bloggerie
Kommentare 6

abschied von einem blumenmädchen ::: #flowersforinga

Flowers for Inge, #2flowergirls, Leukämie, Inga Lorig, Glomerylane

Diese Woche ist viel los hier. Die Kinder sind immer noch nicht alle wieder fit, der Mann ist beruflich weg und die Themen stapeln sich. Dennoch möchte ich heute einen Post einschieben, der anders ist, als meine sonstigen Themen und der mir meinen Redaktionsplan unverhofft auseinander schiebt, denn manche Dinge im Leben sind unverhofft und unerwartet und selbst wenn sie erwartet werden, brauchen sie Platz, sobald sie da sind. In diesem Fall ist es der Tod, der sich den Raum nimmt, der die Zeit kurz anhält und alle Lebenden daran erinnert, dass er immer da und unausweichlich ist – Redaktionsplan hin oder her.

In der Blogosphäre wird es unter dem Stichwort #flowersforinga Blumen regnen dieser Tage, denn eine von vielen gelesene, von vielen geliebten, von vielen bewunderte Bloggerin ist gestorben. Inga von glomerylane hat ihre Krankheit, mit der sie seit einem guten Jahr leben musste, nicht überwinden können.

Inga war eine von den #2flowergirls und obwohl ich sie nicht persönlich sondern nur virtuell kannte, überzeugen mich die Geschichten und Beschreibungen all derer, die sie gut kannten davon, dass die Bezeichnung Blumenmädchen sehr auf sie zutraf. Wie sie als Mensch war, möchte ich mir nicht anmaßen zu beurteilen, das können andere besser als ich, zum Beispiel die liebe Madame Love, die ein letztes Mal diese Blumenaktion für ihr verlorenes Flowergirl angestoßen hat oder Mel von Gourmet Guerilla und viele mehr, die heute und in den nächsten Tagen Blumen für Inga posten werden. Aber ich weiß, was es bedeutet, einen geliebten Menschen zu verlieren und das Gefühl zu haben, dass Lebenszeit verschwendet wurde, dass eine Person sterben musste, die noch viel mehr zu tun, zu sagen, zu erleben gehabt hätte. Es ist furchtbar und tut unendlich weh.

Flowers for Inge, #2flowergirls, Leukämie, Inga Lorig, Glomerylane

Ich widme meine #flowersforinga also einerseits der tapferen und so strahlend wirkenden Inga auf ihrem Weg nach oben und andererseits ihrer Familie und ihren Freund*innen, die sie begleitet haben und sie am Ende doch gehen lassen mussten. Ich widme sie meinen lieben Bloggerkolleg*innen, die so viel mit Inga verbunden hat und die mit ihren Blumengrüßen auf ihre Weise Abschied nehmen von einer geliebten Freundin. Ich widme sie all denen, die von Ingas Krankheit, der Leukämie, betroffen und auf der Suche nach Stammzellenspender*innen sind und die Hoffnung haben, ihre Krankheit zu überwinden. Ich widme sie dem Leben, das so wunderschön und voller bunter Blumen ist und ich widme sie dem Tod, der auf uns alle wartet und von dem ich hoffe, dass er als logische Konsequenz, in die das Leben nun mal mündet, eine warme, verlässliche, helle Umarmung sein wird, in die wir uns gerne hineinlegen, wenn es denn einmal so weit ist.

Flowers for Inga, #2flowergirls, Madame Love, Glomerylane, Inga

Ich glaube an etwas danach und ich glaube, dass dieses Etwas voller Blumen sein wird für Inga – eine helle Blumenwiese und ein verwunschenes Gärtchen für das Blumenmädchen – eben #flowesforinga. Fly high, liebe Inga. Du wirst hier nie vergessen sein.

Passt auf euch auf.

signatur

Wer solchen Krankheiten etwas entgegensetzen und die Betroffenen unterstützen möchte, kann sich sehr leicht bei der DKMS registrieren lassen und durch eine Stammzellenspende möglicherweise Leben retten. Für Inga geht das nicht mehr, aber für viele andere macht es den Unterschied zwischen Leben und Sterben aus.

6 Kommentare

  1. oh nein, ich bin sehr betroffen.
    zwar kannte ich Inga auch nicht persönlich, habe aber ein paar mal mit ihr gemailt ……ich dachte sehr oft an sie und wie es ihr wohl geht und jetzt lese ich das und bin unendlich traurig über diese Nachricht.
    Mein Mann und ich sind seit 15 Jahren bei der DKMS registriert und ich hoffe wirklich, dass sich durch Veröffentlichungen wie die von Dir heute auf fb endlich mal noch mehr / alle Menschen angesprochen fühlen und wach gerüttelt werden sich registrieren zu lassen.
    Darum habe ich Deinen Beitrag auch sofort geteilt.

    Herzliche Grüße
    Nane

  2. Pingback: Flowers for Inga | rosaundlimone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.