Die Adventszeit ist meine Lieblingszeit im Winter. Der alles andere als meine Lieblingsjahreszeit ist – vielleicht liebe ich die Vorweihnachtszeit auch deshalb so sehr. Sie bringt mich bis zum Jahresende. Und in diesem Jahr will ich das wieder schreibend tun. Täglich schreibend. Adventsbloggen quasi, so wie 2013 oder 2014. Oder in all den Jahren, als ich hier zu dieser Jahreszeit tägliche Adventskalender und Weihnachtsmojo gebloggt habe.

Auf diesem Blog gibt es schon jede Menge weihnachtlichen Content, von Rezepten, über Buchtipps, Geschichten über Weihnachtstraditionen bis hin zu Weihnachtsfilmen. Immerhin habe ich mit Berlinmittemom schon zehn Weihnachtsfeste gefeiert.

Social Media kills Blogging

Aber der Blog widersetzt sich mir schon seit geraumer Zeit. Instagram und TikTok killen das Bloggen langsam und stetig und viele meiner langjährigen Kolleginnen schließen eine nach der anderen ihre Blogs. Vielleicht ist das folgerichtig, vielleicht ist die Zeit des Bloggens, so wie wir es kannten und betrieben haben unwiderruflich vorbei. Für mich ist der Moment aber noch nicht gekommen.  Vielleicht kommt er auch nie, ich weiß es nicht.

Ich hänge an Berlinmittemom, ich liebe meinen Ort im Internet, das Schreiben, die Möglichkeit, mich hier auszudrücken. Und ja, Instagram war und ist noch immer meine liebste Social Media App, aber sie kann für mich niemals (m)einen Blog ersetzen. 2500 Zeichen oder ein perfekt geschnittenes Reel sind nicht bloggen. Und nein, jemand, der auf Instagram postet, ist kein*e Blogger*in. Sorry, not sorry. Das Tempo gefällt mir dort nicht, das schnelle Auftauchen und wieder Verschwinden von Beiträgen, Stories, Videos und den dazugehörigen Kommentaren, nichts bleibt, nichts kann man wiederfinden, ganze Gespräche verschwinden und alles wird dabei irgendwie gleich belanglos. Mir fehlt das Beständige, das Nachhaltige der Inhalte dort. Als alleinige Plattform taugt das nicht für mich.

Die Strategie: Blog on

Wenn ich meinen Blog zu fassen kriegen will, hilft mir immer nur, regelmäßig zu schreiben. Ohne zu enges Korsett von Redaktionsplänen oder Abgabeterminen, ohne Kooperationen oder den Druck, einem Kunden etwas recht machen zu müssen. Nur schreiben, für mich und für euch, die ihr noch hier seid. So wie während des Morgenseitenprojekts im letzten Sommer oder während des Roadtrips.

Um das Blogjahr gut abzuschließen und um für mich einen schönen Start in die Adventszeit zu haben, beginnt also heute ein neuer Zyklus des regelmäßigen Schreibens hier: adventsbloggen wie früher. Es wird bestimmt das ein oder andere Rezept geben (eine Runde Plätzchenbacken ist schon durch, die zweite startet heute), aber ansonsten kann hier thematisch alles auf euch zukommen.

By the way: ist hier noch wer? Ich freu mich über ein kurzes Winken in den Kommentaren und ansonsten auf 24 Tage Schreiben im Advent.

58 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, daß das Bloggen verschwindet, Es mag sich verändern und die Blogger-Community scheint kleiner geworden zu sein. Aber es wird immer Menschen geben, denen mentalitätsmäßig das Bloggen mehr liegt als die anderen Social Media Formen. Vielleicht sollten wir alte Formen wieder neu beleben: In Kommentaren diskutieren, Stöckchen oder auch auf interessante Bloginhalte anderer verweisen …

    • Hier, ich bin noch da und freue mich immer so wenn ich ein Lebenszeichen lese. Am liebsten lese ich deinen Blog, mag aber auch die Stories oder Beiträge bei Instagram gerne. Das bloggen hat sich mit Sicherheit verändert durch Social Media, nur sind deine Leser immer noch die gleichen Personen die mit dir zusammen älter werden und denen die schnelle Welt von Instgram und Co vielleicht auch oft zu viel ist und die einen gut geschriebenen Blogbeitrag bevorzugen.

  2. ich bin da, bleibe und freue mich über Beiträge hier oder auf Instagram!

  3. Ich bin noch hier und freue mich darauf, hier die nächsten 23 Tage und vielleicht wieder darüberhinaus von Dir zu lesen.

  4. Ich freue mich auf deine Texte hier, besonders im Advent! Aber ich stöbere auch immer wieder in den älteren Posts, vorallem wenn gerade ein Kind eieder altersmäßig zu rinem Driner zur Zeit des Erscheines des Artikel ist :). Ganz liebe Grüße

    • Ich bin auch noch da! Freue mich sehr auf den Adventsblogg – zumal mich gerade Corona erwischt hat…

  5. Ich freue mich sehr regelmäßig, also täglich im Advent, von Dir zu lesen. Und ich mag Blogs auch wegen der Langlebigkeit mehr als Instagram.

    • Ja, hier, ich bin noch da und ich bleibe auch! Ich liebe Deinen Stil und Dein großes Herz. Manchmal denke ich, es wäre schlau mich bei Insta abzumelden, denn das Schnelle und Wurschtelige dort droht bei mir, das Bücherlesen zu killen. Aber auch dort sehe ich Dich gern und auch andere Profile finde ich noch, die mich interessieren. Aber je älter ich werde, desto ruhiger darf es in meinem Habdy werden … Ich freu mich jedenfalls auf Deine Advents-Impulse!

      • Ich freu mich mega hier wieder von dir zu lesen….und auch wenn es lange Pausen gibt, das ist okay. Nur ganz aufhören….da würde mir echt was fehlen. Dein Schreibstil, deine Ehrlichkeit und Sensibilität Themen zu beleuchten, hinterfragen oder einfach rauszulassen. Passt! Eine wunderschöne Adventszeit für dich und deine Fam. Lg Carola

    • Ich bin überhaupt kein regelmäßiger Leser von Blogs oder generell am Handy oder PC. Vielleicht auch, weil sich mein Job inzwischen zum großen Teil digital bewegt. Aber wie schon in anderen Kommentaren zu lesen, greife ich gerne auf deine Artikel zurück, suche manchmal konkret nach Themen. Ich höre einfach gerne von dir und allem, was du zu teilen hast. Freue mich also auf deine Adventsschreiberei.

  6. Doch ich lese noch mit, und ich mag deinen Blog.
    Aber manchmal ist es so, dass ich denke- ich würde so gern Mal etwas darüber lesen , was du über die Situation im Iran denkst. Die Zeiten sind unruhig….
    Aber vielleicht hast du auch etwas geschrieben und ich habe es verpasst, weil ich nicht regelmâssig lese

    • Liebe Anna,
      wie schön, dass Du das Schreiben wieder aufnimmst! Ich lese Deine Beiträge so gerne und freue mich auf alles, was noch kommt.
      Herzliche Grüße, Bettina

    • Liebe Anna,
      ich freue mich immer sehr, wenn Du bloggst und lese gerne Deine Texte.
      Liebe Grüße,
      Anne

    • Jaaaa, ich bin noch da und freue mich immer von Dir zu lesen.
      Ich liebe Deine Texte und hoffe, dass Dein Blog noch lange aktiv ist.
      Danke, liebe Anna!
      Sabine (die, die Dir den allerbesten Hund zu verdanken hat ;))

      • Liebe Anna,
        bitte schreibe weiter. Ich finde deine Texte so gut, sowohl hier auf deinem Blog als auch auf Insta,
        Grüßchen
        Jana

  7. Ein herzliches Winken zurück :-)
    Ich freue mich sehr darüber, täglichdeine Gedanken lesen zu dürfen. Es wird wie immer eine große Freude sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Ich hoffe doch sehr, dass die Blogs nicht verschwinden. Ich lese sehr gerne mehr und folge einigen, am einfachsten wenn ich die Möglichkeit habe, mich einzutragen, um bei neuen Beiträgen Infos zu bekommen.. Ixh freue mich auf f Deibe Beiträge. Instagram ist nett, aber mein Herz schlägt für Blogs…

  9. Ich lese hier seit vielen Jahren mit und würde mich sehr freuen, wenn der Blog nicht geschlossen wird. Lese manchmal auch ältere Texte nochmals, suche Rezepte und jedes Jahr im November gehe ich die Blog Beiträge zu den Weihnachtsbüchern durch. Nur um dann festzustellen, dass wir “leider” alle Bücher schon haben ;-)
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine wunderschöne Adventszeit!
    Viele Grüße, Malu

    • Bin da. Freue mich immer auf Deine Beiträge! Und ich lese nur Blogs, kein Insta, TikTok,…

  10. Ich winke mal. Ich mag Deinen Blog sehr. Ich komme oft über Instagram hierher und gucke auch oft Deine Stories dort. Aber ich lese auch total gerne hier nach, wenn Ihr verreist, suche Rezepte oder lese, was Du über die großen Kinder schreibst. Es wäre schade, wenn es das nicht mehr geben würde.

  11. *wink* Ich mag deinen Blog sehr, sehr gerne und ich bin froh, wenn er bleibt und du ihn weiter füllst!

  12. Ich freu mich auch schon sehr auf deine 24 Tage im Advent. Lese immer noch gern bei dir und stöbere auch öfter in alten Beiträgen.

  13. *winkt*
    Hier um zu bleiben. Dein Blog ist so wertvoll. Ich stöbere oft immer wieder in den Buchtipps, den Darß Beiträgen und bald vermutlich auch verstärkt wieder im “Leben mit Teenies”. Nein, 2500 Zeichen reichen nicht für das, was Du zu sagen hast. Und Du triffst so oft mitten ins Herz. definitiv: Yes, blog on!

  14. Ich bin noch da und lese gerne mal slow, ohne hektisch zu suchen oder mich zu ärgern wo der Beitrag jetzt ist… Ich liebe Weihnachten und Rituale und ich weiß, bei dir bin ich da genau richtig! Let the gemütliche Weihnachtszeit start! Danke für deine Texte und Gedanken ❤️

  15. Liebe Anna,
    ich freue mich von dir zu lesen und hoffe, dass Blogs weiterhin bestehen. Ich lese einige Blogs nach wie vor sehr gerne und regelmäßig und Social Media ist auf keinen Fall ein Ersatz.
    Liebe Grüße und eine wundervolle Adventszeit wünscht dir Julia

  16. Juhu! Ich bin noch da und ich lese wahnsinnig gerne von Dir!! Unbedingt weitermachen!
    Vielen Dank vorab und in Vorfreude auf deine Texte! Einen schönen Advent wünscht Cornelia aus Düsseldorf

  17. Hallo, ich freue mich immer über all deine Beiträge. Vermisse ein bisschen die Freitagslieblinge.
    Sehr gerne höre ich auch deinen Podcast auf Spotify.
    Alles Liebe aus Österreich

  18. Schön hier wieder etwas lesen zu können.
    Ich hatte schon die Befürchtung, dass auch dieser tolle Blog verschwindet.
    Ich wünsche eine schöne Adventszeit.

  19. Julia Kannmamamachen Antworten

    Liebe Anna,
    Aber hallo wird hier noch mitgelesen. Wie schön, dass du immer wieder Lust und Energie findest hier etwas zu schreiben. Ein Blog wie deiner ist und bleibt ein Schatz! Ich nehme an einen Kalendertürchen Schreibkurs mit täglichen Impulsen teil und ahne wieviel Disziplin dafür nötig sein wird. Aber ich freu mich drauf und auf deine Texte!
    Sei herzlich gegrüßt von Julia

  20. Winke, winke!!! Das ist schöner als jeder Adventskalender…Ich freue mich drauf, in Deinem Tempo und alles wird gut!

    • Ich winke auch! Und freue mich sehr auf die Adventszeit mit Dir. Ich habe schon so viel hier gelesen, gelacht und mal eine Träne verdrückt… wie schön, dass Du weiter machst. Herzliche Grüße, Susanne

  21. Herzliche Grüße zum Advent aus dem Westerwald!!
    Ich freue mich auf deinen täglichen Beiträge!

    • Wie schön, ich freue mich auf deine Texte!
      Ich lese nur noch Blogs, weil mich so gestört hat, wie viel Zeit ich bei Insta&Co “verdaddelt” habe… Deshalb habe ich mich vor einem Jahr überall abgemeldet und ehrlich gesagt nur sehr wenige Profile wirklich vermisst. Umso schöner, wenn diese in ihren Blogs trotzdem zu lesen sind :)
      Eine wunderbar kerzenscheinige Adventszeit wünsche ich dir und deinen Lieben!

  22. Ich bin noch hier! :-)
    Lange Zeit hatte ich „meine“ (also von mir regelmäßig gelesenen) Blogs aus den Augen verloren – zu viel anderes los im Leben. Über den Roadtrip bin ich wieder hier gelandet und hätte fast aufgegeben, seitdem jeden Abend mal kurz zu schauen, ob nicht doch ein neuer Beitrag von dir online ist. Bin deshalb froh, dass ich heute auf den fast letzten Drücker doch wieder etwas von dir lesen konnte! :-)
    Mir sind Insta und Co. zu substanzlos und inflationär. Ich freue mich, hier immer mal wieder in deinen Alltag reinzuschnuppern, eine andere (und doch ähnliche) Familienperspektive zu bekommen, abzugleichen, etwas zu übernehmen oder anders zu machen.
    Vielen Dank für diese Möglichkeit! :-)

  23. Ich winke auch mal fröhlich in die Runde und freue micht sehr darauf, dass du wieder schreibst!
    Deine Husarenknöpfe/Engelsaugen sind hier seit Jahren die beliebtesten Plätzchen im Haus. Dieses Jahr würde ich mich ja total freuen, wenn du uns ein bisschen in die Adventskalender deiner Kids luschern lässt ;o)

    Alles Liebe <3
    Nadine

  24. *wink * Ich bin hier und freue nich, dass du noch bzw. immer wieder bloggst!
    Ich bin gespannt, was uns hier in der Adventszeit erwartet!

    Liebe Grüße,
    Ricarda

  25. ….hallelujah du bist wieder da….fühl dich dolle umarmt…..ich freue mich so
    herzlichst
    annette

  26. Mir geht es wie dir, liebe Anna! Mag viel lieber Blogs lesen als mich bei Instagram tummeln. Ich freue mich daher sehr, in der Weihnachtszeit täglich deine Gedanken zu lesen. Viele Grüße, Bo

  27. So hübsch Instagram auch ist, in dieser Vorweihnachtszeit lese ich bei vielen, dass sie sich so unter Druck fühlen, es alles perfekt machen zu wollen, wegen der “leuchtenden Kinderaugen”. Und ganz ehrlich, ich glaube, viel von dem Druck kommt gerade von Instagram und den ganzen perfekten Bildern, in denen berufstätige Mütter meinen, einem Ideal der 50er Jahre nacheifern zu müssen, und neben Haushalt, Job und Kindern jetzt auch noch Weihnachten zu wuppen – und das alles auch noch harmonisch zu bebildern, damit es auch alle sehen. Also: wir sind dann auch selber schuld, wenn wir das Vergleichen mitmachen, in dem wir unsere perfekten Bilder in den Ring werfen.
    Insofern mag ich Blogs eigentlich per se lieber – auch wenn viele davon ähnlich perfekt sind. bzw. alles das nicht thematisieren, was nicht ins schöne Bild passt.
    Insofern bin ich sehr gespannt auf Deine 24 Posts und freue mich aufs Lesen.

  28. Hallo , ich bin auch noch da und freue mich auf deine klugen Gedanken im Advent. Vielen Dank dafür

  29. Oh wie schön liebe Anna, ich freue mich riesig. Fühle mich gerade sehr beschenkt von dir! Ich lese hier gefühlt schon immer und IMMER SO SO GERNE! Und freue mich, dass du uns hiermit einen ganz besonderen Adventskalender schenkst

  30. Anna-Leena Marti Antworten

    Ja, es fühlt sich schon fast nostalgisch an, Blogs zu lesen. Aber sooo schön nostalgisch, danke vielmals, dass Du dir die Zeit nimmst, ich freu mich drauf, mit zu lesen!

  31. Carmen Baumgartner-Pötz Antworten

    Ich lese dich sehr gerne am Blog. Alles was du über Insta sagst im Vergleich zum Bloggen stimmt zu 100 Prozent. Auch für mich ist Instagram noch die netteste Social Media Umgebung, aber so so flüchtig…

  32. Ich bin natürlich auch noch hier. Ich freue mich sehr über dein Projekt und auch wenn ich einen Tag verspätet einsteige mit dem Lesen, nehme ich mir vor, mir das zum Adventsritual zu machen. Ich vermute ja mittlerweile fast, dass das Bloggen sogar mal wieder sehr wertvoll sein könnte, über den persönlichen Wert, den es für dich oder mich hat, hinaus. Gerade Entwicklungen wie die auf Twitter zeigen doch, wie schnelllebig Social Media ist und wie schnell jahrelang gepflegte Netzwerke verschwinden können. Da finde ich es gut, einen Ort zu haben, an dem du deine Bubble hast und wenn es auch nur ein Grundstock ist. Ich habe mir auch vorgenommen, wieder regelmäßig zu schreiben, auch wenn ich diese ganzen Konflikte zwischen „eine professionelle Beratungseite sein und sehr persönlich weiterhin bleiben wollen“ natürlich auch habe, aber ich suche meinen Weg.
    Wie schön das du noch da bist, Ana.

  33. Hallo,
    ich bin noch da und freue mich riesig, leider krankheitsbedingt erst heute (3.12.), nun täglich von dir lesen zu können. Du schreibst echt toll und ich finde deinen Blick auf die Dinge inspirierend. Lieben Gruß und eine wunderschöne Adventszeit, Maria

  34. Hallo Anna,
    wie schön! Oft schaue ich hier vorbei, um zu sehen, ob es etwas Neues gibt. Deine Texte haben mich schon oft sehr berührt und inspiriert, und daher freue ich mich, in Deiner adventlichen Blogserie wieder von Dir zu lesen! :) Dir und Deiner Familie eine wunderbare Adventszeit, Corinna

  35. Noch da, seit Jahren still dabei und jede Woche schaue ich mal vorbei, ob du vielleicht Lust hattest zu schreiben ♥️

  36. Grosse Freude bei einer stillen Leserin! Bitte nicht aufhören, ich lese deine Texte wirklich sehr gerne.

  37. Stefanie Reithofer Antworten

    Liebe Anna,
    nun habe ich nach langen Wochen des Wartens mal wieder von dir lesen dürfen und konnte nicht aufhören, obwohl ich eigentlich hätte arbeiten sollen! Euren Sommerroadtrip habe ich in den Sommerferien verschlungen. Und auch jetzt habe ich gebannt deine bisherige Adventszeit an einem Stück runter gelesen. Werde morgen wohl wieder mal reinschauen, um nicht hinterherzuhinken! Bitte höre nicht auf zu schreiben! Lass dich nicht kleinkriegen von empathielosen gefrusteten Menschen. Ich liebe es, von dir zu lesen! Auch in Zeiten, in denen es uns nicht gut geht, du machst mich nicht neidisch, nein, ich spüre in deinem Schreiben das wahre Leben, ungefiltert und vor allem großherzig. Bitte bleib weiter dran, für dich und für uns :)
    Alles liebe Steffi

  38. Hi! Ich lese es jetzt erst und freue mich sehr, dass du hier schreibst. Seit vielen Jahren liebe ich deine Texte. Ich habe mich irgendwann in der Adventszeit Mal wieder von Insta abgemeldet, weil es mir zu viel Lebenszeit geklaut hat und mich bis jetzt noch nicht wieder angemeldet. Bestimmt verpasse ich dort ne Menge, aber dafür habe ich die Weihnachtszeit ganz anders genossen.
    Danke für deine Texte!

  39. Ich bin auch noch da und freu mich sehr von dir zu lesen, weil nicht auf Insta bin!

schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: