Alle Artikel mit dem Schlagwort: Geburtstag

Minikranz mit Geburtstagskerzen in der Dose

forty, finally ::: über lebensfreude, verlust und einen geburtstagswunsch

Mein Geburtstag ist vorbei, ich bin 40 und es ist wundervoll. Der Tag begann mit drei aufgeregten kleinen Menschen, die, bewaffnet mit selbstgemalten Bildern und je einer blauen Hortensie in mein Bett krochen und mir „Happy Birthday“ sangen, ging über in ein spätes Frühstück im Garten und unzählige Glückwünsche, geleitete mich als nächstes in die Arme meines Vaters und seiner lieben Frau, die extra nach Berlin gekommen waren, um mit mir zu feiern, brachte mir dann meine Schwester mit einem Arm voller Blumen und meinem Lieblingskuchen, die mich in meinem Garten überraschte und mündete schließlich in einem kleinen Fest mit all denen meiner Liebsten, die nicht verreist waren oder zu weit weg wohnen, um mit mir anzustoßen. Den letzten Schluck Weißwein trank ich mitten in der Nacht mit meinem Mann auf dem Dach, als alle längst gegangen waren. Es war vier Uhr morgens, ich war angefüllt mit Glück und Liebe bis oben hin und ich war 40. Aber an Geburtstagen soll man sich ja etwas wünschen, selbst wenn man sich wunschlos glücklich fühlt. Und da …

Sonnenuntergang am Ostseestrand

12 von 12 im juli ::: ostsee-abschied und geburtstagsvorabend

Unsere Ostsee-Ferien sind vorbei. Heute war der Tag des letzten Ausritts, des letzten Terassenfrühstücks und schließlich der Heimfahrt nach Berlin. Wir haben uns schwer getrennt, regelrecht mit Gewalt losreißen mussten wir uns, weil unsere Darß-Ferien so schön und entspannt waren, wie lange nicht. In unserer letzten Woche in Prerow saßen wir eines morgens beim Frühstück und konnten uns nicht einigen, welcher Wochentag es sei – oder welches Datum. Wir hatten es geschafft! Wir hatten das Raum-Zeit-Kontinuum aufgelöst! Aber nur bis heute. Und so sind meine 12 von 12 im Juli geprägt von Kofferpack- Autobelad- und Pizza-Bestell-Fotos. Seht es mir nach, heute war nicht viel anderes los. Damit es nicht ganz so eintönig ist, fange ich schon mal bei gestern Abend an. Das ist zwar gegen die Spielregeln, ich hoffe aber, es wird mir nachgesehen: wir hatten nämlich den allerschönsten Sonnenuntergang zum Abschiedsabend am Strand und DAS sind wirklich schöne Bilder…   Nach dem Abendessen fuhren wir noch mal an „unseren“ Strand, um den Sonnenuntergang ganz nah zu erleben.   Natürlich lief da noch mehr als …

frühstücksphilosophie mit dem goldkind (jahresrückblick)

Beim Erstellen des schnellen Jahresrückblickes in meinem Facebookprofil, bin ich auf einige von mir dokumentierte Gespräche mit meinen Kids gestoßen. Dieses hier hat mich heute sehr berührt, daher möchte  ich es hier teilen. „mama, ist omas herz gebrochen?“ „wieso denkst du das?“ „na, weil sie doch gestorben ist.“ „nein, es ist nicht gebrochen, es hat aufgehört zu schlagen.“ „und wenn es nicht mehr schlägt, ist man tot?“ „ja, genau. so ist das bei allen menschen. irgendwann hört unser herz auf zu schlagen und wir sterben.“ „aber wenn man tot ist, wacht man nicht mehr auf, oder?“ „stimmt, dann wacht man nicht mehr auf.“ (überlegt, dann freudestrahlend): „aber dann kommt ein prinz und küsst die oma und sie wacht wieder auf und tanzt mit ihm!“♥ was für eine schöne idee. ich habe es nicht übers herz gebracht, ihr zu sagen, dass das nur im märchen geht und nicht in wirklichkeit. das merkt sie noch früh genug. und bis dahin stelle ich mir mit ihr vor, wie die oma mit einem prinzen tanzt. ♥ Diese Woche ist der …

sentimental journey

So. Alle Kuchen sind gebacken und verziert, das kleine Kind schläft und ich nutze ein paar ruhige Augenblicke, bevor die begeisterten Geburtstagshorden aus Schule und Kita zurückkommen. Der kleine Kerl war glücklich heute früh. Ein bisschen aufgeregt und übersteuert, aber glücklich. Und ich habe mich gestern noch bis spät in die Nacht mit den Vorbereitungen beschäftigt und dabei allerhand Erinnerungen kommen lassen. Ich habe Darth Vader gebacken und daran gedacht, wie lange ich gewartet habe, bis ich ihn in den Armen hielt. Dann habe ich Brownies gebacken und mich daran erinnert, wie ich beim Ultraschall erfahren habe, dass es ein Junge wird. Was für ein Moment! Der Kitakuchen musste verziert werden und mir fiel wieder ein, wie schön ich seine Geburt fand, trotz abruptem Ende mit Vollnarkose. Die schönste aller drei Geburten für mich. Und so habe ich meinen Abend verbracht, Geschenke verpackt, Kerzen aufgesteckt, ein Glas Wein getrunken. Irgendwann kam der Vater der Kinder mit Blumen für den Bub nach Hause, und als wir ins Bett gingen und wie immer auf dem Weg alle …

Schokoladenkuchen in Darth-Vader-Form

die dunkle seite der macht

Ich hab’s getan. Für mein Geburtstagskerlchen. Hier ist mein Darth Vader-Kuchen und ich bin gespannt auf das Gesicht vom Bub morgen früh. Die Macht ist sowas von mit mir. Anna Luz de León on Google+

geburtstagsherzen

Und das sind die Zitronenherzen mit Konfetti galore. Ich liebe es, wenn eins meiner Kinder Geburtstag hat. Nicht nur freue ich mich natürlich darüber, dass ich sie habe und sie wieder ein Jahr älter geworden sind, ich genieße es auch, all das Drumherum zu veranstalten: bunte Kuchen, Geburtstagsblumen, besonderes Geschenkpapier, Kerzen und Smarties… Ein wenig versetzt mich das immer in meine eigene Kindheit zurück und bringt dieses wunderbare Gefühl von Vorfreude, Spannung und purem Glück zurück: Geburtstag! Ein besonderer Tag. Anna Luz de León on Google+