freitagslieblinge
Kommentare 13

Geburtstagsglück & Ferienvorfreude ::: 5 Freitagslieblinge am 14. Juli 2017

Café Bondi, Berlin Mitte | Berlinmittemom.com

Die Woche ist vorbei, mein Geburtstag ist vorbei und ich bin randvoll mit Dankbarkeit. Auch und vielleicht ganz besonders für die vielen lieben Worte, guten Wünsche und Botschaften, die ihr mir hier oder anderswo in Social Media hinterlassen habt: von Herzen 1000 Dank dafür. You made my day!

Während sich in den letzten Tagen das übliche Vorgeplänkel der Sommerferien entsponnen hat und ein Chorauftritt auf die nächste Tanzperformance, ein Klassenfrühstück auf ein Picknick im Park folgt und das letzte Fußballspiel am selben Tag wie Sommerfest und Sportfest stattfindet, bin ich schon vollkommen auf die Ferien fokussiert. So viel Stoff für die Freitagslieblinge und so wenig Zeit, Bilder zu machen…! Es ist so ähnlich wie kurz vor Weihnachten, wenn sich alles so überschlägt.

Mein Buch der Woche für die Freitagslieblinge ist passend zu den anstehenden Ferienwochen ein Krimi. Ich liebe die Serie um Peter Decker und seiner Frau Rina Lazarus. Vielleicht ist das keine hohe Literatur, aber ich kehre immer gerne zu den Geschichten dieser Familie, ihrer Kinder und aus ihrem Alltagschaos zurück – und die Kriminalfälle sind auch immer spannend und nie langweilig. Ich freu mich auf jede Zeile! Bald, am Strand!

freitagslieblinge: Krimi

Mein Lieblingesessen der Woche für die Freitagslieblinge habe ich mal wieder nicht so sehr nach der Qualität ausgesucht, als nach der Gesellschaft. Ich habe mit einer Freundin in superschönen Bondi in Mitte gefrühstückt: Avocadotoast (jaja, Berlin-Mitte-Hipster-Futter, I know!), frisch gepresster Orangensaft und köstlicher Latte Macchiato – aber das Beste war die gemeinsame Zeit und der lange überfällige Austausch. Danke, Sandra, für einen wunderschönen Morgen.

Mein Lieblingsmoment der Woche nur für mich war mal wieder ein typischer Übergangsmoment, kurz und kostbar. Ein Augenblick zwischen hier und da, zwischen der Schreibtischpflicht und den Schulaktivitäten, zwischen Einkauf und Arztterminen, zwischen Ich und Wir… und mitten im Lieblingsberlin. Und auch ein Lieblingsfoto für die Freitagslieblinge.

Fernsehturm Berlin | Berlinmittemom.com

Meinen Lieblingsmoment der Woche mit den Kindern könnte ich auch Lieblingsmoment des Monats nennen – mein Geburtstagsmorgen. Die Kinder hatten sich zusammengetan, sie hatten gebacken und geschmückt, Kerzen auf ihrem Geburtstagskranz angezündet und mir überall Liebesbotschaften ausgebreitet. Und das Schönste war ihr Geschenk: ein Geburtstagsbuch voll mit Fotos und Briefen von ihnen. Mir ist das Herz übergelaufen.

Geburtstagstisch | Berlinmittemom.com

Meine Inspiration der Woche ist kein Blogbeitrag, sondern ein kleiner Post auf Instagram. Denn es war am 12.07. ein Jahr her, dass Miriam Pielhau gestorben ist. Letztes Jahr schrieb ich darüber hier auf dem Blog, darüber, wie es ist, wenn Mütter sterben. Ich kannte Miri nur flüchtig, aber meine liebe Bloggerkollegin Eva hat eine ihrer engsten Freundinnen verloren. Sie erinnerte diese Woche auf sehr bewegende Weise auf ihrem Instaprofil an Miri. Liebste Eva, Trauer ist Trauer, so wie Liebe Liebe ist. Miri wird dir immer fehlen, aber genauso wird sie immer bei dir sein. Danke für deine berührenden Worte und deine Freundinnenliebe, die nie enden wird.

Und nun ist er da, dieser 12.Juli, dieses Datum, vor dem ich seit Wochen Angst habe. Ich werde nie vergessen, wie ich heute vor einem Jahr im Auto saß und laut schreiend auf mein Lenkrad einschlug. Seit Du nicht mehr da bist, liebste Miri, hat sich vieles verändert. Die Menschen sagen zu mir „Du musst Dich ablenken, Du darfst Dich da nicht so reinsteigern“, aber das ist leichter gesagt als getan. Und ehrlich gesagt finde ich, dass wir alle Trauer und Wut auch zulassen müssen. Der Tod ist etwas vor dem wir schließlich alle nicht ausweichen können und wir alle verlieren geliebte Menschen – früher oder später. Liebste Miri, ich versuche stark zu sein. Besonders heute. Denn Du warst immer stark. Selbst in den tiefsten Tiefen Deines Lebens bist Du noch mit Deinem unvergleichlich strahlenden Lächeln aufrecht durch die Welt gegangen. Du bist und bleibst mein Vorbild. Und wenn wir Dich alle zum Vorbild nehmen können wir die Welt ein bisschen besser machen. Du hast Dich eingesetzt für Andere. Du warst so untypisch für diese Gesellschaft, die sich für mich teilweise immer egomanischer anfühlt. Du hast gegeben ohne zu fragen „und was habe ich davon?“. Letzte Woche war Fest in unserem Viertel. Da standen wir letztes Jahr noch gemeinsam. Ich habe mich dieses Mal dabei ertappt, wie ich auf Dein Haus schaue und mir ein „Ach Miri“ entfährt. Erschrocken habe ich mich umgesehen, aber keiner hat etwas gemerkt. In dem Moment fängt die Band an zu spielen: „Somwhere over the rainbow“ in der Version von Louis Armstrong. Das Lied habe ich schon als Kind mit meinem Vater zusammen gehört. Mein Papa hat die Natur genau so geliebt wie Du. Und das weißt Du. Wir haben uns so oft darüber unterhalten. Und in der Natur bist Du mir genau so nahe wie immer. In jedem Schmetterling sehe ich Dich und stelle mir vor, wie Du von weit her auf uns runter schaust. Zusammen mit meinem Papa. In ewiger Liebe und Dankbarkeit, Deine Eva. ⚓️♥️🙏🏻 Somewhere over the rainbow way up high And the dreams that you dream of once in a lullaby Somewhere over the rainbow bluebirds fly…

Ein Beitrag geteilt von Eva Imhof (@evaimhof) am

Damit ist die Woche auf dem Blog vorbei, die Linkliste öffnet sich und zum letzten Mal vor den Ferien gehen die Freitagslieblinge online. Ich freue mich auf die Beiträge der lieben Kolleginnen und bin gespannt, was da überall so los war in der letzten Woche.

Kommt gut ins Wochenende, ihr Lieben!

 Loading InLinkz ...

13 Kommentare

  1. Pingback: Die Raufuss ist unterwegs #freitagslieblinge -

  2. Pingback: Hamburg, Hollingstedt, Herrlich #freitagslieblinge vom 14. Juli 2017 | Der Blog! ... von KiKo & SL.EventsDer Blog! … von KiKo & SL.Events

  3. Pingback: Von künstlerischen Ergüssen, purer Liebe und Leitmedien - Freitagslieblinge // 14.07.17 - Puddingklecks

  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! 🙂
    Da haben Deine Kinder Dir aber wirklich ein ganz besonders liebevolles Geschenk gemacht – wow! Ich hätte wahrscheinlich erstmal geweint vor Rührung!

  5. Pingback: Engel & Reiseplanung - Freitagslieblinge am 14. Juli - Mutter & Söhnchen

  6. Pingback: Freitagslieblinge: Mit Sport gegen den Speck | motzmama

  7. Pingback: Freitagslieblinge 14. Juli 2017, aufregende Woche, Prüfungen, KiTaabschluss und nur noch ein paar Stunden bis zum Urlaub – impressions of life

  8. Pingback: Freitagslieblinge – Tag der richtigen Berufswahl – Unsere Vier und wir

  9. Pingback: 5 Freitagslieblinge 14.07.2017- Home Sweet Home – Unser Alltag mit Kind und Kegel

  10. Pingback: WochenLieblinge - eine Woche ist ein Wimpernschlag - #KW 28 | feierSun.de

  11. tini sagt

    Das Geschenk ist wirklich der Hammer. Sag Deinen Lieblingen, wie wahnsinnig schön das auch andere Eltern finde. Diese Idee ist einfach toll…und zeigt einmal mehr, was Ihr füreinander seid. Ein Geschenk für die Ewigkeit, mit einem sehr hohen Wert und einem besonderem Platz (mitten im Herzen von Mama).
    Euch ein schönes WE

  12. Pingback: Barfuß in der Zucchini: Freitagslieblinge der Madame FREUDig (2) - Terrorpüppi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.