuzusehen. Da geht mir das Herz auf. :)

  2. Pingback: #freitags5 – im Zeichen einer Geburtagsfeier… | motherbirthblog

  3. Oh, die kleine Dame landet sofort auf dem Wunschzettel für mein Tochterkind. Denn wir suchen immer schöne Vorlesegeschichten. Außerdem mag sie es auch, wenn es dazu Hörbücher gibt und ich habe gerade gesehen, dass die von Katharina Thalbach gelesen werden <3
    Danke für die Inspiration!
    Und genießt den Urlaub noch.

    Liebe Grüße!

    • Die CDs haben wir inzwischen auch und es ist wunderbar, wie Katharina Thalbach diese süße Geschichte liest. Wenn euch Die Kleine Dame gefällt und dein Mädchen noch ein bisschen größer ist (aber nicht mehr so wahnsinnig viel), dann gönnt euch den „Funklerwald“ ebenfalls von Stefanie Taschinski. Eins unserer allerallerliebsten Bücher der letzten Jahre. Auch das hat die herrliche Thalblach gelesen – ein Genuss! Dicken Kuss von uns von der Insel an euch vier!

  4. Pingback: Freitagslieblinge – #freitags5 am 12. August 2016 – Kind | Küche | Chaos

  5. Pingback: Meine 5 Freitagslieblinge | Junges Familienglück

  6. Pingback: 5 Freitagslieblinge - eine Alltagswoche in Bildern

  7. Mal abgesehen von all deinen anderen einzigartigen Texten, in denen ich mich oft wieder erkenne oder tolle Denkanstöße bekomme (Danke dafür!!) verfolge ich immer gerne eure Urlaubsunternehmungen. 

    Es klingt so wunderbar, wenn du über euren Urlaub schreibst, dass wir ganz neugierig geworden sind und planen auch einmal Zingst/Darss zu erkunden. 

    Wir haben eine pferdeverrückte Tochter, die sich bestimmt über den ein oder anderen Ausritt oder eine Reitstunde  freuen würde. 

    Daher würde ich gerne wissen wo sich der heissgeliebte Reiterhof befindet, oder ist das ein Geheimnis?

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: