kochen & genießen

bento-box-love ::: meine liebsten bento-blogs und shops zur inspiration

Matroschka, Bento-Box, Bento, Snackbox, Bentoliebe, Kids Bento, Silikonformen, Miffy, Bento-Zubehör

Die Schule hat wieder angefangen: Schulbrotzeit = Bento-Box-Zeit! Das bedeutet also nicht nur, dass die Kinder wieder dreiviertel des Tages aus dem Haus sind und ich (zumindest in der Theorie) wieder Zeit zum Arbeiten habe. Es bedeutet außerdem, dass ich wieder meiner morgendlichen Zen-Übung frönen kann: dem Spielen mit dem Essen meiner Kinder, wenn ich ihre Snackboxen für den Tag befülle.

Eine Bento-Box ist natürlich streng genommen noch viel mehr als die mit verspielt von mir zurecht geschnittenen, in Form gebrachten oder bunt zusammen arrangierten Häppchen befüllten Boxen, die ich meinen Kindern in die Schule und die Kita mitgebe. Aber der Trend ist eindeutig und ich bin seine glühendste Anhängerin, seit ich das für mich entdeckte: die Brotdose ist nicht länger eine Brotdose, sondern eine Bento-Box und, einmal ins Bento-Fieber geraten, bin ich eine leidenschaftliche Sammlerin des Bento-Zubehörs geworden. Regelmäßige Leserinnen meines Blogs erinnern sich sicher an meinen ersten Blogpost zum Thema Bento.

Da meine Instagram-Follower und auch meine Facebook-Anhänger*innen sich stets so für die von mir fotografierten Frühstücksboxen begeistern und ich so oft nach Quellen für Inspiration und Zubehör gefragt werde, stelle ich heute hier mal ein paar davon vor.

Vorhang auf für meine liebsten und inspirierendsten Blogs über die wunderbare, die zauberhafte Bento-Box (nicht nur) für Kinder!

Kreativfeuerwerk, Wissenswertes und jede Menge Inspiration: Bento-Blogs

1. Happy Little Bento ist das Blog von Sheri Miya aus Kalifornien, die schon seit 2009 über die Bento-Box bloggt. Mit immer neuen, bunten Ideen füllt sie die Lunchboxen ihrer Kinder: und zwar Bento Style. Sie macht das Ganze einerseits sehr traditionell, indem sie meistens nämlich tatsächlich eine ganze Mahlzeit in die Bento-Box verpackt und nicht „nur“ das Schulfrühstück. Aber ihre Ideen, auch für saisonale, vegetarische, fischlastige, rohkostige Boxen, sind immer eine Inspiration. Außerdem benutzt sie auch mal etwas ungewöhnlicheres Zubehör und stylt das Essen mit Foodpens – was ich zwar noch nie gemacht habe, was ich aber erstaunlich finde und immer wieder gerne sehe. Bei Sheri Miya habe ich auch die Ecolunchboxes das erste Mal gesehen.

Domokun Calzone Bento by Shery Miya

 

2. Eine meiner liebsten Seiten, der ich auch auf Facebook folge, ist das Blog von Cristi Messersmith: BentOnBetterLunches. Cristi kommt mit ihren Lunchboxen schon mehr in meine Richtung, macht viel mit Sandwiches und nicht so viele klassische Bentos mit z.B. Onigiri. Ich mag ihre saisonalen Bentos: sie hat die tollsten Ideen für Halloween, Weihnachten und Geburtstage oder für themenbezogene Bentos. Sie bloggt außerdem viel über Zubehör und testet z.B. Lunchboxen. Hier habe ich zum ersten Mal den Einsatz von Sandwichcuttern gesehen und mir gleich auch welche angeschafft. (Meine Lieblinge sind übrigens die von LunchPunch!) Die Essgewohnheiten in Nordamerika sind für mich allerdings nicht 100% übertragbar auf das, was ich für meine Familie möchte. So sind mir manche von Cristis Boxen zu „überzuckert“ oder zu bunt (Lebensmittelfarbe, ahoi!). Für den täglichen Pausenbrotgebrauch passe ich das dann an. Aber ihre Kreativität ist phänomenal!

Spooky Spider Laptop Lunch Bento Box Bentonbetterlunches

Spooky Spider Laptop Lunch by BentOnBetterLunches

ghoulicious mummy lunch lunchbox Bento-Box BentOnBetterLunches

Ghoulicious Mummy Lunch by BentOnBetterLunches

 

3. Another Lunch ist das Blog von Melissa, einer vierfachen Mutter mit großer Bentoliebe. Was ich bei ihr vor allem gefunden habe, sind Tutorials. Meine ersten Sandwich-Röllchen Sushi-Style für die Bento-Box meiner Großen, habe ich mit der Anleitung auf ihrer Seite gemacht. Außerdem zeigt sie, wie sie kleine Sandwich-Täschchen macht oder wie sie Mickey Mouse-Gesichter auf die Sandwiches ihrer Kinder stempelt. Muss man nicht machen, kann man aber. Ansonsten macht sie ähnlich verspielte Boxen wie Cristi und rundet für mich das Bild der amerikanischen Bento-Box ab. (Wieso die Amerikaner allerdings alle zu denken scheinen, Selleriestangen bestrichen mit Erdnussbutter seien ein „healthy snack“ werde ich nie verstehen…)

anotherlunch.com, Bento-Box, Angry Birds, Easylunchbox

Angry Birds-Bento in der Easylunchbox von anotherlunch.com

 

4. Das Bento-Lunch-Blog ist eins der ersten deutschsprachigen Blogs über die Bento-Box, das ich fand, als ich zum ersten Mal in die bunte Bento-Welt eintauchte. Hier bloggt Token bereits seit 2009 über ihre Erfahrungen mit Bento. Sie bleibt bei ihren Bentos meist in der japanischen Tradition und gibt darüber hinaus viele Einblicke in die japanische Küche. Hier habe ich viel Grundsätzliches über Bento gelernt, denn sie hat eine sehr komplette Linksammlung, ein ausführliches FAQ und eine große Auswahl köstlicher Rezepte für die klassische Bento-Box auf ihrem Blog. Sie zeigt außerdem viel von ihrem Zubehör und hat eine Leidenschaft für traditionelle Bento-Boxen. Hier habe ich zum ersten Mal die Fische-Boxen gesehen und sie mir dann auch gleich angeschafft! Sehr schön sind auch ihre Restaurant-Tipps, denen ich gerne mal folgen würde.

Picknickbox, Fingerfood, Bento-Lunch-Blog, Bento-Box

Picknickbox mit Fingerfood von Bento-Lunch-Blog

 

Zubehör und Bezugsquellen für Bento-Box & Co: Lieblings-Bento-Shops

Es ist gar nicht so einfach, das passende Zubehör in Deutschland zu bekommen. Hier in Berlin gibt es entsprechende (Asien-)Läden oder Geschäfte mit japanischen Nippes, wo man Bento-Zubehör oder -Boxen finden kann. Aber das ist sicher nicht überall der Fall. Zum Glück gibt es das Internet und damit Zugang zu allerhand Online-Shops, die sich auf alles rund um die Bento-Box spezialisiert haben. Meine drei liebsten Bezugsquellen stelle ich euch hier vor.

1. Bentoshop – DER deutsche Online-Shop für alles rund um die Brotdose (und noch viel mehr), den ich frequentiere, seit ich über meine erste Bento-Box „gestolpert“ bin. Hier gibt es jede Menge Basics von der Bento-Box über Sandwichcutter und Silikonförmchen in allen Farben und Formen bis hin zu Foodpicks – alles da. Hier gibt’s übrigens auch die von uns heißgeliebten Easylunchboxes.

2. Casa-Bento – ein europaweiter Online-Shop, der sich ganz der japanischen Küche verschrieben hat. Neben selteneren und traditionellen Bento-Boxen, findet man hier auch die Pop-Collections: hier her habe ich die clickable Miffy-Box vom Goldkind und die drei Superman-Boxen im Set, außerdem die wunderschöne Matroschka-Box vom Herzensmädchen. Hier gibt es die unwahrscheinlichsten Dinge, von Pinzettchen zum Geraderücken der Details in der kunstvollen Bento-Box über Sandwichcutter in Hello-Kitty-Form bis hin zu Essstäbchen, Besteck und Picknickdecken. Hier gibt es kein Halten mehr!

3. Bento&Co – ist ein französisch-japanischer Online-Shop, der auch innerhalb Europas verschickt. Yay! Das Sortiment ist ähnlich wie bei Casabento, manche Sachen bekommt man aber hier und dort nicht. Ich fand hier die heißgeliebten Goldfisch-Bento-Boxen. Eine Warnung: da der Geschäftssitz der Firma in Japan ist, können theoretisch Zollgebühren anfallen. War bei mir nicht der Fall.

(Weitere Shops, die ich aber selber noch nicht gestestet habe, findet ihr bei Tokens Shopping-Seite auf dem Bento-Lunch-Blog.)

Wer jetzt noch mehr wissen will, noch nicht genug hat von all den Möglichkeiten der Bento-Box oder einfach Lust hat, noch ein bisschen durch die bunte Bento-Welt zu surfen, kann sich auf meinem Bento-Pinterest-Board umsehen. Hier sammele ich noch mehr Bento-Inspirationen aus allen möglichen Blogs für die (fast) tägliche Bento-Box der Berlinmittekids. Kommt mal schauen und klickt euch durch – da ist zum Teil Unglaubliches dabei!

Aber seid gewarnt: das Spielen mit dem Essen macht Lust auf mehr und birgt Suchtpotential – jedenfalls wenn man, so wie ich, ein bisschen kindisch ist, einen Hang zum Sammeln hat (Boxen! In allen Farben und Formen!) und sich gern auf Neues einlässt.

Wer von euch ist jetzt inspiriert? Wer übt sich schon in der Kunst der Bento-Box? Und wer verdreht jetzt innerlich die Augen ob des ganzen Schnickedönschens-Krams? Seid nachsichtig mit uns Bento-Freaks: wir wollen doch nur spielen!

signatur