lieblingssachen
Kommentare 2

bloggers lieblinge im neuen kleid ::: caseable design für iphone, laptop & co

Mein Blogpost über The Hive ist quasi noch warm, da fließt mir schon das nächste Thema aus den Fingern bzw. den Tasten, denn das Wochenende mit den vielen Blogger*innen hat mal wieder gezeigt, wie (natürlicherweise) technophil diese Spezies ist.

„Ich muss an die Steckdose!“ war ein häufig gesagter (und gehörter) Satz am Wochenende, und schon saß man eingestöpselt irgendwo, den obligatorischen Kaffee im Zugriff, während die diversen Devices geladen wurden. Die ganz ausgebufften Bloggerinnen hatten natürlich so fancy stuff wie kabellose Ladegeräte oder Induktionsladegeräte. Da war ich ja mal ein bisschen sprachlos – und neidisch! Was im Leben einer Bloggerin aber fast genauso wichtig ist wie die diversen Devices selbst, ist die  Hülle für das gute Stück. Nicht nur muss sie praktisch sein und das Gerät vor eventuellen Macken schützen, sie soll auch gut aussehen und am besten noch ein Ausdruck der eigenen Bloggerpersönlichkeit sein.

Schon beim Blogst-Workshop in Hamburg wurden die Iphone-, Android und sonstigen Smartphone-Hüllen gegenseitig genau unter die Lupe genommen und auch jetzt bei The Hive habe ich beobachtet, wie sich über die Cases ausgetauscht wurde: es wurde geguckt, begutachtet und laut „Haben wollen!“ gerufen. Und immer öfter sieht man auch personalisierte Hüllen und Bumper für die wichtigsten Vehikel der Blogger, selbst gestaltete Cases aus allen Materialien, offenbar Einzelstücke.

Ich wurde am Wochenende mehrfach auf mein neues iPhone-Case angesprochen, denn ich durfte neulich auf der Seite von Caseable eine Hülle für mein Telefon und eine für mein Macbook selbst designen und nenne deshalb jetzt zwei einzigartige Cases mein eigen: eins für mein iPhone 4S und eins für mein Macbook Air (ja, es ist eine Apple-Familie, falls das noch nicht klar war).

caseable_iphone-case

Caseable kam vor einigen Wochen auf mich zu, und nachdem ich mir die Seite angesehen hatte, war ich sehr begeistert und habe mich bald ganz ausführlich damit beschäftigt, meine eigenen Cases zu designen. Bei Caseable handelt es sich nämlich nicht um einen der vielen Anbieter für Handyhüllen, die ihre vorgefertigten Designs auf Billigkunststoff bringen, sondern um eine echte Manufaktur. In Handarbeit werden die Hüllen und Taschen für Laptops, Handys, E-Reader und Tablets in Brooklyn und Berlin hergestellt. Was mich dabei außerdem noch besonders beeindruckt und auch überzeugt hat: Caseable benutzt ausschließlich recycelte Materialien. Das Ergebnis ist also nicht nur sorgfältig hergestellt, sondern es wird auch umweltbewusst produziert. Ein echter Fall von nachhaltigem Design also, weshalb ich Casesable auch gerne und aus vollem Herzen zugesagt habe, meine neuen Schätze hier vorzustellen.

Mein iPhone-Case ist mein Frühlingsschatz! Da bei Caseable nicht nur vorgefertigte Designs zur Auswahl stehen sondern man eigene Bilder hochladen und verwenden kann, habe ich mich für ein frisches gelbgrundiges Sternendesign entschieden und das Ganze mit einem zugegebenermaßen nicht so wahnsinnig philosophischen Zitat versehen: never forget to be awesome! Trotz aller Einfachheit ein schönes Frühlingsmotto, finde ich.

Für mein Macbook habe ich, nach einigem Hin und Her ein Familienfoto für die eine Seite ausgewählt. Da beim Design des Laptopcases alles wählbar ist, von der Farbe der Nähte über Vorder- und Rückseite bis zum Reißverschluss, habe ich die Rückseite mit einem bunten Dreiecks-Muster in einer meiner anderen Lieblingsfarben versehen: lila! Ich war mir erst nicht sicher, ob ein Familienfoto nicht zu kitschig wäre, aber jetzt finde ich es superschön und freue mich, dass ich meine Bande immer dabei habe, wenn ich mit Laptop unterwegs bin.

caseable_all

caseable_laptop_1

Die Kinder fanden es natürlich auch aufregend und toll, dass sie als Foto auf Mamas Tasche prangen und haben sich darüber gefreut. Der Preteen allerdings surfte plötzlich in einem unbewachten Augenblick flugs selbst zu Caseable und fing an zu forschen, ob es nicht auch Handyhüllen für ihr Telefon gäbe – das ist nicht der Fall. Glück gehabt, sonst müsste ich jetzt wahrscheinlich Stunden mit ihr vorm Rechner verbringen und ihr bei der Entscheidung helfen, welchen Vampir aus Twilight sie denn jetzt auf ihrem Handycase haben wollen würde…!

Für mich sind Caseable-Hüllen für Bloggers Lieblinge jedenfalls ein voller Erfolg und ich habe am Wochenende mehr als ein mal den „Haben Wollen!“-Blick anderer Bloggerinnen mit dem Linktipp zur Seite beantwortet.

Leider muss ich eine Warnung aussprechen: das Selbstgestalten auf der Seite hat echtes Suchtpotential! Nachdem ich meine sommerliche Sternchenhülle so schön finde, habe ich jetzt Lust, mir gleich noch mehr davon zu machen – eine für Regentage, eine für festliche Anlässe, ein Wochenend-Case, ein Ausgeh-Case, ein romantisches und ein cooles, ein Berlin-Case und eins mit meinem Lieblingsbild von Gustav Klimt drauf…. Das ist wie mit Handtaschen und Schuhen, offensichtlich kann man davon nie genug haben!

Und welches gefällt euch besser: Laptopcase mit der Familie drauf oder die Sternchen und das Frühlingsmotto aufm iPhone?

Liebe, Licht & Erbsen für euch und einen herrlichen Dienstag!

signatur

2 Kommentare

  1. anne westermann sagt

    danke für den tipp! habe meinem mann grade eine neue smartphonehülle designt 🙂 zum geburtstag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.