lieblingssachen
Kommentare 128

Adventstradition, Spielideen & Verlosung ::: Der Playmobil-Adventskalender

Adventskalender, Adventskranz, basteln, Bastelmuddi, Mommywars, bastelgate, Twitter, bashing, selbstgebastelt, Adventstradition, Adventspäckchen

Werbung | Ich weiß nicht, wann es war, als ich das erste Mal einen Playmobil-Adventskalender sah, aber mein inneres Kind flippte aus.  Es muss Mitte der 90er Jahre gewesen sein, denn ich war auf jeden Fall schon viel zu groß für einen Playmobil-Adventskalender. Ich war Studentin und stand bei Galeria-Kaufhof in Bonn vor dem Schaufenster. Ich konnte es nicht fassen! Denn als ich klein war, war ich offiziell playmobilsüchtig. Ich glaube, neben Büchern, waren diverse Playmobilspielwelten immer meine heißesten Wünsche, bestimmt bis ich zehn oder elf Jahre alt war. Mit meiner Freundin Friederike spielte ich tagelang an denselben Szenarien weiter, die natürlich nicht weggeräumt werden durften, und meine Mutter, die meine liebste Sucht kannte und unterstützte, packte mir viele kleine Playmobil-Spielfiguren in die Adventspäckchen, die jedes Jahr vom großen Adventskranz baumelten, der von der Decke hing.

Genauso gut wie an die Playmobilfreuden meiner Kindheit, erinnere ich mich daran, wie sehr ich darauf brannte, diese vielfältige Spielwelten endlich E N D L I C H auch meinen Kindern eröffnen zu können. Ich sehe das erste Playmobil-Set für das Herzensmädchen noch vor mir, das sie am zweiten Geburtstag bekam. Es war ein Spielplatz mit Rutsche und drei Spielfiguren. Ich konnte einfach nicht mehr warten, auch wenn diverse erfahrenere Mütter mir sagten, sie sei dafür doch sicher noch zu klein. Tatsächlich legten wir mit diesem Geschenk auch in diesem Kind den Keim zur Playmobilsucht und auch die Herzen vom Lieblingsbub und vom Goldkind schlugen früh für die Playmobil-Spielwelten.

Playmobil Adventskalender 2017 | berlinmittemom.com

Was es hier allerdings bisher noch nie gab, war eben dieser eine wunderbare Playmobil-Adventskalender, den ich schon so oft bestaunt hatte. Nicht, dass meine Kinder ihn sich nicht heiß gewünscht hätten! Das haben sie. Alle drei. Jedes Jahr aufs Neue. Nein, es lag an mir, denn ich bin eine strenge Weihnachtstraditionalistin, die daran festhält, die Adventszeit und alle dazugehörigen Rituale immer gleich (oder jedenfalls mit nur minimalen Abweichungen) durchzuführen sind. Und dazu gehört eben der selbstgemachte Adventskalender, der, wie schon in meiner eigenen Kindheit, aus 24 Päckchen für jedes Kind besteht, die an einem großen Adventskranz von der Decke hängen.

Adventskalender, Adventskranz, basteln, Bastelmuddi, Mommywars, bastelgate, Twitter, bashing, selbstgebastelt, Adventstradition, Adventspäckchen

Die Ausnahme von der Regel: endlich ein Playmobil-Adventskalender!

Dieses Jahr ist alles anders. Nicht nur werden wir als Familie zum Beginn der Adventszeit nicht wie sonst alle zusammen sein, weil das Herzensmädchen zu dieser Zeit bereits bei seit vier Wochen bei der Gastfamilie in Neuseeland sein wird. Auch der Rest der Familie wird außerdem die Adventszeit quasi nach gut der Hälfte unterbrechen und selbst nach Neuseeland fliegen, um Weihnachten und Silvester mit dem Herzensmädchen zu verbringen. Daher werden auch diverse Advents- und Weihnachtsrituale nicht wie gewohnt ablaufen: wir werden weniger Plätzchen backen. Wir werden die Wunschzettel der Kinder früher „abschicken“, damit das Christkind genug Zeit hat, alle Wünsche zu sortieren. Wir werden unsere Weihnachtskarten viel früher verschicken, als sonst. Und ich werde nicht 3 x 24 Päckchen packen, um sie an den großen Adventskranz von der Decke zu hängen.

Playmobil Adventskalender 2017Playmobil Adventskalender 2017 | berlinmittemom.comEin bisschen macht mir das mein spießige Weihnachtsherz ja schon schwer, weil ich doch sehr an meine Traditionen und Weihnachtsritualen hänge. Aber! Wie immer hat alles ja bekanntlich auch sein Gutes. Und w e n n wir schon mit allen Traditionen brechen (sehr zum Leidwesen des Lieblingsbubs übrigens, der diese ganzen Pläne verteufelt), dann können wir auch endlich E N D L I C H…. einen Playmobil-Adventskalender haben! Einmal im Leben!

Adventskalender-Spielwelten: Spy-Team Werkstatt und Reiterhof

Wie passend, dass mir (ebenfalls zum ersten Mal) eine Kooperation mit Playmobil angeboten wurde, um eben dieses Schmuckstück, meinen heimlichen Kindheitstraum, hier vorzustellen und euch zu zeigen! Denn auf diese Weise kommen nicht nur meine Kinder (und ich! Ich! Endlich!) in den Genuss eines Playmobil-Adventskalenders, sondern ich darf auch zwei Exemplare an euch verschenken. Oder an eure Kinder. Je nachdem, wie das bei euch zu Hause so läuft und was ihr für eine persönliche Geschichte mit Playmobil habt…

Dieses Jahr gibt es drei neue Spielwelten, die im Playmobil-Adventskalender versteckt sind: die Themen sind Reiterhof, Spy Team-Werkstatt und Wichtelwerkstatt. Für meine Kinder habe ich mich für den Reiterhof und die Spy-Team-Werkstatt entschieden und das sind auch die beiden Kalender, die ich hier verschenken darf.

Ich ahne, was ihr denkt: möglicherweise sind auch meine Kinder schon zu groß für einen Playmobil-Adventskalender? Ich glaube es nicht! Ich glaube, ihre playmoliebenden Herzchen werden höher schlagen und sie werden sich freuen, jeden Tag ein Türchen an ihrem für sie so einzigartigen Adventskalender zu öffnen, bis endlich die komplette Spielewelt vor ihnen steht. Und ja, der Kalender w i r d einzigartig für sie sein, denn sie hatten wirklich beide noch nie einen reinen Spielzeugkalender, sondern immer die von Hand gefüllten Päckchen, zur Hälfte mit Schokolade darin, der Rest verteilte sich auf Kleinigkeiten von Schulbedarf bis Minispielzeug. Aber dass sie wirklich 24 Mal Spielzeug bekommen werden, das sich auch noch so zu einem Ganzen zusammenfügt – das ist eine absolute Premiere.

Ich bin sehr gespannt auf die Gesichter und hoffe, dass der Playmobil-Adventskalender sie darüber hinwegtrösten wird, dass Weihnachten dieses Jahr bei uns so anders sein wird, als bisher. Für mich wird das definitiv funktionieren!  (Ich schwöre, die Kalender sind für die Kinder! Wirklich! Ich werde nur ganz selten mal damit spielen. Und ich mache kein Türchen vorher auf…. Versprochen!)

Verlosung: gewinne einen von zwei Playmobil-Adventskalendern

Und jetzt seid ihr an der Reihe: möchtet ihr einen der beiden vorgestellten Playmobil-Adventskalender gewinnen? Dann hinterlasst mir hier bis zum 31.10.2017, 21h einen Kommentar und beantwortet mir eine Frage: was war euer liebstes Spielzeug in eurer Kindheit? Und habt ihr von dieser Liebe etwas an eure Kinder weitergeben können?

Unter allen Kommentaren verlose ich je 1 x den Reiterhof-Kalender und 1 x den Spy Team-Kalender. Teilnahmeberechtigt sind alle erwachsenen Leser*Innen mit Wohnsitz in Deutschland. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Ich bin gespannt auf eure Antworten! Und jetzt geh ich die Kalender im Keller verstecken.

128 Kommentare

  1. noemi sagt

    Ich habe auch schon davor gestanden und überlegt, ob es dieses Jahr keine kleinen Säckchen geben sollte… meine Kinder sind noch klein und vielleicht flexibel? 😉
    Denn auch ich habe als Kind den Ponyhof von Playmobil sehr geliebt und genau wie du beschreibst wurde alles immer stehengelassen und jeden Tag weiter gebaut und bespielt. Mein Bruder und ich hatten soviel Playmobil, aber es hätte immer noch mehr sein können. Bei meinen eigenen Kindern ist das bisher gut verteilt: die Größere findet es toll, baut aber nur auf. Spielen damit ist nicht ihrs. Und der Kleinere versinkt völlig in den Playmobilwelten und spielt und spielt… Wir würden uns also sehr freuen, falls wir Glück haben sollten.

  2. Andrea sagt

    Liebe Anna,
    Ich bin auch ein Playmo-Kind (und bei mir hatten die Bauarbeiter in ihrem Bauarbeiterwagen auch noch einen Kasten Bier, das wäre heute undenkbar).
    Und unser Kind ist zwar auch ein Playmobil-Fan (ich habe auch ganz früh schon das große Playmo geschenkt und nur die Kleinteile erst mal weggelegt) , aber sie liebt Traditionen und will wie jedes Jahr den selbstgebastelten Adventskalender befüllt haben, dabei möchte ich doch so gerne den von Playmo.
    Dürfen auch Mütter gewinnen? Ich hätte doch so gerne den Ponyhof!
    Liebe Grüße und eine wunderschöne Zeit in eurem „anderen“ Advent 2017, der ganz spannend zu werden verspricht.

  3. Hanna sagt

    Ich weiß nicht, ob ich mich outen sollte, aber ich habe zur Fraktion „Lego“ (und insbesondere Lego Paradisa) gehört. Mein Mann jedoch zur Fraktion „beides“: und so wollen wir es auch bei unserem Bub halten. Für Lego ist er einfach noch zu klein, aber Playmobil geht eben auch schon bei Zweijährigen! Es ist so schön zu sehen, wie er sich schon mit der Campingwelt beschäftigen kann. Wir würden uns über den Reiterhof freuen! Eine schöne, in ihrer Besonderheit einzigartige Adventszeit wünsche ich euch! Insbesondere auch deiner großen Tochter down under.

  4. Andrea sagt

    Hallo Anna!
    mein liebstes Spielzeug waren (neben der kleinen Kinderpost, die auch echt toll war) jegliche Arten von Malstiften, Bastelutensilien, Kleber und Papier
    Meine Tochter ist wesentlich kreativer als ich, also etwas habe ich da schon etwas weiter gegeben. Aus Papier faltet sie die tollsten Sachen.
    So ein Playmobil-Kalender wäre eine Freude!
    Liebe Grüße, Andrea

  5. Sarah sagt

    Liebe Anna,

    ich habe als Kind am Liebsten mit Barbies gespielt – mein Sohn ist allerdings absoluter Playmobil-Fan und spielt ausdauernd und voller Hingabe mit dem 30 Jahre alten Playmobil-Fort meines Mannes. Er würde sich sehr über den Spy Team-Kalender freuen!

    Viele liebe Grüße
    Sarah

  6. Andrea e. sagt

    Hallo, da würden sich meine Kinder riesig freuen . Mein liebstes Spielzeug war der Garten.
    Viele Grüße Andrea

  7. Katja sagt

    Hallo und herzlichen Dank für diese tolle Verlosung! Mein liebstes Spielzeug als Kind waren eindeutig Bücher. Ständig habe ich meine Familienmitglieder gezwungen, mir vorzulesen, mit mir zusammen die Bücher anzusehen und Geschichten zu den Büchern zu erzählen. Ich denke, meine Vorliebe für Bücher habe ich auf jeden Fall weitergegeben. Deshalb verschenke ich auch sehr gerne Bücher.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  8. Nadin sagt

    Hallo,

    ich bin in einer Zeit mit leeren Regaln im Spielwarengeschäft aufgewachsen. Mein liebstes Spielzeug war ein kleines ( in den Augen meiner Schwester hässlichem) Plüschpony aus dem Urlaub in Polen. Mit den Kindern hole ich jetzt vieles nach. Playmobil gehört definitiv dazu. Und ich überlege dem kleinen Töchterchen den Pferde- Adventskalender zu schenken oder was auch klasse wäre, ihn hier zu gewinnen.

  9. Sophie sagt

    Liebe Anna,
    Am liebsten habe ich mit Barbies und Lego gespielt. Playmobil hatten wir gar nicht. Das habe ich erst mit meinen Kindern kennen und li3ben gelernt!
    Und nun?
    Playmobil wird hier sehr viel gespielt, zusammen mit Schleichtieren. Lego und Barbie fast gar nicht.. die Kinder haben ihren eigenen Geschmack!
    Wobei ich Playmobil wirklich cool finde und denke, man kann damit viel freier und schöner spielen als zb mit lego. Wo es jetzt nur noch geschlechterttrennung und ewig lange Anleitungen, nix mehr mit kreativem Spiel!
    Vlg Sophie

  10. Bettina sagt

    Wie toll! Meine Tochter (7) liebt Playmobil. Sie beschäftigt sich stundenlang damit, und wehe jemand will in ihrem Zimmer aufräumen. Sie baut das ganze Zimmer damit zu. Ich habe als Kind am liebsten mit einem selbst gebauten Puppenhaus gespielt. Mein Papa hat es regelmäßig von innen neu tapeziert
    Der Playmobil-Kalender darf bei uns in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen!

  11. Renate sagt

    Awwwww, ein Playmobiladventkalender!!! Ih liebe, liebe, liebe Playmobil!!! Irgendwann Als ich mein eigenes Geld verdient habe, hab ich mir nochmal eine Rutsche Sets und Figuren gekauft und ich freue so sehr, dass der Große sie auch schon in den Fingern hat *mothershiptarget accomplished* xD ja, also bei mir war’s auch eine große Playmobilliebe, wobei ich das Haus zum Spielen immer am schönsten fand und das meine Minitochter hoffentlich auch so sieht! Ja und ein Adventskalender wär schon fantastisch zu gewinnen <3

  12. Heidi sagt

    Mein liebstes Spielzeug war Lego, was könnte ich damit bauen. Prinzessin spielt mit Lego Friends und Elves. Meine Playmobil Leidenschaft lebe ich jetzt mit ihr aus, die Spy Werkstatt finde ich sehr spannend.

  13. Jeanette bühl sagt

    Hallo Anna!
    Mein liebstes Spielzeug war Barbie, davon hatte ich sehr viel, Wohnung, Pferd, Auto und konnte mich damit Stunden beschäftigen…..:-)
    Außerdem hab ich noch gern gelesen. Das hab ich an meine große (Lotte) weiter gegeben…..sie schmökert Genauso gern in Bücher und Comics.
    Der Reiterhof Kalender wär was für meine Fritzi (3 3/4 Jahre) sie würde sich sehr freun.
    Lieben Gruß jeanette

  14. Also ich habe gerne mit Barbies und Lego gespielt, mein Mann war eher Playmobil Fan. Unserem Sohn hat er vor kurzem die ersten alten Playmobil-Teile vom Speicher geholt und der Kleine spielt gerne damit. Über einen Adventskalender würde er sich bestimmt freuen 🙂

  15. Liebe Anna,

    ich habe als Kind sehr gern mit Lego gespielt, aber auch meine selbstgebasteltete Tierarztpraxis war in ständiger Benutzung.
    Meine Große kommt langsam in das Legoalter, aber Lego Duplo haben wir hier seit sie Sachen in den Mund stecken konnte.
    Einige geerbete Playmobilteile gibt es inzwischen auch und die Große würde sich freuen wie eine Schneekönigin!

  16. Swenja sagt

    Hallo,
    Ich habe als Kind eigentlich den ganzen Tag draußen gespielt. Und wenn es mal schlechtes Wetter war, habe ich eigentlich die meiste Zeit gelesen. Wir hatten zwar ganz viel Playmobil, aber das wurde wenn überhaupt nur benutzt, wenn ich Freunde zum Spielen da hatte.
    Jetzt wird auch eher mit Playmobil gespielt, obwohl ihre Freundinnen alle lieber Barbys haben.
    Liebe Grüße
    Swenja

  17. Dorothea sagt

    Hallo, mein liebstes Spielzeug waren die Legosteine und heute genießen es meine beiden Mädels zusammen Playmobil zu spielen und wären überglücklich über den Reiterhof-Adventskalender !

  18. Ich habe immer gerne mit Kuscheltiere gesüiekr, lieber als mit Puppen. Meine beiden Kinder genauso 🙂

  19. Liebe Anna,

    das Lieblingsspielzeug meiner Kindheit waren die kleinen verschiedenen Tierfamilien der „Sylvanian Families“. Dazu gab es Bauernhaus, Rummelplatz und Krankenhaus. Meine beiden Mädels spielen heute noch gerne damit, würden sich aber auch über den Playmobil Reiterhof freuen.

    LG Nina

  20. Cindy Pietz sagt

    Ich habe früher gerne mit unser selbstgebauten Puppenstube gespielt und seid ich Kinder habe Liebe ich Playmobil. Ich würde für uns gern die Spy Werkstatt gewinnen.lg

  21. Oh mein Kind hätte ihn so gerne, aber das ist finanziell nicht drin… Wir würden uns also sehr freuen und hüpfen in den Lostopf
    Über das Spyteam wäre das Kind sehr sehr glücklich

    • Jetzt hab ich zu früh abgeschickt… Mein liebstes Spielzeug war erst die selbstgebaute Puppenecke mit der, von Mama genähten, Stoffpuppe und später ein altes Telefon mit Schnur. Damit haben meine Schwester und ich Sekretärin gespielt und stundenlang wichtige Telefonate entgegen genommen und Nachrichten auf kleinen Post-Its notiert. Wir waren erste und zweite Klasse und super stolz endlich schreiben zu lernen

  22. Melanie sagt

    Da hüpfe ich mal gleich in den Los Topf für den Reiterhof Kalender!
    Bei mir war es Barbie, ich habe Sie geliebt und immer noch hüpft mein Herz wenn ich ein Barbie Haus in der Werbung sehe… Nur leider findet die noch keine Beachtung hier…
    Liebe grüße

  23. Claudia Nurna sagt

    Ich kann dich so gut verstehen. Ich bin ebenfalls ein fan von ritualen und liebe die Weihnachtszeit. Wir würden uns sehr über die pferdewelt freuen denn meine dreijährige Tochter hat ebenfalls das Playmo-fieber gepackt.
    Als Kind habe ich sehr an meinen Barbies gehangen.die Hollywood hair Barbie war mein liebstes Geschenk an was ich mich erinnere.

  24. Simone sagt

    hier auch team „muddi packt adventspäckchen“ – und ich liiiiiebe es! <3 ich hab als kind soo gerne gemalt, geschrieben, gebastelt – und meine lütten mädchen lieben das auch sehr. besonders die kleine luette malt EX-ZES-SIV, wenn sie erstmal im flow ist 😉 aber sie liebt auch jöckel, also pferdchen. ich werde seit einem "als ich klein war, at mich eins abgeworfen" nicht mehr so richtig warm mit denen . aber im playmo-format kann ich sie zähmen 😉 deshalb, reiterhoooof, hiiiier! <3 die zwei mädchen dürfen dann schwesterlich teilen! <3
    verfrühte adventsknutscher aus hamburch!

  25. Anette sagt

    Mein liebstes Spielzeug, was ich auch an meine 3 Söhne weitergeben konnte, war ein kleines Fernglas, wo man Fotonegative ansehen konnte. Ich hatte viele Fotos vom Sandmann und auch in Farbe. Die Fotos hatte ich in einem selbstgebastelten Lederetui. Ach ja und nach der Wende hatte ich dann eine Poly Pocket Muschel mit Mini Figur, ein Traum. Das interessiert aber meine Jungs nicht . Mein jüngster Sohn ist 4 und liebt Playmobil. Vorweihnachtliche Grüße an alle da draußen .

  26. Katja Dassie sagt

    Liebe Anna
    Die Adventskalender-Verlosung ist ja eine tolle Sache und wir machen gerne mit!
    Als Kind habe ich am liebsten mit der Krankenstation von Playmobil gespielt. Das war leider auch das einige das ich von Playmobil hatte. Meine Tochter würde sich ganz sicher riesig über etwas von Playmobil im Adventskalender freuen. Am liebsten hat sie Tiere, vor allem Pferde.
    Liebe Grüße Katja

  27. Anne C. sagt

    Oh ja, Weihnachtszeit ist Nostalgiezeit! Meine liebsten Spielzeuge waren meine Puppen. Und ja, diese Liebe habe ich wohl an meine Töchter weiter gegeben. Mit ihren 2 und 4 Jahren sind sie leidenschaftliche Puppenmütter, -Väter, -Schwestern, -Ärztinnen oder was immer die Fantasie so hergibt. Tatsächlich sollen sie dieses Jahr zu Weihnachten auch in die Welt von Playmobil eingeführt werden und meinen all die Jahre sorgsam aufbewahrten Playmobil-Bauernhof bekommen. Da wäre so ein Adventskalender zum Thema Pferde natürlich die perfekte Vorbereitung!

  28. Hey Online-Twin! Mein Lieblingsspielzeug war natürlich auch Playmobil! 😉
    Ich hatte ein Wohnmobil, mit Gartenmöbeln und Sonnenschirm. Ich habe Ihn geliebt. Und was soll ich sagen, alle meine 3 Kinder wurden angesteckt und ich glaube man ist NIE zu alt für Playmobil.

    Hier würden sich die beiden Jüngsten über beide Exemplare freuen! 🙂

  29. FriedaB sagt

    Ich habe immer viel mit Duplo gespielt und mein Sohn jetzt ebenso. Selbst meine Tochter liebt es darauf herumzukauen.

  30. Ohhh unsere zwillis würden sich bestimmt sehr über den reiterhof freuen.
    Mein liebstes spielzeug als ich klein war waren auf jeden fall bücher. Und später barbies und lego. Playmo war irgendwie nicht so mein ding, wobei ich das heute gar nicht mehr verstehen kann, so viele tolle welten wie es gibt.

  31. Hallo!
    Da bei uns Ende Nov ein Kindergeburtstag ist und dann ja auch 4 Wochen später das Christkind kommt, habe ich mich bisher gegen Adventskalender geweigert – auch wegen Kommerz und Schenken und so – auch, weil die Kinder bisher so klein waren, dass das in ihrem Bewusstsein noch kein „Fehlen“ verursacht hat. Jetzt ist die Große in der Schule – und ich habe mich angefangen mit dem Gedanken anzufreunden, dass das wohl der Start für den A_Kalender werden wird … Und wenn, dann dachte ich da an 24 selbstverpackte … … wobei ich mir nach diesem Kalender gut vorstellen könnte, dass Playmobil da genausogut (aus Kinderaugen) DEEEER Renner sein könnte ;).
    Meine liebsten Kinderspiele selber waren wohl draußen und Hörspiele – was sich hier so auch fortsetzt…
    LG!! Lena

  32. Pauline sagt

    Ooooooh, wie toll Anna! Wir lieben die playmo Kalender und brauchen dieses Jahr aus demselben Grund, weil wir nämlich auch über Weihnachten und Silvester verreisen, welche für die Kinder

    Es wäre daher Mega super, hier zu gewinnen!!

  33. Hallo, ich habe als Kind kleine Tierspielfiguren und Playmobil geliebt. Mit beidem habe ich mit meiner Schwester stundenlang im Puppenhaus gespielt. Die Tierfiguren konnte ich meinen Kindern noch nicht schmackhaft machen, aber playmobil lieben sie beide. Darum würden sie sich auch sehr über solch einen Adventskalender freuen

  34. Theresa sagt

    Ich hatte als Kind einen Teppich in meinem Zimmer, da war moderne „Kunst drauf: lauter Striche und Linien, bunt ausgefüllte Quadrate und Kreise. Das war mein Playmobil-Haus. Stundenlang, nein, tagelang, spielte ich mich darin fest, bis, ja bis gesaugt werden musste oder die Verwandschaft kam und das Zimmer aufgeräumt sein musste. Aber natürlich dauerte es nicht lange und alles war wieder aufgebaut, jedes Mal anders, jedes Mal neu. Das ist eine meiner vielen tollen Kindheitserinnerungen. Der Playmobilkalender wäre für meine Kleine das perfekte Geschenk für ihren ersten bewussten Advent, mit dann fast zwei Jahren. Ein besonders aufwendig gepackter Kalender, den ich schon lange plane und kaum erwarten kann, dass sie alt genug ist, wäre jetzt noch zu früh. Der Playmobilkalender nicht! Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!

  35. Steffi P. sagt

    Mein Favorit war immer Lego obwohl ich auch tausende Male meinen playmobil op mit den winzigen Skalpellen aufgebaut hab.
    Für meine Kinder fehlt allerdings noch etwas playmobil zum Ausgleich der Legoübermacht momentan…mit dem reiterhofadventskalender habe ich daher schon geliebäugelt ….

  36. Kerstin sagt

    Bei mir war es vor allem Lego, Playmobil, My Little Pony (damals noch Mein kleines Pony) und Barbie. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie fast alles aufgehoben haben! Bisher hat sich bei meinen beiden Mädels vor allem die Playmobil-Liebe weitervererbt, wir haben das Schloss, viel von den Feen und natürlich Pferde! Daher wäre der Reiterhof-Adventskalender ein Traum!

  37. Eva-Maria sagt

    Die Playmobilliebe ist ja wirklich generationsübergreifend! Für die kleine Herzensnichte, die mit drei Jahren erst am Anfang ihrer Playmobilspielleidenschaft steht (die aber schon deutlich erkennbar ist) wäre der Reiterhof-Adventskalender eine tolle Sache, die ich ihr gerne schenken würde. Bestimmt lässt sie mich mitspielen…

  38. Natascha sagt

    Ich war auch großer Playmobil-Fan!!! Ach…. Team Playmobil und nicht Lego. Der Große ist leider wie der Papa total Team Lego. Aber der Kleine würde sich bestimmt sehr über einen Reiterhof-Kalender freuen! Ganz liebe Grüße

  39. Liebe Anna,

    wundervoll klingt euer Traditionenbrechen angesichts des Anlasses – da tut der Bruch nur halb so weh… 😉
    Was das Spielzeug angeht: „Playmo“ (gesprochen: Pleemo) war bei mir sehr hoch im Kurs, zumal es sehr verträglich mit meinen Jungenfreunden war. Aber ich bin auch sehr viel und voller Inbrunst auf meinem Skatebike rumgedüst – ein seltsames Gefährt das sich erstaunlicher Weise nie in der Breiten Masse der Kindergesellschaft zu integrieren vermochte.;-)
    Pleemoverrückt sind hier alle – am schlimmsten mein Gatte. Bei dieser genetischen Vorbelastung konnte es ja nicht anders kommen als wie es jetzt ist …..

    Liebe Grüße
    Doro

  40. Kathrin sagt

    Liebe Anna,
    Ja, wir sind fast ein Jahrgang;-) und auch bei mir war es Playmobil…. selbstvergessen konnte ich da auch allein gefühlte Ewigkeiten spielen…. mein Liebstes war das kleine rote Mädchen, das allerlei Abenteuer in der Westernwelt erleben durfte….
    Ich wünsche mir den Spy Team Kalender für meinen Jüngsten (die anderen hab ich nicht angesteckt!). Danke;-)

  41. Auch ich bin ein Kind der 90er und habe Playmo geliebt. Ich hatte den Bauernhof und mein Cousin das Piratenschiff…das war sooo cool!! :-).
    Meine Tochter fängt jetzt gerade an, die Playmowelt zu entdecken. Dein Gewinn wäre also perfekt!!

    Danke und liebste Grüße. Anne

  42. patricia sagt

    huhu danke für den schönen Beitrag, da werden doch glatt Erinnerungen wach ☺️ ich war bekennende Barbiespielerin- stundenlang- frisiert, umgezogen, gespielt,… alleine, mit den Nachbarsmädchen, oder dem kleinen Bruder (der zum Ken gezwungen wurde ) mit dieser ‚Liebe‘ bespielt mein Sohn heute Playmobil- stundenlang, überall und intensiv… ein Foto von unsrem Wohnzimmer gerade würde die Leidenschaft wohl am Besten beschreiben- dort stehen neben Krankenhaus und Luxusvilla auch der neue Campingplatz und eine Milliardr Männchen, Möbel und Accessoires da würde nur noch der Pferdehof- Adventskalender fehlen ☺️
    habt eine tolle, etwas andere Weihnachts- und Adventszeit,
    Patricia

  43. Hallo Anna, für den tollen Reiterhof-Adventskalender wäre ich auch bereit mit unseren Weihnachtstraditionen zu brechen und würde mich sehr über den Gewinn freuen.
    Weihnachten habe ich übrigens bei einem Auslandsaufenthalt in der 11. Klasse auch mal in Neuseeland verbracht. Wir haben ein BBQ am Strand gemacht und ich erinnere mich noch gut an den Plastik-Weihnachtsbaum den man vor lauter pinkem Lametta gar nicht mehr sehen konnte. Aber es war ein wunderschönes ausgelassenes Fest, an das ich mich noch gerne erinnere :-).
    LG Nora

  44. Ulrike sagt

    Hallo Anna,
    so ein Playmobil-Kalender wäre toll. Mein liebstes Spielzeug war meine Puppe und ich war gerne mit meinen Freunden in der Natur. Und diese Kindererinnerungen gebe ich auch an mein Kind weiter und das geht auch mit Playmobil. 😉

  45. Ulrike sagt

    Hallo,

    mein Mädchen würde sich über den Reiterhof-Kalender freuen. Und ich bin ohne Playmobil aufgewachsen und habe gerne mit meinen Puppen gespielt. Das macht meine Tochter auch gerne, neben der Playmobil-Leidenschaft. 🙂

  46. Liebe Anna,
    ich hatte als Kind jedes Jahr einen Playmobiladventskalender und es war das Highlight der Vorweihnachtszeit schlechthin. Ich habe noch heute all die Figuren von damals und habe oft noch Monate nach Weihnachten damit gespielt.
    Dein Artikel heute lässt Kindheitserinnerungen aufleben und ich würde mich sehr über einen Adventkalender freuen!
    Herzliche Grüße
    Anna

  47. Bei mir war es auch Playmobil. Ich habe damit ganze Welten nachgebaut 🙂 Es ist schön, dass meine Tochter das zur Zeit ähnlich macht. Sie hat das alte Puppenhaus zum Playmobil-Heim umfunktioniert und dreht sogar Playmobil-Trickfilme darin.

  48. Julia sagt

    Hallo,
    ich hatte so ein richtig abgegrabbelten Elefanten, den ich wie eine Puppe behandelt habe. Erst am Wochenende hat meine Tochter genau das gleiche damit gemacht. Diese Flashbacks zurück in die Vergangenheit sind wirklich abgefahren am Muttersein 🙂

    LG.
    Julia

  49. René B sagt

    Mein liebstes spielzeug… Hmm. Fäxllt mir nichts ein ausser Gameboy und Bayblade, und spielkarten Pokémon und Yugioh, bin jahrgang 90. Und noch keine Kinder, mache hier aber kenne für meine Nichte mit

  50. Heike Scardia sagt

    Huhu liebe Anna,

    danke für Deinen tollen Bericht 🙂

    So teilweise sprichst Du mir da wirklich aus der Seele 😛

    Auch ich hänge wirklich an den Advents- / Weihnachtstraditionen aus meiner Kindheit, führe die auch so mit meinen eigenen Kindern fort und weiche nur ungern davon ab!

    Beispielsweise gab es in meiner Kindheit für meinen Bruder und mich immer „nur“ ganz normale Schokoladen – Adventskalender, ohne viel Schnick Schnack und wir haben uns genauso darüber gefreut!

    Damals ging es halt einfach nicht darum, was sich hinter dem entsprechenden Türchen befindet, damals ging es eher darum, dass es jetzt wieder ein Tag weniger bis Weihnachten ist!

    Heutzutage wird man bei der Auswahl eines passenden Adventskalenders ja förmlich erschlagen, zu jedem Thema wird einer produziert!

    Und leider befindet sich hinter den Türchen oft nur klitzekleines Plastikzeugs, dass den Gesamtpreis des Kalenders oft gar nicht rechtfertigt und das Kind daran innerhalb kürzester Zeit sowieso das Interesse verliert!

    Mit einem Playmobil Adventskalender ist das ja noch einmal eine ganz andere Sache!

    Mit den Playmobil Figuren können sich die Kinder auch noch – wenn alle Türchen geöffnet würden – ganz toll beschäftigen!

    Ich meine, wer von uns hat sich in seiner Kindheit denn nicht mit Playmobil seine Traumwelt(en) erschaffen?!?

    Das es Playmobil auch heute noch gibt bzw. das Playmobil auch heute noch so viele Kinderaugen erstrahlen lässt, spricht ja Bände!

    Nun aber zu Deiner eigentlichen Frage, jetzt bin ich total von der eigentlichen Frage abgekommen 😛

    In meiner Kindheit war mein liebstes Spielzeug u. a. – die Barbie!

    Ich hatte glaub jede Barbie, die man sich vorstellen kann und habe mich mit Barbie´s beschäftigt, bis kurz vor meinem 10. Lebensjahr 😛 🙂

    Nun hoffe auch ich ganz dolle auf die Gunst der Glücksfee, denn meine Mini-Me würde sich bestimmt rießig über den Reiterhof-Kalender freuen 🙂

    LG Heike

  51. Julia sagt

    Ich habe gerne Mutter-Vater-Kind gespielt und das tut meine Tochter heute auch. Mit Pupprn und Spielküche und allem, was dazu gehört.
    Sie ist nun 3,5 und fängt an, sich für Playmobil zu interessieren. Da wäre der Kalender Gebräu das richtige. Vor allem der Reiterhof, da sein Pferde sehr gerne mag.
    Da ich auch die Tradition des selbst gemachten Adventskalenders pflege, würde ich die Geshenke vielleicht umpacken…

  52. Antje sagt

    Liebe Anna, ich als DDR-Kind konnte von Playmobil nur träumen. Ich kannte es aber durch meine Klassenkameradin, die Playmobil von der Westverwandschaft hatte. Es gab für mich nichts Schöneres, als mit ihr Playmobil zu spielen. Ich war im Himmel. Und bin es auch heute noch, wenn ich mit meiner Tochter zusammen Playmo spiele. Daher würde ich sehr gerne eine Gewinnerin eines Adventskalenders sein. Liebe Grüße von Antje

  53. Ich habe viel gemalt. Seeehr viel. Und irgendwann waren dann Barbies interessant. Weitergegeben? Ich glaube nicht unbedingt… die Kinder entwickeln ihre eigenen Vorlieben.

  54. Andrea sagt

    ich lieeeeebe solche Adventkalender. Als Kind waren sie mir verwehrt, da unsere Eltern die zu teuer fanden. Natürlich bekommt meine Tochter Adventkalender mit Spielscachen wie diesen tollen Playmobil-Adventkalender. Und wenn ich !!!! diesmal einen Reiterhof-Playmobil-Adventkalender gewinnen würde, wäre ich natürlich die übertrübercoole Mum. ><3<3<3<3<3<3<3<3
    xxxx
    Andrea T.

  55. Sandra sagt

    Ich war immer Team Playmo und hab das an meine Tochter vererbt. Mein Sohn scheint mehr in die Fußstapfen meines Mannes zu treten und ist momenteher Team Lego. Den Spy Playmo Kalender fände er aber sicher grandios
    Tolle Kooperation hast du da an Land gezogen!
    Gruß von Sandra

  56. Christina Pforr sagt

    Meine Tochter Nina (8 Jahre) liebt Playmobil genauso wie ich früher (und heute…..) Sie hat von mir mein Playmobil Hausboot von 1976 bekommen und mit ca 3 Jahren das Mitnehmhaus. Einiges ist immer mal wieder dazu gekommen. Seit dem beschäftigt sie sich allein oder mit Freundinnen ganz wunderbar. Seit letztem Jahr ist alles mit Pferden klasse und sie wünscht sich ganz arg den Adventskalender „Reiterhof“. Über einen Gewinn wäre sie glücklich!

  57. Anni B. sagt

    Ich hab meine Puppen geliebt. Solche Puppen gibt es heute gar nicht mehr zu kaufen. Meine Tochter spielt jetzt mit meinen Puppen von früher. Das finde ich so schön! Der Spy Team Adventskalender wäre toll für meine Bande!
    LG von Anni.

  58. Christina Beatty sagt

    Uiiii, da werde ich ganz aufgeregt meine 4jährige Lotti und ich würden uns ein Loch in den Bauch freuen, wenn wir mit dem Playmo Reiterhof spielen dürften
    Meine kindliche Leidenschaft galt meiner Barbie Spielewelt, aber heute liebt die ganze Familie die Playmobil Figuren…
    Wir wünschen euch ein wunderbares anderes Weihnachten am anderen Ende der Welt

  59. Woow! Bei uns stand Playmobil auch hoch im Kurs, aber der absolute Favorit waren unsere Puppenhäuser. Davon hatten wir mehrere, teils in Schränken, teils von Papa aus Holz gebaut. Der Favorit war ein selbstgebautes Holzhaus, passend für die Playmobilvillazimmer. Es steht bis heute in meinem früheren Kinderzimmer und wird mittlerweile von meinen Kindern heiß geliebt. Die wiederum würden sich über das Reiterhofthema sehr freuen.
    LG Linnea

  60. Tanja Hammerschmidt sagt

    huhu du liebe 🙂
    schöne verlosung, toller preis <3 ich habe als kind gerne mit barbie gespielt, was ich aber an meinen sohn nicht weitergegeben habe 😀 er ist ein playmobil und lego kind… manchmal habe ich angst, in seinem zimmer zu gähnen, weil man so leicht ein *steckerl* verschlucken könnte 😀 der Spy Team-Kalender wäre suuuuuuuuuuper
    lg limettenfreundin@gmx.de

  61. Katja Beijing sagt

    Mein liebstes Spielzeug schlummert im Keller. Es ist eine große Babypuppe mit weichem Körper. Auf die musste ich Jahre lang warten, bis meine Mutter sie endlich, endlich kaufen konnte. Ich bin in der DDR groß geworden und es war ja nicht so wie heute, dass alles immer verfügbar war :-). Die Puppe ist das einzige Spielzeug, das ich aus meiner Kindheit aufgehoben habe und sie wird auch ab und an von meinen Kindern bespielt, ist aber für sie noch zu groß. Dennoch werde ich sie aufheben, weil sie mein größter Kindheitswunsch war – neben dem Puppenwagen, den es allerdings erst sehr spät gab und den wir leider nicht aufgehoben haben.

    Nachdem wir in diesem Sommer im Playmobil Funpark waren, ist hier auch das Playmobil Fieber ausgebrochen. Unsere Tochter will alle Legosets verkaufen – zu klein, zu unhandlich – und hat sich von ihrem Taschengeld schon den Playmobil Reiterhof gekauft, da wäre der Adventskalender natürlich eine tolle Ergänzung ;-).
    Im Falle des Gewinnes müsste ich dann wohl für unseren Sohn noch den Polizei-Kalender besorgen.

  62. Heide Neutzsch sagt

    Hallo Anna, was für ein toller Gewinn. Ich habe in meiner Kindheit die babyborn geliebt.meine Tochter hat also auch eine bekommen, umspielt sie aber nur sehr selten. Das ist aber Ok, denn sie liebt nunmal alles was mit Pferden und einhörnern zu tun hat. Das ist die heutige Zeit.

  63. Heike sagt

    Der größte Herzenswunsch meiner Tochter (5) ist Playmobil, denn bis jetzt hat sie noch gar nichts davon. Sie erinnnert mich mehrmals! täglich daran, denn bald hat sie Geburtstag und Weihnachten naht ja auch. 🙂 Sie würde sich bestimmt wahnsinnig über einen der beiden Adventskalender freuen! Mein liebstes Spielzeug in der Kindheit waren Kuscheltiere, Playmobil hatten wir leider kaum. LG!

  64. Nanni sagt

    Wow-toll-da hüpfe ich mal flugs in den Lostopf hinein-
    Hier gibt’s jedes Jahr auch immer Säckchen für die beiden Buben -dafür habe ich aber auch schonmal einen Lego-oder playmobil-Adventskalender „zerpflückt“ und aufgeteilt… jeden zweiten Tag gabs was zum Bauen -den anderen was zum naschen oder mal einen Gutschein für nen Punsch auf dem Weihnachtsmarkt oder nen DVDs Abend mit Popcorn…
    Ich habe früher als Kind liebend gerne mit playmobil gespielt -Vorallem mit den Ponys – den Reiterhof-Kalender hätte ich damals super gefunden- mit zwei Jungs fällt die Wahl eher auf den spy-Kalender-den sich die Jungs dann teilen würden oder ich würde ihn auf die Säckchen aufteilen ( ich mag die Tradition sehr) letztes Jahr haben wir erstmalig auch einen Kalender zum hören gehabt-da gabs morgens beim Frühstück die drei ??? ( mit 24 Teilen) -das wird dieses Jahr wiederholt -etwas was wir Erwachsenen dem
    Großen schon mitgegeben haben-Hörspiele-die wir auch heute gerne noch hören …

  65. Franca sagt

    Hi, super super super. Mein liebstes Spielzeug als Kind: große Playmobil- und Legoliebe. Gefolgt von Büchern, Büchern und noch mehr Büchern 🙂 LG Franca

  66. Femke sagt

    Ich habe früher meine Puppen geliebt. Playmobil hab ich bei meiner besten Freundin gespielt, die diese riesen Villa hatte. Meine beiden Jungs lieben Playmobil und Lego. Das wechselt immer ab :-). Sie würden sich über den Spy Team Kalender sehr freuen.

    Viele Grüße

  67. isabelle sagt

    Liebe Anna,
    Mir geht es genau wie dir! Ich hab Playmobil geliebt und tu es noch heute. Und der Sohn liebt es immer wieder aufs neue den Playmobilkatalog zu durchstöbern. Und brauchen könnte er fast alles. Wie gut ich ihn verstehen kann! Und auch die Zweijährige spielt schon fleißig mit. So ein Kalender wäre also doppelt großartig!
    Ich freu mich von eurer spannenden Neuseelandweihnachtszeit zu lesen. Alles Liebe!

  68. Liebe Anna, ich ringe auch gerade mit mir. Selbstgepackt ist halt immer wieder ein schönes Ritual, auf der anderen Seite wäre so eine zusammen gehörige Spywelt natürlich ein Traum meines Sohnes. Danke für die tolle Verlosung und die immer wieder tollen Büchertips. Bitte gern noch mehr Berliner Insidertips. Viele Grüße von „nebenan“ aus Weißensee, Ines

  69. Liebe Anna,

    ich habe mir gleich die Playmobil-Ritterburg als Kind unter den Nagel gerissen, die eigentlich mein Bruder zu Weihnachten bekommen hat- ich fand die so TOLL ! Letztendlich wurde sie als Hotel umgestaltet, es gab ein Turmzimmer, ein rustikales Stallzimmer..
    Würde mich sehr über den Adventskalender freuen und an meine Nichten weitergeben, dann wäre auch mein Bruder wieder versöhnt…
    Liebe Grüsse, Imke

  70. Catherine sagt

    Liebe Anna, ich hab am liebsten mit Puppen gespielt oder vorgelesen bekommen. Vorlesen! Gebe ich an die Kinder weiter. Gerade mit den Good night stories for Rebel Girls! Aber den Adventskalender würde ich trotzdem gern gewinnen.

  71. NadineEich sagt

    Mein Sohn liebt Lego / Playmobil und baut ganz viel damit. Ich glaub mein Lieblingsspielzeug waren Barbies mit den dazugehörigen Pferden. Mein Sohn hat allerdings zwei meiner Stofftiere „geerbt“ und ist da ganz stolz drauf.
    Über den Kalender würden wir uns riesig freuen.

  72. Karin sagt

    Liebe Anna, ich habe drei Kinder und alle drei lieben Playmobil. Ich selber habe in meiner Kindheit fast ausschließlich mit Playmobil gespielt und freu mich, dass es meine Kinder genauso handhaben. Wir würden uns riesig über einen Kalender freuen!

  73. Nadja sagt

    Ich war ein absoluter Bücherwurm meine Tochter liebt Bücher genauso sehr. Wir lieben es gemeinsam Bücher anzuschauen Ihr erstes Playmobil ist letztes Jahr bei uns eingezogen und wird auch sehr geliebt.
    Der Reiterhof Kalender wäre ein Traum, weil Sie wie fast alle Mädchen Pferde liebt.

  74. Katharina Dietze sagt

    Liebe Anna, das ist eine wunderbare Verlosung jetzt in der Voradventszeit, wo man anfängt mit all den Vorbereitungen, den kleinen Heimlichkeiten. Ich liebe diese Zeit, sie ist so heimelig und so verzaubert. Als Kind hatte ich auch Playmobil- 2 Pferde samt Reiter und Hinderniss – das war mein liebstes Spielzeug wenn Mutter im Gemeindehaus an der großen Wäsche Mangel stand und Bett- und Tischwäsche gemangelt hat. Ansonsten liebte ich noch meine Hörspielkassetten natürlich meine Babypuppe. Den Kalender würde ich mir für meine Tochter wünschen – wobei ich gestehen muss – ich würde ihn sicher auspacken, und in das an sie vererbte, vom Opa selbst gebaute Adventskalenderhaus mit Spieluhr aufteilen der aus der Esse räuchert wenn man an dem dafür vorgesehenen Platz eine Räucherkerzen anzündet – mit dieser Tradition könnte ich nicht brechen.
    Alles Liebe und allen Mitspielern viel Glück.
    Katharina

  75. Maren sagt

    Liebe Anna, unsere Jungs würden sich sehr über den Reiterhof-Kalender freuen. Hier ist große Pferde-Liebe angesagt und die haben sie bestimmt von mir! Mein liebstes Spielzeug war nämlich mein großes Kuschelpferd von Sigikid. Das habe ich vor der Grundschule zu Weihnachten bekommen, eine riesige Überraschung, weil ich nicht damit gerechnet hatte (zu teuer eigentlich). Fortan war es mein ständiger Begleiter und wurde in jedes Spiel mit eingebaut. Meine Kinder spielen heute ebenso gerne damit… Was wäre da also passender als die Pferdeliebe auf Playmobil zu übertragen? 😉
    Alles Liebe für dich und deine Familie, ihr packt Weihnachten auch ohne die gewohnten Rituale! Maren

  76. Marie sagt

    Mein liebstes Spielzeug waren wohl Barbies, die ich selber nie hatte. Die haben mir meine Eltern konsequent verwährt.
    Dauerlieblingsspielzeug waren und sind Stifte, Farben und Pinsel. Umso enttäuschender, dass ich diese Leidenschaft nicht an meinen Sohn weitergegeben habe und an den zweiten auch nicht, aber meine Kleine…die liebt malen auch…

  77. Daniela sagt

    Hallo, ich habe gerne mit dem Raumschiff von Playmobil von meinem Bruder gespielt. Sehr gerne hätte ich auch Barbies. Meine Kinder spielen ebenfalls gerne mit Playmobil. An Barbies zeigen sie im Moment kein Interesse. Liebe Grüße Daniela

  78. Barbara Wüst sagt

    Große Freude, über den schönen Artikel, den ich mit einem breiten Lächeln im Gesicht gelesen habe.
    Meine Geschwister und ich haben Playmobil geliebt und immer zu Weihnachten wurden nahezu riesige Landschaften aufgebaut…
    Viele Sachen haben wir uns selbst gebastelt z.B. ein Planschbecken aus einem schönen Marmeladenglasdeckel.
    Zu meinem großen Glück bin ich nun eine Stiefmama und wüsste hier eine kleine Dame, die sich über den Reiterhofadvendskalender sehr freuen würde.
    Die Leidenschaft für Playmobil teilen wir. Ich würde den Kalender also wirklich weitergeben 🙂 , aber gerne als Mitspielerin aktiv werden.
    Euch wünsche ich eine spannende und tolle Zeit in Neuseeland.

  79. Julika Jastroch sagt

    Meine Schwestern und ich haben früher stundenlang Hundeshow gespielt und unsere unzähligen Kuscheltiere gestriegelt und frisiert. Mein Sohn LIEBT playmobil und wünscht sich den spy Team Kalender zu seinem Geburtstag am 01.12.

  80. Jasmina R. sagt

    Ich habe am liebsten mit dem Puppenhaus gespielt – noch interessiert sich meine Tochter nicht zu sehr dafür, aber das kommt bestimmt noch.
    Über den Reiterhof-Adventskalender würden wir uns alle sehr freuen – schöne Verlosung!

  81. Judith sagt

    Ich habe als Kind auch total gerne mit playmobil gespielt und habe zusenden mit meinem Bruder riesige Landschaften gebaut.ich hatte auch nie so einen SpielzeugKalender. Daher würden sich hier die kinder und auch ich total über den reiterhof adventskalender freuen.

  82. Simone sagt

    Ich habe sehr, sehr gerne mit playmobil gespielt und erinnere mich sehr scharf an den bitteren Moment als ich, nachdem ich eine tolle große Spielwelt aufgebaut hatte, bemerkte, dass ich damit nicht mehr richtig spielen konnte. Das war so ca mit 13 Jahren und ein bisschen das Ende meiner Kindheit.
    Umso schöner dass meine drei Kinder auch playmobil lieben! Wir würden uns riesig über den Ponyhof freuen!

  83. lenkah sagt

    Ich habe als am.meiaten mein Puppenhaus geliebt, mit dem ich tagelang beschäftigt war und später kam dann noch Lego hinzu. Da mein Kind noch kleiner ist, geht es hier auch munter mit Playmobil zu. Diese Welten, die man da aufbauen und vertiefen kann, das ist toll, bei seinen eigenen Kindern zu beobachten. Also wir würden uns freuen 🙂 toller Blog übrigens und gute Reise. Das wäre dann ja eine neue Tradition 😉

  84. Fujolan sagt

    Liebstes Spielzeug?
    Hmmm.
    Die Brio. Und sowas ist tatsächlich wie so teures Besteck oder Porzellan eine „Anschaffung von der noch eure Kinder gut haben werden“. Und wir auch – jedesmal wenn ich mir mal wieder eine Lok in die Fußsohle ramme oder über die vermaledeite Brücke stolpere.

  85. Lili Sar sagt

    Ganz typischerweise mochte ich sehr mit Puppen spielen, Barbie und Co. Meine Mädels bisher noch nicht sehr, entweder noch zu klein oder es gibt einfach viel zu viel anderes Spielzeug zur Auswahl. Playmobil wird auf jeden Fall mehr bespielt bei uns als Barbies

  86. Liebe Anna!

    Ja, ich fürchte es wiederholen sich hier quasi 1:1 die Spielinteressen. Nicht ganz, möglicherweise. Doch das Meiste tatsächlich. Puppen (neben allem Möglichen wie Autos und Co.) … und eben auch Playmobil! Hier auch mit beiderseitigem Herzblut! Und vor allem die Pferdewelt! Daher wäre der Kalender großartig!!
    Vielen Dank und gutes Durchhalten beim Nicht-Türchen-Öffnen!

    Herzliche Grüße!
    Trix

  87. Marion sagt

    Hallo, mein liebstes Spielzeug war die bunte Matruschka, aus der sich beim „Auseinander bauen“ immer kleiner werdende Holzpuppen ergaben. Durch Zufall haben wir vor Kurzem auf einem Flohmarkt dieses russische Spielzeug wieder entdeckt und habe es meiner Tochter geschenkt, die sich jetzt eigene Geschichten zu den Püppchen ausdenkt. Allein der Holzgeruch der Matruschk katapultierte mich 30 Jahre zurück ins Wohnzimmer meiner Eltern.

  88. Frau Weißer sagt

    Hallo,

    Mein liebstes Spielzeug war neben meiner Schwester Playmobil und Barbie. Meine Kinder lieben Playmobil und sie spielen sogar noch mit dem alten Playmobil von Mama und Papa. Ich würde meinen zwei großen sehr gerne eine Freude machen mit einem Playmobil -Adventskalender. Bei uns ist dieses Jahr nämlich auch alles anders. Ich fahre über die Adventszeit in Kur und meine Familie bleibt zuhause. Da wird mir das Herz schon schwer aber so ein toller Kalender macht das Herz von meinen zwei großen sicher leichter. (Und hilft auch beim Tage zählen bis Mama wieder da ist).

    Liebe Grüße

  89. Nadine sagt

    Also ein richtig liebstes Spielzeug hatte ich gar nicht. Lange lange habe ich mit dem Luxustrailer von Barbie gespielt, aber auch mit den Schleichpferden und einem von meinem Vater selbst gebauten Stall dazu.

  90. Ariana sagt

    Liebe Anna,

    als Kind hatte ich kaum Spielzeug, nur ein paar wenige Bücher die ich immer und immer wieder gelesen habe. Und glücklicherweise hat unser kleiner Spatz meine Liebe zu Büchern übernommen. Ich könnte mir vorstellen, dass er gerne den Spy Team Kalender hätte…

    Ganz liebe Grüße
    Ariana

  91. Danie sagt

    Liebe Anna,

    ich erinnere mich genau an das Weihnachten, als ich meinen Playmobil Bauernhof bekommen habe…..den hab ich geliebt und wird von meinen Töchtern auch bespielt….

  92. Katrin Wittrahm sagt

    Mein liebstes Spiel war das Rollenspiel. Dazu brauchte man ja nicht viel. VaterMutterKind und wie wir in unseren Rollen aufgegangen sind, ach war das schön! Unsere große Tochter liebte auch das Rollenspiel. Unsere mittlere Tochter spielte ewig und versonnen mit Playmobil. Und unsere kleinste mag beides. Deswegen würde sie sich auch sehr über den Adventskalender von Playmobil freuen 🙂
    Ganz liebe Grüße und eine tolle Adventszeit ☆

  93. Ich bin ein Babyborn Kind, hab sie bis heute noch und meine Kinder spielen damit. Allerdings ist meine „große 5Jahre“ der Pferdenarr schlechthin. Ihr ganzes Zimmer ist voller reiten und Pferde. Das wäre ein Traum wenn wir den gewinnen würden.
    Lg aus dem Schwarzwald
    Miri

  94. Meike sagt

    Ich habe den Krankenwagen und den OP-Saal von Playmobil geliebt (und rate, was dieses Jahr unter’m Tannenbaum liegen wird… 🙂 ), aber auch mein Werkzeugkasten, mit abgelegten Utensilien meines Papas, war heiß begehrt.
    Und es ist so wahr, es ist sooo schön all diese Erinnerungen durch seine Kinder wieder aufflammen zu lassen – und auch weiterzugeben. 🙂 Vielen Dank für diesen tollen Post!

  95. Kristin Fehling sagt

    Hallo Anna!
    Ich bin ein Kind des „späten Ostens“ und bei uns gab es nie großartig Spielzeug außer ein paar Kuscheltieren und ein paar Holzspielzeugen, die meine Mutti auf den Spielzeugmessen, auf denen sie als Messehostess in Leipzig gearbeitet hat, für mich kleinen Wurm abstauben konnte. Auch später, als wir dann schon lange im Westen waren haben meine Eltern es immer eher minimalistisch gehalten, wir waren einfach ganz viel draußen oder haben zusammen gepuzzelt oder Gesellschaftsspiele gespielt. Stundenlang haben meine Schwester und ich ganze Wochenenden damit zugebracht, unter unserer Dachschräge die größten und schwersten Puzzel in Teamwork zu legen! Heute denke ich daran immernoch total gern zurück!! Das Puzzeln ist immernoch eine große Leidenschaft von mir! Zum Abschalten und an Nichts denken ist das für mich die ideale Beschäftigung! Ich habe sogar auch meinen sonst computerspielverrückten Mann angesteckt! Mein Sohn ist für große Puzzles noch zu klein aber schon jetzt kann er sich stundenlang mit seinen Holz-Steckpuzzeln beschäftigen und versinkt so richtig in sein Spiel! Da geht mir jedes Mal das Herz auf wenn ich ihn dabei beobachte!
    Wir würden uns sehr über einen Playmobil-Adventskalender freuen und finden, dass das eine ganz tolle Aktion ist!
    Liebe Grüße, Kristin

  96. Kerstin Baltes sagt

    Liebe Ana, meine kleine Tochter Lia würde sich sehr über den Adventskalender von Playmobil freuendein Blog ist super und ich lese sehr gerne deine Beiträge! Schön,dass es dich gibt!
    Kerstin

    • Kerstin Baltes sagt

      Anna mit NN natürlich ich habe als Kind Bücher geliebt und diese Liebe habe ich jetzt schon meinen beiden kleinen Kindern weitergegeben. Sowohl Bilderbücher als auch kleine Geschichten sind bei uns ganz ganz wichtig beim Abndritual oder um auch Mal zwischendurch zur Ruhe zu kommen. Playmobil ist bisher noch neu für meine Kinder aber dafür sehr spannend

  97. Nadine Hofmann sagt

    Hallo,
    Bin in der DDR ohne Playmobil und Co aufgewachsen. Ich glaube mein liebstes Spielzeug war eine ganz “ normale“ Puppe…Mein Sohn allerdings ist 4 und ein riesiger Playmobilfan umd auch meine Kleine (1), fängt an Playmobil für sich zu entdecken.
    Ei Playmobil-Adventskalender wäre sicherlich eine Riesenfreude( für beide).
    LG Nadine

  98. SIMONE sagt

    Jetzt habe ich lange nachgedacht, mir mag nicht einfallen, womit ich als Kind am liebsten gespielt habe. Das macht mich gerade etwas traurig. Meine Eltern kann ich nicht mehr fragen. Ich weiß nur noch, dass ich gerne Pumuckl-Schallplatten angehört habe und mich über jede wahnsinnig gefreut habe, die mein Papa auf dem Flohmarkt ergattert hat. Wir hatten weder groß Lego noch Playmobil, nur an einen im Dunkeln leuchtenden Geist von Playmobil kann ich mich noch erinnern. Daher werden meine Kinder nun mit beidem an Weihnachten und Geburtstagen beschenkt. Was für wunderbares Spielzeug. Ich hoffe, sie erinnern sich später einmal daran. <3

  99. Ute Hruby sagt

    Mein liebstes Spielzeug waren Barbiepuppen und bei Freunden die Ritterburg,bekam aber immer gesagt das sei kein Spielzeug für Mädchen.Habe dann über viele Jahre wenn meine Kinder überlegt haben was sie uns Eltern zu Weihnachten schenken immergesagt…eine Ritterburg und man glaubt es nicht zu meinem 50 Geburtstag eine bekommen,freu.zum 24 Hochzeitstag ( der gestern war) gab’s von Playmobil die grosse Prinzessin und den Ritter.wir würden uns sehr über einen Adventskalender freuen.

  100. Kerstin sagt

    Jaaaaaa! Da mache ich ganz gerne mit! 🙂 wir lieben die Spielwelten von Playmobil und spielen so oft und gerne damit!
    Für unseren Sohn wäre die Werkstatt perfekt! Da würde er sich sehr drüber freuen!
    Mein liebstes Spielzeug war meine Puppe. Und ja, ich habe meiner Tochter viel von meiner Puppenliebe vererbt! Sie liebt ihre Hanna heiß und innig! 🙂
    Euch eine ungewöhnliche und gute Adventszeit!!!
    Liebe Grüße! Kerstin

  101. Ruth Lehmann sagt

    Oh, das wäre was für meinen Enkel Noah. Er hat am 5. Dez Geburtstag und dazu gibt es immer einen besonderen Adventskalender von mir.
    Mein Lieblingsspielzeug war Lego und zu meiner Zeit ( oh je:-) gäbe es nur die simplen Steine und nicht so viel Zubehör. Meine drei Kindevgehören allerdings auch zur Playmobil Generation.
    Herzliche Grüße
    Ruth

  102. Mimilinchens sagt

    Hallo liebe Anna,
    Ich bin noch in Ostdeutschland geboren und habe nach der Wende fast gar keine Spielzeug mit in den Westen nehmen können. Das was mir am wichtigsten war, war meine Babypuppe Julia.
    Leider weiß ich nicht, wo sie gelandet ist, was mich insbesondere als Mädchen-Mama traurug macht. Nichts desto trotz haben meine Mäuse auch jede eine Herzens-Puppe (denn ja, dank großer Familie besitzen sie mehr als 1…) und diese umsorgen sie, wie echte Babys. Dafür gibt es Puppentragen, die von meiner Mama gestrickten Anziehsachen, die ich als Kind trug und sie werden natürlich gestillt- so wie sie es bei Mama und anderen engen Menschen beobachtet haben. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie sehr sich in das Spiel mit ihren Puppen vertiefen können. Und auch, wenn sie natürlich noch andere Dinge gern bespielen- die Puppen sind immer mit dabei 🙂
    Vielen Dank für dieses schönes Gewinnspiel und euch noch eine gute Zeit im der Eifel!
    Alles Liebe, Sandra

  103. Bella sagt

    Oh, ich hab immer gerne mit Bausteinen und Tieren gespielt…
    Aber meine Kids lieben eher Playmobil und Lego, dass hatte ich nicht.
    Um so mehr macht es Spaß, mit Ihnen und ihrem Playmobil und Lego zu spielen, verrückt was es alles gibt!
    Liebe Grüße belma

  104. Liebe Anna,
    meine Kinder (6 und 4) spielen jetzt mit meinem Lego und Playmobil. Früher gab es bei mir kein duplo und dieses Playmo 123 auch nicht. Endlich sind sie alt genug für den Kleinkram. 😉 Super stabil und haltbar, immerhin schon 30 Jahre alt die ganzen Sachen. Dieses Jahr darf es auch so ein Kalender sein. Auch ich fülle sonst gern Säckchen…aber so richtig Freude kommt da fast nicht auf, ich fürchte dieser Kalender würde Begeisterungsstürme auslösen.

    Keep on writing! Danke für das Gewinnspiel!

    Herzlichst

    Erdmute

  105. Liebe Anna, ich bin ein Kind der 80er und bin größte nteils in der DDR aufgewachsen. Playmobil kenne ich daher nicht aus meiner Kindheit. Ich hatte ein selbgebautes Puppenhaus, in dem die Wände mit echter Tapete beklebt waren. Das mochte ich sehr Und ich hatte einen Monchichi aus dem Intershop, den ich auch heiß geliebt habe. Die gibt es ja heute noch, daher werden wir unserer Tochter aus nostalgischen Gründen auch einen zu Weihnachten schenken. Zur Ergänzung für ihr bereits vorhandenes Playmobil Haus käme der Adventskalender gerade recht

  106. Maren sagt

    Oh, das ist ja schön, mit dem Pferdhof wäre hier mein pferdeverrückter Sohn sehr, sehr glücklich. 🙂
    Als Kind hatte ich an meiner Zimmertür ein Tierposter aus der Apotheke. Dort waren zahlreiche Tiere als große Gruppe abgebildet. Und ich habe immer meinen jeweiligen Musikgeschmack an diesem Poster abgearbeitet, indem ich meine Lieblingsmusik (erst Kinderlieder, dann Partyschlager der 70er, dann ABBA, dann NDW, später die junge Whitney Houston) dirigiert habe und die Ziete dort mein Chor/die Sänger waren. Es war verrückt, aber das habe ich über Jahre für mich alleine im Zimmer gespielt. :)) und meine musikverrückte Tochter dirigiert zwar nicht, tanzt aber vor der versammelten Teddy/Barbiemannschaft. Da geht mir auch das Herz auf <3
    Eine schöne Weihnachtszeit für euch (auch wenn es noch etwas dauert)!

  107. Christine Koba sagt

    ❤️Playmobil Schatzinsel – großartig und dann auch einfach mit allem kombiniert. Mein kleiner Pirat, liebt sein Piratenschiff. Welches nun um die Insel von damals schippert. Das tolle ist ja, das sich Playmobil so gut weitergeben/ aufbewahren lässt für zukünftige Kinderhände. Ich find toll, das ein Stück meiner Kindheit wieder in unserem Kinderzimmer zum Einsatz kommt. Da ist der Adventskalender ne tolle Idee! Schokolade gibt es eh von allen Seiten genug. Wünsch euch eine kuschelige Herbstzeit.
    Liebe Grüße Tine

  108. Mein Lieblingsspielzeug war ganz klar der Kaufmannsladen, und der ist auch bei allen meiner Kinder ein Highlight, allerdings auch viele andere „Rollenspiel-Spielzeuge“, sprich: Kinderküche, Puppen und, ja, auch Playmobil. Von daher würde ich mich wahnsinnig über den Gewinn freuen, liebe Anna.
    Herzliche Grüße
    Emi

  109. Liebe Anna
    Die Adventskalender-Verlosung ist ja eine großartige Sache und wir machen sehr gerne dabei mit!
    Ich habe als Kind am liebsten mit meinen Puppen gespielt. Mein Papa hat meiner Freundin und mir Skier für die Puppen gebastelt und zu Weihnachten gab es einen Schneeanzug für die Puppe! Meine beiden Söhne haben zwar auch zusammen 5 Puppen und all die alten Puppenkleider aus meiner Kindheit und von den Puppen mit denen mein Mann gespielt hat (und Puppenkleider noch von seiner Oma genäht) aber die Liebe zu Playmobil überwiegt definitiv bei den beiden!

    Liebe Grüße von Nicole

  110. annette sagt

    Hallo Anna!

    Ich hatte als Kind einen Reiterhof und fande den total schön. 

    Meine Tochter ist vernarrt in Pferde und würde sich sehr drüber freuen!

     

    danke für das tolle Gewinnspiel!

    Liebe Grüße annette 

  111. Ich war ja Team Gummitwist. Absolut! Endlose Nachmittage draußen hüpfend mit der besten Freundin. Die Leidenschaft für das draußen spielen haben meine beiden auf jeden Fall übernommen, deshalb grauts mir auch jedes Jahr auf‘s Neue vor dem Winter. Außer wenn schnee liegt, dann ist auch der Winter schön und perfekt zum draußen spielen. Der Adventskalender mit dem Pferdehof wäre hier ein absoluter Traum und würde die Winterzeit zu Hause versüßen. Aber ich kann nicht versprechen, dass bis zum 24. nicht doch schon alle Türchen geöffnet wurden  

  112. Julia sagt

    Mein liebstes Spielzeug waren Matchbox Autos. Die habe ich geliebt und gehütet. Auch meine Jungs lieben diese kleinen Autos sehr. Playmobil ist aber auch sehr angesagt. Daher hoffe ich natürlich auf einen Gewinn. 

  113. Barbara sagt

    Liebe Anna,

    ich selbst habe als Kind am liebsten Lego gespielt, aber unsere Tochter und unser Sohn spielen mit Begeisterung Playmobil und lassen immer wieder neue Phantasielandschaften entstehen – von daher würden sie sich über so einen Adventskalender riesig freuen.

    Liebe Grüße

    Barbara

  114. Janne sagt

    Mein liebstes Spielzeug war Lego Fabuland – gibt es heute leider nicht mehr zu kaufen. Wir haben aber meine Sammlung aufbewahrt, und heute spielen mein Sohn und ich immer damit, wenn wir zu Besuch bei meinen Eltern sind. 

  115. Sirowatka sagt

    Das barbiewohnmobil! War mein Traum als Kind selber besessen habe ich ihn nie..trotzdem unvergessen! Und immer gern damit gespielt..meine Tochter spielt bis jetzt noch nicht so viel mit den Barbies ..schleich und playmo wird vorgezogen..

  116. Ich habe am liebsten mit den diversen Kuscheltieren gespielt, aber die findet mein Sohn leider überhaupt nicht spannend!

  117. Judith Preuß sagt

    Ich hab am meisten mit Kuscheltieren gespielt und erst Hörspiele gehört und dann immer gelesen… allerdings werd ich meinen Playmobilwohnwagen auch nicht vergessen. Heute spielen meine Kids damit. Die Kuscheltierliebe haben beide geerbt, zusammen mit dem Hörspiel-hören. 

    Da meine Kleine total auf Playmobil-pferde fixiert, deswegen mag ich auch in den Lostopf hüpfen. 

    Danke für Deine Beiträge und LG

  118. Allis sagt

    ich hatte kein playmobil- aber meine beste Freundin und wir haben immer gerne damit gespielt! Ich wollte re auch immer! Daher freue ich mich dass mein Sohn es so liebt!!

    Mein Lieblingsspielzeug waren Brettspiele – das Spiel des Jahres war immer ein Muss und daher heute noch fuer mein eigenes Kind!

  119. Liebe Anna,

    mein Lieblingsspielzeug waren zwei Babypuppen, Maren und Florian. 

    Unsere Töchter spielen so gerne mit Playmobol. Die Große am liebsten mit der Klinik und die Kleine am liebsten mit dem Haus von Playmobil 123. 

    Herzliche Grüße,

    Hake 

  120. Nicole sagt

    Hallo liebe Anna! Na das wird ja eine aufregende Advents- und Weihnachtszeit für Dich und Deine Familie.Ich habe am liebsten mit Puppen gespielt in meiner Kindheit. Leider hat sich das nicht wirklich an meine drei Mädels vererbt. Die jüngste Tochter wünscht sich dieses Jahr das erste Mal Playmo!!!!

  121. Nadja Hempel sagt

    Hallo liebe Anna,

    danke für diese schöne Chance, einen Adventskalender für meine pferdevernarrte Tochter (8) zu gewinnen. Meine Zwillingsschwester und ich haben damals (vor über 30 Jahren) mit den kleinen Figuren gespielt, die heute wieder als „Sylvanian Families“ präsent sind. Wir haben sie in unser von unserem Papa gebautes Puppenhaus eingebaut – und an manche Geschichten, die wir gespielt haben, erinnere ich mich noch heute. Meine Mama hat die originalen Figuren aufbewahrt, und meine Tochter hat bis vor knapp zwei Jahren ebenfalls damit gespielt. Aber ihre wahre Leidenschaft ist tatsächlich Playmobil und Schleich; Pferde, Pferde, Pferde. In jeder Ausführung, in jeder Form, in jeder Kulisse. Ich drücke mir fest die Däumchen und grüße dich unbekannter Weise aus dem hohen Norden. 😉 Liebe Grüße, Nadja (Löwenherz)

  122. Carola sagt

    Liebe Anna,
    danke für das tolle Gewinnspiel.
    Ich habe am liebsten mit Puppen gespielt, später nach der Wende auch mit Barbys. Dabei konnte ich stundenlang alleine spielen und in meinen Welten versinken…
    Mein Sohn zeigt ein anderes Spielverhalten…er baut gerne mit Lego, malt und bastelt und hat gern Kumpels da zum Spielen.
    Über den Playmokalender würde er sich super freuen.
    LG Carola

  123. Vanessa sagt

    BARBIE war mein Allzeit-Traum,
    lag auch immer unter meinem Baum

    Mit Barbie habe ich es geliebt zu spielen,
    was anderes wollt ich nicht erzielen

    Mein Kind liebt es, einfach nur zu bau’n
    erfüllt damit den ganzen Raum

    Kreativ, hoch oder runter,
    es baut mit Holz, ist dabei munter

    Eingebaut werden Fahrzeuge von Playmobil,
    denn davon haben wir richtig viel

    Sie transportieren die Klötze hin und her,
    Kreativität zu entfalten, fällt gar nicht schwer

    Nun wäre der Playmobil-Reitethof mein Favourit,
    denn die Gestaltung ist echt der Hit ☺️

  124. Pingback: Herzbruch, Videocalls & Playmobil::: 5 Freitagslieblinge am 10. Nov. 2017 | berlinmittemom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.