bloggerie

gesammelte lieblinks ::: ungefähr was mit conni, foodbloggern und pink

Es ist Samstag, Zeit für die Lieblinks der Woche!

Es sind einige zusammen gekommen und die Themen sind mal wieder vielfältig. Nachdem ich ja diese Woche die letzten Lieblinks nachgeholt unter Foodblogs zusammen gefasst hatte, dachte ich, ihr könntet heute wieder ein bisschen Abwechslungsreiches vertragen. Bereit?

1. Dieses Projekt hat mich sehr bewegt und nachdenklich gemacht. Für ihr Project Unbreakable fotografiert die 21-jährige Grace Brown Vergewaltigungsopfern, die die auf Pappschilder geschriebenen Zitate ihrer Vergewaltiger in die Kamera halten. Die Posen der meisten „Opfer“ ist stolz, sie blicken offen in die Kamera und stellen die Täter bloß, indem sie die unfassbaren Dinge öffentlich machen, die ihnen während und auch nach den Vergewaltigungen gesagt wurden. Erschreckend, wie viele der Opfer zur Tatzeit Kinder waren. Erschreckend, wie abscheulich neben der Tat an sich auch noch die begleitenden Worte sind. Erschreckend, wie viele es sind. Aber gut und wichtig, dass es dieses Projekt gibt. Diese mutigen Menschen auf den Bildern sollten gefeiert werden.
Hier geht’s auch zur Webseite von Project Unbreakable und zum dazugehörigen Tumblr.

2. Lindsey Mead Russell schreibt 10 Dinge auf, die sie ihrer Tochter sagen möchte, bevor sie 10 wird. Keine weit hergeholten Neuigkeiten, eher so etwas wie grundsätzliche Wahrheiten, von denen sich wohl jede Mutter wünscht, ihre Tochter möge sie beherzigen. 10 wichtige Aspekte am Mädchen-Sein und Frau-Werden jedenfalls, die mir gefallen.

3. Irgendwie auch übers Mädchen-(gewesen-)Sein und Frau-(geworden-)Sein schreibt Maike auf kleinerdrei.org in ihrer schönen Geschichte über ihre Liebe zu Pink, ihre Kindheit in den Siebzigern und Pinkstinks. Ihr Erzählstil ist wunderschön und ihre Vorliebe für Pink teile ich mit ihr. Pink ist dufte. Und Maike auch.

4. Auch bei kleinerdrei fand ich, dank eines Links auf meiner Facebookseite, einen schon älteren Artikel von Caspar Clemens Mierau über Kinderbücher im Wandel der Zeit bzw. die Überlegungen, die er beim Vorlesen anstellt. Ist Janosch sexistisch? Was ist an Connis heiler Welt so suspekt? Was teilen wir unseren Kindern mit diesen Geschichten mit? Auf jeden Fall was zum Nachdenken.

5. Der letzte meiner Lieblinks ist eigentlich ein doppelter: Mel von Gourmetguerilla bezieht sich in ihrem Post auf einen Artikel von Max Buddenbohm auf seinen Herzdamengeschichten. Es geht um Kürbissuppe, Foodblogger, Familie. Und beide Artikel sind sehr unterhaltsam. Lieblinks mal zwei!

Genug zum Lesen für euch? Reicht für’s Wochenende? Dann macht es euch gemütlich, genießt das goldene Herbstwetter und habt es schön.

signatur